Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Das wiedergefundene Paradies...

Alles zu Hotels und Unterkünften in Mauritius.
Forumsregeln

Das wiedergefundene Paradies...

Beitragvon Claudi_Torsten » Do Okt 13, 2005 13:58

Diesen Bericht habe ich bereits in der Rubrik "Berichte-Erfahrungen-Geschichten", aber ich denke auch, dass er hier besser aufgehoben ist, da es hier hauptsächlich um das Hotel geht.

Heute müssen wir nun endlich auch unseren Traumurlaubsbericht ins Forum stellen, damit es wieder mal ein paar schöne Zeilen zum Lesen gibt.
Wir waren vom 03.09. bis 18.09.05 im Belle Mare Plage Resort. Hier nun eine Zusammenfassung:

Hotel:

Das Golf und Sport Hotel gehört zur aufstrebenden mauritianischen Unternehmensgruppe Constance, welche im Indischen Ozean (zur Zeit Mauritius und Praslin [Seychellen]) Hotels der gehobenen 5 Sterne Kategorie betreibt. Das Resort Belle Mare Plage besteht aus einem Teil mit verschiedenen Zimmertypen (max. 3stöckig, Prestigezimmer, Juniorsuiten mit Meer- oder Gartenblick) und einem Villenteil. Gesamt ca. 250 Zimmer weitläufig verteilt.
Zum Resort gehören zwei tolle Meisterschaftsgolfplätze (The Legend und The Link).
Der Grossteil der Anlage ist erst 2003 erstellt worden und darum in tadellosem Zustand. Bei der Gestaltung wurde sehr auf schöne landestypische Details geachtet, die der Anlage einen wunderbaren Charme geben. Die meisten Gäste kommen aus England, Deutschland, Frankreich und Italien. Bis auf wenige Ausnahmen handelt es sich um junge und jung gebliebene sportive Paare. Dadurch gewinnt das Hotel sehr an ungezwungener Atmosphäre.

Lage:

An der Ostküste gelegen an einem der schönsten Strände von Mauritius. Im dortigen Sommer weht ein erfrischender Wind, der die Temperaturen von bis zu 40 Grad am Strand erträglich macht.
Der nächst grössere Ort mit Einkaufsmöglichkeiten und Märkten am Donnerstag und Sonntag ist Centre de Flaq, mit dem Taxi vom Hotel ca. 15 min, kostet Rs 500 (ca. 17 Euro) mit Stopp in Belle Mare.
Wenn man an der Strasse entlang Richtung Nachbarhotel (Coco Beach) geht, dann kommt man nach ca. 10 Minuten zu einem Bekleidungsgeschäft , einem Chinesen (nur der Kaffee ist hier zu empfehlen!) und einem kleinem Kiosk: hier bekommt man diverse Getränke zu normalen Preisen. Man kann auch am Strand langwandern, ist etwas länger, aber viel schöner...
Gegenüber des Hotels befindet sich eine Bank (in der man auf jeden Fall günstiger tauscht als im Hotel), kleine Boutiquen und ein Souvenirshop. Ansonsten liegt das Hotel absolut ruhig (also keine Unterhaltungsmöglichkeiten in der Nähe, ist auf Mauritius eh sehr selten, ausser in Grand Baie).
Der Transfer beträgt 1-1,5 Stunden. Hier sollte man sich einfach zurücklehnen, sich von den Strapazen des Fluges erholen, die ersten Eindrücke wirken lassen und sich auf den Strand freuen. Wer über einen Veranstalter bucht, bekommt genügend Ausflüge angeboten, die sich alle lohnen. An dieser Stelle unbedingt ein Hinweis: am Strand sind jeden Tag Händler, die diverse Ausflüge anbieten. Bitte nicht den Fehler machen und buchen, sie haben keine Versicherungen und es sind keine Reklamationen möglich, und günstiger sind sie auch nicht.
Wir haben über das Hotel direkt einen Katamarantripp mit der Oceane ab Trou d'Eau Douce (ca. 15 min Fahrtzeit) zur Ile aux Cerfs gebucht (kann praktischerweise auf die Zimmerrechnung gebucht werden). War ein Erlebnis! Ansonsten stehen jeder Zeit genügend Taxis zur Verfügung, um individuelle Ausflüge zu unternehmen. Die Preise sind an der Rezeption erhältlich. Teilweise kann man jedoch einzelne Routen aushandeln.

Service / Restaurants:

Das gesamt Servicepersonal ist ausgesprochen hilfsbereit und freundlich, fast freundschaftlich :-) Es gibt eine deutschsprechende Gästebetreuerin. Ansonsten wird englisch und französisch gesprochen.
Die Zimmer werden morgens und abends gereinigt und Handtücher gewechselt. Es gibt extra Strandtücher.
Wir hatte nur einmal ein kleines Problem mit dem Feuermelder, hier war die Batterie leer und er piepste unaufhörlich: innerhalb von 10 Minuten war das Problem behoben! Schön ist die Departure Lounge für späte Abflüge: hier gibt es zwei, zur Zeit noch, kostenfreie Internetzugänge, einen Fernseher, viele gemütliche Sofas und Duschen. Das Gepäck wird in einem Nebenraum verschlossen, den man aber jederzeit problemlos mit einem Mitarbeiter betreten kann. Der Gesamtservice ist absolut unaufdringlich und freundlich, aber ständig präsent! Typisch für Mauritius eben.

Die Halbpension wird im La Citronnelle, dem Hauptrestaurant, eingenommen. Hier gibt es morgens und abends ein geniales abwechslungsreiches Buffet (asiatisch, amerikanisch, europäisch, super Desserts und immer verschiedene selbstgebackene ofenfrische Brotsorten). Durch die halboffene Bauweise hat man immer einen Blick aufs Meer.
Für den Hunger mittags gibt es zwei Strandrestaurants (La Kaze und Indigo) und den Strandservice (man kann von den Liegen aus diverse Snacks und Getränke bestellen). Abends kann man im Deer Hunter (am Golfhouse) , La Spiaggia (bei den Villen) oder im Gourmetrestaurant Blue Penny Cafe speisen (HP wird angerechnet). Absolut genial! Hier kann man alle positiven Superlative anwenden, wir haben nichts gefunden, was uns gestört hat!

Sport / Unterhaltung:

Da es ein Golfhotel ist, sind natürlich die meisten Gäste beim Golfspielen anzutreffen. Aber auch für Nichtgolfer gibt es eine Menge (unaufdringliche) Sportmöglichkeiten: jeglicher Wassersport inkl. kostenloser Schnorcheltouren zweimal am Tag. Tauchen, Segeln, Tretboot, Wasserski, Glasbodenboot....
Dazu einen wunderbaren Wellnessbereich mit Fitnessraum (alle Geräte top!), Squashcourt, Sauna, Dampfbad und Whirlpool unter freiem Himmel. Hier bekommt man sogar einen Fruchtspiess gereicht. Und alles kostenlos. Massagen, Friseur und einen Shiseido-Pavillon gegen Gebühr. Es gibt 3 Poolanlagen (max. 1,20 tief) mit entsprechend ausreichenden Liegen (mit Auflagen) unter Sonnenschirmen. Am Strand sind ebenso verteilt, genügend Liegen unter Schirmen. Hier ist es, wie schon oben erwähnt, etwas angenehmer, weil ein Wind die Haut kühlt. Es ist nicht gestattet, die Liegen mit Handtüchern zu blockieren, es ist auch nicht nötig, da es immer ausreichend Liegen gibt! Wer meint, dieses hier machen zu müssen, gehört hier nicht her! (in unserer zweiten Woche war das Hotel zu 100 % ausgelastet und selbst da war nicht mal jede zweite Liege belegt)
Die Strände auf Mauritius sind alle öffentlich, das ist auch gut so, sonst hätten die Einwohner irgendwann nichts mehr von ihren eigenen Stränden... Das heisst jedoch nur, dass hier die fliegenden Händler unterwegs sind und man Tücher, T-Shirts, Schmuck usw. kaufen kann. Ein einfaches "No, Thanks" mit einem Lächeln reicht aus und sie ziehen weiter.
Das Unterhaltungsangebot am Abend begrenzt sich auf Sega-Show einmal die Woche, sonst Tanzabende in der Bar. Hier ist einfach genussvolle Ruhe und Entspannung angesagt.

Zimmer:

Wir hatten eine Juniorsuite mit Meerblick, die ca. 68 m² gross ist. Dazu gehört eine ca. 14 m² grosse Terrasse oder Balkon mit super bequemen eleganten Terrassenmöbeln und einer Leselampe. Supergemütlich und ruhig. Die Gestaltung der Suiten ist sehr liebevoll und modern. Die Bäder sind klasse! Supergross mit Badewanne, flacher grosser Dusche mit zwei Duschköpfen, zwei Glaswaschbecken, Fön und nettem Zubehör. Das WC ist separat. Zur Suite gehört ein begehbarer Kleiderschrank mit Safe. Der Fernseher hat diverse internationale Programme u.a. auch ZDF, einen Hotelkanal und zwei Radiokanäle (da die Programme via Satellit aus Südafrika gesendet werden, kann es u.U. zu Störungen kommen, auf die das Hotel keinen Einfluss hat!).
Natürlich gehört auch eine Minibar zum Zimmer... Die Preise sind identisch mit denen im Restaurant.
Zimmerservice gibt es selbstverständlich auch: die Angebote liegen auch in deutsch als Information im Zimmer bereit.
Super fanden wir auch die verschiedenen Steckdosen: für jeden Steckertyp eine, sodass wir gar keinen Adapter brauchten! Einen kostenpflichtigen Internetzugang für einen Laptop hat man auch in jedem Zimmer.

Sonstige Tipps:

Unbedingt empfehlenswert ist ein Besuch im Gourmetrestaurant Blue Penny Cafe, da es eines der besten auf Mauritius ist.

Für uns war es nach 7 Jahren Abstinenz Mauritius wieder ein Traumurlaub. Nachdem wir in einigen anderen Urlaubsregionen (St. Lucia, Isla Margerita, Zakynthos) unser Glück versucht haben und dabei schlechte Erfahrungen machen mussten, werden wir nicht wieder so lange warten, um unsere endlich (wieder) gefundene Trauminsel zu besuchen...

Claudi_Torsten
nouvo
nouvo
 
Beiträge: 4
Registriert: So Aug 28, 2005 18:47
Wohnort: Hannover

Info Mauritius Annonce
 

Zurück zu Mauritius Hotels-Unterkünfte



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste