Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Visa nach Deutschland

Hier finden sie alles mögliche über Mauritius.

Beitragvon monika » Mo Aug 15, 2005 16:56

wie sollte ich es sonst gemeint haben .............

Aber nochmal zum Thema Doppelstaatsbürgerschaft. Ich hab mal ein wenig rumgesurft und was gefunden. Es scheint demnach nicht mehr ganz so schwierig zu sein, seine deutsche Staatsbürgerschaft zu behalten wenn man eine andere beantragt. Schaut mal unter www.germanambassy.org.au nach. Da gibt es auch Formulare zum downloaden.
Gruss, Monika

Benutzeravatar
monika
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2061
Bilder: 4
Registriert: Mo Aug 02, 2004 15:57
Wohnort: Flic en Flac

Info Mauritius Annonce
 

Beitragvon stefan » Mo Aug 15, 2005 20:56

monika die url geht bei mir nicht.

mit dem visa ist wirklich eine qual, aber das ist hier auf mauritius nicht anders als in deutschland, wir sehen doch in allen laendern werden die grenzen zu gemacht und das wird alles noch schwieriger und nicht einfacher.

mal ne gegenfrage, was bringt einem die mauritianische staatsbuergerschaft?


ps. vergisst nicht, alles was hier geschrieben wird, kann auch von allen gelesen werden, somit sollte man personen umgehen, denn es hilft nichts in der sache.*find*
Benutzeravatar
stefan
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 3555
Bilder: 164
Registriert: Do Jun 12, 2003 14:35
Wohnort: Mauritius

Beitragvon Stony » Mo Aug 15, 2005 22:04

da hat sich in der URL von Monika ein kleiner Tippfehler eingeschlichen. Es sollte wohl: www.germanembassy.org.au heissen :wink)

... da kommt man dann auf die Homepage der dt. Botschaft in Canberra, Australien.

LG, Tony
Don't Drink and Navigate! &
Skype don't type ;-)
Also - wenn Sie DAS Lesen können brauchen Sie keine Brille .......
Benutzeravatar
Stony
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 616
Bilder: 27
Registriert: Di Apr 19, 2005 11:45
Wohnort: Amstetten, westl NÖ

Beitragvon Ilka » Mo Aug 15, 2005 23:59

Hallo Daggi,

ich habe letztes Jahr auf Mauritius meinen Mann geheiratet und ganzen Papierkrieg ebenfalls mitgemacht.
Zu den Papieren:
Letztes Jahr brauchte ich einen Internationale Geburtsurkunde mit Apostille (die bekommst Du beim Regierungspräsidium die beglaubigen internationale Urkunden mit der Haager Apostille). Ein Führungszeugniss mit Überbeglaubigung (geht von Karlsruche nach Bonn zum Überbeglaubigen=Haager Apostille, Kosten 39€). Eine Bescheinigung vom Arbeitgeber, am besten sollte drin stehen das Du beschäftigt bist und dein Beruf. Meine Bescheinigung beinhaltete nur das ich beschäftigt bin. Deshalb musste mein Mann nochmals für mich einen Eid ableisten, dass er mich versorgt :roll:. So wie du schon geschrieben hast ist es auch am besten Gehaltsabrechnungen mitnehmen, brauchte ich zwar nicht aber besser ist besser. Das ärztliche Atest sollte beinhaltete bei mir einen Aidstest und das ich gegen Hepatitis A und B geimpft bin. Auf das ärztliche Atest musste ich mir dann auf dem Honoralgeneralkonsulat eine Apostille noch stempeln lasssen. (Die Erfahrung das die Beamte auf Stempel stehen habe ich auch gemacht :wink). Nach den ganzen Apostillen habe ich die Papiere übersetzen lassen.
Mein Mann hatte damals noch einen Anwalt beauftragt, der mit uns die Wege abgelaufen ist. Dieser war ganz hilfreich bei Gericht, da du noch schwören musst das alle deine Papiere i.O. sind.
Durch diese Lauferei kenne ich inzwischen die Ämter in Port Louis (nach PL zu fahren ist inzwischen fast Strafe) . Wenn ihr geheiratet habt. Lass dir gleich eine Apostille auf die Heiratsurkunde stempeln. Die bekommt ihr im Prime Ministerium (vorne steht die Statue der Konigin Queen Mary).

Im nächsten Jahr werde ich dann auch nach MUR ziehen.
@ Die Tipps werde für den Umzug berücksichtigen.

LG
Ilka
Ko-man sah-vah?
Ilka
nouvo
nouvo
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi Aug 25, 2004 23:03
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Ilka » Di Aug 16, 2005 0:05

Hallo Daggi,

habe ganz vergessen zu erwähnen. Wenn Du auf MUR ankommst am besten gleich am nächsten Tag nach PL fahren. Das Aufgebot hängt 10 Tage im Civil Station aus.

LG
Ilka
Ko-man sah-vah?
Ilka
nouvo
nouvo
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi Aug 25, 2004 23:03
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Daggi » Di Aug 16, 2005 10:42

Hallo Ilka,

ich denke, das mit den Papieren bekomme ich schon hin.
Die Apostille fürs Führungszeugnis habe ich schon. Geburtsurkunde geht zwecks Apostille zur Bezirksregierung. Das Ärztliche Attest lasse ich mir noch mal von der Ärztekammer bestätigen. Wird drinstehen, dass ich keinerlei infektiöse Krankheiten habe. Das geht danach auch an die Bezirksregierung. Scheidungsdokument mit Rechtskrafturteil ist ebenfalls in Arbeit. Geht dann nochmal zum Landgericht und danach auch an die Bezirksregierung. Wenn alles zurück ist, lasse ich den Kram noch übersetzen. Die Arbeitgeberbescheinigung ist kein Problem. Außerdem habe ich vor, dann alle kompletten Unterlagen vorab zwecks Prüfung an die Mauritianische Botschaft in Berlin zu schicken.

Zum Civil Status Office zwecks Aufgebot kann man meines Wissens aber erst nach 6 Tagen Anwesenheit auf der Insel.

Gruß

Daggi
Daggi
content partagé
content partagé
 
Beiträge: 121
Registriert: Di Aug 02, 2005 16:11
Wohnort: Pereybere

Vorherige

Zurück zu Fragen zu Mauritius



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste