Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Rezept "Essig-Mangos mit Chilli"

Hier finden sie alles mögliche über Mauritius.

Rezept "Essig-Mangos mit Chilli"

Beitragvon Sharon » Fr Nov 10, 2006 11:06

Hallo ihr Lieben,

seit Montag hat uns nun der Alltag wieder :::( , unser Urlaub auf Mauritius war wunderschön, obwohl das Wetter die erste Woche nicht so richtig mitgespielt hat. Aber wir kommen wieder, auf jeden Fall :-)

Ich hoffe, mein Thread ist hier richtig, ansonsten bitte verschieben. Ich habe immer, wenn ich einen Obststand gesehen habe, mir die grünen (oder auch nicht grünen) Mangos, die in einem großen EInmachglas in Essig eingelegt waren, mit Chilli und Chilli-Salz gegönnt, und das war fast täglich :cool: Ich liebe diese Mangos!!! Pur sind sie schon der HIt, aber mit Essig, Chili und Salz unschlagbar :ploppop

Hat evtl. einer von euch das Rezept, wie ich mir diese Mangos zu Hause selbst zubereiten kann? WErden die Früchte nur in Essig eingelegt, oder kommt da noch Zucker, Salz etc. hinzu?

Danke für eure Hilfe und bis bald,

Grüße
Sharon

Sharon
moris explorater
moris explorater
 
Beiträge: 40
Registriert: Mi Apr 19, 2006 16:09
Wohnort: münchen

Info Mauritius Annonce
 

Beitragvon Andrea » Fr Nov 10, 2006 12:43

Hallo Sharon,

schau mal hier: Rezepte
Vielleicht sind die Mangos da dabei.

Viele Grüße
Andrea
Bild
Am 26.04.2021 gehts endlich wieder los!

Bild
Benutzeravatar
Andrea
spécialist moris
spécialist moris
 
Beiträge: 367
Bilder: 87
Registriert: Do Jan 15, 2004 16:55
Wohnort: München

Mango-Chili

Beitragvon Obbarer Schlitzohr » Mo Nov 13, 2006 10:49

Hi Sharon

Schau doch mal nach im Forum unter http://www.info-mauritius.com/forum/vie ... ?t=3048ffe

Dort habe ich zB. einen Gurken-Chili-Salat und Mango-Salat beschrieben. Die "Brühe" besteht aus Wasser und in Essig gelöstem, braunen Zucker. Jeweils zu gleichen Teilen. Salz und Chili wird nach gereicht.
Kenne das ganze mit Gurken, Mango, Sternfrucht und Ananas zusammen....genial :ploppop
Habe im Moment nicht all zu viel Zeit, werde aber bald noch mehr Rezepte tauschen. Ich hoffe Ihr habt welche mitgebracht :-)
Paris, New York, Oppau
Benutzeravatar
Obbarer Schlitzohr
moris explorater
moris explorater
 
Beiträge: 39
Bilder: 34
Registriert: So Mai 28, 2006 14:31
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Pickled green mangoes

Beitragvon napa » Mo Nov 13, 2006 10:56

@Sharon
Unter dem vorher angegeben link findest du das Rezept:
Schon ein bißchen schwierig:
fenugreek=Bocksbeutelklee gibt es
Senföl wird in Europa schwerig zu beschaffen sein
Am schwierigsten wirst du es mit der Sonne haben. :-)

Zum Senföl noch einen Auszug aus dem"Wiki":
Die Samen von Schwarzem Senf enthalten etwa 30% fettes Öl (Senföl) mit einem hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren. Seine Verwendung als Lebensmittel ist zwar typisch und weit verbreitet für die indische und bengalische Küche, jedoch nicht uneingeschränkt zu empfehlen, da im rohen Senföl Glyceride der Erucasäure sowie Isothiocyanate enthalten sind. Siehe dazu auch Senfölglykosid. In Indien wird Senföl typischerweise beim Kochen kurz bis zum Rauchpunkt erhitzt, wodurch die Gesundheitsgefahr minimal wird. Da außerhalb Indiens diese notwendige Maßnahme weitgehend unbekannt ist, darf Senföl in der EU und in den USA nur dann als Lebensmittel auf den Markt gebracht werden, wenn der Erucasäureanteil unter 5% liegt. Von Asienläden für ein indischstämmiges Publikum wird dies teilweise umgangen durch Deklaration "nur für äußerliche Anwendung" o.ä.
Achtung, bei dem Begriff Senföl besteht eine Verwechslungsgefahr: Auch reines, giftiges (Allyl-)Isothiocyanat wird gelegentlich als Senföl bezeichnet!
Erucasäure ist verantwortlich für pathol. Veränderungen des Herzmuskels!
napa
aide boucou
aide boucou
 
Beiträge: 213
Registriert: Sa Jan 28, 2006 14:09


Zurück zu Fragen zu Mauritius



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste