Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Wilderer im Paradies-Delfine als Freiwild

Hier finden sie alles mögliche über Mauritius.

Wilderer im Paradies-Delfine als Freiwild

Beitragvon stefan » Mi Mai 17, 2006 9:57

auf meiner suche nach guten mauritius seiten fuer unsere Link Directory

bin ich ueber folgendes gestolpert:
Mauritius im März 2006 - Mauritius ist weithin bekannt als die Perle des indischen Ozeans. Für zahlreiche Europäer und andere Urlaubshungrige, ist die Insel ein Synonym für das tropische Paradies, ein Traumziel. Doch die Tierwelt, unter Wasser wie über Wasser wird hemmungslos ausgebeutet und ausgeplündert. Die Gewässer vor Mauritius könnten bald zu öden und leblosen „Wasserwüste“ verkommen, dafür sorgen organisierte Banden von Wilderern, die unter Wasser hemmungslos alles killen, was ihnen vor die "Flinte" kommt und skrupellose so genannte "Delfinforscher".

Der nachfolgende Bericht stammt von engagierten Tauchern aus Deutschland, die sehr oft nach Mauritius reisen. Aus Sicherheitsgründen - zum Schutz und Wohlergehen der Familie – müssen wir die Quelle vertraulich behandeln.

das ganze gibt es hier zu lesen
Wilderer im Paradies

:shock:

Benutzeravatar
stefan
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 3555
Bilder: 164
Registriert: Do Jun 12, 2003 14:35
Wohnort: Mauritius

Info Mauritius Annonce
 

Beitragvon Zdenka.Marijan » Mi Mai 17, 2006 12:45

Horror :pp)

Ich selber war auch schon tauchen auf Mauritius und man sieht wirklich wenig an Fischbestände.

Ich war schon einige male auf den Malediven und dort ist es wirklich so als ob man in ein Aquarium springt und es handelt sich hierbei auch um den Indischen Ozean. Selbst im seichten Wasser kann man mit Babyhaien schwimmen uvm.

Ich kenne auch einige einheimischen auf Mauritius die mit der Harpune raus aufs Meer gehen :Q Ich habe Ihnen schon so oft gesagt, daß ich dies nicht so toll finde und das dies verboten sei... aber denen ist es egal.
Auch wenn man sie versucht aufzuklären, bekommt man als Antwort... du hast ja recht... aber! Es nützt leider nicht :pp) Einem wurde zum Glück die Harpune entnommen :mrgreen: aber man kann sich im nu wieder eine beschaffen!

Sie zerstören sich doch im Grunde selber :mad:

Der Bericht ist auf jedenfall schockierend!!!
Das Leben ist wie eine Wundertüte, man weiß nie, was einen erwartet :-)
Zdenka.Marijan
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 876
Bilder: 2124
Registriert: Di Jan 20, 2004 5:17
Wohnort: Berlin - Schöneberg

Beitragvon monika » Mi Mai 17, 2006 15:41

Hi Stefan und alle Forumsleser,
hab den Link gerade von einem engagierten Unterwasserfotografen geschickt bekommen der auch viel für Zeitungen wie Tauchen etc. arbeitet und vor ein paar Monaten hier war um eine grosse Mauritius Reportage zu machen.

Leider stimmt vieles was in diesem Artikel steht. Vor allem Alain mit seinem Delfinschwimmen werden heftige Vorwürfe gemacht und wie ich in einem anderen Bericht geschrieben habe, habe ich die schlechten Erfahrungen selber gemacht. Das gilt natürlich auch für die Kat´s.

Vorgestern habe ich mich mal wieder mit einem Strandverkäufer angelegt der grosse Muscheln mit angeblichen Zertifikaten an Gäste verkauft (sie hassen mich). Meist wissen die Gäste auch nicht, dass sie solche Dinge nicht in Europa/Deutschland einführen dürfen und hohe Geldstrafen aufgebrummt bekommen können.

Wie seht Ihr das? Was sollte man tun? Was sagen die Touristiker hier im Forum dazu?
In diesem Sinne einen schönen Tag,
Monika
Benutzeravatar
monika
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2061
Bilder: 4
Registriert: Mo Aug 02, 2004 15:57
Wohnort: Flic en Flac

Beitragvon Stony » Mi Mai 17, 2006 17:37

Ich finde das auch alles sehr bestürzend.

Die einzige wirksame Möglichkeit hier dem entgegen zu wirken ist Aufklärung. Alle Touristen sollten sich dessen bewusst sein, was legal und was illegal ist und mit welchen Aktivitäten sie der Insel eigentlich schaden.

Mein Vorschlag in diesem Sinne: Stefan, können wir nicht einen Forum-Sticky oder gut plaziert auf diese Problematik hinweisen - und dieses dann auf anderen Mauritius Homepages verteilen (z.B. Anne's, etc)? Damit hätten wir schon mal eine gewissen Anzahl der Mauritius Besucher erreicht. Dazu noch Mundpropaganda, etc.

Was hältst Du davon?

Danke,
Tony
Don't Drink and Navigate! &
Skype don't type ;-)
Also - wenn Sie DAS Lesen können brauchen Sie keine Brille .......
Benutzeravatar
Stony
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 616
Bilder: 27
Registriert: Di Apr 19, 2005 11:45
Wohnort: Amstetten, westl NÖ

Beitragvon zomme » Mi Mai 17, 2006 19:02

Endlich mal einige menschen die unsere hinsicht was der "Mit Delphine schwimmen" mitteilen!

Schön das es jetzt endlich mal einen schönen bericht aus Deutschland geschrieben wurde...endlich :ploppop

Es sind mehrere Tauch Center in Mauritius sei der ende der 90er gegen diese Praktis, hier wird nicht Delphine beobachtet sondern gejagdt!

Um die eingene Business zu finanzieren oder bekannte firmen zu Finanzieren...aber meine Lieben Ihr müsst nicht denken es sei nur die kleine Skipper wie Alain & Co wo darunter steckt sondern auch grosse Tour Operator in Mauritius...aber wegen probleme zu vermeiden werde ich keine Namen nehnen! :Q Aber dahinter stecken schon grosse unternehmer...

Hab Ihr euch schon gefragt wie die Katamaran und schnelle motor boote finanzieren worden sind :shock:
Aufjedenfall nicht bei kokosnuss sammeln!

PS: Monika.
Ganz im gegenteil wir Lieben Dich.
Hört auf Grosse oder kleine oder irgendwelche Muschel am strand zu kaufen, es wird beim rückflug im zoll bereich nur ganz teuer für euch sein :ploppop
Und wenn Ihr denk das er sogenannte zerfikat hat und blabla...bullshit! Lüge!

Gruss Zomme
Benutzeravatar
zomme
content partagé
content partagé
 
Beiträge: 118
Registriert: Fr Jan 13, 2006 14:50
Wohnort: Deutschland

Beitragvon sheila2003 » Mi Mai 17, 2006 19:13

Obwohl ich selbst nicht tauche finde ich es sehr schade, wie mit dem Meer und seinen Bewohnern umgegangen wird. Ich bin zwar kein Fan von manch giftigem Viehzeugs, aber auch das gehört nun mal zu einem gesunden Unterwasserleben dazu. Man hört im Fernsehen ja ständig irgendwelche Berichte wie die Meerestiere ausgerottet, die Korallen zerstört und das Wasser verschmutzt wird. Das Klima beginnt ja bereits jetzt sich an uns zu rächen. Wir in Österreich haben ja keinen eigenen Zugang zum Meer und wahrscheinlich ist es deshalb um so schwieriger für mich zu begreifen.
Ich muss bestätigen, dass ich bei meinem ersten Mauritius Besuch selbst an so einer Dolphin-Watch-Tour teilgenommen habe. Ich fands zwar ganz nett mal richtige Delphine zu sehen, aber mir kam es damals auch vor wie eine Jagd. Ich hatte auch nicht den Eindruck, dass die Delphine das genießen, da man eher den Eindruck hatte sie wären auf der Flucht.
Zum Thema Muschel- und Korallenverkauf möchte ich noch sagen, dass die Leute zum Teil auch selber Schuld sind, denn in jedem Reiseführer wird darauf hingewiesen, dass solche Dinge aus Mauritius nicht ausgeführt werden dürfen. Folgender Spruch ist mir gut in Erinnerung geblieben: Muscheln und Korallen gehören ins Meer und nicht als Staubfänger ins Regal.
"Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon." (Augustinus Aurelius)
Benutzeravatar
sheila2003
aide boucou
aide boucou
 
Beiträge: 222
Bilder: 322
Registriert: Mi Jan 11, 2006 0:53

Beitragvon beater » Mi Mai 17, 2006 23:55

so, nun sitze ich hier und trinke ein glas cola mit nem schuss green island und habe mir den artikel der verlinkt wurde durchgelesen.
leider muss ich auch sagen, das der delphintourismus eher einer treibjagd gleicht. bin im märz für 3 wo auf der insel gewesen und habe in der tamarinbay mehrere delphinschulen mit nachwuchs beobachtet. ich denke aber trotzdem das der stress für die delphine nicht ganz so hoch ist wie es teilweise dargestellt wird, ich lasse mich natürlich eines besseren belehren, aber der eindruck den ich von den schwimmenden delphinen hatte trotz der vielen boote ist positiver als ich dachte. trotzdem es ist unf bleibt ein belästigung und störung für die delphine . bin selber bei delphintouren dabeigewesen und fand es faszinierend die delphine zu beobachten, das halt ist der reiz bei dem ganzen. da ich zum wellenreiten nach mru fliege habe ich es mir nicht nehmen lassen das ganze mal anders anzugehen, bin mit dem board rausgepaddelt da die delphine fast immer die gleiche strecke schwimmen und das ist für mich das schönste erlebnis gewesen, kein motorboot keine katamarane und keine fotogeilen touries. übringends die delphine waren sehr neugierig da die nur boote gewohnt sind und schwammen eine runde um mich herum...
vielleicht ist das die beste methode und schonender für die delphine !!
beater
servi souvent moris forum
servi souvent moris forum
 
Beiträge: 75
Registriert: Do Aug 04, 2005 18:42
Wohnort: Berlin

Beitragvon anne » Do Mai 18, 2006 0:55

Hi

die Webseite Wilderer im Paradies – Reisewarnung Mauritius

habe ich mir gerade angesehen.

Was mir da unangenehm auffällt,

ist die mangelnde Zivilcourage des Schreibers
seinen Namen nicht online zu stellen

und das Versäumnis des Webseiten Erstellers ein Impressum einzufügen.


Ich finde gerade bei den Anschuldigungen,
die da geschrieben sind gehört es dazu.


Soweit wie ich weiß, muß auf jeder Webseite,
Name , mail, Telnummer des Webmasters stehen.

Da müßte Stefan doch genauesten Bescheid wissen,
wie ist es damit, Stefan ?
Das interessiert mich jetzt sehr stark

______

Zitat von zomme

Ihr müsst nicht denken es sei nur die kleine Skipper wie Alain & Co wo darunter steckt sondern auch grosse Tour Operator in Mauritius...aber wegen probleme zu vermeiden werde ich keine Namen nehnen!


das ist richtig Zomme, soweit ich weiß, hat Connection Ambitionen
die Delfin Tour an den Touristen zu bringen.
Sie haben auch schon einen große Katamaran vor Ort,
der die Touren durchführt.
er segelt übrigens nicht nur durch den Wind
sondern ganz profan , durch Motoren, wie andere Boote auch.
Habe ich selbst gesehen im April.

Zomme , ich habe kein Problem den Namen zu nennen.
Braunecker ,
der Besitzer von Connection hat einen Artikel im Express darüber plaziert.

Da stören wohl so kleine Unternehmen, die auch diese Touren anbieten,
das große Business!

Jeder Weg in die Unterwasserwelt stellt doch eine Störung des Gleichgewichtes dar,
ob es nun zomme mit seiner oder jemand anders mit seiner Tauchschule ist, die Unterwasserwelt wird gestört.
Genauso verhält es sich mit jedem Boot, das das Ufer verläßt

der Mensch ist nun mal der größte Feind seiner Umwelt.

So gehe ich zB mit einem Boot raus um die Delfine zu sehen,
andere tauchen unter Wasser ab.
Stören tun wir alle !
Keiner mehr oder weniger.

Hi Monika

Vor allem Alain mit seinem Delfinschwimmen werden heftige Vorwürfe gemacht und wie ich in einem anderen Bericht geschrieben habe, habe ich die schlechten Erfahrungen selber gemacht. Das gilt natürlich auch für die Kat´s.


Soweit ich weiß ,
hast Du für Dich und Deine Tochter Delfin Touren
für umsonst angefragt,
mit der Bemerkung: Ich möchte Kunden auf das Boot bringen.

Nach der Tour, hast Du Dich in dem Sinne geäußert,
es war sehr schön, ich werde die Tour Kunden empfehlen.
Du und Deine Tochter haben nichts für die Tour bezahlt !
Obwohl deine Tochter sicher keine Kunden bringen wird.

Wenn Du es als eine schlechte Erfahrung empfunden hast,
jeder empfindet nun mal anders, das ist ok

hättest Du es doch vor Ort gleich sagen können!
Und gleich richtig: Ich fand die Tour schrecklich,
ich werde sie niemanden empfehlen
Das wäre offen und ehrlich gewesen,
und nicht das Gegenteil mit einem Lächeln sagen

Und vor allem , für eine erbrachte Leistung zahlen können.

liebe Grüße anne

PS: falls jemand darauf schreibt,
und eine schnelle Antwort von mir erwartet,
ich bin erst am Freitag Abend wieder online.
Benutzeravatar
anne
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 2905
Bilder: 0
Registriert: Mi Sep 10, 2003 12:05
Wohnort: Deutschland

Beitragvon Titus » Do Mai 18, 2006 6:25

Die Überschrift von diesem Topik (und auch in einem Beitrag) ist sehr verwirrend.
Da klingt dass, als ob die Delphine gejagt werden.

Nach Durchlesen von dieser Taucherseite ist dem nicht so.Worüber geredet wurde ist, dass in der Umgebung der Delphine Unterwasserjagd betrieben wird - aber auf andere Fischarten !

Nur mal als Anmerkung, um Missverständnisse zu vermeiden.

Unterwasserjagd allgemein: ist nicht schlimmer als anderes Fischen auch.
Probleme kann es nur geben, wenn dieses übertrieben wird, und bei einzelnen Arten (mit langen Reproduktionszyklen), wie Riffhaie.

Übertreiben kann man aber auch mit der Angelschnur oder Netz.

In Mauritius ist Speerfischen meiner Kenntnis nach verboten - selbst der Import von den *Speeren war (früher zumindest) verboten.
Im Artikel selbst stand jetzt nur 'mit automatischen Waffen" verboten, damit könnten die druckluftgetriebenen fallen. Ich bin mir da bei der Gesetzeslage nicht sicher.
Allgemein wird der Gebrauch von Tauchgeräten (also den Luftflaschen) bei Unterwasserjagd - Sportlern (Betonung auf dem Wort: Sportlern) verpönt.
In vielen Ländern ist es auch verboten, diese bei der Unterwasserjagd zu benutzen.
Wurde leider nicht auf der Seite genannt, ob diese Tauchgeräte benutzen oder nicht.
Ich vermute mal, dass dies der Fall ist.

Persönlich habe ich nichts gegen Apnee-Taucher (Schnorcheltaucher), die auf die Jagd gehen.
Die machen eigentlich keinen Schaden - jedenfalls nicht mehr als ein Angler auch.
Wenn die das im "industriellen" Stil machen sollten, mit Flaschen und Druckluftspeeren - dann hat das allerdings eine ganz andere Gewichtung.

Schäden an den Riffen:
Ein gesundes Riff stört das nicht, wenn da mal von Zeit zu Zeit ein Fisch weggefangen wird.
Viel Schlimmer ist die Verschmutzung der Wasserqualität, durch Abwässer.
Habt Ihr schon einmal überlegt, wohin das gechlorte Wasser aus dem Hotelpool fliesst?
Dann die in Mauritius übliche Sennfischerei (mit Netzen) - wobei die Netze übern Grund gezogen werden und die Korallen stark beschädigen.
Die sollte aber auch vor 2-3 Jahren verboten werden - trotz starker Proteste der Fischer.
Ich weiss jetzt nicht, ob das Gesetz durchging - aber wie der Fall auch liegen mag - ich vermute mal, dass die Fischer trotzdem weiterhin 'ihre Netze ziehen'
Dann wurde in Mauritius noch jahrzehntelang Sand aus der Lagune abgebaut (für Bauzwecke).
Sollte aber auch vor ein paar Jahren eingestellt werden- aber von den Hotelbauten weiss ich nur, dass diese sich immer noch problemlos ein paar hundert Meter weissesten Strandes vor die Haustür hinsetzen, wo vorher gar kein Strand war, sondern nur Steine und Felsen.
Irgendwo müssen die den Sand auch herbekommen.
Benutzeravatar
Titus
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 978
Bilder: 2
Registriert: Mo Feb 07, 2005 22:30
Wohnort: La Réunion

Beitragvon stefan » Do Mai 18, 2006 11:31

anne hat geschrieben:Hi

die Webseite Wilderer im Paradies – Reisewarnung Mauritius

habe ich mir gerade angesehen.

Was mir da unangenehm auffällt,

ist die mangelnde Zivilcourage des Schreibers
seinen Namen nicht online zu stellen

und das Versäumnis des Webseiten Erstellers ein Impressum einzufügen.


Ich finde gerade bei den Anschuldigungen,
die da geschrieben sind gehört es dazu.


Soweit wie ich weiß, muß auf jeder Webseite,
Name , mail, Telnummer des Webmasters stehen.

Da müßte Stefan doch genauesten Bescheid wissen,
wie ist es damit, Stefan ?
Das interessiert mich jetzt sehr stark



anne ich habe keine probleme das Impressum zu finden, scroll bis zum ende > klicke dort auf home und links in der menue leiste steht es dick und fett.

das der schreiber keinen namen angibt steht auch dabei:
Der nachfolgende Bericht stammt von engagierten Tauchern aus Deutschland, die sehr oft nach Mauritius reisen. Aus Sicherheitsgründen - zum Schutz und Wohlergehen der Familie – müssen wir die Quelle vertraulich behandeln.

ich kann zu dem bericht wenig sagen, weil ich erstens die delphine tour nie gemacht habe und es daher nur hier aus dem forum kenne. zweitens ist es ein bericht von einer ganz anderen sichtweise, dir mir bis dato unbekannt war. darum habe ich es auch gepostet, weil ich ganz gerne wissen moechte was daran wahr ist.

der/die schreiber scheint sich recht gut hier auszukennen und es ist ja nicht nur der bericht ueber die delphine, sondern der zweite abschnitt wuerde mich mehr aergern, wenn es den tatsachen entspricht.

bei den delphinen verstehe ich nicht ganz, das sie ja anscheinend jeden tag wiederkommen. aber warum kommen sie wieder, wenns so ein stress ist...
und wenn alain wirklich unter "delfin-forscher" sich anpreist, denke ich das dies wirklich fehl am platz waere.

wie gesagt, habe ich keine schimmer von dieser tour, werde mich aber nun mal etwas umhoeren, was die anderen einheimischen denken darueber. und gerade das mit dem tauchen, sollte dort wirklich jemand an den tauchplaetzen rumwildern, wuerden sie sich wirklich das wasser selbst abgraben.


titus:

Persönlich habe ich nichts gegen Apnee-Taucher (Schnorcheltaucher), die auf die Jagd gehen.
Die machen eigentlich keinen Schaden - jedenfalls nicht mehr als ein Angler auch.


da bin ich nicht ganz einverstanden, wenns schnorchel taucher sind mit harpune, nein , die grasen die kueste ab, weil es ist einfach zu einfach ist, die fische damit an land zu bringen.



im grunde denke ich, nur vom lesen her...das die delpine tour den delpinen nicht schaden koennte...sie kommen ja wieder. wenns dem touristen spass macht, den fischen hinterher zu jagen und dann ins wasser zu springen um ein bild von ihnen unter wasser zu erhaschen.
ist jedermanns sache...hoffe nur nicht das sie sich die koepfe stossen beim reinspringen...wenns nun soviele boote sind. :mrgreen:

das dort geschrieben steht, das jemand ins meer geht um korallen oder anderes rauszufischen, um es dann zu verkaufen, finde ich schon heftiger.
aber hier ist wohl jeder tourist gefragt, das er seine abscheu dieser "produkte" kenntlich macht und natuerlich nichts kauft. wo keine nachfrage da ist auch kein business.

gruss
stefan
Benutzeravatar
stefan
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 3555
Bilder: 164
Registriert: Do Jun 12, 2003 14:35
Wohnort: Mauritius

Info Mauritius Annonce
 
Nächste

Zurück zu Fragen zu Mauritius



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste