Pferderennen ist der populärste Sport auf Mauritius und es ist wirklich aufregend diese spannende Atmosphäre an Renntagen zu spüren. Das Pferderennen ist ein großes lokales Ereignis und eine Menge Leute auf Mauritius sind dem Pferderennen verfallen. Man kann deshalb an jedem Renntag mit mehr als 30.000 Besucher rechnen. Die Saison beginnt in der Regel im April und endet Ende November. Im Durchschnitt sind es 9 Pferde pro Rennen (einige gehen auf maximal 12 Pferde) und es gibt 8 Rennen an jedem Renntag. Das erste Rennen startet 12:45 Uhr und das letzte 17:00 Uhr.

champ-de-mars
Pferderennbahn Mauritius

Der Mauritius Pferderennen Club, gewöhnlich als der Champ de Mars genannt, wurde sehr früh gegründet. Die ersten Rennen vom Mauritius Turf Club fanden im Juni 1812 auf dem Champ de Mars statt. Eingeweiht am 25. Juni 1812, startete genau an diesem Tag auch das erste Rennen in der mauritischen Geschichte. Bis der Mauritius Turf Club gegründet wurde, war die Rennstrecke ein Truppenübungsplatz. Es ist erstaunlichereise der älteste Pferderennen Club in der südlichen Hemisphäre und der zweitälteste der Welt. Innerhalb der Rennstrecke befindet sich eine Statue von König Edward VII vom Bildhauer Prospero d’Epinay und und das Malartic Grabmal, ein Obelisk für einen Französisch Gouverneur.

Es gibt die Möglichkeit sich das Pferderennen vom “La Plaine” anzuschauen, das ist der mittlere Teil, innerhalb der Rennstrecke, was ein ganz besonderes Erlebnis ist. Auch wenn Sie auf diese Weise nicht das ganze Rennen verfolgen können, da die Sichtweite sehr begrenzt ist, ist es doch sehr beeindruckend, wenn die Pferde direkt vor Ihren Augen vorbeilaufen. Eine andere Möglichkeit das Pferderennen zu erleben, ist von den Sitzreihen, entweder auf der Seite der Rennstrecke oder von ganz oben auf dem Gebäude.

horses
9 Pferde pro Rennen

Andere Zuschauer wiederum verfolgen das Rennen lieber auf einer großen Leinwand und am Ende des Rennens springen sie auf und feuern die kommenden Pferde an der Ziellinie noch einmal so richtig an. Oder Sie beobachten das Pferderennen von einer privaten Lodges aus. In der Regel sind diese den Mitgliedern des Mauritius Turf Club oder den Mitgliedern der Stallungen vorbehalten.

Für den Zugang zu den inneren Bereichen ist am Eingang ein Eintrittsgeld von 150 RS zu zahlen. Frauen und Kinder zahlen in der Regel nicht. Einmal drinnen, haben Sie Zugang zu allen öffentlichen Plätzen innerhalb des Geländes. Wenn Sie im Urlaub zufällig an einem Renntag hier sind, lohnt es sich wirklich, sich unter die Menge der wettsüchtigen Einheimischen zu mischen. Die Eintrittskarten für den Stehbereich reichen von Rs 50 bis Rs 100.

Ein kleiner Tipp wie Sie zur Pferderennbahn kommen:

Um den Champs de Mars zu Fuß zu erreichen, nehmen Sie den Express-Bus von Grand Bay (alle 30 Minuten) zum Nord Terminal in Port Louis (Endstelle), von da brauchen Sie ca. 20 min um die Rennbahn zu erreichen. Folgen Sie einfach der B29 Straße (Parallelstraße zur Autobahn), laufen am zentralen Markt (auf der linken Seite) vorbei, dann biegen Sie links auf die Sir William Newton Street ab, dann geradeaus zum Garten der Port Louis-Kathedrale, wo Sie dann rechts direkt auf die Lislet Geoffroy Straße gehen und dann links auf die Pope Hennessy, welche Sie direkt zum Champs de Mars führen wird.

horseracing
Spannende Atmosphäre

Wenn Ihnen der Bus nicht zusagt, können Sie sich immer noch ein Taxi schnappen, was Sie auf jeden Fall auch zum berühmten Champs de Mars bringen wird.