Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Mauritius verkauft zucker an Südzucker

Neuigkeiten von und über die Insel
Forumsregeln

Beitragvon Mitleser » Do Jul 17, 2008 13:47

Marco Polo.:
1: Hast du ( hier im Forum ) jemals vorher von einem Chinesen-Problem gelesen?
Bedenke, wie lange es das Forum gibt und die Vielfalt der Themen.

2: Hast du oder ein anderes Forumsmitglied jemals in Mauritius selber von einem Chinesenproblem in MRU gehört oder gelesen ?

3: Ist dir das Wort selber ( in Bezug auf Mauritius ) mal begegnet ?

Frage jetzt an dich:
Gibts denn nun ein Chinesenproblem oder nicht?

It's that easy

Mitleser
moris explorater
moris explorater
 
Beiträge: 37
Registriert: Fr Apr 04, 2008 19:31
Wohnort: Bad Homburg

Info Mauritius Annonce
 

Beitragvon Inbe » Do Jul 17, 2008 14:24

Hallo Mitleser,

man kann auch alle Probleme zerreden bzw. zerschreiben. Von einem Chinesenproblem auf Mauritius habe ich schon vor einiger Zeit in deutschen Medien als auch vor Ort gehört.

LG
Inbe
Inbe
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 906
Bilder: 24
Registriert: So Apr 22, 2007 18:40

Beitragvon Marco Polo » Do Jul 17, 2008 16:14

Hallo Mitleser, habe hier zuerst davon erfahren. Muss aber zugeben dass meine Kontakte zur Mauritianischen Bevölkerung nicht so umfangreich sind wie diese von Sundri, die ja dort quasi Familienanschluss hat. Habe mich nur gewundert, dass sie es einzelnen Europäern so schwer machen, nach Mauritius zu emigrieren (500.000,- Euro Eigenkapital, falls das noch stimmt), und dann wird fluchs eine Siedlung für 20.000 Chinesen aus dem Boden gestampft. Das verwirrt mich irgendwie. :roll:
Liebe Grüße Marco Polo
Benutzeravatar
Marco Polo
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1418
Registriert: Sa Jan 14, 2006 5:12

Beitragvon ewa » Do Jul 17, 2008 17:45

Hallo,

ist ja wohl nicht das einzig Verwirrende:
abgeworbenes Hotelpersonal wird, laut Einheimischer, durch englisch sprechendes indisches Personal ersetzt.
Nächste Frage an die dort Lebenden: mehrfach kamen wir bei meinem diesjährigen Aufenthalt auf das Thema "Visum" zu sprechen.
Was ist dran an der Erklärung: alle Länder der EU sind für Visums-Freiheit für Mauritianer, außer Frankreich. Deshalb die Schwierigkeiten bei der Erteilung.
Frankreich befürchtet eine Überflutung mit Mauritianern als Einwanderer.
Weiß jemand was dazu?

Grüße von
ewa
Schmerzen lindern O H N E Chemie
-------------------------------------------------
wer nicht reist, kann nichts erzählen
ewa
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1355
Bilder: 317
Registriert: So Okt 09, 2005 15:40
Wohnort: 48268 Greven

Beitragvon Mitleser » Do Jul 17, 2008 23:55

Inbe.:
Ich habe nur Fragen gestellt. das sogenannte Chinesenproblem ist schlicht aus der Luft gegriffen.
Wenn man etwas nicht kennt und es wird neu in den Raum gestellt...
Na? Wie nennt man das.?

Geschichtliche Reminiszenz.: Es gab hunderte von Jahren in Deutschland kein "Juden-Problem" bis es die Nazis in den 20 er Jahren "entdeckten". spr.: kreierten.
Man hat also ein "Problem" herbeigeredet...das es vorher gar nicht gab.
Und so sehe ich das auch bei dem "Chinesen-Problem"

DAS ist übrigens haarscharfgenau das Gegenteil von dem,was du "zerreden bzw. zerschreiben." nennst.:

Es ist das kreieren und neuschaffen und "Groß machen" eines Pseudo-Problems, daß es vorher gar nicht gab.
Was folgt denn daraus.? Haben wir das nicht in DEU in den 30er Jahren bis 1945 erlebt.?
Selbst ohne die späteren kriminellen Folgen ist ein derartiges Vorgehen ein Verbrechen. mindestens im philosophischen Sinne...wenn nicht mehr.

Übrigens.: Der ugandische Diktator Idi Amin hat auch einmal ein "Inder-Problem" "entdeckt".
Auch hier ist das Ergebnis bekannt.
Daher.:
Chinesen-Problem.? Neee...danke.!

Bestenfalls kannst du in DEU von einem "Türken-Problem" reden. Das gibt es tatsächlich.
Aber das hat nichts, überhaupt nichts, mit diesem Thema zu tun.
Andere Baustelle...völlig andere Baustelle.!

Jedoch.: Wenn andere in Mauritianer und sonstige Insider von diesem Problem auch nichts wissen...

Anbei.: Ich bin zu oft selber in M und habe außerordentlich gute Kontakte dahin. Ich habe runter telefoniert und gefragt.
Ergebnis.: negativ.

Das wars.
Mitleser
moris explorater
moris explorater
 
Beiträge: 37
Registriert: Fr Apr 04, 2008 19:31
Wohnort: Bad Homburg

Beitragvon Mitleser » Do Jul 17, 2008 23:59

Marco Polo.: Es sind 500.000 US $ ...nicht Euro. Wird sich aber auch ändern.
Wahrscheinlich im Zuge der Verhandlungen mit France und EU weg. der Visa-Freiheit.

Daß die sonstige Einwanderungs-Politik von M. komisch ist.? Was ist daran neu.?
Mitleser
moris explorater
moris explorater
 
Beiträge: 37
Registriert: Fr Apr 04, 2008 19:31
Wohnort: Bad Homburg

Beitragvon Mitleser » Fr Jul 18, 2008 0:21

Was zum nachdenken und schmunzeln :
Weil es so ein schöner Abend ist.:
Wenn 20.000 Chinesen einwandern dürfen mit Mini-Mindestlöhnen:

Warum findet ein spitzfindiger Euro-Weißer nicht einmal heraus,was das wirklich ( juristisch ) auf sich hat.?
...und klagt vor dem mauritian supreme court auf "Gleichberechtigung"
Diese gibt es in M. nämlich auch.
Anschließend darf er zu den Mini-Löhnen ( wie denen der Chinesen auch ) einwandern...und "Mauritius genießen"
LOL Ich lach mich schlapp.
Aber ganz auszuschließen ist das nicht.

...Dann gibt es bald ein "Germanen-Problem" in M. ROFLMAO !
Mitleser
moris explorater
moris explorater
 
Beiträge: 37
Registriert: Fr Apr 04, 2008 19:31
Wohnort: Bad Homburg

Beitragvon Sundri » Fr Jul 18, 2008 1:47

Hallo Mitleser,

vergessen wir das "Chinesenproblem" und Lehrerinnen, die du offensichtlich nicht magst. Aber wenn du schreibst, dass das Judenproblem erst 1920 begann, dann klammerst du das MIttelalter aus,hm, und das Ghetto in Venedig und Shakespeares Kaufmann... :ob

Nix für Ungut! Sundri
Bild
Benutzeravatar
Sundri
mari bon connaisance lor moris
mari bon connaisance lor moris
 
Beiträge: 252
Bilder: 94
Registriert: Mo Jul 02, 2007 23:43
Wohnort: Hessen

Beitragvon Mitleser » Fr Jul 18, 2008 9:54

Sundri.:
Ich habe geschrieben.:"Es gab hunderte von Jahren in Deutschland kein "Juden-Problem" bis es die Nazis in den 20 er Jahren "entdeckten". spr.: kreierten."
Zitat Ende
Damit und in den folgenden Sätzen wollte ich klar machen ( und warnen ) daß man Probleme kreieren kann d.h. neu schaffen kann.
Die Nazis haben das bekanntlich getan. Viele viele Generationen vorher gab es das ( spr : Juden-Problem ) nicht.!
Und:
Du gibst mir Recht = Zwischen dem Mittelalter und der Nachkriegszeit des 1.Weltkrieges liegen "Jahrhunderte" ?
Dann stelle es auch bitte nicht als "Widerspruch" dar.
Sondern als Zustimmung.
Und:
Venedig liegt bekanntlich nicht in Deutschland weder bei Shakespeare...noch das Ghetto.
Auch die Judenverfolgungen im alten Spanien und im römischen Reich wirst du in dem Gedanken,den ich hier meine nicht uinterbringen können.
Weder von der Geographie her...noch in dem eigentlichen Leit-Gedanken,auf den ich zurückkommen möchte.:

"Einen Umstand ( der vorher gar nicht da war ) -->> völlig neu als "Problem" zu kreieren ( das vorher gar nicht da war )
-- um dann sich selber als Löser "des Problems" an die Macht zu bringen.
Sowas artet in der Regel in Diktatur und Macht-Mißbrauch aus"

Zu Lehrern könnte ich das ähnlich aufdröseln...ist aber nicht Gegenstand des Forums.
Lassen wir es dabei.

Ich komme aber auf meine ursprüngliche Antwort zurück.:
Außer deinem post gibt es in M. kein "Chinesen-Problem"
Also setze auch keines in die Welt.

Fußnote zum Schluß:
Ich habe das Forum durchforstet:
Während des 2.Weltkrieges wurden Juden in M. interniert.
Du kannst jetzt fragen:
England und Juden waren doch auf der selben Seite ( gegen die Nazis ) .
Warum wurden dann Juden auf englischem Hoheits-Gebiet - noch dazu weitab von Europa interniert ( in einem Lager ) ?
Viel Spaß.
Mitleser
moris explorater
moris explorater
 
Beiträge: 37
Registriert: Fr Apr 04, 2008 19:31
Wohnort: Bad Homburg

Beitragvon Marco Polo » Fr Jul 18, 2008 17:16

Mitleser hat geschrieben:Marco Polo.: Es sind 500.000 US $ ...nicht Euro.


Danke für die Korrektur Mitleser, hatte es nicht mehr genau in Erinnerung. :ploppop
Liebe Grüße Marco Polo
Benutzeravatar
Marco Polo
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1418
Registriert: Sa Jan 14, 2006 5:12

Info Mauritius Annonce
 
VorherigeNächste

Zurück zu Mauritius News



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast