Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Wie steht's aktuell mit Chikungunya?

Hier finden sie alles mögliche über Mauritius.

Beitragvon Titus » Sa Sep 20, 2008 22:06

Chikungunya ist im Regelfall keine schwere Krankheit.
In 99% aller Fernreiseländer sind ähnlich schwere Krankheiten endemisch.

Vielleicht hätten die Leute besser gleich einen Nordsee-, oder Sauerlandurlaub buchen sollen.

Schade ist nur, dass nicht der Reisezeitpunkt genannt wurde, noch der Reiseveranstalter.
Zur Hauptepidemiezeit haben die Hotels jedenfalls problemlos Stornierungen akzeptiert.

Und zumindest die franz.Reiseveranstalter haben Kunden problemlos und ohne Stornogebühren umgebucht. Ich weiss nicht, wie die Deutschen das gehandhabt haben.
Aber wenn das 2006 war und auch die D->Mru Fluglinien mitspielten, dann entstand denen wohl kaum Kosten von 30%.

Benutzeravatar
Titus
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 977
Bilder: 2
Registriert: Mo Feb 07, 2005 22:30
Wohnort: La Réunion

Info Mauritius Annonce
 

Re: Wie steht's aktuell mit Chikungunya?

Beitragvon Angel » Mo Jan 24, 2011 19:46

Es gibt einen "bestätigten" lokalen Fall von Chikungunya in Quatre Bornes, eine 61-jährige Frau. Angeblich ist sie auf dem Wege der Besserung.

Also besser VORBEUGEN statt heilen. [good]
Angel
mari bon connaisance lor moris
mari bon connaisance lor moris
 
Beiträge: 287
Bilder: 0
Registriert: Do Apr 27, 2006 23:39
Wohnort: Flic en Flac, Mauritius, jetzt Elzach, D

Re: Wie steht's aktuell mit Chikungunya?

Beitragvon Rick » Mo Jan 24, 2011 22:07

Das ist zwar schon ein älterer Beitrag , aber ich denke immernoch sehr aktuell.
Der erneute Krankheitsfall zeigt auf , das Chikungunya immernoch ein Thema ist.
2006 hat sich meine Frau " den so harmlosen Virus " eingefangen , wurde dann ca 14 Tage im Tropenkrankenhaus in Würzburg behandelt bis die Beschwerden beseitigt waren. Leider hat die Krankheit den Nachteil das die rheumaartigen Gelenkschmerzen immerwieder kommen und warscheinlich bis zum Lebensende bleiben.
Nach der Einschleppung der Tiegermücke 2006 hat Mauritius überraschend schnell gehandelt und landesweite Vergasungen gestartet und hat auch damit die Massenerkrankungen in den Griff bekommen ----- leider wurden die Ursachen nicht beseitigt.
Nach Expertenmeinung wurde die Tiegemücke mit Containern aus Südafrika und Madagaskar eingeschleppt ( Eine Vergasung ankommender Container findet bis heute nicht statt - ist in DE standart -) desweiteren wird nichts unternommen um die vermehrung der Tiegermücke in Mauritius zu erschweren - stehendes Wasser mit einer Temp. über 28°c - ) auf fast jedem Haus stehen 10-15 cm Wasser und fast jedes Haus hat irgendwo Blocks stehen in denen sich Wasser sammelt und so der Mücke ideale Brutbedingungen schafft.
In den letzten Jahren hatte Mauritius sehr trockene Sommer , was der Tiegermücke nicht zuträglich war - aber es ist nur eine Frage der Zeit bis der nächste heiße und nasse Sommer kommt und dann ist Chikungunya auch wieder ein Thema.

MfG Rick
Rick
servi souvent moris forum
servi souvent moris forum
 
Beiträge: 76
Registriert: So Jan 02, 2011 13:20
Wohnort: Beau-Bassin

Re: Wie steht's aktuell mit Chikungunya?

Beitragvon Kathy » Do Apr 04, 2013 14:51

Anscheinend besteht nach den heftigen Regenfällen wieder ein Chikungunya-Risiko wie auch Risiko von Dengue-Fieber, vor allem in der Region Port Louis... [sad]

Hm... jetzt nur mal keine Panik Mädel, 2006 während der Chik-Epidemie, waren wir auch auf der Insel.

Noch 32 Tage ! [bye]
**Mo kontan Moris**
Kathy
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 453
Registriert: Mi Aug 03, 2005 12:12
Wohnort: Basel

Re: Wie steht's aktuell mit Chikungunya?

Beitragvon Titus » Fr Jul 12, 2013 15:28

heftige Regenfälle?

öh, ja, da war mal was.... aber das ist doch saisonal normal.
Das Chick-Risiko wird daher nicht höher, als sonst auch. Und das ist für die nächsten 5-10 Jahre eher gering, da ein guter Teil der Bevölkerung imun dagegen geworden ist.
Für gefährlicher würde ich eine Dengue halten - da es diese in unserer Gegend fast schon 30 Jahre nicht mehr Epedemie-mässig vorgekommen ist (und die resistenz der Bevölkerung entsprechend gering ist)=.

Grassiert seit einigen Jahren stark in der Karibik und Südamerika. Wird sicherlich auch irgendwann mal wieder bei 'uns landen'.
Benutzeravatar
Titus
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 977
Bilder: 2
Registriert: Mo Feb 07, 2005 22:30
Wohnort: La Réunion

Re: Wie steht's aktuell mit Chikungunya?

Beitragvon Angel » Fr Jul 12, 2013 20:14

War da im Jahr 2009, kann ich bestätigen, weil ich es selber spüren durfte. Nach einem Ausflug nach Port Louis. Und ich war nicht die Einzige . . . Danach ist man nur gegen diesen einen Virustyp immun, aber es gibt mehrere . . .
Angel
mari bon connaisance lor moris
mari bon connaisance lor moris
 
Beiträge: 287
Bilder: 0
Registriert: Do Apr 27, 2006 23:39
Wohnort: Flic en Flac, Mauritius, jetzt Elzach, D

Vorherige

Zurück zu Fragen zu Mauritius



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste