Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Religionen in Mauritius

Hier finden sie alles mögliche über Mauritius.

Religionen in Mauritius

Beitragvon ann » Mi Dez 19, 2007 22:17

Hallo :wink)
In der Schule halte ich demnächst eine Präsentation über Religionen in Mauritius. Die Präsentation habe ich auch schon fertig. Mich würde nur noch mal interessieren, welche Religionen ihr für Mauritius am häufigsten erachtet. Hat vielleicht noch jemand ein paar Fotos für mich, die ich noch einbinden könnte?
Dann noch mal speziell zum Christentum. Was würdet ihr sagen, wo liegen die Unterschiede?
Ich hab jetzt zum Beispiel schon sowas, wie dass die Mauritianer an jeder Kirche, an der sie vorbei kommen das Kreuzzeichen machen.
Vielleicht hat auch jmd Gebete, Lieder und ähnliches..
Würde mich echt freuen...
Liebe Grüße, ann :wink)
P.S.: Ich will wieder zurüüüüüüüüüüüüüüüüüück!!!! :::(
Edit: Mir ist noch ne Frage eingefallen. Und zwar, gibt es in Mauritius wirklich kaum Probleme untereinander? Wenn ja, warum ist das so? Warum gibt es in den meisten anderen Ländern Probleme? Habt ihr Ideen?

*~~~träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum~~~*
Benutzeravatar
ann
content sa forum la
content sa forum la
 
Beiträge: 70
Bilder: 2
Registriert: Sa Sep 08, 2007 18:32
Wohnort: Fulda

Info Mauritius Annonce
 

Beitragvon stefan » Do Dez 20, 2007 0:00

ann.
a) hindus.. warum? = population
b) kreuzzeichen kenne, macht "jeder" einheimische christ, unterschiede im christ zum christ, nicht verstehe die frage :wink)
b) probleme gibts ohne ende, halt multikulti.

gruss
Benutzeravatar
stefan
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 3555
Bilder: 164
Registriert: Do Jun 12, 2003 14:35
Wohnort: Mauritius

Beitragvon ann » Do Dez 20, 2007 0:18

ann.
a) hindus.. warum? = population
b) kreuzzeichen kenne, macht "jeder" einheimische christ, unterschiede im christ zum christ, nicht verstehe die frage wink
b) probleme gibts ohne ende, halt multikulti.

gruss

Hallo Stefan,
irgendwie verstehe ich von deinem Beitrag nur die Hälfte :he()
Was meinst du mit a) ?
Dass der Hinduimus der größte Teil der Religion auf Mauritius ausmacht? Liegt dann wohl daran, dass die indische Bevölkerungsgruppe in Mauritius den größten Teil ausmacht.
dann zu b) Naja in Deutschland macht niemand das Kreuzzeichen an jeder Kirche, an der er mit dem Taxi oder dem Bus vorbei fährt. Was ist noch anders im christlichen/katholischen Glaube auf Mauritius?
Welche Probleme meinst du genau?
Es wäre schon, wenn du mir noch mal etwas ausführlicher antworten würdest :wink)
Aber trotzdem schon mal herzlichen Dank für deinen Beitrag i:()
Liebe Grüße, Ann-Kathrin
*~~~träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum~~~*
Benutzeravatar
ann
content sa forum la
content sa forum la
 
Beiträge: 70
Bilder: 2
Registriert: Sa Sep 08, 2007 18:32
Wohnort: Fulda

Beitragvon Kidir » Do Dez 20, 2007 1:30

Ann, Grüß dich ! :-)

Ich denk auch, daß die Hindus am stärksten auf MRU vertreten sind. Schreibt eigentlich auch jeder Reiseführer so :wink)

Das mit dem Kreuzschlagen haben ich hauptsächlich bei den Älteren beobachtet. Und nicht nur vor der Kirche, sondern auch bei jedem Friedhof, wo man mit dem Bus vorbeikam. Denke, daß ist noch der Respekt vor kirchlichen Einrichtungen, den die Älteren besitzen.
Gleiches konnte ich auch auf den Seychellen und Tobago beobachten !

Kleine Tobago-Anekdote :

Bin morgens mit einem der ersten Klein-Busse (Import Korea) und der arbeitenden Bevölkerung rüber in die Haupstadt gefahren. Der Fahrer schmiss eine Gospel-Cassette rein und alles sang mit. Und dann kam plötzlich ein früher in Deutschland sehr bekanntes Lied und alles sang auf Englisch mit : " Falleri, Fallera, Fallhahaha...." Zeitgleich hielt der Bus und eine koreanische Computerstimme bedankte ? sich für die Mitfahrt. Und beim Blick aus dem Fenster sah ich eine schwarz-weiße Kuh mit einer großen Glocke um den Hals, die sich sehr bayrisch anhörte.

Also irgendwie kam ich mir vor, als ob ich im falschen Film gelandet wär :mrgreen:

Zu den Problemen zwischen den Religionen fiel mir als Beispiel folgendes Posting vor ein paar Monaten ein : http://www.info-mauritius.com/forum/fto ... ht=moslems

Hoffe, dir etwas weiter geholfen zu haben, jetzt muss ich aber ins Betti :wink)

Kidir
Bild
Lache, so lange Du kannst, man weiss nie, wann es einem vergeht. Bild
Benutzeravatar
Kidir
aide boucou
aide boucou
 
Beiträge: 227
Registriert: Di Feb 07, 2006 14:47
Wohnort: Einflugschneise MUC

Beitragvon Kidir » Do Dez 20, 2007 1:34

stefan hat geschrieben: nicht verstehe die frage :wink)




@stefan

Wo bleibt dein Joda Avatar ? :mrgreen:
Bild
Lache, so lange Du kannst, man weiss nie, wann es einem vergeht. Bild
Benutzeravatar
Kidir
aide boucou
aide boucou
 
Beiträge: 227
Registriert: Di Feb 07, 2006 14:47
Wohnort: Einflugschneise MUC

Beitragvon Titus » Do Dez 20, 2007 2:46

Also, mit meinen geringen Kenntnissen würde ich sagen:
- möglichst wenig über Religion sagen....
Mauritius ist in dieser Hinsicht wohl eines der kompliziertesten Länder der Erde... und dazu auch noch ein heisses Pflaster.

a) ein Kreuz schlagen beim Passieren von Kirchen und Friedhöfen ist in den meisten südlichen Ländern bei der katholischen Bevölkerung üblich

Dann kommt (gerade auf Inseln) noch so mancher Hokuspokus hinzu... teilweise auch, weil die katholische Kirche sehr pragmatisch ist, wenn andere Religionen im Umfeld vorhanden sind. Man passt sich halt an.

Ich vermeide eigentlich, überhaupt näher in diese Dinge einzudringen (bin evangelisch- und werde daher sowieso als Sektierer angesehen), aber mal ein paar Sachen aus Reunion, die mich persönlich beeindrucken:

a) die Katholiken nennen sich hier Christen. Evangelische, etc. gehören nicht dazu.
b) man kann aber problemlos Gläubiger Hindu und Katholik sein

Bei uns kommt bei den Katholiken noch eine Besonderheit hinzu.

Wir haben den Heiligen St.Expedit !!
Überall an den Strassenrändern findet man kleine rote Häuschen mit einer Heiligenstatur - wo man Blumen ablegt und Kerzen anzündet.
(rot - die Farbe wurde wahrscheinlich auch von den Hindus abgekupfert)
[img]http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/b/b7/Saint_Expédit_route_des_plaines_dsc02353.jpg/200px-Saint_Expédit_route_des_plaines_dsc02353.jpg[/img]
(aus Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Sankt_Expedit )

Der Legende nach kommt dieser Heilige aus einem Versehen:
- es wurde irgenwann per Post eine Heiligenstatur hier hingeschickt.
Nun kam die Sendung leider beschädigt an. Auf dem Paket war wohl nur noch "Expedit" zu lesen (Anmerkung: auf französisch heisst Absender = Expediteur)
Seitdem gibt es hier halt den heiligen St.Expedit.

Komischerweise gibt es den auch noch in Chile - aber der hat wahrscheinlich einen ganz anderen Hintergrund.

Dann kommt noch lauter "voodoo" hinzu (so nenn ich sowohl das Hindu-Zugs, als auch anders, was ich nicht so ganz verstehe, und auch gar nicht richtig verstehen will).
Man vermischt halt oft auch die Religionen, nimmt ein paar Sachen von den anderen auf,...

Als Beispiel ist da: die Familie von meiner Lebensgefährtin isst keine Ziege !
Aber niemand von denen weiss wieso !

Ich vermute, die haben einen Vorfahren aus Madagaskar darunter. In deren Naturreligionen hat jeder Stamm ein "Heiliges Tier". Und das wird nicht gegessen, oder getötet.

Schaf- oder Lammfleisch isst die Familie von meiner Freundin natürlich - aber Ziege hat sie sogar aus dem Speisezettel von der Schulkantine von unseren Kindern streichen lassen.

Ich muss dazu sagen: sie ist streng katholisch (soweit streng hier überhaupt angebracht ist) - aber das ist so ein totaler Paradox, auf den es auch gar keine Antwort gibt.

Daher: ich hab es aufgegeben über Sinn oder Unsinn nachzudenken.
Ich denk mir nur: lass sie machen...

Als Ps: auf Grillspartys ist das manchmal echt anstrengend:
- der eine isst kein Schwei
- der andere kein Rind
- dann noch solche, wie meine Freundin, kene Ziege

- am Anfang sagte ich dann immer hier aus Gaudi: "nein, Hühnchen darf ich als Evangelischer nicht essen..."

War eigentlich als Witz gemeint, weil Hühnchen eigentlich das Einzige ist, was alle Essen- aber ich hab es dann aufgegeben, weil die es Ernst nahmen.
Benutzeravatar
Titus
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 977
Bilder: 2
Registriert: Mo Feb 07, 2005 22:30
Wohnort: La Réunion

Religionen auf Mauritius

Beitragvon MmeTortue » Do Dez 20, 2007 9:26

Hallo ann,

Vielleicht kann ich Dir ein wenig weiterhelfen, da mich das Thema selbst interessiert, nicht zuletzt weil ich seit 10 Jahren auf Mauritius lebe, selbst Protestantin bin und mit einem Hindu verheiratet.

Zum ersten Teil Deiner Frage: der groesste Teil der mauritianischen Bevoelkerung ist ‘Hindou’, in dieser Gruppe gibt es aber ein paar Unterschiede, wie z.B. die Tamilen und die Marathi.

Am einfachsten sind sie an den Hauptgottheiten, die sie anbeten zu unterscheiden: Hauptgott der Hindus ist Shiva, seine Soehne heissen Ganesh (das ist der Gott mit dem Elefantenhaupt) und Murga. Murga ist der Hauptgott der Tamilen und Ganesh ist Hauptgott der Marathi. Salopp ausgedrueckt bleibt alles in der Familie…

In meiner mauritianischen Familie finden sich Angehoerige saemtlicher Gruppierungen, von daher habe ich auch einen kleinen Einblick in die Braeuche.

Viele Hindus sind Veganer oder Vegetarier, Rind und Schwein sind absolute Tabu, und Fastenwochen oder –tage finden recht haeufig statt. Dann gibt’s nur Gemuese und Salat.

Die zweitgroesste religioese Gruppe sind die Katholiken. Das Kreuzzeichen machen uebrigens auch viele Frauen, die nicht katholisch sind, wenn sie an einem der kleinen Altaerchen vorbeikommen. Auch entzuenden viele Mauritianerinnen – ungeachtet der Religionszugehoerigkeit – am Abend Kerzen an den ‘grottes’. Sei es um Beistand zu bitten oder als Dank fuer ein erhoertes Gebet.

Zu erwaehnen ist hier auch noch Pere Laval, der obwohl katholischer Missionar, sich angeblich um alle Armen und Beduerftigen gekuemmert hat. Auch er ist bei allen hoch angesehen.

Die drittgroesste religioese Gruppe auf Mauritius sind die Muslime, danach die Buddhisten und diverse kleinere Gruppierungen: Protestanten, Neu-Apostolen, Adventisten etc. Wie Werner schon erwaehnte, gibt es auch eine juedische Gemeinde auf Mauritius.

Es gibt manchmal Probleme, die zu teilweise handgreiflichen Auseinandersetzungen fuehren, wenn sich ein junges Paar findet, das nicht die gleiche Religionszugehoerigkeit besitzt. Die Eltern und Familien sind manchmal nicht erfreut, wenn sich die katholische Tochter in einen der Hindugruppe angehoerigen Mann verliebt - und umgekehrt.

Ueber Jahre hinweg zeichneten sich z.B. auch die Fussballvereine dadurch aus, dass die Mitglieder alle der gleichen Religionsgruppe angehoerten. Es kam oefters zu Ausschreitungen und fuehrte vor einigen Jahren nach einem Spiel dazu, dass die Anhaenger eines Vereins ein Haus anzuendeten, in dem mehrere Menschen umkamen. Dieses Ereignis fuehrte dazu, dass die Regierung die Fussball-Liga aufloeste.

Ein anderes, schlimmeres Ereignis waren die z.T. blutigen Auseinandersetzungen die durch den Tod des Saengers Kaya 1999 entstanden, bei denen es Tote gab. Auch hier richteten sich einige der taetlichen Angriffe (ausser auf Polizeireviere) gegen hinduistische Tempel.

Was mein direktes Umfeld in Mahebourg anbelangt kann ich gluecklicherweise von einer friedlichen Ko-Existenz berichten. Unser Freundeskreis setzt sich aus Angehorigen aller Religionen zusammen, man feiert und trauert miteinander und das allerwichtigste ist: man toleriert sich.

Mme. Tortue
DER WEG IST DAS ZIEL!
Benutzeravatar
MmeTortue
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1250
Registriert: Fr Aug 29, 2003 11:24
Wohnort: Mauritius

Beitragvon stefan » Do Dez 20, 2007 9:49

ann, sorry das war die naechtliche spaetausgabe :wink)
aber die anderen haben es schon sehr gut verfasst.

wo ich mir nicht so sicher bin ist,
Ein anderes, schlimmeres Ereignis waren die z.T. blutigen Auseinandersetzungen die durch den Tod des Saengers Kaya 1999 entstanden, bei denen es Tote gab. Auch hier richteten sich einige der taetlichen Angriffe (ausser auf Polizeireviere) gegen hinduistische Tempel.

suchte gerade den report darueber, der von einer kommission zusammen gestellt wurde, um aufzuklaeren was wann wie genau passiert ist. war eine PDF datei und online, leider ist es entfernt worden, da ja ramgolam wieder am hebel sitzt und dieser bericht sein krisen management, nicht gerade als leuchtender stern erscheinen lies.
wie auch immer...aber denke nicht gelesen zu haben, das wirklich hindu temple angezuendet wurden, viel mehr ging nur das geruecht um. aber geruechte verleihen ja angeblich fluegel und rumor (geruecht) wird hier sehr geliebt auf der insel *empfind*
meiner meinung nach, ging es nur gegen die polizei und vielleicht im allgemeinen gegen den staat, aber nicht wirklich religions bezogen.


aber wie MmeTortue sagt, "man toleriert sich", das stimmt auch, nur die toleranz geht meines erachtens nicht so weit. solange es ihnen gut geht, liebt man sich, wehe einem geht es schlechter, oder wird zur seite geschoben.
aber ich denke das kann man weltweit sehen, solange das soziale gefuege passt gibts keine probleme, aber wenns aus den fugen geraet dann geht es zahn um zahn. also somit fuer mich, nicht anders als sonst wo auf der welt.




@stefan

Wo bleibt dein Joda Avatar ? Mr. Green



woher weisst du wie ich aussehe? :O) :-)
Benutzeravatar
stefan
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 3555
Bilder: 164
Registriert: Do Jun 12, 2003 14:35
Wohnort: Mauritius

Beitragvon Kidir » Do Dez 20, 2007 9:54

Titus hat geschrieben:
Dann kommt (gerade auf Inseln) noch so mancher Hokuspokus hinzu...

Ich vermeide eigentlich, überhaupt näher in diese Dinge einzudringen (bin evangelisch- und werde daher sowieso als Sektierer angesehen), aber mal ein paar Sachen aus Reunion, die mich persönlich beeindrucken:

a) die Katholiken nennen sich hier Christen. Evangelische, etc. gehören nicht dazu.
b) man kann aber problemlos Gläubiger Hindu und Katholik sein


Dann kommt noch lauter "voodoo" hinzu (so nenn ich sowohl das Hindu-Zugs, als auch anders, was ich nicht so ganz verstehe, und auch gar nicht richtig verstehen will).
Man vermischt halt oft auch die Religionen, nimmt ein paar Sachen von den anderen auf,...


Ich muss dazu sagen: sie ist streng katholisch (soweit streng hier überhaupt angebracht ist) - aber das ist so ein totaler Paradox, auf den es auch gar keine Antwort gibt.
.



Moin Titus ! Bild :mrgreen:


Ich kenn noch den Ausdruck CriCri für den von Dir angesprochenen Hokuspokus bzw. Voodoo. Wobei es da ganz konkret um Hexen/Hexer geht, also Leute, die andere verfluchen, verzaubern können, die den bösen Blick haben, die sich auf der anderen Seite aber auch mit Naturheilkunde auskennen.

Christen :

Ich denke, Du wirst dort als Evangelischer wohl eher mit den Evangelikalen in einen Topf geworfen. http://de.wikipedia.org/wiki/Evangelikal

Nach meinen Beobachtungen sind diese Gruppierungen in den letzten Jahren sehr stark auf dem Vormarsch, nicht nur in Amerika, der Karibik, in Afrika, sondern auch in Deutschland !
Es gibt zwei Themen, womit sie in den letzten Jahren immer wieder (nicht nur mediale) Aufmerksamkeit auf sich gezogen haben :

- die Ablehnung der Evolutionstheorie ( die Erde existiert ja erst seit 5000 Jahren !) und der Versuch, diesen Glauben als anerkanntes Unterrichtsfach durchzusetzen

- das "Abstinence-Only" Programm für Jugendliche

No Comment ! :Q



Das sich verschiedene Elemente der unterschiedlichen Religionen mit der Zeit vermischen, kann man nicht nur auf den Inseln beobachten, auch Thailand ist ein gutes Beispiel hierfür.

Aber spätestens bei einer Heirat hört dann der "Spaß" auf. Ich möchte dies jetzt auch nicht verallgemeinern, aber bei denen, wo die Familie bei der Eheschließung noch großes Mitspracherecht hat, werden Angehörige anderer Religionen eher nicht so leicht akzeptiert. Wenn nicht sogar noch die Hautfarbe als Ausschlußkriterium hinzu kommt. :-?


Man darf bei "Euch" keine Totem-Tiere essen ? Hmm, ist eigentlich eine gute Ausrede, wenn man bestimmte Sachen nicht mag. Wär bei mir auch Ziege..... :mrgreen:


LG nach Reunion aus einem bitterkalten ( - 14 Grad) München

Kidir
Bild
Lache, so lange Du kannst, man weiss nie, wann es einem vergeht. Bild
Benutzeravatar
Kidir
aide boucou
aide boucou
 
Beiträge: 227
Registriert: Di Feb 07, 2006 14:47
Wohnort: Einflugschneise MUC

Re: Religionen auf Mauritius

Beitragvon Kidir » Do Dez 20, 2007 10:03

MmeTortue hat geschrieben:
Zu erwaehnen ist hier auch noch Pere Laval, der obwohl katholischer Missionar, sich angeblich um alle Armen und Beduerftigen gekuemmert hat.


MmeTortue, du schreibst "angeblich", gibt es da Zweifel oder schreibst Du dies, weil es schon so lange her ist ?

Merci
Bild
Lache, so lange Du kannst, man weiss nie, wann es einem vergeht. Bild
Benutzeravatar
Kidir
aide boucou
aide boucou
 
Beiträge: 227
Registriert: Di Feb 07, 2006 14:47
Wohnort: Einflugschneise MUC

Info Mauritius Annonce
 
Nächste

Zurück zu Fragen zu Mauritius



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste