Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Backpacking auf Mauritius

Alles zu Hotels und Unterkünften in Mauritius.
Forumsregeln

Re: Backpacking auf Mauritius

Beitragvon stefan » Mi Feb 08, 2012 6:09

Ypenter hat geschrieben:Hallo Alex,

Backpacking auf Mauritius? Das ist eigentlich nicht möglich, denn die Behörden wissen gerne wo die Gäste bleiben. Also muss man im Flugzeug einen Formular ausfüllen mit der Adresse vom Hotel oder Haus wo man bleibt.
In Albion (an der Westküste) gibt es ein kleines Haus mit dem Preis den du möchtest. Interessiert? Sende einen PM!


das ist eigenwerbung, beim naechsten mal wird er aus dem forum gebannt.


exmaurifan hat geschrieben:Hallo True North,
ich würde Dir empfehlen, von hier aus etwas für die ersten 3 Nächte zu buchen. A) hast Du dann eine vorzeigbare Adresse bei der Einreisebehörde (seit HINI kontrollieren Sie wirklich, ob die Adresse stimmt, wenn nicht, gibt es beim Rückflug Probleme!!) B) hast Du dann bei der Ankunft keine Streß (Klimaumstellung reicht doch fürs Erste) und kannst weitere Unterkünfte in Augenschein nehmen (sie sehen in Natura oft nicht so nett aus wie im Internet, vor allem das Umfeld) und Dich dann in Ruhe entscheiden (evtl Liste mitnehmen). Viel Erfolg - auf Deinen Bericht bin ich als Exmaurifan wahnsinnig gespannt!
Vor allem wie Du mit den Einheimischen zurechtkommst, wenn Sie erst mal merken, daß Du Dich nicht abzocken lassen willst.
Was die Unterkunft in Albion betrifft: die preiswerten Unterkünfte sind Stundenhotels, auf die junge mauritianische Paare ausweichen "müssen" aufgrund der beengten Wohnverhältnisse in Ihren Dreigenerationsbaustellen, nie vergessen:Mauritius ist ein Entwicklungsland.


ui, da hat jemand einen schlechten urlaub gehabt.
nun ja, aber nun alle ueber einen kamm zu ziehen, deutet auf eine sehr eingeschraenkte sichtweise.
gruesse
stefan

Benutzeravatar
stefan
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 3555
Bilder: 164
Registriert: Do Jun 12, 2003 14:35
Wohnort: Mauritius

Info Mauritius Annonce
 

Re: Backpacking auf Mauritius

Beitragvon Titus » Mi Feb 08, 2012 8:21

exmaurifan hat geschrieben: (seit HINI kontrollieren Sie wirklich, ob die Adresse stimmt, wenn nicht, gibt es beim Rückflug Probleme!!)


Wer oder was ist HINI ???
und welche Probleme soll's denn nun dann auf der ausreise geben? Das ist doch mal wieder Quatsch - ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Du, als Pauschalbucher, mal Erfahrung in dieser Hinsicht gemacht haben könntest.

Richtig ist, dass bei der Einreise eine Adresse angegeben werden muss. Ob diese jetzt kontrolliert wird, oder nicht, kann ich nicht sagen - stelle mir das aber als unmöglich vor, bei hunderten oder tausenden Einreisen am Tag (wozu die Flieger noch alle ziemlich zur gleichen Uhrzeit eintreffen).
Dann ¨müssten die Zöllner ein paar Stunden "vertelefonieren", bis sie alle Passagiere abgefertigt haben.

TrueNorth, Mauritius ist kein Billighotelland, oder Backpackerparadies. Hostels, Backpackers, etc. gibt's kaum bis gar nicht.
Es gibt ein paar günstige Familienpensionen, natürlich nicht an den Toplagen - und auch ein paar Rucksackreisende finden sich bei denen ein.

Buche Dir etwas für die ersten Tage, und dann schau weiter.

Budget/ 15€ wird allerdings eher knapp ! Schlag besser 5-10 Euro darauf - dann bekommst Du das schon hin.
Ich habe kurz mal gegoogelt, fand das aber als stricktes MINIMUM hier:
http://www.hotellesaigrettes.com/articles.php?lng=fr&pg=62
In Mahébourg (nächste Stadt zum Flughafen) gibt es 3-4 günstige Pensionen, u.a. auch die hier genannten:
http://www.info-mauritius.com/forum/mauritius-hotels-unterkunfte/mahebourg-bamboo-hotel-und-orient-hotel-t3803.html
Von ersterem fand ich die Homepage nicht mehr, kenne aber die Leute, die sehr freundlich sind, und ich fand sie ich bei Hotelreservierungsseiten ab 21 Euro aufgelistet.
Zwei Häuser neben dem Bamboo Guesthouse ist auch noch ein Zweites, ich glaube irgend ein Name mit Tybro oder so ähnlich, dass in eine ähnliche Preisklasse fallen dürfte.

Von dort aus dürftest Du schon weiterkommen können. In Quatre Bornes (Inland) gab es auch noch ein paar günstigere Pensionen, ich erinnere mich an eine, die in der Strasse vom Gold Crest Hotel liegt, ca. 150-200 m von diesem entfernt. Kenne allerdings den Namen davon auch nicht.
Benutzeravatar
Titus
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 977
Bilder: 2
Registriert: Mo Feb 07, 2005 22:30
Wohnort: La Réunion

Re: Backpacking auf Mauritius

Beitragvon Tine1009 » Mi Feb 08, 2012 12:25

Titus hat geschrieben:
Zwei Häuser neben dem Bamboo Guesthouse ist auch noch ein Zweites, ich glaube irgend ein Name mit Tybro oder so ähnlich, dass in eine ähnliche Preisklasse fallen dürfte.



Das ist es: http://www.tyvabro.com/ Bed and Breakfast für 2 Personen 25 Euro

Viel Erfolg und LG

Tine
Keine Reise ist zu weit, wenn man findet, was man sucht.
Benutzeravatar
Tine1009
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 967
Bilder: 0
Registriert: Di Mai 15, 2007 20:56

Re: Backpacking auf Mauritius

Beitragvon anne » Mi Feb 08, 2012 15:09

von Titus
Richtig ist, dass bei der Einreise eine Adresse angegeben werden muss. Ob diese jetzt kontrolliert wird, oder nicht, kann ich nicht sagen - stelle mir das aber als unmöglich vor, bei hunderten oder tausenden Einreisen am Tag (wozu die Flieger noch alle ziemlich zur gleichen Uhrzeit eintreffen).
Dann ¨müssten die Zöllner ein paar Stunden "vertelefonieren", bis sie alle Passagiere abgefertigt haben.

Hallo
bei meiner letzten Einreise im November, hatte ich auf dem Immigration Formular wie immer:
meine Adresse , Name der Anlage wo ich wohnen wollte auf Mauritius mit Telnummer angegeben.
Ich mußte aber trotzdem meine Reservierung vorlegen. Sicherheitshalber druckte ich mir die e-mail immer aus,
schon seit Jahren, und mußte sie jetzt erstmals vorlegen.

Liebe Grüße anne
Benutzeravatar
anne
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 2905
Bilder: 0
Registriert: Mi Sep 10, 2003 12:05
Wohnort: Deutschland

Re: Backpacking auf Mauritius

Beitragvon True_North » Mi Feb 08, 2012 15:40

Vielen Dank für die rege Teilnahme an dieser Diskussion. Dafür, dass man Anfangs der Meinung war, dass man auf Mauritius nicht kostengünstig wohnen kann, scheint es ja doch kein Ding der Unmöglichkeit zu sein. Ich werde wohl im Vorfeld zusehen, dass ich an 3-4 Orten eine Unterkunft reserviere - einige Tipps und Anregungen habe ich ja bereits bekommen. Dann dürfte es auch keine Probleme mit der Einreise und etwaiger Kontrollen geben. Ich bin weiter gespannt und freue mich auf die Reise.
True_North
encor Basic
encor Basic
 
Beiträge: 7
Registriert: Mo Feb 06, 2012 20:06

Re: Backpacking auf Mauritius

Beitragvon Sonnefinder » Do Feb 09, 2012 0:21

1.) Ich bin im Januar 2011 in Mauritius eingereist und 6 Wochen geblieben. Hatte bei der Einreise weder die Adresse eines Hotels, noch eine Bestätigung o.Ä. Und das war alles kein Problem. Allerdings spreche ich sehr gut französisch, bin was den Kontakt mit Immigations anbelangt "geübt" [biggrin] und kann Dinge Vorweisen die vielleicht nicht unbedingt alltäglich sind. Die hier vorgtragenen Fälle stellen jedoch m.E. keine verbindliche Vorgehensweise der Immigrations dar nur weil man dies so erlebt hat. Wo ich allerdings zustimme, ist die Vorgehensweise von Doro, eine Unterkunft für die ersten Tage zu buchen, diese bei der Einreise anzugeben, (weiteres Adressmaterial vorzuweisen) und dann weiterzuschauen. Man muß sich in die Situation der Beamten am Flughafen versetzen, die müssen eine wildfremde Person in kurzer Zeit einschätzen und in Betracht ziehen das diese Person womöglich gaga ist, Drogen schmuggelt, kein Geld hat o.Ä. - das ist nicht so einfach wenn man nen "coolen Typ" mit Rucksack vor sich hat.....

2.) Es ist möglich für Beträge um RS 600.- eine Unterkunft zu finden, vor allem wenn man länger bleibt. (Longterm)
Sonnefinder
encor Basic
encor Basic
 
Beiträge: 8
Registriert: Mi Sep 28, 2011 23:35

Re: Backpacking auf Mauritius

Beitragvon Sonnefinder » Do Feb 09, 2012 0:39

exmaurifan hat geschrieben:Hallo True North,
ich würde Dir empfehlen, von hier aus etwas für die ersten 3 Nächte zu buchen. A) hast Du dann eine vorzeigbare Adresse bei der Einreisebehörde (seit HINI kontrollieren Sie wirklich, ob die Adresse stimmt, wenn nicht, gibt es beim Rückflug Probleme!!) B) hast Du dann bei der Ankunft keine Streß (Klimaumstellung reicht doch fürs Erste) und kannst weitere Unterkünfte in Augenschein nehmen (sie sehen in Natura oft nicht so nett aus wie im Internet, vor allem das Umfeld) und Dich dann in Ruhe entscheiden (evtl Liste mitnehmen). Viel Erfolg - auf Deinen Bericht bin ich als Exmaurifan wahnsinnig gespannt!
Vor allem wie Du mit den Einheimischen zurechtkommst, wenn Sie erst mal merken, daß Du Dich nicht abzocken lassen willst.
Was die Unterkunft in Albion betrifft: die preiswerten Unterkünfte sind Stundenhotels, auf die junge mauritianische Paare ausweichen "müssen" aufgrund der beengten Wohnverhältnisse in Ihren Dreigenerationsbaustellen, nie vergessen:Mauritius ist ein Entwicklungsland.


Also das ist ja wirklich eine sehr einseitig negative Sichtweise eines der schönsten Reiseziele die ich bislang besucht habe und das waren sehr viele. Ich bin zwar kein "Mauritius-Profi" aber in den 6 Wochen meines Aufenthaltes wollte mich nie jemand "abzocken", habe ich keine schlechten Erfahrungen mit Unterkünften (auch billigen) gemacht und durchweg nur nette und fröhliche Leute kennengelernt. Mauritius als "Entwicklungsland" zu bezeichnen ist ebenfalls schräg. Emirates hat nicht umsonst erst vor einigen Tagen einen Cooperationsvertrag mit Mauritius Ministry of Tourism geschlossen. Und wer Adressen kontrolliert würde mich doch sehr interessieren, verwechselst Du da was mit eher "kommunistisch" regierten Ländern?
Sonnefinder
encor Basic
encor Basic
 
Beiträge: 8
Registriert: Mi Sep 28, 2011 23:35

Re: Backpacking auf Mauritius

Beitragvon True_North » Do Feb 09, 2012 1:40

Sonnefinder hat geschrieben:
exmaurifan hat geschrieben:Hallo True North,
ich würde Dir empfehlen, von hier aus etwas für die ersten 3 Nächte zu buchen. A) hast Du dann eine vorzeigbare Adresse bei der Einreisebehörde (seit HINI kontrollieren Sie wirklich, ob die Adresse stimmt, wenn nicht, gibt es beim Rückflug Probleme!!) B) hast Du dann bei der Ankunft keine Streß (Klimaumstellung reicht doch fürs Erste) und kannst weitere Unterkünfte in Augenschein nehmen (sie sehen in Natura oft nicht so nett aus wie im Internet, vor allem das Umfeld) und Dich dann in Ruhe entscheiden (evtl Liste mitnehmen). Viel Erfolg - auf Deinen Bericht bin ich als Exmaurifan wahnsinnig gespannt!
Vor allem wie Du mit den Einheimischen zurechtkommst, wenn Sie erst mal merken, daß Du Dich nicht abzocken lassen willst.
Was die Unterkunft in Albion betrifft: die preiswerten Unterkünfte sind Stundenhotels, auf die junge mauritianische Paare ausweichen "müssen" aufgrund der beengten Wohnverhältnisse in Ihren Dreigenerationsbaustellen, nie vergessen:Mauritius ist ein Entwicklungsland.


Also das ist ja wirklich eine sehr einseitig negative Sichtweise eines der schönsten Reiseziele die ich bislang besucht habe und das waren sehr viele. Ich bin zwar kein "Mauritius-Profi" aber in den 6 Wochen meines Aufenthaltes wollte mich nie jemand "abzocken", habe ich keine schlechten Erfahrungen mit Unterkünften (auch billigen) gemacht und durchweg nur nette und fröhliche Leute kennengelernt. Mauritius als "Entwicklungsland" zu bezeichnen ist ebenfalls schräg. Emirates hat nicht umsonst erst vor einigen Tagen einen Cooperationsvertrag mit Mauritius Ministry of Tourism geschlossen. Und wer Adressen kontrolliert würde mich doch sehr interessieren, verwechselst Du da was mit eher "kommunistisch" regierten Ländern?


Danke, Sonnenfinder. You just made my day!!
True_North
encor Basic
encor Basic
 
Beiträge: 7
Registriert: Mo Feb 06, 2012 20:06

Re: Backpacking auf Mauritius

Beitragvon Doro » Do Feb 09, 2012 9:03

Sonnefinder hat geschrieben:1.) Ich bin im Januar 2011 in Mauritius eingereist und 6 Wochen geblieben. Hatte bei der Einreise weder die Adresse eines Hotels, noch eine Bestätigung o.Ä. Und das war alles kein Problem. Allerdings spreche ich sehr gut französisch, bin was den Kontakt mit Immigations anbelangt "geübt" [biggrin] und kann Dinge Vorweisen die vielleicht nicht unbedingt alltäglich sind. Die hier vorgtragenen Fälle stellen jedoch m.E. keine verbindliche Vorgehensweise der Immigrations dar nur weil man dies so erlebt hat. Wo ich allerdings zustimme, ist die Vorgehensweise von Doro, eine Unterkunft für die ersten Tage zu buchen, diese bei der Einreise anzugeben, (weiteres Adressmaterial vorzuweisen) und dann weiterzuschauen. Man muß sich in die Situation der Beamten am Flughafen versetzen, die müssen eine wildfremde Person in kurzer Zeit einschätzen und in Betracht ziehen das diese Person womöglich gaga ist, Drogen schmuggelt, kein Geld hat o.Ä. - das ist nicht so einfach wenn man nen "coolen Typ" mit Rucksack vor sich hat.....

2.) Es ist möglich für Beträge um RS 600.- eine Unterkunft zu finden, vor allem wenn man länger bleibt. (Longterm)


Das du da so mir nichts dir nichts durch die Immigration gekommen bist mag Glück oder Geschick oder beides gewesen sein. Wir haben jedenfalls schon erlebt, dass Gäste schlichtweg 'vergessen' hatten wo sie wohnten. Die haben einfach 'Doris und Rudi in Tamarin' auf das Einreise-Visa geschrieben. Damit wollte sich der Beamte nu gar nicht zufrieden geben ( [nea] ) und es gab da wohl ziemlich heftige Diskussionen. Jedenfalls kam dann irgendwann einer aus dem Flughafengebäude auf der Suche nach 'Doris und Rudi aus Tamarin'. Rudi stand ja zum abholen bereit und wartete. Er konnte den Beamten dann erklären, dass die Leute im 'Gästehaus Bellevue in Tamarin' ihren Urlaub verbringen und das 'Doris und Rudi' die Betreiber jenes Gästehauses seien. Und dann war alles gut und die Leute durften einreisen. Ist die extremste Variante, wir haben aber schon Ähnliches diverse Male erlebt. Mittlerweile schreibe ich jedem Gast er soll die Buchungsbestätigung von uns ausdrucken und mitnehmen. Sicher ist sicher. Es wird nicht immer gefragt, aber gelegentlich halt schon und dann hat man alles griffbereit.
Übrigens werden wir hier vom Health Office gelegentlich, wenn Gäste im letzten Jahr in gesundheitlich gefährdeten Gebieten waren, angerufen und nach deren Befinden gefragt. Grundsätzlich fragt der Beamte auch immer nach der Verweildauer dieses Gastes. Dieser reagiert schon etwas irritiert, wenn ich z.B. sage das er 1 Woche bleibt und bei der Einreise aber 2 Wochen angegeben hat. Er fragt dann auch nach der 2. Woche, dazu kann ich ihm ja dann auch nichts sagen. Ob das dann irgendwann auch mal dazu führt, dass die Einreisebestimmungen geändert werden (mehr Platz zur Angabe von mehreren Unterkünften auf dem Formular) oder zu einer Meldepflicht der Unterkünfte? Ich glaube nicht... [pardon]
Viele Grüße aus Tamarin
Doris
Eigentümer Gästehaus Bellevue Tamarin
Benutzeravatar
Doro
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1280
Bilder: 0
Registriert: Mo Jun 05, 2006 22:28
Wohnort: Tamarin

Re: Backpacking auf Mauritius

Beitragvon Titus » Sa Feb 18, 2012 16:23

True North,
ich stosse gerade auf 2 Jugendherbergen in Mauritius, wobei die eine recht interessant sein dürfte für Dich, vom Preis her:
AUBERGE DE JEUNESSE CAPITAIN TOURIST ILE MAURICE
Capitain Tourist Résidence
1 Avenue des Hortensias Morcellement Swan
Baie du Tombeau

OUVERT TOUTE L'ANNEE
TARIFS
Nuit : 5,00 €/pers - 8,00 €/couple
telefon, etc. hier: http://www.auberges-de-jeunesse.com/fr/auberges/pays-francophones/ile-maurice/le_capitain_tourist_residence

und die andere ist wohl preislich eher für kleine Gruppen interessant, da sie apartmentpreise haben (20 Euro):
AUBERGE DE JEUNESSE ILE MAURICE "CHEZ RYAN"
Peyrebere Beach - "Chez Ryan" 1er étage Sama Luxe Villa
Collendavelloo Lane-Peyrebere
ILE MAURICE

http://www.auberges-de-jeunesse.com/fr/auberges/pays-francophones/ile-maurice/chez-ryan

Viel Spass im Urlaub.
Benutzeravatar
Titus
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 977
Bilder: 2
Registriert: Mo Feb 07, 2005 22:30
Wohnort: La Réunion

Info Mauritius Annonce
 
VorherigeNächste

Zurück zu Mauritius Hotels-Unterkünfte



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste