Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Sicherheit auf Mauritius

Hier finden sie alles mögliche über Mauritius.

Sicherheit auf Mauritius

Beitragvon Bere » Sa Dez 18, 2004 17:22

So mal eine Frage an die in MRU lebenden zum Thema Sicherheit.


Wir waren die letzten 2 Wochen zum dritten mal auf MRU. Ich hatte dort nie das Gefühl, das ich mich dort irgendwie unsicher fühlen müsste. Wir sind immer mit den Fahrädern weite Strecken gefahren oder auch mal Spazieren gelaufen.
Letzte Woche ist aber etwas passiert was mich natürlich etwas verunsichert und geschockt hat.
Wir waren im La Plantation das liegt bei Balaclava direkt neben dem Maritim und Oberoi.
Ein älteres Ehepaar (Deutsch) aus dem Maritim ist so gegen 18 Uhr zu einem Spaziergang aufgebrochen. Nicht weit vom Maritim (ich glaube sogar noch auf der Zugansstrasse) sind sie von zwei Männer die mit einem Messer und Stein bewaffnet überfallen und Ausgeraubt worden (Geld und Kameras). Die Frau hatte eine Messerstich abbekommen und der Mann wurde mit dem Stein so stark geschlagen das er mit einem Schädelbasisbruch und Jochbeinbruch in eine Privatklinik eingeliefert wurde. Wie wir mitbekommen haben durfte er wohl am Donnerstag wieder nachhause fliegen.

Ich will jetzt niemandem Angst machen nach MRU zu fliegen, sowas kommt sicherlich überall mal vor. Wir sind an diesem Tag mit dem Fahrad vom Hotel 15 km weit in den Pampelmusen Garten gefahren ohne das was passiert ist. Ich will nur damit auch nochmal klarmachen das man immer wieder vorsichtig sein sollte.


Jetzt meine Frage.
Kommt das durchaus öffter auf MRU vor oder ist das eher eine Seltenheit. Ich sagte ja schon ich war jetzt dreimal auf MRU und ich hatte bis jetz nie das Gefühl das sowas in Anführungszeichen passieren kann. Ich will ja auch noch öffter nach MRU. Müsste ich meine Einstellung vieleicht in Zukunft etwas verändern und viel vorsichtiger sein ?

gruss Bere

Fehler sind immer zu verzeihen,
wenn man den Mut hat, diese auch zuzugeben.
B.Lee

Man kann dir den Weg weisen, gehen musst du ihn selbst...
B. Lee

World of Warcraft Gilde
http://www.nosurrender.eu
Benutzeravatar
Bere
content partagé
content partagé
 
Beiträge: 126
Bilder: 56
Registriert: Mo Okt 13, 2003 21:23
Wohnort: Ludwigsburg

Info Mauritius Annonce
 

Beitragvon anne » Sa Dez 18, 2004 20:23

Hi Bere

von dem Fall hatte ich noch an dem Abend gehört.
Man geht im Dunklen nicht in einsamen Gegenden alleine spazieren,
nicht im Mru und nicht in Deutschland.

Potatschen ist mir auch schon 2x passiert, im Dunklen an der Straße

Dann ist die Gegend südlich vom Maritim nicht die beste Adresse von mru und wie ich hörte, werden die Gäste auch gewarnt ,
da im Strand längs südlich spazieren zu gehen.

liebe Grüße anne
Benutzeravatar
anne
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 2905
Bilder: 0
Registriert: Mi Sep 10, 2003 12:05
Wohnort: Deutschland

Beitragvon Bere » Sa Dez 18, 2004 23:59

hi Anne,

klar das erste was ich dachte war genau wie du sagtest. Mir würde es auch nicht in den Sinn kommen, wenn es Dunkel wird noch spazieren zu gehen.
Ich hab auch nicht gewusst das man gewarnt wird, in dieser Gegend. Gibt es noch mehr solcher Gegenden wo man aufpassen muss?

gruss Bere
Fehler sind immer zu verzeihen,
wenn man den Mut hat, diese auch zuzugeben.
B.Lee

Man kann dir den Weg weisen, gehen musst du ihn selbst...
B. Lee

World of Warcraft Gilde
http://www.nosurrender.eu
Benutzeravatar
Bere
content partagé
content partagé
 
Beiträge: 126
Bilder: 56
Registriert: Mo Okt 13, 2003 21:23
Wohnort: Ludwigsburg

Beitragvon Werner » So Dez 19, 2004 2:02

jaaa...mit der Sicherheit scheint es bergab zu gehen...horribile dictu.!

Als ich das erste Mal da war ( Feb.1990) konnte ein 18-jähriges blondes Mädchen nachts um 12 Uhr zwischen Grand Baie und Pereybere alleine über die Insel laufen...
zBsp am Hotel Merville. Habe ich selbst erlebt...(und staunte damals...positiv!)
Umringt von einheimischen Jungens,von denen keiner wagte,sie auch nur anzufassen...

Heutzutage...vor relativ kurzer Zeit noch:
Ist sogar ein Mitglied der Familie Lagesse überfallen und ausgeraubt worden.
Der Mann ist ein älterer Herr und ehem.Bank-Direktor der MCB...immerhinque...:-)))

So ändern sich die Zeiten...Schade isses.

PS: Ich selber hatte bei meinen zahlreichen Besuchen nie Schwierigkeiten mit der Sicherheit...obwohl ich viel alleine über die Insel kantabbere...

Die einzigen **diesbezüglichen Schwierigkeiten** hatte ich mit der Mauritius-Nationalmannschft im Judo.
Da haben mich Einige auf den Boden geworfen und gewürgt...LOL

ABER: Da ich das selbe mache...und nicht schlecht:
Da habe ich selber Einige auf den Boden geworfen und gewürgt...LOL
Zum Schluß waren ALLE zufrieden und glücklich...
Münzen + Scheine von Mauritius

http://www.mauritius-tipps.de/werner/index.html
Benutzeravatar
Werner
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1767
Bilder: 74
Registriert: Sa Dez 18, 2004 21:31
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon stefan » So Dez 19, 2004 9:52

:mrgreen: @werner.

nun Bere, ich denke auch das es stellen gibt wo man nicht hingeht, wie wiederum ueberall auf der welt, kam selbst gerade aus johannesburg zurueck> meine guete. die devise lautet dort> um so mehr geld um so hoeher den zaun.

wird es unsicherer?
lese gerade in der zeitung. week-end
das die rate an ueberfaellen auf geschaeftsleute, gesunken ist.
"geschaeftsleute" im sinne von die die die gehaelter fuer die monatsloehne auf der bank abholen.
waren es 1999 noch 132 ueberfaelle, sind es 2004 nur noch 27.
also eine verbesserung :mrgreen:

dann sagte mir irgend jemand die tage...das mauritius zu den top inseln gehoert, mit einer niedrigen kriminalitaetsrate!?
ist dem so?

muesste suchen, um das zu finden.

gruss
stefan
Benutzeravatar
stefan
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 3555
Bilder: 164
Registriert: Do Jun 12, 2003 14:35
Wohnort: Mauritius

Beitragvon Werner » So Dez 19, 2004 18:45

Ich kann einerseits nur wiedergeben,was ich gehört habe...
Ich selber hatte nie...ich wiederhole...NIE irgendwelche Probleme mit meiner Sicherheit in Mauritius.

In Deutschland fühle ich mich wesentlich unsicherer als in Mauritius.

Allerdings:
Ich stolpere auch nicht nachts in irgendwelchen dunklen Ecken herum...die gibt es natürlich überall...klar.
Andererseits gehe ich schon mal nachts bei Grand Baie oder Pereybere über die Insel (meine Lieblings-Tour!)

Gerade in Bezug auf Sicherheit wurde mir mal gesagt: Singapur sei das Vorbild von Mauritius...!!

Weiß da jemand was.??
Münzen + Scheine von Mauritius

http://www.mauritius-tipps.de/werner/index.html
Benutzeravatar
Werner
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1767
Bilder: 74
Registriert: Sa Dez 18, 2004 21:31
Wohnort: Wiesbaden


Zurück zu Fragen zu Mauritius



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste