Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Wirr-Warr-Geschichten rund um Mauritius...zwischen 1800-1835

Hier finden sie alles mögliche über Mauritius.

Wirr-Warr-Geschichten rund um Mauritius...zwischen 1800-1835

Beitragvon Werner » Fr Okt 14, 2005 16:07

Hier ein kurzer Überblick über einen hochinteressanten Zeitraum für Mauritius: 1800-1835
Anhand der Münz-Geschichte...aber die ist nur stellvertretend für die ganze Geschichte v Mauritius.
Sie stellt dar ein heilloses Durcheinander.... :@@@:@@@

Die Bilder dazu mit leicht geänderten Texten gibt es in meinem Album...wirklich interessant...ist versprochen.! :ob :ob
____________________________________________

Frankreich u Großbritannien führten jahrhundertelang gegeneinander Krieg.

Diese Kriege zwischen England u France wurde auch auf See...seeräuberisch geführt...:pirat) :pirat) :pirat)

Man versuchte,dem Gegner Schiffe u Geld abzunehmen. Zwischen 1802 und 1810 (1814) kaperten franz.Fregatten frisch in Calcutta geprägtes engl. Geld ( für Indien )...z.Bsp Kupfer-Münzen zu V und X und XX CASH.!
Diese (englischen!) Münzen machten die Franzosen zu legal tender im franz.Mauritius (Ile de France)...
Als die Engländer 1810 die Insel übernahmen...fanden sie zu ihrer Überraschung ihr eigenes engl. Geld wieder u behielten es natürlich als legales Zahlungsmittel bei... :mrgreen: :mrgreen:
_________________________
1810 prägten die Franzosen eine Großmünze mit einem schönen gekrönten Adler drauf :
Achtung : Es wurde geprägt in Port Louis. Das einzige alte Stück,das in Mauritius geprägt wurde.!
So groß wie ein Eisenhower-Dollar....ca 40mm diameter
Doch: Pech gehabt: :mad:
Unmittelbar nach Ausprägung aller Stücke übernahmen die Briten die Insel...die sie aber nichtsdestotrotz als normales Zahlungsmittel umlaufen ließen.! :shock:
-- Ab 1820 prägten die Briten dann Anchor money,das seinen Namen durch den abgebildeten Anker bekam.
Es gab Stücke von einem halben...viertel,achtel,sechszehntel DOLLAR.!
Diese waren gedacht als Teilstücke zu dem französischen Stück Dix Livres v 1810...das als 1 DOLLAR eingesetzt wurde.
Dem entsprachen auch die Silber-Fein-Gewichte.
Jetzt hießen sie also auf einmal DOLLAR....in MRU.!
________________________________
Ab ca 1830...
... kamen die Briten auf einmal auf die Idee,daß ihr gutes anchor money viel besser in der Karibik als Zahlungsmittel dienen könnte...:
Sie sammelten alles anchor money ein...und schafften es auf die engl.Inseln bzw.Kolonien in der Karibik,wo es lange Umlauf-Geld war.
Das Dix-Livres-Stück (=Dollar!) aber blieb in MRU.!
Statt des engl.anchor money nahmen die Engländer (1830!) jetzt französische Stücke aus Paris.!
Wohlgemerkt: Die Insel war seit 1810 britisch.!

Viel Spaß also mit der Münzgeschichte v Mauritius.! :ploppop :mrgreen: :ploppop

Als die Briten ab 1830 das Anchor money in die Carribeans brachten,fehlte in MRU das Silber-Kleingeld.
Sie fragten also Paris,denen sie bekanntlich 1810 die Insel abgenommen hatten...
...und die Franzosen lieferten (gegen Bezahlung natürlich ! ) franz.Silbermünzen zu 1 und 2 Franc nach Mauritius
( mit dem Bild des franz.Königs Louis Philippe natürlich...) :Q :Q

Diese französischen Münzen waren dann in einer britischen Kolonie ab 1830 offizielles Zahlungsmittel.!

DAS IST EINE WAHRE GESCHICHTE...!!! :Q
_____________________________________________________

Parallel ( und unabhängig) und zwischendurch zu den anchor money und franz.Francs-Stücken liefen noch ab 1822 die Sous-Stücke um:
Das waren zwei verschiedene Stücke (zu 25 u 50 Sous ) :
Britische Silberstücke...geprägt in Calcutta...mit franz. Aufschrift :

Gut für 50 (25) sous aus dem tresor (=Staatsschatz).
______________________________________________________

Die Münz-Geschichte von Mauritius ist genauso vielfältig und oft unverständlich ...( nur für Außenstehende ! ) wie die Bevölkerung...und einiges Anderes :ploppop

Münzen + Scheine von Mauritius

http://www.mauritius-tipps.de/werner/index.html
Benutzeravatar
Werner
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1767
Bilder: 74
Registriert: Sa Dez 18, 2004 21:31
Wohnort: Wiesbaden

Info Mauritius Annonce
 

Beitragvon olivier » Sa Okt 15, 2005 19:42

lustige geschichte :mrgreen:


ist es teuer so ein kompletter münzsatz zu kaufen ? um die geschichte "nachzuspielen" ? :lol:
Lege dir jeden Tag
für deine Sorgen
eine halbe Stunde zurück.
Und in dieser Zeit mache ein Schläfchen
Laotse
Benutzeravatar
olivier
spécialist moris
spécialist moris
 
Beiträge: 306
Registriert: Mi Okt 29, 2003 14:07
Wohnort: Mauritius Belle Mare/Palmar

Beitragvon Werner » Sa Okt 15, 2005 22:29

Jaaa...Olivier:
Das ist eine gute Frage:
Bei den oben vorgestellten Münzen:
1.:Die indischen CASH sind verhältnismäßig günstig und in gutem Zustand zu haben...( ca 30-50 Euro) :shock:

2.:Das *Dix Livres* - Stück ist immer teuer,schwer zu bekommen und in der Mitte schlecht geprägt...! ( ca 700-1000 Euro) :O) :mad: :beer) :pp) :O) :::(

3.:Die Teilstücke *anchor money* sind teils teuer ( das halbe und die 1820er)...teils billig...( die 1821er und 1822er) i:()

4.:Die sous-Stücke haben in annehmbarer Qualität eine mittlere Preislage...(ca 50-100 Euro) :-?

5.: Die frz. Stücke von Louis Philippe sind eigentlich Ramsch-Ware...weil es die auch in Frankreich zuhauf gibt..:
( Mit den selben Jahrgängen und Präge-Buchstaben)
__________________________________________

Die Münz-Geschichte von Mauritius ist aber noch viel viel größer und vielfältiger...
Nicht vergessen: Ich habe nur einige Ausschnitte gezeigt...speziell die Kuriosa... :Q

Jedoch : Es gibt in Mauritius einige Münz-Sammler...die ich auch regelmäßig beliefere... :ploppop :ploppop
Münzen + Scheine von Mauritius

http://www.mauritius-tipps.de/werner/index.html
Benutzeravatar
Werner
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1767
Bilder: 74
Registriert: Sa Dez 18, 2004 21:31
Wohnort: Wiesbaden


Zurück zu Fragen zu Mauritius



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste