Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

La Reine Creole

Alles zu Hotels und Unterkünften in Mauritius.
Forumsregeln

La Reine Creole

Beitragvon alex04 » Mo Nov 16, 2009 16:59

La Reine Creole!

Liebe Mauritiusfreunde,

vor kurzem haben wir – meine Frau und ich – einen nahezu perfekten Urlaub auf Mauritius verbracht. Nahezu (!), denn die Besonderheiten der Pension La Reine Creole – z.B. die Lage der Unterkunft – sowie das Verhalten des Inhabers – übrigens ein Deutscher – waren mit dafür verantwortlich, dass unser Urlaub fast zu einem Desaster geworden wäre. Zum Glück haben wir rechtzeitig den Anker gezogen und sind trotz hoher Zusatzkosten abgereist.
In den traumhafetn Norden nämlich. Aber das nur am Rande.

Warum schreibe ich das ganze? – Es wird vielen ähnlich gehen, wie uns:
Man möchte einen günstigen, selbst gestalteten Urlaub verbringen, fernab des Massentourismus, und trotzdem in Sichtweite des Meeres in einem Milieu, wo man Land, Leben und Leute 10 Tsd. km fern der Heimat kennenlernen kann. Die Homepage des Pensionsbetreibers suggeriert das zwar, aber nach unserer Meinung zu unrecht. Denn die Realisierung unserer oben genannten Urlaubsziele sind aus unserer Sicht von dieser Pension aus nur sehr schwer möglich. Wir waren also Opfer eines Irrtums, der eine Menge Geld gekostet und Ärger verursacht hat.

Zur Pension

Was hat uns gefallen:
Die Pension wurde wirklich sehr nett und geschmackvoll restauriert, gestaltet und eingerichtet. Außerdem wird sie sehr sauber geführt und, wäre nicht die Lage der Pension so höchst zweifelhaft, hätte sie uns wirklich sehr-sehr gut gefallen. Zudem ist die Inhaberfamilie (Frau und Kinder), bis auf den Inhaber, ganz reizend.

Was hat uns nicht gefallen:

1. Die Pension liegt direkt an einer Hauptstraße (ca. 50 Meter entfernt) mit viel Lärm und Verkehr. Es handelt sich hierbei um eine Hauptverkehrsader der südlichen Insel!
2. 20 Meter hinter der Pension sind Ferienappartments, wo sich unter Umständen Dauerparty-Gäste aufhalten können – Jedenfalls war das bei uns so. Und der Inhaber von La Reine Creole war nicht bereit und auch nicht in der Lage seine Gäste vor diesem Lärm zu schützen.
3. Die Pension ist weit entfernt vom nächsten (angenehmen) Strand. Und zwar nicht 4 sondern eher 5-6 km. Erreichbar nur über die oben genannte „Autobahn“, was mit dem Fahrrad oder zu Fuß nur mit erheblichen Risiken verbunden ist.
4. Der „Haus-Strand“ oder das Meer, welches man in einer Entfernung von 100 Meter von der Terrasse aus sieht, ist bei näherer Betrachtung nicht mehr als eine Schutt und Matschmulde
5. Die Pension liegt unmittelbar an einer slumartigen Siedlung, wo man abends sicher keine gemütlichen Urlaubsspaziergänge unternimmt.
6. Rund um das Haus sind einige kleinere und größere Müllkippen, die auch das Gesamtbild Pension sehr traurig erscheinen lassen.
7. In der nächsten Ortschaft (la Gaulette) gibt es zwar ein paar Mini-Einkaufsmöglichkeiten, aber sonst fast nichts zu sehen, erleben, einzukaufen usw.. Auch hat diese Ortschaft kaum Charme, außer vielleicht einem wirklich nettem Lokal / Restaurant am Ortsende, das empfohlen werden kann.
8. Der Inhaber der Pension hat sich im sachlich geführten Konflikt sehr beleidigend gegenüber uns – als Touristen – geäußert.
9. Auch schließt der Inhaber seine Verträge in € ab. Hat zur Konsequenz, dass wenn man das nicht beachtet und mit Rupien bezahlen möchte, er – der Inhaber – einem den entgangenen Devisengeschäftgewinn in Rechnung stellt.

Lange Rede kurzer Sinn:

Für jemand, der wie wir, 10 Tsd. km fliegt und Urlaub, Erholung, ein wenig schönen Strand haben möchte, erwartet in dieser Pension eher eine nett geführte Autobahnraststätte und sicher kein günstiger Geheimtipp. Geeignet ist diese Pension eindeutig für durchreisende Rucksacktouristen – warum nicht? – aber sicher nicht für Dauerparker.

Alexander Malauschek

alex04
nouvo
nouvo
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo Nov 16, 2009 16:46

Info Mauritius Annonce
 

La Reine Creole

Beitragvon Polo » Mi Nov 18, 2009 10:16

Unser Gästehaus und Bed & Breakfast "La Reine Créole".

Zu aller erst: Vielen Dank an dieses Forum, das uns die Möglichkeit zu einer Gegendarstellung gibt.

Es betrifft uns alle!

Da sind einerseits die Reisenden oder "Touristen", die mit Wünschen und Erwartungen und oft mit viel Vorfreude in ein unbekanntes Land reisen. Teils nur mit vagen Vorstellungen, was sie im Urlaub erwartet. Abhängig davon sind die eigenen Recherchen und Vorbereitungen, die individuell variieren.

Und andererseits die Hoteliers oder Inhaber von Gästehäusern, die – und da spreche ich von uns – mit viel Liebe eine Pension betreiben und alles nur erdenklich mögliche zu erfüllen versuchen. Sie wünschen sich auf der anderen Seite nette und verständnisvolle, glückliche und zufriedene Gäste.

Doch funktioniert das angenehme Gefüge nicht immer reibungslos. Das ist dann die Herausforderung und macht den Pfeffer in der Suppe aus. Oder auch nicht?
Mitunter genügt es allein schon, wenn Mißverständisse entstehen, und zwar aus falschen Erwartungen heraus.

Ich bin auch schon oft gereist und bin daher in meiner Freizeit kein Hotelier sondern Gast bei Hoteliers. Wir kennen also auch die andere Seite. Die meisten sind Gäste, doch die wenigsten Hoteliers. Und Hoteliers kommen auch hier im Mauritius Forum selten zu Wort.

Als Reisender hege ich auch Erwartungen an meine Reise-Unterkunft, doch liegt es an mir, was ich anpeile. Da bin ich eher der B&B-Reisende. Warum sollte ich dann ein Hotel buchen? Andersherum trifft das gleiche zu. Daher fragen wir uns manchmal, warum buchen Gäste ein B&B, wenn sie doch eher Erwartungen haben, die eher ein Hotel erfüllen kann? Das betrifft jeden.

Wir als Gästehausbetreiber versuchen mit Herz das beste am Urlaub unserer Gäste zu optimieren.

Wo wir jedoch machtlos sind, sind die äußeren Faktoren, wie das Wetter, Insekten oder die Nachbarn/Umgebung.

Zu unserer Vergangenheit: Wir führen ein erfolgreiches B&B mit vielen glücklichen Gästen, und das seit Juni 2006. Wir bieten mit unserer Homepage (www.mauritius-lrc.com) ein umpfangreiches Infopaket über Mauritius, unser Haus und unsere Umgebung. Auch die Bilder geben einen guten Einblick in unser Haus und auf unsere Lage.

Wer gerne wissen möchte, wie erfolgreich wir sind, hat die Möglichkeit einen Blick in unser Gästebuch zu werfen (http://www.mauritius-lrc.com/guestb.html). Von den bisher 650 internationalen Gästen (aus 56 untersch. Nationen) waren die Mehrheit sehr zufrieden und viele kamen wieder.

Desweiteren befinden sich im Internet einige Hotelbewertungen über uns. Sie spiegeln einen gesunden Durchschnitt wieder. Die positive Resonanz liegt bei ca. 80%. Es gibt wohl keine Unterkunft, die mit 100% abschneidet. Da wäre wohl etwas faul.

Unser Gast Alexander Malauschek buchte mit Frau bei uns 11 Tage inkl. Frühstück.
Wir informierten die Gäste zuvor, bitte den Übernachtungsbetrag bei Ankunft zu begleichen. Sie buchten bei uns direkt. Zur Info: Hätten sie bei einem Reiseveranstalter gebucht, müssten sie vor ihrer Reise die Gesamtsumme bezahlen. Desweiteren sind alle unsere Preise in Euro. Wir schließen uns der Mehrheit an. Der Mauritische Rupee schwankt im Kurs sehr und es ist für einen Euro-Bürger doch einfacher den Preis gleich vor Augen zu haben.

Unsere Buchungsmodalitäten sind im Internet ersichtlich.

Herr Malauschek reiste bei uns an und war gar nicht glücklich über die "Lage des Hauses". Er wollte "günstig" buchen aber nicht in einem einheimischen "Milieu" wohnen.

In unserer Nachbarschaft gibt es auch andere Gäste-Unterkünfte. Eine davon beherbergte eine Gruppe junger Surfer. Sie feierten Halloween. Nicht nur ein Mal, sondern 3 Tage lang. Das war so laut, dass wir und unsere Gäste nicht schlafen konnten. Wir informierten sofort den Besitzer dieser Unterkunft. Er wollte sich darum kümmern. Die Polizei, die wir mehrfach riefen kam nicht. Obwohl Ruhestörungen ab 22:00 Uhr in Mauritius strafbar sind. Bei Touristen macht man aber anscheinend Ausnahmen. Wir waren machtlos.

Herr Malauschek machte uns dafür verantwortlich. Er behauptete, dass unsere Umgebung das Gesamtbild unseres Gästehauses trübt. Das stimmt zwar, aber leider haben wir darauf, was außerhalb unseres Hauses in der Öffentlichkeit passiert, kaum Einfluss.

Er reiste nach 5 Tagen ab in den Norden und checkte ein in das Hotel Le Cannoniers in Grand Baie! Wohlgemerkt in ein HOTEL!

Die Rechnung bei uns wollte er nicht bezahlen. Wir wiesen darauf hin, dass wir durch seine Reservierung anderen Gästen abgesagt haben. Wir waren komplett ausgebucht. Zur Info: Unser AGB besagt, dass nach Ankunft und vorzeitiger Abreise eine Zahlung i.H. von 80% fällig wird. Das entspricht in Deutschland dem § 535 BGB.

Wir sind da eigentlich immer noch flexibel und fragen nach den Gründen der vorzeitigen Abreise. Wenn unser Service, unser Haus oder Sonstiges in unserem Ermessen liegende die Ursache ist, würden wir die Kosten tragen. Da aber im Fall Herr Malauschek er wie er selbst sagt: "Wir waren also Opfer eines Irrtums" es nicht an unserer Homepage lag, die wie er auch sagt, etwas falsches suggeriert, sondern eher daran liegt, dass die Gäste Malauschek von vornherein glücklicher in einem Hotel gewesen wären.
Sie haben sich hier bei uns im Süden nicht wohlgefühlt, weil es das Gegenteil vom "traumhaften" Norden ist.

Außerdem hat er sich darüber beschwert, dass unsere Preise in Euro sind, obwohl die Landeswährung der MUR ist. Er wusste, dass er bei seiner Ankunft die Rechnung in Euro hätte bezahlen können, tat das aber nicht. So wechselte er sein Euro-Bargeld in MUR und wollte bei uns dann nur in MUR zahlen, was uns verwunderte.

Alle unsere glücklichen Gäste kommen zu uns, weil wir im traumhaften Süden liegen...

Unsere Pension wurde übrigens nicht restauriert, sondern von uns mühevoll in 3 Jahren Arbeit selbst erbaut.

Meine Familie ist liebevoll und besonders unsere Kinder ein Paradies! Ich als Deutscher schneide manchmal eher schlecht ab. Woran liegt das? Weil ich Deutsch spreche? Weil Deutsche besondere Tugenden haben und die nicht nach Mauritius passen? Ich bin dennoch sehr glücklich! Besonders über die vielen Gäste, die mittlerweile unsere Freunde geworden sind – weltweit. da ist es egal, welche Sprache man spricht.

Zu den Punkten von Herrn Malauschek:

1. Wir befinden uns nicht direkt an einer Hauptstraße sondern einer Parallelstraße. In Mauritius spielt sich das leben an Hauptstraßen ab. Hier heissen sie Route Royal oder Royal Road, so etwas wie Hauptstraße. An denen liegen Restaurants, Geschäfte, Gewerbe und und und.

2. Es war das 2. mal, dass wir die Nacht durch Partygäste bei uns gegenüber hatten. Wir haben uns um den Vorfall gekümmert. Wie hätten wir unsere Gäste davor "schützen" können?

3. Vier Kilometer entfernt liegt der Eingang zum Le Paradis-Hotel am Strand des Le Morne Brabant. Die als "Autobahn" bezeichnete Straße ist eher eine durchschnittliche Landstraße. Und wer läuft bitte zu Fuß über die "Autobahn"?

4. Wir haben hier bisher noch keinen Strand (Er ist in Planung, da hier ein Hotel entstehen soll). Die Uferzone (200 m entfernt) ist eine natürliche Uferzone mit Mangroven und vereinzelter ortstypischer Behausung.

5. bis 6. kein Kommentar

7. In La Gaulette wird eine Einkaufsmall gebaut (in Planung) gegenüber des Restaurants "Sirokan Garden". Über La Gaulette sollte sich jeder selbst seine Meinung bilden. Unserer Meinung ist es ein hübsches Fischerörtchen, noch ohne Hotelbebauung und zu viel Tourismus.

8. Das sachliche Argument von Herrn Malauschek war: "Das zahle ich nicht" und "das entspricht keiner Kulanz". Worauf ich erwiederte, dass er über die Zahlungsmodalitäten informiert wurde.

Es ist sicher etwas schade und vielleicht unangebracht, diese Inhalte hier zu veröffentlichen. Aber nur fair, da wir vom Tourismus leben und eine falsche Beurteilung über uns und unser B&B einer Geschäftsschädigung nahe kommt.

Sicher verstehen auch andere Gästehaus-Betreiber mein Anliegen und die Situation, die aus bestimmten Umständen entstehen kann.

Wir, da spreche ich im Namen meiner Familie, entschuldigen uns hiermit bei Herrn und Frau Malauschek für Ihren mißglückten Urlaub bei uns im Hause, der unseres Erachtens aus falschen Erwartungen verursacht wurde. Wir wünschen uns, dass sich Gäste, bevor sie buchen (egal wo), genauer informieren, um Unangenehme Überraschungen zu vermeiden.

Einen Guten Urlaub in Mauritius an alle, die es noch vor sich haben, das wünscht die Familie Rohr.

La Reine Créole,
Bed & Breakfast,
www.mauritius-lrc.com
Polo
content sa forum la
content sa forum la
 
Beiträge: 50
Registriert: So Okt 16, 2005 18:58


Zurück zu Mauritius Hotels-Unterkünfte



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast