Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Steinfisch und giftige Muscheln

Hier finden sie alles mögliche über Mauritius.

Steinfisch und giftige Muscheln

Beitragvon eckei » Fr Mär 18, 2005 21:49

Hallo!

Je mehr ich über Mauritius lese, umso mehr Bedenken kriege ich dort auch schwimmen zu gehen! Es heisst, man müsse überall im Meer auf den Steinfisch und giftige Muscheln aufpassen! Stimmt das überhaupt, oder hält sich dieser Fisch hauptsächlich in Gegenden auf, wo ihn keiner stört?

Danke für Eure Antworten!

eckei
encor Basic
encor Basic
 
Beiträge: 12
Bilder: 40
Registriert: So Feb 27, 2005 17:17
Wohnort: Bad Reichenhall

Info Mauritius Annonce
 

Beitragvon Tommy » Fr Mär 18, 2005 23:30

Hallo Eckei,

na ja, ohne Risiko ist nichts, aber ich würde auch nicht sagen, dass man nun nicht schwimmen gehen kann. Ohne Badeschuhe sollte man sicher nicht ins Wasser gehen, aber nicht nur, weil ein Steinfisch dort lauern könnte, sondern primär weil auch Korallenstücke oder Seeigel häßlich weh tun können, wenn man darauf tritt. Es hängt auch immer vom einzelnen Strandabschnitt ab. Je näher das Riff ist, umsomehr sollte man auf seine Füße achten.
Ungeachtet dessen, bei uns geht die ganze Familie bedenkenlos schwimmen - mit Badeschuhen. Und außerdem gibt es genug Gegengift, falls man wirklich mal einen Steinfisch tottreten mußte ;-)

Viele Grüße

Tommy
Viele Grüße

Tommy

Immer wieder gerne auf Mauritius und im Meer darunter ;-))
Benutzeravatar
Tommy
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 476
Bilder: 79
Registriert: Do Feb 17, 2005 18:18
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Joe » Sa Mär 19, 2005 10:24

Moin,

schaut mal zu diesem Thema in folgenden alten Thread rein:

http://info-mauritius.com/forum/ftopic622-30.html
Gruss, Joe
Benutzeravatar
Joe
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1096
Bilder: 36
Registriert: Mi Okt 08, 2003 11:45
Wohnort: Luxembourg

Beitragvon Susan » Sa Mär 19, 2005 17:44

Hallo,
seit wann gibt es denn auf MRU Gegengift gegen Steinfischstiche?
Die letzte Info, die ich hatte, besagte, daß es dieses dort nicht gibt, sondern nur in Australien.
Es wär schon beruhigend, wenn es dieses gäbe, denn eine Begegnung mit einem Steinfisch ist nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.
Wenn man allerdings über alle Gefahren im Wasser nachdenkt, kommt man wirklich nicht mehr zum Baden :wink) , es gibt noch einige Sachen mehr, die einen "gefährden", allerdings hat man wirklich sehr selten Gelegenheit, diesen Tiere und Pflanzen dann so zu begegnen, daß man sich verletzt.
Badeschuhe würde ich allerdings immer anziehen, oder eben Flossen, zum Schnorcheln; nichts unter Wasser anfassen, nicht auf die Korallen stellen(auch wegen der Korallen nicht), Respekt eben, dann klappts auch mit dem Baden :mrgreen: :mrgreen: .

LG
Susanne :cool:
Susan
aide boucou
aide boucou
 
Beiträge: 156
Registriert: So Dez 28, 2003 14:04
Wohnort: Bonn

Beitragvon Tommy » Sa Mär 19, 2005 23:35

Hi Susanne,

meine Info stammt von meinem Tauchguide Nelson, einem Mauritianer, der mir diverse Steinfische unter Wasser gezeigt hat. Nach seiner Info gibt es das Gegengift in den privaten Kliniken auf MRU, es ist aber so teuer, dass es sich die Mauritianer nicht leisten können (!!). Sie vertrauen nach seiner Erzählung auf ein Kräutergemisch eines alten Fischers aus Grand Baie, die auch helfen soll (??).

Aber wie auch immer, nicht jeder Stein am Boden ist ein Steinfisch und mit Badeschuhen an den Füßen sollte auch nichts passieren. Dann dürfte man im Australien nicht mal einen Fuß auf den Boden setzen, denn dort sind 7 der 10 giftigsten Spezies heimisch.

Du hast im übrigen völlig Recht: respect nature. Nichts anfassen, nichts bewegen, nur anschauen, über und unter Wasser!

LG

Tommy
Viele Grüße

Tommy

Immer wieder gerne auf Mauritius und im Meer darunter ;-))
Benutzeravatar
Tommy
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 476
Bilder: 79
Registriert: Do Feb 17, 2005 18:18
Wohnort: Düsseldorf

Schuhe unbegingt vorsehen

Beitragvon Maurus » Sa Mär 26, 2005 17:58

Hallo Zusammen

Als "alter" Taucher kenne ich die Unterwasserwelt von Mauritius bestens. Es ist äusserst ratsam an allen Stränden nur mit Plastikschuhen oder Flossen ins Wasser zu gehen. Es gibt nicht nur Steinfische sondern auch Frogfische, die sich in den Sand eingraben. Manchmal sind auch in Ufernähe Lion-Fische zu sehen (besonders für Kinder gefährlich, da sie ja so schön aussehen, dass man sie fangen oder berühren will)
Ich will keine Angst einjagen, aber Plastikschuhe tun niemandem weh, sind aber ein sicherer Schutz.
Leider hat es schon Todesfälle wegen Unachtsamkeit gegeben.
Aber mit dem entsprechenden Fussschutz kann man das Meer bedenkenlos geniessen.

Gruss Maurus
Maurus
encor Basic
encor Basic
 
Beiträge: 7
Registriert: Do Mär 24, 2005 18:10

Beitragvon olivier » Mo Mär 28, 2005 0:06

besonders kinder sollte man warnen ;)

als ich das erste mal tauchen war, das war in Flic en Flac, hatte ich keine ahnung von dem zeugs, ich fand ne schöne kegelschnecke unter wasser und nahm sie mit an bord.
während den 10 minuten unter wasser, hatte ich sie mir unter den neoprenanzug gesteckt, beim bein. während dem ins boot steigen, hatte ich sie sogar auf meinen kopf gelegt.
ich hielt sie dann dem tauchlehrer hin und sagte ihm was von, "gleicht einem haifisch zahn und so".. er hat mich dann aufgeklährt und das ding zurück ins meer geworfen, ich dachte er verarsche mich...

irgendwie hatte ich verdammt glück... kegelschnecken töten eigentlich, da hilft nichts mehr, gibt kein gegengift.

wenn man gestochen wird, sofor feuer (fön, zigarette, herdplatte etc) auf die wunde, so heiss man es auch aushalten kann, über 50 grad muss es sein, und bevorzugt trocken (trockene hitze hält man eher aus als zb wasser), über 50 grad wird das gift welches aus eiweissstoffen besteht zerstört oder zumindest die ausbreitung gehemmt.

ein gegengift gibts nur für den stonefisch, dies jedoch nur in australien, das stimmt, es ist extrem schwierig, dies zu bekommen, denn die haltbarkeitsdauer ist sehr sehr kurz.

hier mal die erste hilfe massnahmen:

# Hitzebehandlung der Verletzung
# Nach Möglichkeit intravenösen Zugang legen/Infusion
# Den betroffenen Körperteil tieflagern (unters herz)
# Die Wunde auswaschen und desinfizieren
# Hochdosiert Cortison (250-500 mg) und Antihistaminika (H1- und H2-Blocker) i. v. geben (falls vorhanden)
# HLW, falls nötig
# Schmerzmittel oral verabreichen
# Kreislaufstabilisierende Maßnahmen ergreifen

---->kein aussaugen


good luck :)
Lege dir jeden Tag
für deine Sorgen
eine halbe Stunde zurück.
Und in dieser Zeit mache ein Schläfchen
Laotse
Benutzeravatar
olivier
spécialist moris
spécialist moris
 
Beiträge: 306
Registriert: Mi Okt 29, 2003 14:07
Wohnort: Mauritius Belle Mare/Palmar

Stonefish- das hatten wir letztes Jahr schon mal...

Beitragvon Fräulein Beck » Do Mär 31, 2005 23:36

Genau vor 1 Jahr gab es dazu einen Thread. Vielleicht können die Moderatoren den mal direkt verlinken??? Also, wir haben darauf hin, als wir das alles gelesen haben, in eine entsprechende Schnorchelausrüstung investiert, und so sind wir dann zu wunderbaren Schnorchelerlebnissen (z.B. Pereybere, oder auch mit La Sorellina) gekommen. Also, hätte es die Warnung nicht gegeben, wir wären mit Schwimmbadflossen und den Taucherbrillen der Kinder nach gefahren, völlig ungegeignet ausgerüstet, und tauchen zu lernen in einer Tauchbasis, war diesmal nicht unser Ding. Dort hätte man das Zeug leihen können, aber eben nur zum Tauchen, nicht zum Schwimmen.WIR: 4köpf. Familie, Kinder 9 und 12...
Wichtigst: Füßlinge, diese in einem qualifizierten Tauchshop kaufen. Die haben Sohlen, durch die weder ein Stonefish noch einSeeigel durchgeht.
Diese Füßlinge haben wir immer angezogen, wenn es ins Wasser ging, und das war dann die Beruhigung. UND eines ist auch klar: nie was unter Wasser anfassen! Sagt einem jeder, der was mit Tauchen zu tun hat.
Allen eine schöne Zeit, wenn ihr nach MRU geht. :lol:
Benutzeravatar
Fräulein Beck
content sa forum la
content sa forum la
 
Beiträge: 63
Bilder: 3
Registriert: Fr Dez 12, 2003 21:54
Wohnort: Karlsruhe

Beitragvon Tommy » Sa Apr 02, 2005 16:53

Hallo,

also ich habe nochmal gefragt und es wurde mir auch im Hotel bestaetigt, dass es das Gegengift gegen Vergiftungen durch Steinfisch gibt, aber eben nur in einer oder zwei der Privatkliniken.

Vorsorge ist besser als bohren ;-))
Viele Grüße

Tommy

Immer wieder gerne auf Mauritius und im Meer darunter ;-))
Benutzeravatar
Tommy
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 476
Bilder: 79
Registriert: Do Feb 17, 2005 18:18
Wohnort: Düsseldorf

Info Mauritius Annonce
 

Zurück zu Fragen zu Mauritius



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste