Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Schwimmen mit Delfinen - Frage an Anne

Hier finden sie alles mögliche über Mauritius.

Schwimmen mit Delfinen - Frage an Anne

Beitragvon monika » So Apr 16, 2006 15:50

Hi Anne (oder gerne auch sonstige Experten),
hab anlässlich des Besuchs meiner Tochter letzte Woch zum ersten Mal das schwimmen mit Delfinen mitgemacht und war ziemlich entäuscht.
Ich kenn das ja mit den Kat´s gut aus meiner Zeit als Guide fand den Unterschied aber nicht gewaltig und hatte mehr erwartet (natürlich nicht diese Film-Storys).
Es waren zwar nur kleine Boote (3 Stück), aber die haben die armen Viecher genauso gejagt wie die Kat´s.
Das schwimmen bestand darin auf den Schwarm zuzufahren, in deren Schwimmrichtung und dann 2 Leute gleichzeitig in´s Wasser zu lassen bis die Delfine unter ihnen hergehuscht waren (30 Sekunden). Dann rein in´s Boot und wieder auf die Tiere zu mit den nächsten 2 Gästen.
Ausserdem ist der Skipper so durch die Wellentäler geprescht, das ich durch´s Aufschlagen am nächsten Tag grün und blau war.
Hab ich nen schlechten Tag erwischt?? Oder anders gefragt, war es bei Dir/Euch anders?? Wetter war überigens klasse, also keine besondere Situation.
Gruss,
Monika

Benutzeravatar
monika
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2061
Bilder: 4
Registriert: Mo Aug 02, 2004 15:57
Wohnort: Flic en Flac

Info Mauritius Annonce
 

Beitragvon Tommy » So Apr 16, 2006 16:20

Hallo Monka,

das entspricht meiner Erfahrung, aber man sieht sie wenigstens mal und es gibt ein schönes BBQ.
Viele Grüße

Tommy

Immer wieder gerne auf Mauritius und im Meer darunter ;-))
Benutzeravatar
Tommy
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 476
Bilder: 79
Registriert: Do Feb 17, 2005 18:18
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon zomme » So Apr 16, 2006 16:41

Hallo Monika,
Schön über Dein bericht zu lesen und entlich jemand wo es so berichtet wie es ist! Nein Du hattest kein schlechtes Tag...es ist tatsächlich so, man jagdt sie hinterher die ganze zeit, für nicht mal 50 sekunden vor augen zubekommen!
Wir von der MSDA und natürschtützer aus Mauritius sind 100% gegen diese methode, die Delphine werden so nur gestress und nicht in Ihre element friedlich beobachtet! Es hat eigendlich angefangen damals ende die 90er als delphinen forschung....paar Jahre später ist es ein Touristiker atraktion geworden!
Und wenn es geht dann sich zu freuen über ein BBQ dann kann ich drauf verzichten.
Also ganz ehrlich!

Money rule the World!

Gruss Zomme
Benutzeravatar
zomme
content partagé
content partagé
 
Beiträge: 118
Registriert: Fr Jan 13, 2006 14:50
Wohnort: Deutschland

Beitragvon monika » So Apr 16, 2006 16:47

Hi Thommy,
ne das war nicht diese BBQ-Nummer sondern nur schwimmen mit Delfinen. Die Company ist Dolswim, also die, die hier immer empfohlen wird weil ach so ökologisch und artgerecht ..................
Aber vieleicht war´s wirklich nur ein schlechter Tag.
Für mich ist es auch wichtig zu wissen was Sache ist weil mich meine Gäste ja um Rat fragen und ich schon gerne vorher weiss was ich empfehlen kann und es deshalb auch gerne selber ausprobiere.
Gruss,
Monka
Benutzeravatar
monika
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2061
Bilder: 4
Registriert: Mo Aug 02, 2004 15:57
Wohnort: Flic en Flac

Beitragvon zomme » So Apr 16, 2006 20:19

Hi Monika,
Ob es ein schlechtes Tag war denke ich weniger, diese Delphine art wo wir in der west küste haben leben in grosse gruppe und sind menschen scheucht, um ran zu kommen muss Du mit dem boat hinter düsen. Sie kommen nicht von allein zu menschen. In ein gewisse Jahres zeit kommt ein andere art von delphine auf unsere küste um baby auf die welt zu bringen, die sind grösser, und sind immer in kleine gruppe, sie sind auch nicht menschen schücht, sie kommen und begrüssen dich bei tauchen, Sie sind dan rum ganz mauritius, aber die wo man zeigt in der west küste kommen nicht von allein und ich finde es echt traurig was für ein tourisker atraktion es geworden ist.

Wie sagt man es so schön...money rule the world!

Ein unterwasser lebenwesen zu beobachten ist es 1000 mal schöner es in seine naturelle umgebung und stresse freie anzuschauen, und dann kann man wirklich sehen wie sie sich wohl füllen.
Du muss mal diese delphine art beobachten wenn du ein gewissene grosses abstand hast, dann wirst du sehen das sie ganz friedlich miteinander spielen und in kurze strecke zusammen bleiben statt wie gestressige racketen unterwasser zu düsen.

Gruss Zomme
Benutzeravatar
zomme
content partagé
content partagé
 
Beiträge: 118
Registriert: Fr Jan 13, 2006 14:50
Wohnort: Deutschland

Beitragvon Mo » Mo Apr 17, 2006 1:05

Hallo,

bei meinem ersten Besuch in Mauritius habe ich leider eine dieser schrecklichen Kathamaranfahrten mitgemacht. Es befinden sich dann in der Bucht zig Kathamarane und Boote, Sie schneiden den Spinnerdolphins, das ist die kleine Art mit der auffälligen Zeichnung an den Kopfseiten, den Weg ab. Dutzende von aufgedrehten Touristen springen ins Wasser und können, weil die Delphine ja nicht so blöd wie die Menschen sind, sie mal für Bruchteile von Sekunden sehen. Die Delphine vergackeiern nähmlich ihre Jäger ganz gehörig. Was ich wirklich schrecklich fand ist dieses Jagdfieber und vor allem, dass es die meisten der Touris gar nicht interessiert. Hauptsache ist nämlich, dass der Alkohol all inklusive fließt und man sich so richtig besaufen und vollfressen kann für das Geld, das man bezahlt. Ich fand es einfach nur zum heulen.
Nie wieder!!! :pp) :pp) :pp)

Beim Delphinschwimmen mit Alain war ich schon 3 x und es sind kein einziges mal Delphine gejagt worden. Delphine begleiten Boote gerne am Bug und machen sich einen Spaß daraus schneller zu sein. Ich habe das schon verschiedentlich beobachtet, wenn ich auf Booten oder Schiffen war, die überhaupt nicht mit der Absicht unterwegs waren Delphine zu finden.
Alain und seine Crew kennen die Orte an denen sich Delphine aufhalten besser als die anderen deshalb haben sie es gar nicht nötig diese zu jagen.

Das erste mal mit Dolswim sind wir mit einem kleinen Boot, drei Guides und drei Gäste in eine Bucht gefahren (Ich glaube sie hieß Blue Lagoon). Kein anderes Boot weit und breit, glasklares, sehr tiefes Wasser, unter uns Sand. Da haben wir gewartet. Nach ca 1/2 Stunde kam eine Gruppe von ca. 30 Tieren, es waren auch Jungtiere dabei. Sie schwammen um das Boot herum, tauchten ab, tauchten auf und spielten. Dann sind wir, meine Tochter, ich und einer der Guides in Wasser gegangen. Ich konnte wunderbar beobachten wie die Delphine ihre Kreise drehten, miteinander spielten, sich auf den Sand legten, sich auf den Rücken drehten. Je länger wir im Wasser waren desto näher kamen sie. Mir ist das Herz fast stehen geblieben, als die ganze Gruppe ca. eine armlänge vor mir einer nach dem anderen auftauchten. Diesen Moment werde ich niemals in meinem Leben vergessen.

Leider waren unsere 2,5 Stunden viel zu schnell vorbei. Ich hätte dort ewig bleiben können. Es gab keinen Zwang, keine Jagd, kein Füttern, das versichere ich.

Wir haben diese Fahrt bei unserem zweiten Aufenthalt noch zweimal gemacht. Wir hatten unser SOS-Patenkind Jean-Thommy dabei. Das war dann jeweils in dem großen Zodiak. Beim ersten mal haben wir die Delphine nur von weitem gesehen. Das Meer war an dem Tag sehr aufgewühlt und ein Gast war seekrank, so dass Alain die Fahrt abgebrochen hat. Wir durften dann ein zweites mal umsonst mitfahren. Wir haben zwar Delphine gesehen, sie haben das Boot auch begleitet, aber von Jagd kann keine Rede sein. Das war auf dem offenen Meer, die Delphine können schwimmen wohin sie wollen. Sie müssen Boote nicht begleiten. Außerdem sind sie doch erheblich im Vorteil sie können nämlich tauchen und ganz woanders wieder auftauchen. Es war auch jedemal nur ein Boot unterwegs und nicht mehrere.

@ Zomme

Warst du schon mal dabei oder urteilst du vom hörensagen?

@ Monika

Ich kann mir wirklich nur vorstellen, dass das eine Ausnahme war.
War Alain mit dabei?
Ich hasse wirklich diese Massenveranstaltungen und würde bei sowas, wie es mir beim ersten mal mit dem Kathamaran passiert ist, nur aus Versehen mitmachen. Die Kathamaranfahrt hat mir der Leiter der Marina vom Legends ans Herz gelegt und Stein und Bein geschworen, dass es wunderschön sei, sehr individuell, sehr ökologisch. Mein Pech! Habe den dreifachen Preis gezahlt, um Ballermann auf dem Kathamaran zu erleben, lauter Volltrunkene bei lauter Rambazambamucke. So was wird einem in 4 und 5 Sterne Hotels verhöckert! Die selbe Tour wollten die mir im Sugar Beach nämlich nochmal verkaufen. Da sollte man wirklich was gegen unternehmen! :Q :Q :Q

Gruß,
Monika
It's nice to be important, but it's more important to be nice!
Mo
jette ene coup d'oeil
jette ene coup d'oeil
 
Beiträge: 18
Registriert: Fr Mär 03, 2006 0:44
Wohnort: Overath bei Köln

Beitragvon zomme » Mo Apr 17, 2006 2:49

Hallo Mo,
Ich bin CMAS(confederation mondiale des activites subaquatiques) 2** Stern Tauchlehrer und PADI Tauchlehrer und mietglied der MSDA von Mauritius, bin selbst Mauritianer, ich beurteile nicht vom hören sondern vom sehen. Ich weiss wenn alles angefangen hat und wie es jetzt aussieht...

Wie gesagt Mo, es hat angefangen mit eine französerin wo über die delfine forschte, leider starb sie bei ein Apnea tauch bei wahl beobachtung. Nach sein tot ist es ein touriske attraktion geworden! Die klein schnabel delfine schwimmen und spielen mit der wälle was der boat macht, und ist bekannt!

Nach über 15 Jahre Tauch erfahrung ist es sehr selten das die klein schnabel uns unterwasser besucht haben, meist kamen sie und schon nach der erste augen kontakt von machen sie eine kurve und schwimmen weiter.

Aber grosse delfine haben uns oft besucht und uns begrüsst unterwasser, wir haben auch schon grosse delfine und bullhaie zusammen am 26 meter begrüsst...

Wir aus der MSDA(Mauritius Scuba Diving Association) sind gegen diese praktice.

Ohne jedesmal ins boat einzusteigen und immer kurz ran gehen, dann ins wasser...und immer wieder das gleiche spiel kommen die delfine nicht zu den Menschen.
Ich denke wenn es so weitergeht für die nexte paar jahren und die steigende boate wo diese grauenhafte praktice machen werden sie nicht mehr da sein, wir haben schon beobachtet das die population der delfine sich reduziert hat, wie Haie, schildkröte usw. stören fühlt von diese ganze lärhm unterwasser!
Tut mir leid wenn ich knall harte wörte darüber habe aber das ist ein fakt! Und kann nur sagen seit 1999 und heute 2006 hat sich innerhalb von 7 Jahre der anzahl an boate wo hinter delfine suche sind brutal erhöht. Ist ja klar 2500 rouppies für ein fahrt!!! Schnell ist das kredit an der bank bezahlt :mrgreen:

Ich schenke dir ein hammer und sage dir" bitte zerstöre" Ping, Pang wow ist das einfach alles zu kaputt zu machen, dann gebe ich dir nägel und sage dir" Bitte aufbauen", dann merkt man das aufbauen schwierige ist als zerstören!

Gruss Zomme
Benutzeravatar
zomme
content partagé
content partagé
 
Beiträge: 118
Registriert: Fr Jan 13, 2006 14:50
Wohnort: Deutschland

Beitragvon monika » Mo Apr 17, 2006 10:04

Hallo Zomme,
Du sprichst mir aus dem Herzen. Ich kenne Mauritius nun auch schon 7 Jahre und lebe seit über 3 Jahren fest hier. Auch ich bin Taucher und merke, wie stark der Rückgang vor allem beim Grossfisch ist. Hab auch schon ewig keine Schildkröte mehr Unterwasser gesehen.
Das Ding mit den Kat´s kenne ich aus meiner Zeit als Guide sehr gut (1x die Woche) und hab es hassen gelernt.
Ich dachte nur, das es mit Dolswim eben anders ist und war entsprechend entäuscht. Und ja Mo, Alain war dabei. Schade eigentlich!
Ach ja Zomme, eine Frage noch, wann ist denn die Zeit wenn die grossen Delfine kommen? Im Winter, wenn auch die Wale da sind? Ist mir dann immer zu kalt zum tauchen, brrrrrrrrrrrrr und hab sie wahrscheinlich deshalb noch nie gesehen.
Ich hoffe nur, die Mauritier wachen irgendwann mal auf und merken, das sie den Ast absägen auf dem sie sitzen. Ist einfach nur schade um diese wunderschöne Insel die ich von Herzen liebe. (schöner Vergleich Zomme, mit dem kaputthauen und wieder aufbauen)
Gruss,
Monika (die Insulanerin)
Benutzeravatar
monika
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2061
Bilder: 4
Registriert: Mo Aug 02, 2004 15:57
Wohnort: Flic en Flac

Beitragvon Joe » Mo Apr 17, 2006 13:05

Moin,

ich denke es war wirklich mal so, wie es beschrieben worden ist. Nur haben, so weit ich das bei meinem letzten Ausflug gesehen habe, mittlerweile wohl an die 6 - 7 Unternehmen, die sich den Platz an den Delfinen teilen muessen, das Bild gewandelt. Waere die Nachfrage, sprich die Touristen nicht da, wuerden sie es auch wohl nicht machen. Es ist wie haeufig eine Frage der Groessenordnung. Mittlerweile sind es einfach zu viele Leute die die Delfine sehen wollen. Und wie will man das verhindern ?

Auf 30 Delfine kommen wohl 50-60 Leute taeglich . In freier Natur ? Wie soll das denn gehen ? Also ist die Konsequenz das die armen Viecher bald Reissaus nehmen werden und sich eine ruhigere Bucht auf einer anderen Insel suchen werden.

Stellt euch mal vor jeder 2. Tourist waere Taucher und wuerden hier die Meere unsicher machen. Das haette auch bald Konsequenzen. Alles eine Frage der Groessenordnung.

Deswegen halte ich den weiteren Ausbau der touristischen Infrastruktur hier auf MRU auch fuer langfristig wenig sinnvoll, ja sogar gefaehrlich. Das Ziel verliert an Attraktivitaet und koennte zu einer Art Mallorca verkommen. Aber nachdem der gesunkene Zuckerpreis den Tourismus zur Einnahmequelle No1 gemacht hat, ist die Abhaengigkeit vom Tourismus weiter gestiegen und man kann eine Zunahme erwarten.
Gruss, Joe
Benutzeravatar
Joe
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1096
Bilder: 36
Registriert: Mi Okt 08, 2003 11:45
Wohnort: Luxembourg

Beitragvon monika » Mo Apr 17, 2006 14:20

Hi Joe,
ich muss Dir ein wenig widersprechen (ich schon wieder). Beim Tourismus ist es nicht eine Frage der Menge sondern, wie man damit umgeht. Beispiel Tauchen. In Ägypten ist nahezu jeder 2. Taucher (am roten Meer), aber dort knallt auch kein Boot den Anker in die Korallen wie hier. Auch werden die Taucher beim Briefing deutlich darauf hingewiesen, nichts aber auch garnichts anzufassen oder gar mit raufzunehmen. Auch das ist hier bei manchen Tauchbasen, teils auch Personen abhängig anders.
Ich habe auf Mauritius keine Angst vor der Quantität (ist eh zu teuer um richtiges Massenziel zu werden) sondern von der Profitgier und der Verantwortungslosigkeit mancher Mauritier und von ihrer Gleichgültigkeit der Natur gegenüber. Schau Dir mal an wie die Ile aux Benetier aussieht. Die ganzen Abfälle von den BBQ´s werden einfach liegen gelassen (die wilden Hunde freuen sich und werden immer mehr), natürlich auch der ganze Plastikschrott. Ich kenne nur einen von unseren Strandverkäufern, der seinen Dreck wieder mitnimmt.
Schau Dir bitte heute abend an wie der Public Beach in F&F aussieht weil keiner dran denkt seinen Dreck in die Tonnen zu schmeissen oder gar einpackt.
Fahr hinter einem Schulbus her aus dem die Kinder ihre leeren Colaflaschen aus dem Fenster schmeissen. Ich könnte noch zig Beispiele aufführen. Es wird nicht Zeit den Tourismus einzudämmen, sondern den Kindern in der Schule und zu Hause beizubringen wie wertvoll gerade hier unsere Umwelt ist. Den die Schönheit der Insel ist unser wertvollstes Kapital und genau dasgeht immer mehr vor die Hunde.
Wenn ich könnte, würde ich hier sofort ein Flaschen- und Dosenpfand einführen und zwar ein heftiges. Was glaubst Du wie schnell es hier sauberer wäre.
Noch ein Beispiel bei dem es (nur) um den optischen Eindruck geht (für mich auch immer wieder ein Ärgernis hier). Neben meinem Haus ist gerade ein wunderschönes Haus gebaut worden. Richtig geschmackvoll in Gelb, Weiss und Blau gestrichen, mit dekorativen Holzfensterläden usw. Die hohe Mauer, die das Haus umgibt ist von der Aussenseite weder verputzt noch gestrichen, man sieht die "netten" Concret Blöcke mit den UBS Buchstaben drauf. Ich hab meinen Nachbarn (der Geld hat) gestern gefragt ob er denn die Mauer auch noch streicht. Er meinte ne, weil er würde es ja nicht sehen wenn er in seinem Haus ist.......................
Na, fällt Dir dazu noch was ein ????????????????? Mir nicht !!!!!!!!!!!

Wirklich schade um diese Insel, die ich wirklich sehr, sehr liebe.
So long,
Monika
Benutzeravatar
monika
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2061
Bilder: 4
Registriert: Mo Aug 02, 2004 15:57
Wohnort: Flic en Flac

Info Mauritius Annonce
 
Nächste

Zurück zu Fragen zu Mauritius



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste