Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Wieder zurück von Mauritius

Hier finden sie alles mögliche über Mauritius.

Re: Wieder zurück von Mauritius

Beitragvon Rosi » Mi Nov 24, 2010 12:41

Hallo Jennifer, den Hunden in Thailand geht es besser! Ich war schon sehr oft dort. Sie sind alle gut ernährt und ich habe keine kranken Hunde gesehen! Thailand ist ein buddhistisches Land. Tiere haben dort in der Gesellschaft den gleichen Stellenwert wie der Mensch! Auch wenn man für die Hunde in Mauritius spenden würde, ich glaube nicht, daß es den Tieren zugute kommt. Wie überall versickert es in irgendwelche Kanäle. Es geht um die Grundeinstellung und die Tatsache, daß Tiere das gleiche Recht auf Leben haben wie der Mensch. Und das muß vom Staat kommen. Ich hatte hier schon mal im Forum geschrieben, daß es viele arme Menschen auf Mauritius gibt, ich habe es selbst gesehen. Da wurde ich von einem Residenten angefahren, daß die ja gar nicht so arm sind. Ich glaube, diese Residenten haben schon den Blick für die Realität hinter ihren glänzenden Fassaden verloren oder wollen es einfach nicht sehen - es soll ja für sie eine Trauminsel bleiben, die sie hartnäckig verteidigen. Ich finde, man kann nicht immer alles schön reden, sondern man muß auch die negativen Seiten sehen und sie ansprechen. Ansonsten sind immer mehr Menschen enttäuscht, wenn sie nach Mauritius kommen und die Realität sehen. Gruß Rosi

Die beste Tarnung ist die Wahrheit. Die glaubt einem keiner!
Benutzeravatar
Rosi
servi souvent moris forum
servi souvent moris forum
 
Beiträge: 99
Bilder: 2
Registriert: Do Mär 19, 2009 13:41
Wohnort: Berlin

Info Mauritius Annonce
 

Re: Wieder zurück von Mauritius

Beitragvon monika » Mi Nov 24, 2010 17:06

Hallo,
sorry, das was da geschrieben wird entspricht nicht ganz der Wahrheit. Erstens ist es Quatsch, das alle Residenten reich sind. Ich arbeite in einem Hotel und werde genauso gut / schlecht in Rupies bezahlt wie ein Mauritischer Kollege in gleicher Position. Das gilt im Überigen für die meisten Residenten.

Thema Hunde, ja es gibt Strassenhunde und es ist viel besser geworden als vor Jahren. Es gibt eine Organisation PAWS, die sich vorbildlich kümmert und bei der auch keine Gelder versickern. Sie sterlisieren kostenlos und kümmern sich auch um verletzte Tiere wenn man es meldet. Eine Deutsche Tierärztin die im Norden lebt ist auch in dem Team, das ehrenamtlich arbeitet.

Thema zubauen: Mauritius hat aktuell 169 Hotels, davon haben ca. 50 mehr als 60 Zimmer, das ist nix im Vergleich zu anderen Ländern. Klar wird gebaut, auch Shoppingcenter aber auch viele Büros mit Firmen die den Leuten Arbeitsplätze verschaffen und das ist gut so. Nur der Idylle wegen kann Mauritius sich dem Fortschritt entziehen und tut es Gott sei Dank auch nicht. Siehe Cybercity / Ebene.

Es ist gut, dass Mauritius nicht ausschliesslich vom Tourismus abhängig ist und das weitere Standbeine entwickelt werden, nur das garantiert ein gesundes Wirtschaftssystem.

Das Müllproblem, ich kenne keine Müllabfuhr, die so gut arbeitet wie die in Mauritius, sie kehren sogar die Strände, wenn Zweige und Blätter nicht mitgenommen werden würde ich mir mal überlegen einen Kompost anzulegen, geht gut hier und fix, es gibt auch öffentliche Kompoststellen. Und ja, die Mauritier schmeissen Müll in der Gegend rum, die Touristen überigens auch. Schaut doch mal nach Griechenland und seht was da abgeht.

Mauritius ist ein Schwellenland kein Entwicklungsland! Und bei den armen Menschen in den Wellblechsiedlungen würde ich mal genau drauf schauen wer da wohnt. Sicher ist Mauritius kein wirklich reiches Land aber im Vergleich zu anderen Afrikanischen Staaten (und das sind wir) extrem fortschrittlich.

Und nein, ich male nicht rosarot und hasse den Begriff Paradies weil jeder sich darunter was anderes vorstellt. Auch hier gibt es Sachen die mir nicht passen und die falsch laufen, wie in jedem Land.

Was nicht funktioniert, das einerseits die Idylle beschworen wird und auf der anderen Seite über Armut gewettert wird, das sind Dinge, die sich ausschliessen. Mauritius hat sich entwickelt in den letzten Jahren, ziemlich gut wie ich finde. Dazu muss mir nicht jedes Bauwerk gefallen.

Sonnige Grüsse,
Monika
Benutzeravatar
monika
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2061
Bilder: 4
Registriert: Mo Aug 02, 2004 15:57
Wohnort: Flic en Flac

Re: Wieder zurück von Mauritius

Beitragvon teddamitzu » Do Nov 25, 2010 10:23

Liebe Monika,

bin absolut Deiner Meinung. Wir Resident verschoenigen nicht "unsere" Insel, sondern sehen sie aus verschiedenen Blickwinkeln, die ein Tourist sicher nicht in 2 - 3 Wochen Urlaub sehen kann. Und reich sind die wenigsten von uns!!!!!

Laut EU zaehlt Mauritius jedoch noch immer zu den afrikanischen Entwicklungslaendern und wird somit auch von der EU finanziell unterstuetzt. Auch noch im Zuckerbereich, jedoch nicht mehr so hoch beziffert wie vor 2007. Zuschuesse der Eu gibt es in allen moeglichen Bereichen (Autobahnbau, Schulen, etc).

Habe auch schon an einen Kompost gedacht, aber stinkt das nicht hier in der Waerme entsetzlich? Muss mich mal schlau machen.

Es stimmt, dass man jeden Tag irgendwo Arbeiter von MAXI CLEAN sieht. Ob am Strand oder an den Strassen.

Viele Gruesse Stefanie
teddamitzu
aide boucou
aide boucou
 
Beiträge: 187
Registriert: Do Nov 11, 2010 11:31
Wohnort: Mauritius/Perybere

Re: Wieder zurück von Mauritius

Beitragvon monika » Do Nov 25, 2010 10:53

Hallo Stefanie,
ein gut gelüfteter Kompost stinkt nicht. Schau mal beim Espace Maison, da verkaufen sie Komposttonnen.

Und google mal "Mauritius Schwellenland" wir sind kein Entwicklungsland mehr sondern haben politisch
die nächste Stufe geschafft, was nicht heisst, das die Insel keine Zuschüsse braucht bzw. bekommt.

Ansonsten, völlig Deiner Meinung.

Gruss,
Monika
Benutzeravatar
monika
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2061
Bilder: 4
Registriert: Mo Aug 02, 2004 15:57
Wohnort: Flic en Flac

Re: Wieder zurück von Mauritius

Beitragvon teddamitzu » Do Nov 25, 2010 11:21

Monika, ich nehme Entwicklungsland zurueck. Mauritius ist ein Schwellenland. Sorry.

LG aus dem Norden und danke fuer Tip Espace Maison.

Stefanie
teddamitzu
aide boucou
aide boucou
 
Beiträge: 187
Registriert: Do Nov 11, 2010 11:31
Wohnort: Mauritius/Perybere

Re: Wieder zurück von Mauritius

Beitragvon Rosi » Do Nov 25, 2010 12:06

Hallo, ich habe nicht geschrieben, daß die Residenten reich sind! Ich habe geschrieben, daß sie den " Blick für die Realität hinter ihren glänzenden Fassaden verloren haben "! Damit meinte ich die 5 und höheren Sterne-Hotels, in denen sie von morgens bis abends arbeiten. An ihren freien Tagen reisen sie auch nicht quer durchs Land und schauen sich die Armut an! Da machen sie Party oder ähnliches. Haben sie sich ja auch verdient. Gruß Rosi
Die beste Tarnung ist die Wahrheit. Die glaubt einem keiner!
Benutzeravatar
Rosi
servi souvent moris forum
servi souvent moris forum
 
Beiträge: 99
Bilder: 2
Registriert: Do Mär 19, 2009 13:41
Wohnort: Berlin

Re: Wieder zurück von Mauritius

Beitragvon teddamitzu » Do Nov 25, 2010 12:30

Hallo Rosi,

so ein Quatsch!!!!

Erstens arbeiten nicht alle in den super tollen Hotels, das sind die wenigsten. Viele arbeiten garnicht, weil ihr Goettergatte arbeiten geht und die Frauen sich sehr oft unentgeltlich fuer arme Familien, Schulen oder sontiges einsetzen. Es ist echt totaler Bloedsinn, was du erzaehlst. Wie kommst du nur darauf? Und abends machen wir auch keine Partys (ab und zu sicher). Nein, wir kuemmern uns, wie ueberall andere Familien in der Welt auch, um unsere Kinder, die teilweise um 5h30 aufstehen muessen. Ab 21h00 ruft hier keiner mehr jemanden an, denn die meisten von uns schlafen schon um diese Zeit od kurze Zeit spaeter.

Schade, dass du das alles so siehst, aber ich sehe aber auch, dass du keine Ahnung zu haben scheinst.

Traurig

Stefanie
teddamitzu
aide boucou
aide boucou
 
Beiträge: 187
Registriert: Do Nov 11, 2010 11:31
Wohnort: Mauritius/Perybere

Re: Wieder zurück von Mauritius

Beitragvon monika » Do Nov 25, 2010 21:56

Hallo Rosi,
es ist jetzt 21.13 Uhr, gerade rief mich ein Gast aus "meinem" 5 Sterne Hotel an und beschwerte sich über einen Gecko im Zimmer. Ich hab mich drum gekümmert! Ich hab heute Morgen um 6.30 Uhr angefangen und bin um 20.00 Uhr aus dem Hotel gekommen. Das mache ich 6 Tage in der Woche und habe 16 Tag Urlaub im Jahr. Und trotzdem liebe ich was ich tue, sehr sogar. Jeden Tag aufs Neue !!!!!!!!!!

Im Überigen wohne ich nicht im Hotel sondern in FeF in einem ganz normalen kleinen Haus, Du kennst die Dinger, das sind diese Betonwürfel, in denen auch die meisten Mauritier wohnen und auf Party hab ich nach mehr als 12 Stunden Arbeit auch meistens keine Lust / Kraft mehr.

Irgendwie verkennst Du die Lage. Was hat der Job, in zugegebenermassen, sehr schöner Umgebung, mit dem realen Leben zu tun? Ich arbeite meine Liebe, dafür, dass ich mir das Leben leisten kann und auch weil es mir einen riesen Spass macht. Wahrscheinlich / hoffendlich geht es Dir nicht anders.

Und glaubst Du im Ernst, die sogenannten Residenten kennen Ihre Insel nicht ??? Wie anmassend von Dir. Ich gehe einkaufen, habe Freunde - Mauritier und Nicht Mauritier, muss zu Behörden, mache meine Steuererklärung und liege ab und zu auch mal am Public Beach. Morgen zum Beispiel, weil ich da meinen freien Tag habe. Glaub mir, ich kenne die Insel mit allen ihren guten und auch nicht so guten Seiten und ich mag sie.

So long,
Monika
Benutzeravatar
monika
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2061
Bilder: 4
Registriert: Mo Aug 02, 2004 15:57
Wohnort: Flic en Flac

Re: Wieder zurück von Mauritius

Beitragvon stefan » Do Nov 25, 2010 23:27

monika, hoer auf, das bringt nichts.
lustiger weise haengt Rosi noch im mauritius forum ab [biggrin]
ich wuerde ganz wo anders nachlesen...



Jennifer also ich koennte verstehen, das man mauritius als schwimmende muellhalde bezeichnet, dreckig wie es ist hier.
da die freundlichen menschen beim muell raustragen ihr lachen verlieren :wink)
hunde gabs schon immer und da hat sich seit drei jahren nichts wirklich geaendert.
also janz verstehen tue ich dein posting nicht, was war denn schoen bei der ersten reise?
gruesse
Benutzeravatar
stefan
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 3555
Bilder: 164
Registriert: Do Jun 12, 2003 14:35
Wohnort: Mauritius

Re: Wieder zurück von Mauritius

Beitragvon Rosi » Fr Nov 26, 2010 3:34

Hallo Stefan, ich bin in vielen Foren, weil ich ständig in der Welt unterwegs bin. Deshalb interessiere ich mich auch für Mauritius. Es ist ein sehr schönes Land mit den einheimischen Menschen. Es verliert immer mehr an Schönheit, wenn sich diese Möchtegern-Mauritianer hier breit machen und sich am liebsten noch ein Teil Deutschland mitnehmen könnten! Alle wollen sie möglichst nicht ihre Deutsche Staatsangehörigkeit aufgeben, demnach bekennen sie sich nicht für dieses Land. Ich hab eine sehr weiches Herz, deshalb habe ich geschrieben, daß ich auf Mauritius nicht mehr Urlaub machen kann, weil mich tagtäglich das Leid der Hunde sehr berührt hat. Sie standen am Hotelfenster und den Blick vergesse ich nie...... im Hotelrestaurant saßen die vollgefressenen Urlauber, konnten sich vor Fettleibigkeit kaum bewegen - penetrant!!!!! Ich glaube - Ihr alle habt den Blick für die Realität verloren! Ich verabschiede mich von diesem Forum - was ja sowieso nur Bla Bla ist - hier kann man keine Probleme oder negative Seiten diskutieren. Hier wir nur schöngeredet!
Die beste Tarnung ist die Wahrheit. Die glaubt einem keiner!
Benutzeravatar
Rosi
servi souvent moris forum
servi souvent moris forum
 
Beiträge: 99
Bilder: 2
Registriert: Do Mär 19, 2009 13:41
Wohnort: Berlin

Info Mauritius Annonce
 
VorherigeNächste

Zurück zu Fragen zu Mauritius



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste