Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Zwischenlandung Dubai - bei Mohnbrötchenverzehr droht Haft?!

Hier finden sie alles mögliche über Mauritius.

Zwischenlandung Dubai - bei Mohnbrötchenverzehr droht Haft?!

Beitragvon antje » Mi Mär 05, 2008 23:54

Hallo,

bei der Recherche nach Emirates - Flugverbindungen, welche nur mit einem bedingten Zwischenstopp in Dubai angeboten werden, bin ich auf die Meldung "WARNUNG AN DUBAI-TOURISTEN - Mohnbrötchen-Schmugglern droht Haftstrafe" gestoßen.

Nachzulesen unter "Spiegel-Online Reise" -> hier und hier. Als Quelle werden dort Aussagen von "Fair trials international" angegeben.


Kurzer Abriß der geschilderten (Einzel-)Vorfälle:

- ägyptischer Banker hatte 1 Wo zuvor eine Party in Kairo, -> mit Kokskonsum.
Trotz anschließender chemischer Reinigung der Hose in London fand
sich in seiner Hosentasche noch ein Rest-Krümel von 0,03g Haschisch.
Folge: zu vier Jahren Haft verurteilt.

- Schweizer, wurde in Dubai verhaftet, an dessen Kleidung Mohnsamen
von einem Brötchen gefunden wurden, welches er vor dem Start in
London-Heathrow am Flughafen gegessen hatte.

- Seit rund zwei Wochen wartet ein dt. Mitarbeiter einer TV-Produktionsfirma
wegen Besitzes illegaler Substanzen auf die Anklage.
Vorwurf: Mitführung einer Flasche mit dem Hormon Melatonin.
Angabe: Sollte als Mittel gegen Schlafstörungen nach langen Flügen
dienen.

- bei einem Briten, wurde bei dem Zwischenstopp in Dubai ein
Zigarettenstummmel unter der Schuhsohle gefunden.
Vorwurf: 0,003g (!) Cannabis.
Folge: zu vier Jahren Haft verurteilt.

- 45-jährige Britin verbrachte wenige Wochen im Gefängnis.
Vorwurf: Kodein eingeführt.
Folge: Sie kam frei, erst nachdem der Arzt bescheinigt hatte,
dass das Medikament ausschließlich für ihre chronischen Rückenschmerzen
eingesetzt werde.

(- ein Engländer, wollte sich während eines achtstündigen Aufenthalts
am Dubaier Flughafen Bewegung verschaffen und machte Liegestütze.
Vorwurf: "Belästigung des Flughafenbodens"
Folge: zu drei Monaten Haft verurteilt)



Ich gehe davon aus, daß zunächst einmal der reine Sachverhalt -> hier die jeweiligen Freiheitsberaubungen (...aus unserem Rechtsverständnis heraus -> wegen Lappalien) wahrheitsgemäß sind.

Stellen sich einige Fragen, in welchem Kontext die Verhaftungen erfolgten.
Dazu schweigt sich der Verfasser des Berichts auf Spiegel-Online aus bzw. es findet keine Erwähnung:

1. Wie ist das 'nationale Sondereinsatz-Eingreiftruppenkommando' (... -> der im Bericht namentlich ungenannte "Mann in der weißen Dischdascha") auf den winzigen Krümel Hasch oder Mohn an der Kleidung aufmerksam geworden ?
(Gibt es etwa mittlerweile bei den Personenkontrollen Biogenetik-Scanner :lol: die in millisekundenschnelle die Zusammensetzung der durchschreitenden 'Kohlenstoffeinheiten' analysieren ?)
2. Hat man Spürhunde schnüffeln lassen ?
3. Lagen bereits andere Delikte vor ?
4. Sind die Betroffenen möglicherweise Denunzianten zum Opfer gefallen ?
5. Gab es vielleicht religionsbehaftete und/oder staatsfeindliche Befindlichkeiten ?

Man weiß es nicht, man weiß es nicht.



Explizit wird vom Auswärtigen Amt jedoch erwähnt, daß selbst Transitreisende verstärkt auf (...auch geringste Mengen) Drogen kontrolliert werden.

Das allerdings stufe ich als glasklare Schikane-Prozedur ein.

Da fängt es dann an - auch für den 'im Normalfall nicht koksenden, aber am Abflugtag mohnbrötchenverzehrenden- oder rein zufällig in einen Joint-Qualmstengel getretenen Normalbürger' - gefährlich zu werden. Insbesondere Letzteres dürfte nicht vermeidbar sein, nachdem nur noch vor Restaurants - draußen in der Öffentlichkeit - gequarzt werden darf.

Führe ich den Ansatz einmal noch weiter:
Wieviel Massenanteile 'Spurenelemente' bleiben eigentlich an der Kleidung haften, wenn man für die Fahrt zum Flughafen ein Taxi nutzt, daß bereits den ganzen Tag - ohne klinische Reinigung des Interieurs vom Fahrer - zwischen Flughafen und Hauptbahnhof gependelt ist.



Nach Subtraktion des beabsichtigten öffentlichkeitswirksamen Sensationsanteils des Spiegel-Artikels bleibt trotzdem ein fader Beigeschmack zurück.

Insbesondere dann, wenn man die Reise- und Sicherheitshinweise des auswärtigen Amtes für die VAE dazu konsultiert, die da wie folgt lauten:

"Drogenbesitz und -konsum

An den Flughäfen werden auch Transitreisende verstärkt auf
Drogen kontrolliert; auf Besitz auch nur geringster Mengen
(weniger als 0,1 g) in Reisegepäck, Kleidung oder Körper stehen
langjährige Haftstrafen. Selbst der u.U. einige Tage zurückliegende
Konsum auch weicher Drogen wird durch Bluttests festgestellt und
entsprechend hart bestraft.

Medikamenteneinfuhr

Vorsicht ist auch beim Mitführen von Medikamenten geboten, da die
Einfuhr von einigen gängigen Medikamenten bzw. deren Inhaltsstoffen
ohne ärztliche Verschreibung in VAE verboten ist. In einigen Fällen ist die
Einfuhr in der Originalverpackung gestattet, sofern zusätzlich eine ärztliche
Bestätigung über den Verwendungszweck und die für die Dauer des
Aufenthalts benötigte Menge beigefügt ist. Auch das Vorliegen einer
solchen ärztlichen Verschreibung garantiert nicht die Einfuhr in die VAE.
Es wird dringend empfohlen, die ...(Liste von Medikamenten, deren Einfuhr
in die VAE verboten ist)... zu konsultieren."


Liste von Medikamenten, deren Einfuhr in die VAE verboten ist, Quelle: Auswaertiges Amt -> hier

List of controlled pharmaceutical substances in UAE, Quelle: Fair Trials International -> hier




Frage an alle, die aufgrund der Flugstreckenführung 'Umsteigen' und/oder eine 'Zwischenlandung' in Dubai in Kauf nehmen mussten:

Wie gestaltete sich ein ggf. vorhandenes (erneutes) Kontrollprozedere in Dubai bei Betreten und Verlassen des Transitbereichs (...ohne für einen Ausflug oder Stop-over die Terminalgebäude zu verlassen) ?

Wird das Handgepäck abermals gescannt;
Kameras ein- ausgeschaltet;
die Reiseapotheke durchwühlt, auf der Suche nach Substanzen, die auf deren Liste verbotener Medikamentenbestandteile stehen;
Schnüffelhunde angesetzt, usw., usw., usw.
... das volle Programm ?

Entspannte Grüße

antje

antje
content sa forum la
content sa forum la
 
Beiträge: 61
Bilder: 1
Registriert: Fr Aug 19, 2005 22:28

Info Mauritius Annonce
 

Beitragvon Werner » Do Mär 06, 2008 9:16

Das ALLES geht meines Erachtens zurück auf die Radikalisierung/Übertreibung des Islams - die wir gerade vielerorts erleben. :O) :::(
Horribile dictu - aber wahr.
~~~~~~~~~~~~~
Parallelen zur christlichen Kirche - als sie übrigens gleichalt war wie der Islam heute - sind unübersehbar. :ob :::(

Merke.:
**Für nichts im Leben
- ist so viel Böses geschehen
- - - als für *Das Gute*...

(Nicht von mir - aber mein Lieblings-Zitat)
Münzen + Scheine von Mauritius

http://www.mauritius-tipps.de/werner/index.html
Benutzeravatar
Werner
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1767
Bilder: 74
Registriert: Sa Dez 18, 2004 21:31
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon stefan » Do Mär 06, 2008 10:56

wow, das wusste ich alles nicht.
also das mit dubai ueberlege ich mir noch mal :-?
Benutzeravatar
stefan
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 3555
Bilder: 164
Registriert: Do Jun 12, 2003 14:35
Wohnort: Mauritius

Beitragvon ewa » Do Mär 06, 2008 14:42

stefan hat geschrieben:wow, das wusste ich alles nicht.
also das mit dubai ueberlege ich mir noch mal :-?


Guten Morgen Stefan,
...willst Du auswandern?
Oder was soll das oben bedeuten, ?

Grüße
ewa
Schmerzen lindern O H N E Chemie
-------------------------------------------------
wer nicht reist, kann nichts erzählen
ewa
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1355
Bilder: 317
Registriert: So Okt 09, 2005 15:40
Wohnort: 48268 Greven

Beitragvon stefan » Do Mär 06, 2008 15:37

nein, habe einen deutschen freund dort, der uns immer einladen will, zum urlauben :wink)
Benutzeravatar
stefan
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 3555
Bilder: 164
Registriert: Do Jun 12, 2003 14:35
Wohnort: Mauritius

Seit wann soll das so sein???

Beitragvon chrissi72 » Fr Mär 07, 2008 18:12

Also ich war so vor 8 Jahren in Dubai, Abu Dhabi und anderen Städten der Emirate - und ich war überrascht, wie liberal, geradezu amerikanisiert dort alles zugeht. :mrgreen:
ABgesehen von der tatsache, dass die Frauen in die Großstädten oft in Hot Pants und Mini rumgelaufen sind und es überall Fast-Food-Ketten gab, weiß ich nicht, wer da wie kontrolliert wurde :-?
Wir sind nicht mehr oder weniger kontrolliert worden, als bei der Ankunft auf z.B. Mallorca.
Ehrlich gesagt halte ich das für etwas übertrieben.
chrissi72
content sa forum la
content sa forum la
 
Beiträge: 71
Bilder: 8
Registriert: So Feb 17, 2008 21:19
Wohnort: Hamburg

Beitragvon anne » Fr Mär 07, 2008 20:35

Hallo chrissi

ich war auch ein paar mal in Dubai, dazu:
dass die Frauen in die Großstädten oft in Hot Pants und Mini rumgelaufen sind

diese Frauen sind dort "Selbststängig " tätig :mrgreen:
wenn du in andere Emirate gehst, sieht man die nicht.

In den Gulf News war damals ein Artikel mit Bild:
auf der Titelseite, zu sehen:
ein aufgehänkter Mann, ganz abgebildet !
Vergehen: Drogen !

Bei einem der Gastarbeiter dort, wurden Pornos gefunden:
§ Monate Gefängnis dafür.

Eine iranische Studentin hatte 2 boy friends,
als die Sache herauskam:
Die Studentin kam 3 Monate ins Gefängnis !

Alles zu lesen in der Zeitung dort.

Macht man Mann ein Photos vom MIR !
ich stehe vor einem Schaufenster
haelt neben mir am Straßenrand ein Auto:
steigt ein Mann aus: und fängt an zu schimpfen:
zeigte auf unsere Kamera..........

SOOO unproblematisch sind die Emirate sicher nicht.

liebe Grüße anne
Benutzeravatar
anne
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 2905
Bilder: 0
Registriert: Mi Sep 10, 2003 12:05
Wohnort: Deutschland

Dubai: verbotene Substanzen und Medikamente

Beitragvon magic2 » Mi Mär 12, 2008 3:15

Hallo zusammen,

Vorsicht scheint tatsächlich angebracht zu sein. Weitere Vorfälle könnt Ihr in folgendem Blog nachlesen (auch im Archiv weiterblättern):
http://hallodubai.blogspot.com/search/l ... d%20Laster

Was durchaus bei einigen Reisenden in der Reiseapotheke enthalten sein kann: Codein, enthalten in Schmerzmitteln, Hustentropfen, Hustensäften. Codine stehen unter dem Titel "Controlled Drug Class B (Active ingredients)" auf der Liste der verbotenen Substanzen.

grüße aus Wien
Doris & Peter
Benutzeravatar
magic2
jette ene coup d'oeil
jette ene coup d'oeil
 
Beiträge: 22
Registriert: Fr Sep 03, 2004 1:01
Wohnort: Wien

Beitragvon Werner » Mi Mär 12, 2008 13:07

In Ländern...wo die Sharia herrscht
...bzw die sharia-nah gesetzlich geregelt sind sollte man bannig aufpassen,damit es nicht zu unliebsamen Überraschungen kommt.:
Beispiel.:
Im benachbarten Saudi-Arabien wurde eine Frau vergewaltigt.:
Ergebnis.:
Sie und ihr Begleiter wurden bestraft...und entgingen nur knapp der Strafe der Steinigung.
DAS ALLES.:
...ist ein Ergebnis des seit ca 30 Jahren sich radikalisierenden Islams
...der mit dem eigentlichen Islam leider leider nur noch sehr wenig zu tun hat.
Anm.:
Die Gedanken und Ideen des Jesus Christus wie auch des Islam sind immer schon nicht nur GE- sondern auch MISS-BRAUCHT worden.
Anm. II.:
Saudi-Arabien ist bekanntlich benachbart an Dubai...und die *Religions-Nähe* der Gesetze ist entsprechend.
Münzen + Scheine von Mauritius

http://www.mauritius-tipps.de/werner/index.html
Benutzeravatar
Werner
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1767
Bilder: 74
Registriert: Sa Dez 18, 2004 21:31
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon Joe » Do Mär 13, 2008 9:32

Moin,

habe mich mal ein wenig durch die verschiedene Blogs/Websites zu dem Thema gelesen.

Nachdem ich gelesen habe, das auch beim Transit Urin- oder Blutproben (Sie sind "aufällig" -> Urin-Probe) die in den UAE verschreibungspflichtigen Medikamente enthalten zu mehrjährigen Verurteilungen ausreichen, auch wenn die Einahme nachweislich nicht in der UAE erfolgte, ist für mich ganz klar, das ich dieses Land meide.

Oder wisst ihr genau, ob keine der Substanzen die in eurer gestrigen Kopfschmerz-, Rheuma- oder Was-Weiss-Ich-Was-Tablette waren, in der UAE verboten sind ??? Ich weiss es nicht !!! Und brauche auch keinen extra Nervenkitzel wenn ich fliege oder Urlaub mache. [-X

Also das Land UAE und auch die Fluglinie Emirates meiden (Transit)!

@Werner
es hat wenig mit der Religion zu tun, als viel mehr mit Politik. In der UAE haben sich die Scharfmacher durchgesetzt. . Die wollen damit die "Schweiz" des nahen Ostens werden. Daher diese Null-Toleranz-Politik. Aber ich denke die werden sich damit langfristig ins eigene Bein schiessen. :mrgreen:
Gruss, Joe
Benutzeravatar
Joe
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1096
Bilder: 36
Registriert: Mi Okt 08, 2003 11:45
Wohnort: Luxembourg

Info Mauritius Annonce
 
Nächste

Zurück zu Fragen zu Mauritius



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste