Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Vorschlag für ruhige romantische Flitterwochen

Alles zu Hotels und Unterkünften in Mauritius.
Forumsregeln

Beitragvon Luna_Mondfee » Di Okt 11, 2005 21:52

Hi Shader.
Sorry fürs lange warten, uns hat es gesundheitlich ganz schön aus der Bahn gehauen, aber bevor die Erinnerung noch mehr verblasst schreib ich mal lieber jetzt schnell ein paar Eindrücke nieder:

Also die Meinung meines Mannes und mir ist, daß es ein wirklich gut gewähltes Reiseziel für unsere Flitterwochen war, ein Urlaub, den wir so noch nicht hatten und wohl auch nicht so schnell wieder haben werden (u.a. wg Preis :wink) ). Ich muß dazu sagen, daß wir normalerweise in unseren Strandurlauben etwas mehr an Action, will sagen Animation bzw Angebot an Aktivitäten gewohnt sind, wir sind seit ein paar Jahren überzeugte Robinson-Fans, haben uns aber für die Flitterwochen ganz bewußt etwas anderes ausgesucht, und haben es auf Mauritius und im Les Pavillons im Speziellen auch gefunden.

Ausflüge haben wir nur zwei gemacht, auch wenn mich noch viel mehr an der Insel interessiert hätte, aber wir wollten diesesmal unbedingt den Schwerpunkt auf Erholung legen, und so ein Ausflug ist schon ziemlich stressig, selbst wenn man sich nicht so viel bewegt.

Hervorheben möchte ich dabei unseren Delfinausflug: Wir haben am Strand gebucht, eine Katamarantour mit der *Sunset Cruiser*, angeblich, und soweit wir das beurteilen konnten stimmt das auch, der grösste Katamaran in der Gegend und so wie wir es gesehen haben der EINZIGE, der auch wirklich mal den Motor ausstellt und segelt. Wir hatten eine Crew bestehend aus fünf jungen, lustigen und flippigen Kerlen, die aber wirklich wussten, was sie da taten. Alle wussten tadellos, wie man segelt, und was das wert ist haben wir bei den Delfinen gesehen. Wir wurden vorher schon gewarnt, daß das manchmal in eine wahre Hetzjagd ausartet, und leider leider ist das auch so, die Tiere wurden einmal so sehr von den Speedboten eingekreist, daß sie nur noch verstört im Kreis schwammen und nicht mehr wußten wohin. Und das für die paar Menschen, die in den Booten sassen, teilweisen waren nur zwei Leute in einem Speedboot, das hat uns alle auf dem Katamaran sehr wütend gemacht. Ein Katamaran kann natürlich den Tieren nicht so schnell hinterher, das war aber auch gar nicht nötig, denn dadurch, daß wir den Motor aus hatten fühlten sich die Tiere ausgerechnet von dem grössten Schiff am wenigsten gestört und so haben wir sie wohl von allen am nächsten zu sehen bekommen, ein Delfin kam sogar direkt zu uns zum *Hallo* sagen, er schwamm einmal direkt um den Katamaran herum, zeigte nochmal seinen Bauch und verschwand, das löste bei den rund 40 Gästen an Bord begeistertes Quietschen aus. Man merkte auch, daß bei uns alle glücklich damit waren, die Tiere einmal in dieser riesigen Zahl aus der Nähe zu sehen, als wir sahen, wie in ca 100 m Entfernung sogar Einige vergnügt aus dem Wasser sprangen war richtig Jubel angesagt, da war es vollkommen unwichtig, daß es ziemlich weit weg war und deswegen wohl auch niemand diese Szene auf Foto hat. Ich würde sowieso dazu raten, das Fotografieren eher zu vernachlässigen, so verpasst man einfach das wahre Erlebnis, die Tiere zu sehen. Als ich sah, daß ich ein schönes Bild hatte hab ich die Kamera weg getan und nur noch den Moment genossen.

