Ausflugsziele

Neben den vielen vorgelagerten Inseln rund um Mauritius (Ile aux Cerfs, Coin de Mire, Ile Ronde, Ile Ambre und viele andere mehr) gibt es auch im Zentrum der Insel mehr als nur Zuckerrohr zu entdecken.

Eine Liste lohnenswerter Ziele

  • Der Vulkankrater von Trou aux Cerfs im Herzen von Curepipe. Trou aux Cerfs ist ein 605 m hoher, längst erloschener Vulkan. Der Krater hat einen Durchmesser von 300 m und ist etwa 85 cm tief und entstand vor einigen Millionen Jahren und ist heute durch Schlamm, Wasser und dichte Vegetation bedeckt. In der Mitte des Kraters befindet sich ein kleiner See. Traumhafter Ausblick über die Westküste.
Mauritius-Ausflugsziele
Ausflüge in die atemberaubende Natur der Insel
  • Die siebenfarbige Erde von Chamarel (im Süden). Ein Naturwunder und wirklich sehenswert. Auf dem Weg dorthin der höchste Wasserfall von Mauritius (90m). Die Landschaft von Chamarel ist wirklich einzigartig, es ist der einzige Ort auf der Welt, wo man eine Tonerde in 7 Farben an einem Ort findet. Die Farben dieser einzigartigen Dünen sind rot, braun, violett, grün, blau, lila und gelb, lila und rot dominieren.
  • Chamarel – ein Ort direkt an und in den Hängen der südlichen Westküste gelegen. Geniessen Sie die sagenhafte Aussicht über die Westküste und auf Le Morne und vor allem, halten diese auch mit Ihrer Kamera fest, sowie auch die üppige Vegetation ringsherum. Es ist wirklich ein schöner Wasserfall, einige betrachten ihn als den besten auf Mauritius. Drei verschiedene Ströme stürzen im freien Fall von fast 100 Metern hinunter in die Schlucht. Verschiedene Restaurants bieten auch etwas für den Hunger zwischendurch. Bilder Chamarel. Des Weiteren gibt es hier einen Hochseilpark. Eintritt kostenpflichtig!
  • Der Botanische Garten von Pamplemousses – einer der schönsten botanischen Gärten überhaupt. Nördlich von Port Louis gelegen. Es ist der älteste botanische Garten auf der südlichen Hemisphäre. Der spektakuläre Garten wurde 1767 von Pierre Poivre gebaut. Der Botanische Garten ist berühmt für seine riesigen Wasserlilien, Gewürzgarten und einzigartige Sammlung von 85 Sorten von Palmen aus Mittelamerika , Asien, Afrika und den Inseln rund um den Indischen Ozean.
  • Port Louis – Port Louis – Port Louis ist die Hauptstadt von Mauritius und wurde 1735 von dem bekannten französischen Gouverneur Mahe de Labourdonnais gebaut. Port Louis ist von einer Bergkette umgeben, genannt die Port Louis Moka Range.Die Hauptstadt Port Louis hat sich im Laufe der Jahre viele historische und koloniale Gebäude bewahrt. Eins von ihnen ist die Festung, namens Port Adelaide oder La Citadelle, welche 1835 von den Briten gebaut wurde.
port-louis-street-people
Port-Louis - Street people

Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Port Louis gehören die Caudan Waterfront , Port Louis Basar, Polizeikaserne, Mauritius Chinatown und das alte Port Louis Theater.

Die Hauptstadt hat auch drei Museen, diese sind, das Blue Penny Museum (wo eine von vier ungestempelten Briefmarken der Blauen Mauritius ausgestellt ist), das Mauritius Natural History Museum und das Mauritius Stamp Museum. Ebenfalls dazu gehört auch das größte und älteste Postamt auf Mauritius in Port Louis, was sich in der Nähe der Caudan Waterfront befindet. Im Stadtzentrum gibt es eine Reihe von Gebäuden im französischen Stil, die den Charme von Port Louis noch erhöhen

  • Grand Bassin – heiliger See der Hindus. Er soll eine Verbindung mit dem heiligen Fluss in Indien, Ganges, haben. Sie finden Ihn, wenn Sie der großen kupferfarbenen Statue folgen. Eindrucksvoll, mit welch einem Detail diese Statue von Shiva gestaltet wurde. (Diese Statue kann man sogar von der Autobahn aus sehen, wenn man vom Flughafen Richtung Port Louis fährt). Grand Bassin, auch bekannt als Ganga Talao ist ein See in einem abgelegenen Berggebiet, der sich  tief im Herzen von Mauritius befindet. Die Hindu-Gemeinde vollzieht jedes Jahr am Shivaratri / “Shivas Great Night” eine Wallfahrt, an diesem Tag ehren sie Lord Siva. Neben dem See gibt es noch einen Tempel, gewidmet Lord Shiva und anderen Göttern, einschließlich Hanuman und Lakshmi.
  • Château de Labourdonnais –holen Sie sich bei einem Besuch im Château de Labourdonnais ein wenig von der mauritischen Geschichte des 19. Jahrhunderts zurück, welches sich im Herzen eines Naturanwesens in Mapou befindet. Dieses majestätische Herrenhaus wurde 1859 von dem einflussreichen Christian Wiehe gebaut und  2006 von Jacques Wiehe, einem professionellen Architekt restauriert. Es befindet sich in der Mitte eines riesigen Gebietes von Obstgärten und Gärten.
chateau-labourdonnais
Chateau de Labourdonnais

Die Obstgärten bieten fünfzig Sorten von hundert Jahre alten Mangobäumen, Gewürzbäume wie Muskat und Nelken, sowie mehrere exotische Obstbäume, wie den Jacot Apfel, die Sapote, die Jamalac und der Kythira Pflaume. Entlang dem Weg erhalten Sie auch noch die Möglichkeit, die Riesen Aldabra Schildkröten im Park kennenzulernen.

Sie werden auch einige Highlights finden, wie die Herstellung von Rum Konfitüren, Fruchtgelees, Fruchtsäfte und Sorbets und anschließend erhalten Sie auch die Möglichkeit, Produkte aus der Brennerei oder den Obstgärten zu probieren.

  • Eureka – eine eindrucksvolle Villa in Moka, an der Rückseite der um Port Louis gelegenen Berge. Hier können Sie einen wunderschönen Garten mit Wasserfall geniessen und Ihren Hunger im Restaurant stillen. Das Eureka-Haus wurde restauriert und 1986 als Museum eröffnet und somit auch der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Das Museum verfügt über Bereiche die der Musik gewidmet sind, Kunst, Antike Karten, chinesische und indische Haushaltswaren und skurrile Apparate wie eine Dusche aus der Kolonialzeit.
  • Schifffahrtsmuseum in Mahebourg – sehen Sie hier die Geschichte von Mauritius und erfahren Sie wie die verschiedenen Kolonialmächte die Insel einnahmen und wieder an das nächste Land verloren haben.
  • Der Krokodilpark ’La Vanille’ im Süden. Hier sieht man nicht nur Krokodile. Auch andere Tiere, wie Riesenschildkröten, kleinere Reptilien, Affen etc. kann man hier finden. Bilder vom Krokodilepark . Gelegen in der Nähe des berühmten “Riviere des Anguilles ‘Fluss, der La Vanille Crocodile Park, ist er eine erstaunliche Anziehung eines Naturschutzgebietes. Es gibt Bananenstauden, Bambus, schöne Palmen, tropischen Regenwald und eine exotische Fauna. Hinzu kommt, dass Sie mehr als 20.000 Arten von Insekten zu sehen bekommen! Verpassen Sie nicht die weltweit größte private Sammlung von prächtigen Schmetterlingen zu besuchen! Neben der Anmut der wilden Krokodile, betrachten Sie es als die Gelegenheit, ihr Fleisch im Le Crocodile affamé Restaurant zu probieren, welches Teil des Reservats ist. Eintritt kostenpflichtig.
  • Rochester Falls – Ein nicht sehr hoher Wasserfall im Süden der Insel, jedoch sehr schön anzusehen, da dort das Wasser über Basaltsäulen herabfällt. Auch gibt es die Möglichkeit in dem unterhalb liegenden Becken ein erfrischendes Bad zu nehmen.
  • Gris Gris, der südlichste (und wildeste) Punkt der Insel. Einer der wenigen Plätze ohne vorgelagertes Riff. Bilder zu Gris Gris
  • Die Pferderennbahn Champ de Mars in Port Louis. Die zweitälteste Rennbahn weltweit. Von Mai bis November jeden Samstagnachmittag Pferderennen.
  • Domaine Les Pailles: Freizeitpark südlich von Port Louis mit erstklassigen Restaurants, Kolonialhäusern, nachgebauter Rumdistellerie und angrenzendem Naturpark.
  • Teetour – Route de the: Lernen Sie die Geschichte des mauritianischen Tees kennen. Auf 3 Etappen durch die Teefelder und dem Zentrum der Insel von der Domaine des Aubineaux (ein altes Herrenhaus in Forestside, Curepipe) über die Teefabrik in Bois Cheri nach St. Aubin einer sehr alten Fabrik mit Museum und Restaurant im Süden der Insel. Lernen Sie dort auch mehr über die Destillation des Rums. Bilder von BoisCherie
  • Domaine du Chasseur – Jagdgebiet im Südwesten mit ausgezeichnetem Restaurant. Die Domaine befindet sich in der Nähe von Mahebourg, im Herzen von üppigem Grün. Das natürliche Jagdrevier umfasst Herden von rund 1000 Hirschen und Hunderten von Wildschweinen. Die Naturliebhaber können seltene Arten von Bäumen und geschützten Arten, sowie den berühmten Windhover Turmfalke bewundern.
  • Le Val Naturpark – ein privater, im südlichen Zentrum in den Bergen der Insel gelegener Naturpark. Eintritt kostenpflichtig.

    Es ist ein bezaubernder Ort und auf jeden Fall einen Besuch wert, wenn Sie die authentische unberührte Seite und Flora der Insel kennenlernen wollen. Im Le Val Naturpark kann man in natürlich angelegten Teichen Garnelen, Aale und Süßwasserfische beobachten.

le-val-nature-park
Le Val Nature Park

Es werden Anthurien in Gewächshäusern angebaut, Wasserfelder voller Kresse, die viele kreolische Gerichte ergänzt und auch Affen, Hirsche und Riesenschildkröten fühlen sich im Park zu Hause. In der Mitte des Parks befindet sich ein sehr schöner See. Erleben Sie eine interessante und entspannte Zeit im Val Naturpark Le, nicht ohne Mückenspray!

  • Domaine des 7 Vallees – die Zufahrt zu diesem Naturpark finden Sie von Vacoas aus kommend hinter dem Mare aux Vacoas. Hier können verschiedene Freizeitaktivitäten (Quad, Wandern, Lunch, Dinner, uvm.) gebucht werden. Klicken Sie hier um mehr über die Domaine zu lesen.
  • Casela Park: Ein Tier- und Naturpark im Westen der Insel, oberhalb von Flic-en-Flac an der Straße nach Tamarin gelegen. Hier haben Sie die Möglichkeit mit größeren Katzen spazieren zu gehen, als man sie von zu Hause kennt ;-). Des weiteren werden Quad- und Segway-Touren angeboten. Sie können an dem Text wahrscheinlich schon herauslesen, dass man eine Eintritts- bzw. Nutzungsgebühr für diesen Park entrichten muss. Casela Park Bilder
  • Die Salinen von Tamarin (auch Salzpfannen genannt). Sehen Sie vor Ort, wie Meersalz gewonnen wird.
  • Mauritius Glass Gallery & Hands of Fame – Hier können Sie sehen wie aus Altglass neue Dinge hergestellt werden. Bemerkenswert auch die Austellung der berühmten Hände. Hier hat man die Hände verschiedener lokaler und internationaler Berühmtheiten in Glass gegossen. Vielleicht möchten Sie ja auch einen Handabdruck von sich selbst erstellen lassen? (kostenpflichtiger Eintritt)
  • Wanderer können 2 schöne und recht anstrengende Touren im Black River Nationalpark machen. Eine Tour führt zu einem Wasserfall, die andere auf das Hochplateau des Nationalparks. Beide Touren setzen eine gewisse Belastbarkeit voraus. Es geht entweder über Stock und Stein und ab und zu muss man auch mal einen Bach überqueren (keine Brücken vorhanden, man hüpft von Stein zu Stein) oder es geht doch recht kräftig bergauf. Black River Gorges Nationalpark ist ein Nationalpark im hügeligen südwestlichen Teil von Mauritius. Er wurde im Black River Gorges Naturschutzgebiet gebaut, um die natürliche Vegetation der Insel zu retten und ihn zu einer der wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu machen. Der Black River Gorges Nationalpark schützt das meiste des verbliebenen Regenwaldes auf der Insel und ist die Heimat vieler Arten von wilden Tieren und Vögeln. Im Park können Sie viele einheimische Pflanzen und Tiere finden.
  • Ile aux Cerf;Die wohl bekannteste Insel und auf jeder Porstkarte zu sehen. Bilder von Ile aux Cerf
  • Das Zuckermuseum l’Aventure du Sucre sehr schön gemacht und erzhält die Geschichte von Mauritius, da sehr nahe zum Botanische Garten von Pamplemousses, vielleicht beide zusammen machen!? Bilder Aventure du Sucre
  • Recht Neu der Curious Corner of Chamarel, mit Kindern ein muss, wenn man Chamarel besucht. Curious Corner Bilder
  • Last but not least können Sie natürlich auch die verschiedenen Berge der Insel besteigen. Dies sollten Sie aber nur unter der Leitung eines erfahrenen Führers unternehmen. Auch sollten Sie sich auf ein frühes Aufstehen einrichten, denn es kann im Laufe des Tages sehr heiß werden und den Aufstieg zur Tortour werden lassen. (Kostenpflichtig)

Video

Neu von uns ist Explorer Mauritius Aktivitäten, dort sind SIe wirklich alle gelistet und profitieren Sie von der günstigen Onlinebuchung.

Explore Mauritius