Zum Hotel:
Zimmer:
Wir wurden in ein Superiorzimmer upgegradet, passiert angeblich öfter, ich kann also nichts genaues zu den Standardzimmern sagen, aber was wir so von aussen gesehen haben sind die vollkommen ausreichend und angeblich sind die Superior auch grad mal 4qm grösser, und die dürften wohl zur Hälfte für das Bad draufgehen, das bei den Superior wirklich unnötig gross ist, da hätte sich eine halbe Fussballmannschaft umziehen können.
Ich habe hier im Forum gelesen, daß alle Zimmer zur Zeit renoviert werden und kann das bestätigen ...... wobei *renovieren* in diesem Fall heisst *neu streichen*, das Gelb, was man aus den Katalogen kennt wird durch türkis ersetzt, ansonsten bleibt alles gleich. Wände und Schränke werden, auch von innen, also komplett neu gestrichen ...... mit einer Farbe, die bestialisch stinkt, wir hatten leider so ein Zimmer. Es hat uns fast umgehauen, als wir zum ersten mal in das Zimmer kamen, die erste Nacht war wirklich übel, wir haben dann immer im Bad das kleine Fenster offen gelassen, das glücklicherweise vergittert war, und auch nachts die Terrassentür offen gelassen.
Die Roomkeeper nehmen sich wirklich ausführlich Zeit für das Zimmer machen, soll wohl auch sein, wenn jeden Tag das Bett komplett neu bezogen wird, dafür einen :ploppop Daumen runter gibts allerdings auch, ein grosszügiges Trinkgeld bedeutet nicht automatisch, daß man dann auch ein besonders sauberes Zimmer bekommt. Ich habe gleich am zweiten Tag unserem Zimmermädchen einen 10€ Schein in die Hand gedrückt, das hat sie allerdings lediglich dazu animiert uns ständig anzubieten, auf einen tollen Markt zu bringen, wo man ja viel günstiger einkaufen kann als dort, wo die Reiseleiter einen hinbringen. Das Zimmer ist in den zwei Wochen leider nur gefegt, kein einziges mal gewischt worden. Das habe ich daran gemerkt, daß der Fleck im Bad, den ich durch verlorenen Haarschaum verursacht habe nach zwei Wochen immer noch geklebt hat. Und die Flaschen- und Glasränder unserer Vorgänger waren auch nach unseren zwei Wochen immer noch auf dem Badewannenrand, da wir die Badewanne aber nicht genutzt haben war uns das grundsätzlich schnuppe.
Hellhörig sind die Zimmer übrigens wirklich, aber auch nicht mehr als anderswo, ich kenn das aus den südlichen Urlaubsländern eigentlich gar nicht anders. Wir empfanden das nicht als übermäßig störend.

Die Gartenanlage ist schlichtweg eine Wucht, es ist auch wohltuend, daß das Hotel so vergleichsweise wenige Zimmer hat, der Strand hat mir von allen vier Hotels an dem Küstenabschnitt bei uns am besten gefallen, die zwei Palmenreihen machen es einfach traumhaft schön, dort zu liegen.
Schnorcheln ist allgemein eine Pracht, am genialsten aber finde ich es, daß nur ein paar Meter ins Wasser rein von unserem Liegeplatz schon so unglaublich viel zu sehen ist, eine wahre Rush-Hour an Fischen, die sich überhaupt nicht an Dir stören, im Gegenteil, wenn Du noch Brötchen mitbringst und verteilst bist Du ihr bester Kumpel. :wink) Mit Schnorcheln hätte ich Stunden zubringen können, aber auf jeden Fall Schuhe anziehen, es macht wirklich keinen Spass auf tote Korallen zu treten und ein wenig weiter draussen liegt so viel auf dem Sand, daß sich dort jederzeit ein Steinfisch prima verstecken könnte, und auch mit nackten Füssen auf eine von den fetten Seegurken zu treten ist sicher kein Vergnügen.

Das Essen:
Ist absolute Geschmackssache, deswegen halte ich mich da mit Kommentaren mal zurück, wir haben auf jeden Fall gemerkt, daß es für uns besser ist, wirklich nur noch in Hotels mit reiner Buffetauswahl zu gehen. :lol: Es waren einige Dinge in punkto Essen, die gingen wirklich gar nicht, so wurde uns unser Honeymoondinner zum Beispiel total verdorben, ausgerechnet auf unseren letzten Abend dort gelegt (das Datum kann man nicht selber auswählen) mußten wir auf jeden der vier Gänge (im französischen Stil, also winzige Portionen optisch hübsch angerichtet) mindestens 20 Minuten warten, so daß sich der Magen längst wieder geschlossen hatten und wir dementsprechend auch nicht mehr hungrig waren.

Der Service:
...... ist so ne Sache, stets überaus bemüht aber auch immer wieder total chaotisch. Unglaublich, daß es eine noch schlimmere Bürokratie gibt als die deutsche :mrgreen: , nun ja über die drei Durchschläge für die Billardmünzen an der Rezeption haben wir ja noch lächeln können, aber es war halt teilweise einfach zu chaotisch.
Im Hauptrestaurant zum Beispiel hat man das Gefühl, daß zig Leute für Deinen Tisch zuständig sind, einer nimmt Deine Zimmernummer entgegen, einer bringt Dich zum Tisch, einer fragt nach Getränken, einer BRINGT dann die Getränke, einer bringt das Brot usw usw, auch das führt immer wieder zu Wartezeiten, denn komischerweise muß man dort wirklich alles mit Zimmernummer und Unterschrift quittieren, auch die Sachen, die nun wirklich für alle im Hotel gratis sind. Weiss der Geier warum, Statistik vielleicht.
Der Service im Strandhotel am Mittag war aber ehrlich gesagt eine Katastrophe, die Kellner waren schlecht gelaunt, stumm, patschten einem die Sachen so auf den Tisch, vergassen die Getränke und kriegten es so gut wie nie auf die Reihe, daß wir, unseres Zeichens zwei Pärchen, evt auch zwei Zimmernummern und somit zwei Rechnungen brauchen, denn mein Mann und ich hatten mittags das Essen und die Getränke sowieso all inklusive, Jasmin und Andreas aber nicht.
Komischerweise waren genau dieselben Angestellten am selben Abend in der angrenzenden Tam Tam Bar um ein vielfaches besser gelaunt und auch besser in den Bestellungen, obwohl es auch da immer wieder vorkam, daß wir nur eine Rechnung bekamen, als uns das zu bunt wurde haben wir in diesen Fällen einfach Jasmins und Andreas' Cocktails mit auf unsere Rechnung genommen, und die waren somit auch all inklusive, da kann ich dem Hotel nur sagen:Selbst schuld, wenn die es nicht hinkriegen.
Die Cocktails übrigens sind einsame Spitze, allein dafür hat sich unser all inklusive schon gelohnt, ich habe nicht ohne Grund die Cocktailkarte fotografiert! :mrgreen:

Wenn Ihr mal einen romantischen und etwas einsamen Platz sucht empfehle ich Euch die Hollywoodschaukeln abends im Eingangsbereich, das Plätschern der Brunnen ist wirklich ganz ganz toll, da hätte ich den ganzen Abend sitzen können.

Ich bin gespannt, wie Eure Eindrücke nach Euren Flitterwochen so sind denn ich betone nochmal deutlich, daß das natürlich ganz subjektive Eindrücke von uns sind, jeder erlebt seinen Urlaub anders.
Zum Beispiel waren wir ganz begeistert von den vielen verschiedenen und überaus zutraulichen Vögeln, meine Lieblinge waren die ....... wie schreibt man die, angeblich heissen sie *Bül Bül*, aber da die Vögel grade morgens in massiger Anzahl im Restaurant unterwegs sind und natürlich auch häufiger mal was fallenlassen mag sich so macher dadurch auch gestört fühlen, wir fanden es toll!

Bild
"..... and it's a beautiful sky!"
Benutzeravatar
Luna_Mondfee
content sa forum la
content sa forum la
 
Beiträge: 50
Registriert: Mo Apr 04, 2005 11:19
Wohnort: Bochum

Info Mauritius Annonce
 

Beitragvon Luna_Mondfee » Di Okt 11, 2005 21:53

sorry Doppelpost, da hat der Server gehangen :O)
Bild
"..... and it's a beautiful sky!"
Benutzeravatar
Luna_Mondfee
content sa forum la
content sa forum la
 
Beiträge: 50
Registriert: Mo Apr 04, 2005 11:19
Wohnort: Bochum

Beitragvon shader76 » So Okt 16, 2005 17:48

HI Luna

MEGA VIELEN DANK für diesen ausführlichen Reisebericht.
Du glaubst gar nicht wieviel mir das bringt alles.

Alles in allem hört sich ja dein Urlaub sehr schön an
und ich denke du bist bestimmt sehr zufrieden,
da man eh nicht alles (selbst bei so einem Urlaubspreis) perfect haben kann.

Ich hätte da noch ein paar Fragen und zwar kannst du
den Transfer vom FH zum Hotel etwas erläutern
(Wie war das?,von wem wird man abgeholt
woher erkennt man die und hat man noch zeit vorher am FH Geld zu wechseln wenn ja wo ? )

Die zweite Frage ist : Bekommt man Equipment fürs Schnorchlen
vom Hotel gestellt ?
Gibt es viele Seeigel usw so dass man am STRAND
( nicht im Meer ) nicht barfuß laufen sollte ?
(Habe mir gestern Badeschuhe gekauft)

Die nächste Frage :O) :wink) Hattet Ihr ein Candle Light Dinner ?
wenn ja wie war es ?


Habt ihr Sand usw mitgenommen wenn ja gab es da Komplikationen ?


Bitte entschuldige die ganzen Fragen aber ich bin tierisch aufgeregt (kennst du bestimmt)
Vielen Dank nochmal Luna für deine Mühe


BESTE GRÜßE
-shader76-
Benutzeravatar
shader76
jette ene coup d'oeil
jette ene coup d'oeil
 
Beiträge: 21
Registriert: Sa Aug 06, 2005 19:13
Wohnort: Köln

Beitragvon Luna_Mondfee » So Okt 16, 2005 20:08

Hi Shader.
Na, dann versuche ich mal, Deine Fragen nach bestem Wissen und Gewissen zu beantworten *g*

Transfer:
Da müsst Ihr Euch gar keine Gedanken machen.
Zunächst muss man sich in die Schlangen stellen zur Passkontrolle, da lernt man zum ersten mal die übermäßige Bürokratie kennen, das dauert ziemlich lange, aber man hat ja keine Wahl, danach kommt Ihr nach unten in die Hallen, wo die verschiedenen Reiseunternehmen und auch einige Bankschalter sind, man wird quasi sofort von verschiedenenen Reiseleitern abgefangen und dem zugehörigen Schalter zugewiesen. Bei uns konnten sie sogar sehr gut deutsch, alles kein Problem. Die erklären einem dann, daß man *da drüben* (die Schalter sind in Sichtweite) Geld wechseln kann und sie nennen einem die Nummer des Busses, der einen zum Hotel bringt. Also geht man dann erstmal Geld wechseln und dann nach draussen, wird dann in der Regel schon von einem Kofferträger abgefangen (Trinkgeld bereithalten, die machen das auch nicht aus reiner Freundlichkeit :wink) ) und die fragen auch nach der Busnummer, so daß man gar nicht selber suchen muß. Die Busse sind meistens so kleiner 6-Sitzer, der Fahrer übernimmt das Verpacken der Koffer, Ihr müsst gar nichts weiter tun als Euch reinsetzen und dann auf der Fahrt schonmal ein wenig *Insel gucken*.

Schnorcheln: Equipment gibts vom Hotel gestellt, an der Wassersportstation, natürlich auch wieder gegen Zimmernummer und Unterschrift. :mrgreen: Wenn man will kann man sich aber auch bei nem Strandverkäufer mit Material eindecken oder (billiger) in La Gaulette, da muß man dann aber mit nem Taxi hin.
Ist aber besser, wenn man eigene Strandschuhe dabei hat, geht nicht ohne Schuhe ins Wasser, am Strand gehts auch ohne, man sollte aber nicht gedankenverloren irgendwo lang spazieren, überall im Sand hats tote Korallen, ich hab immer aufgepasst, wo ich hintrete, sonst hätts weh tun können.

Sand usw haben wir nicht mitgenommen, wurden allerdings auch nicht kontrolliert, es gab wohl einige, die auch mal ne kleine Muschel vom Strand mitgenommen haben, ich denke, wenn man die in ein Federmäppchen oder so tut guckt da keiner nach. Ich weiss auch nicht, ob der Sand so toll zum mitnehmen ist, er ist ziemlich grob und hat viele Stückchen kaputte Korallen, Muscheln, Steinchen etc drin.
Seeigel haben wir gesehen, aber nur im Wasser an Steinen etc. Schön beim Schnorcheln zu beobachten.

Candlelight Dinner hatten wir, ich hatte oben ja schon ein wenig dazu geschrieben:
Es waren einige Dinge in punkto Essen, die gingen wirklich gar nicht, so wurde uns unser Honeymoondinner zum Beispiel total verdorben, ausgerechnet auf unseren letzten Abend dort gelegt (das Datum kann man nicht selber auswählen) mußten wir auf jeden der vier Gänge (im französischen Stil, also winzige Portionen optisch hübsch angerichtet) mindestens 20 Minuten warten, so daß sich der Magen längst wieder geschlossen hatten und wir dementsprechend auch nicht mehr hungrig waren.

Ich will Euch nicht die Vorfreude darauf verderben, aber wir waren doch ziemlich enttäuscht, es hatte halt nichts gemein mit den Bildern, die man so kennt mit einem einsamen Tisch am Strand im Sonnenuntergang, es erinnert doch schon ein wenig an Massenabfertigung, man sitzt im Hauptrestaurant, lediglich die Tische sind etwas anders geschmückt, es gibt feste Tage dafür (ich glaube immer donnerstags), man bekommt gleich beim Einchecken eine Karte mit dem Datum drauf, man kann sich den Tag also auch nicht selber aussuchen, und es gibt eben viele Paare, die das Dinner gebucht haben, und mit denen sitzt man bei schönem Wetter zusammen in einer Ecke im Hauptrestaurant im Freien, wenn man das Pech hat und es regnet an dem Abend sogar an einem ganz normalen Tisch im Hauprestaurant. Naja, die Romantik denken wir uns dann einfach mal dazu. :lol:
Bild
"..... and it's a beautiful sky!"
Benutzeravatar
Luna_Mondfee
content sa forum la
content sa forum la
 
Beiträge: 50
Registriert: Mo Apr 04, 2005 11:19
Wohnort: Bochum

candlelight Dinner

Beitragvon Jassy » Mo Okt 17, 2005 11:32

Hallöchen,

also wegen dem Candlelight-Dinner kann ich empfehlen einfach mal bei Manie nachzufragen ob es nicht im anderen Restaurant möglich wäre.
Wir hatten ja am 21.9.05 dort geheiratet und eigentlich wollten sie uns zum Dinner auch ins Restaurant stecken, wir haben aber mal höflich nachgefragt ob es keine Alternative gibt, und schon hatten wir einen mega romantischen und toll geschmückten Platz unten im Strandrestaurant under einem Pavillon. Es war suuuuuuuper schön und ausser uns war da auch kaum jemand, im Hintergrund spielten die Musiker. Das Essen war vorzüglich und wir hatten einen ganz besonderen Service. Romantik pur !!!!!!
Fragt doch einfach mal ganz nett nach, eigentlich versuchen die einem alle wünsche zu erfüllen.
Das Dinner für Honeymooner ist bestimmt deswegen donnerstags weil da keine Trauungen im Hotel vorgenommen werden.

Ich wünsch Dir viel Spaß im Les Pavillons. Für uns waren es die schönsten 2 Wochen !!!!

Liebe Grüße, Jasmin
Benutzeravatar
Jassy
moris explorater
moris explorater
 
Beiträge: 25
Bilder: 17
Registriert: Mi Feb 23, 2005 0:07
Wohnort: Hassloch/Pfalz

Beitragvon Luna_Mondfee » Mo Okt 17, 2005 13:29

Hi Jassy Bild Alles klar bei Dir und Andreas?

Das mit der Verlegung des Essens ins *Provence* hätten wir ja auch gern gehabt, womöglich hätte da das Essen auch besser, weil überhaupt nach etwas geschmeckt :mrgreen: aber das hat doch donnerstags zu. :-? Wenn die das mit den Öffnungstagen also nicht ändern wird für die Honeymoondinner eben doch nur das EDM übrig bleiben ..... obwohl ........ wir hätten Mani fragen sollen, ob wir unser Essen in der Tam Tam haben können, die kleinen Appetizer, die sie da um 18:30 immer gereicht haben waren einsame spitze! :ploppop Klar, ist ja derselbe Koch, der auch die Chickensandwiches macht *mjam*!
Bild
"..... and it's a beautiful sky!"
Benutzeravatar
Luna_Mondfee
content sa forum la
content sa forum la
 
Beiträge: 50
Registriert: Mo Apr 04, 2005 11:19
Wohnort: Bochum

Beitragvon shader76 » Sa Nov 05, 2005 11:13

Sind wieder zurück aus dem LES PAVILLONS. (23.10 - 31.10.2005)

Mein Reisebericht folgt in Kürze. Kann schon mal sagen dass ich SEHR begeistert bin.

Es war das reinste Paradies!!

Meinen Reisebericht werde ich in ein neues Thread schreiben, gebe hier aber den Link hierfür.

Beste Grüße

-shader76-
Benutzeravatar
shader76
jette ene coup d'oeil
jette ene coup d'oeil
 
Beiträge: 21
Registriert: Sa Aug 06, 2005 19:13
Wohnort: Köln

Beitragvon shader76 » So Nov 13, 2005 17:14

Hallo an alle

mein Reisebericht ist fertig :cool:

Hier der Link
Mein Reisebericht LES PAVILLONS

beste grüße
-shader76-
Benutzeravatar
shader76
jette ene coup d'oeil
jette ene coup d'oeil
 
Beiträge: 21
Registriert: Sa Aug 06, 2005 19:13
Wohnort: Köln

Beitragvon diver63 » Di Mär 07, 2006 16:25

Hi,

wenn das Candlelight-Dinner nicht an dem Tag Eurer Hochzeit war, was habt ihr dann direkt nach der Trauung gemacht.
Lieben Gruß
diver63

Bild
diver63
moris explorater
moris explorater
 
Beiträge: 41
Registriert: Mi Mär 01, 2006 21:23
Wohnort: zw. Hamburg und Hannover

Beitragvon axel » Mi Mär 08, 2006 11:08

diver63 hat geschrieben:Hi,

wenn das Candlelight-Dinner nicht an dem Tag Eurer Hochzeit war, was habt ihr dann direkt nach der Trauung gemacht.

Diver63, sowas gehoert nicht hierher :wink) :lol:
Axel
Die Sonne scheint mir auf den Bauch - das soll sie auch (Heinz Erhardt)
Always Look On The Bright Side Of Life (Monty Python)
Benutzeravatar
axel
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 702
Bilder: 5
Registriert: Di Sep 28, 2004 15:29
Wohnort: house and home in St. Antoine, working in Viersen

Info Mauritius Annonce
 
VorherigeNächste

Zurück zu Mauritius Hotels-Unterkünfte



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast