Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Reise-Büros als *Mauritius-Experten*...

Hier finden sie alles mögliche über Mauritius.

Beitragvon Werner » Di Jun 20, 2006 11:42

Zitat Rv. Helmhold (v anne):
**Die Reisevermittlung M.Helmhold haftet nicht für die Verfügbarkeit der Reise zum Zeitpunkt der Buchung oder für die Erbringung der gebuchten Leistungen. ** :::( :::(

Ich weiß natürlich nicht,wie ein Rechtsanwalt das sieht...(tommy.?)... :O)
ABER:
Für mich ist das ein Hintertürchen zum Betrug...Im Zweifelsfall für einen endlos langen Prozeß.
Nein danke.!
Dann buche ich lieber selber bei einer airline direkt.
Und bei einem Hotel direkt.
________________________________

@mauritiusfans: HIER...in diesem Forum will dir bestimmt KEINER was verkaufen. Kannste sicher sein. :!:
________________________________

Wollen wir nicht zum eigentlichen Thema...der verschiedenen Qualität v Reisebüros in bezug auf Mauritius zurückkehren.? :Q

Münzen + Scheine von Mauritius

http://www.mauritius-tipps.de/werner/index.html
Benutzeravatar
Werner
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1767
Bilder: 74
Registriert: Sa Dez 18, 2004 21:31
Wohnort: Wiesbaden

Info Mauritius Annonce
 

Beitragvon Frankie » Di Jun 20, 2006 11:46

interessanter thread!

ich kooperiere ja auch mit verschiedenen großen und kleinen anbietern auf meiner webseite. alles spezialisten für den indischen ozean und mauritius. bislang gab es von meinen usern nur positives feedback, wenn darüber ein kontakt hergestellt wurde bzw ein abschluss zu stande gekommen ist.

ich denke schon, dass man das spezial-reisebüro seines vertrauens finden kann, wenn man intensiv danach sucht. und für eine mauritius-reise sollte man sich schon zeit in der planung nehmen. letztendlich ist es mit reiseveranstaltern wie mit ärzten, kfz-werkstätten, versicherungen oder anderen dienstleistern - es gibt gute und weniger gute. und manchmal weiß man leider erst hinterher, an wen man geraten ist...

schade finde ich, dass man nicht darauf verweisen kann, wenn man mit einem veranstalter gute erfahrungen gemacht hat. gerade weil es mittlerweile so viele gibt, sind da konkrete tipps oft sehr hilfreich. das ist wie mit der frage nach dem hotel oder der besten reisezeit.

aber ok, so sind die regeln im forum... und losgelöst davon, dass ich nicht so ganz nachvollziehen kann, warum das so ist, finde ich es als auch admin einer webseite übrigens gar nicht witzig, dass axel und stefan die spielregeln noch mal klarstellen und im nächsten post schon wieder werbung für einen veranstalter gepostet wird... mann, mann, mann... :mad:

viele grüße
frankie
* klicke und genieße Mauritius: http://www.mauritius-links.de *
Benutzeravatar
Frankie
content partagé
content partagé
 
Beiträge: 126
Registriert: Do Sep 11, 2003 22:02
Wohnort: Berlin

Beitragvon WolfgangDaerr » Di Jun 20, 2006 12:28

beater hat geschrieben:ich habe mich letztes jahr hier in berlin bei verschiedenen reisebüros erkundigt und musste leider feststellen, das durchweg alle 5 schlecht beraten haben und vom katalog abverkaufen wollten, keine ahnung wie hoch die narge bei bestimmten reisen sind wenn diese gebucht werden aber mir wollte man unbedingt ein hotel aufs auge drücken ohne mir eine alternative aufzuzeigen.

Ein paar klärende Infos:

1. Man sollte zwischen Reisebüro und "spezialisiertem Veranstalter" unterscheiden. Ein Reisebüro verkauft aus den Katalogen der Veranstalter mit denen es Verträge hat. Es ist spezialisiert auf die ganze Welt, vom Angelurlaub im Bayerischen Wald bis zum 6-Sterneurlaub auf der Trauminsel. Das geht nur in den seltensten Fällen mit eigener Erfahrung und eigener Fähigkeit, zwischen den vielen "Angelangeboten im Bayerischen Wald" das wirklich auf den Gast passende Angebot herauszufinden. Daher wird sich der Reisebüroberater weitgehend auf die Texte und Bilder in den Katalogen "seiner" Veranstalter verlassen, oder das "Angelhotel" empfehlen, in dem er schon mal einen zufriedenen Gast hatte. Das muss aber längst nicht für den nächsten Gast das wirklich "passende" sein.

2. Spezialisierte Veranstalter sollten in der Lage sein aus vielen möglichen Alternativen genau das rauszusuchen was auf die speziellen Wünsche des Gastes passt. Ob wirklich "ausgewählt" wird, oder ob einem lediglich das (einzige) Hotel aufs Auge gedrückt wird, das der Verkäufer kennt (oder wegen irgendwelcher Sonderverinbarungen verkaufen will) kann man herausfinden, indem man gezielte Fragen stellt: Warum ist Hotel A zum Windsurfen besser als Hotel B? Warum lohnt sich ein Aufpreis von 500 € p.P. für Hotel A gegenüber Hotel B? Wenn darauf keine Antworten mit Inhalt , sondern nur Floskeln und Lobeshymnen für "Hotel A" kommen - VORSICHT.

3. Auch die Qualität der spezialisierten Veranstalter ist schwankend. Ein Problem der Branche ist, dass es keine Zugangsbeschränkungen gibt. Wer nichts wird, kann Wirt werden - oder (spezialisierter) Reiseveranstalter. Und wenn er einen guten Webdesigner findet, wird es für den Gast schwierig zu beurteilen wo er gut aufgehoben ist.

4. Mein Tipp: wenn jemand für die identische Reise mit identischem Hotel und auch sonst identischen Nebenleistungen (Versicherungen, Privattransfers u.s.w.) besonders billig ist (sagen wir mal 5 bis 10 % unter den Preisen der bekannten Veranstalter), dann ist Vorsicht angesagt. Es ist nicht möglich mit so einer geringen Marge sich selbst oder seine Mitarbeiter qualifiziert auszubilden und guten Service zu bieten. Die Wahrscheinlichkeit ist nicht gering, dass man dann von Praktikanten bedient wird, die zwar "ihr Bestes" versuchen, aber sie bleiben halt Praktikanten die vor ein paar Monaten noch was ganz anderes gemacht haben und in 3 Monaten auch wieder was ganz anderes machen werden. Man kann in dieser Branche nur entweder gut sein oder billig, denn Erfahrung mnit Hotels und mit Gästen und ständige (teuere) Weiterbildung ist entscheidend.

In Mauritius kann ein Veranstalter der sich nicht wirklich auskennt auf Zufallstreffer hoffen, weil es kaum ein Hotel gibt, mit dem der Gast letztlich nicht zufrieden ist. Und der Gast kennt in der Regel die anderen Hotels nicht, wird also nicht wissen, dass er für das gleiche Geld vielleicht wo anders seine wichtigsten Urlaubskriterien besser erfüllt bekommen hätte. Aber wenn ich an die Seychellen oder Madagaskar denke - da kann wirklich einiges schief gehen, wenn der "Reiseberater" kein Berater ist sondern ein Verkäufer.

Im Grunde sind das die gleichen Probleme, die das Internet auch in vielen anderen Branchen gebracht hat. Hunderte oder tausende von Webseiten können sich professionell darstellen und der Surfer ertrinkt in einem Meer von positiven Selbstdarstellungen.
Tipp: erst fragen, dann buchen:Specials
Trauminsel Reisen
Wolfgang Därr
Benutzeravatar
WolfgangDaerr
aide boucou
aide boucou
 
Beiträge: 241
Registriert: Mo Apr 17, 2006 19:27

Beitragvon stefan » Di Jun 20, 2006 12:30

ach Frankie das ist recht einfach zu erklaeren, ich bin immer erstaunt, wer was wann sagt.

ich hatte nie was gegen die linkung einer seite, nur muss ich hoellisch darauf achten, wer was postet. denn seit wir ueber 2000 benutzern auf unserer seite haben, kommen immer mehr leute die weniger daran interressiert sind hier zu helfen, sondern um ihre eigenen seiten bekannt zu machen, oder ihr gewerbe anzupreisen. manche schweigen hier ueber monate und schwupp sind sie da wenns wieder um den eigenen brei geht.

finde es wirklich schade...aber ich kanns nicht aendern. ich versuche das forum "sauber" zu halten wie es geht. es ist eine gradwanderung zu sehen, wer es ehrlich meint oder jemand der nur versucht seine sache zu vermarkten. aber denke das es bis heute gut gelaufen ist, bestimmt habe ich auch schon mal daneben gegriffen...ich bin kein mr perfect, aber im groben denke ich, das wir hier jeder seine meinung aeussern kann.

wenn Pitter aus Grevenbroich, es sich zu sehr ans herz nimmt, das ich sein kommentar nicht loeschte sondern > eigendlich nur erwaehnte, das man links mit bedacht setzen sollte.
ist nicht mein problem, seine art und weise wie er antwortet, zeigt mir mal wieder mit was einer sorte mensch ich da rede. es trifft mich nicht, neue sollten erst mal lesen, bevor sie hier einen abblasen, das man hier keine meinungs freiheit hat.

beschimpft wurde ich schon oefters per mail, man gewoehnt sich an so einiges, die welt hier ist bunt, und ich moechte nun nicht wirklich jeden benuzter hier kennen lernen der sich hier einwaehlt.
sollte aber jemand nicht in der lage sein, die forums gereln hier zu beachten...kann er gerne gehen und wer nicht will dem wird nachgeholfen. wir stecken hier einfach zu viel zeit rein um es von manchen leuten kaputt machen zu lassen. stunden gehen drauf, tage monate....die arbeit ist nicht das ich hier fragen beantworte....die zeit geht weg...um das system abzudaten...benutzern zu erklaeren...das sie besser fragen stellen im forum, anstatt es von mir persoehnlich aus erster hand zu bekommen...einen robotor aussperren, der permanent die kontakt form hier anlaeuft und mir alle 20min ne viagra mail schickt...5000 bilder geortnet zu halten...da "ab und wann" mal welche in die falsche kategorie gehen...meinen rechner zu pflegen...der 24 stunden laeuft...um die wetter daten hochzuladen...die ganzen seiten ueberhaupt up to date zu halten...und die server probleme die wir hatten, mal nicht von zu reden.
um zu sehen, welche updates die verschiedene systeme haben...was koennte noch ins forum passen, was ins mamboo system...lesen lesen lesen...ich renne morgens in 6 verschiedene foren, nur um up to date zu sein.
nur der spam robotor kostete mich und meinen freund vom hosting einen halben tag...weiss nicht ob du dir vortsllen kannst, das sowas echt sauer macht, weil die zeit ist futsch...weg...verloren.

sowas seht ihr nicht...ist auch egal...mache mir die muehe gerne...da ich weiss, das wir sehr offen und transparent sind und die muehe scheint sich in den jahren gelohnt zu haben.

nun kommen auch die neider...das ist neu...aber auch logisch.
nur diskutiere ich nicht mehr ueber tage, ob das rechtens ist oder nicht.

verwundere mich gerade bei dir nun...lange hatteste nichts bei beigetragen...hat das einen grund? warum nun? gibts was zu helfen bei den usern?

also ich heule hier nicht, ich stelle nur fest...wenn dem Pitter aus Grevenbroich ein link ist, der nutzen hatte bitte gerne and i'm sorry...wenn der Pitter aus Grevenbroich den link nun in jedem dritten post setzt...ist es weg.

hatte auch schon andere gesperrt und wieder aufgemacht, alles eine frage wie man sich anschickt und wie man sich einigt..

das jemand der eine mauritius interressanten link in seine signature macht ist erwuenscht, denn selbst "anbieter" haben das recht das ihre freiwillige arbeit belohnt wird. nur halt nicht ihr eigenes angebot direkt beerben im posting.

ist doch nicht schwer...

und fuer uns eine gradwanderung zu sehen, ob jemand "faked" oder es echt meint.
gruss
stefan
Benutzeravatar
stefan
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 3555
Bilder: 164
Registriert: Do Jun 12, 2003 14:35
Wohnort: Mauritius

Beitragvon Frankie » Di Jun 20, 2006 20:07

stefan - ich hab versucht euch in meinem post zu unterstützen. offensichtlich ist das bei dir falsch angekommen. ich habe mich gerade über jene user aufgeregt, die euch die arbeit so schwer machen.

by the way - das ein forum arbeit macht liegt in der natur der sache.

ich bin halt nur der meinug, dass externe links in ein forum gehören. dort wo es passt. nicht nur in der signatur. schließlich unterstützen verweise ins internet aus dem internet den service eines forums. ich seh das so...

und dazu, dass ich nicht mehr so aktiv bin: lieber poste ich nur 1x im monat was, als täglich irgendwelchen unsinn. :lol:
* klicke und genieße Mauritius: http://www.mauritius-links.de *
Benutzeravatar
Frankie
content partagé
content partagé
 
Beiträge: 126
Registriert: Do Sep 11, 2003 22:02
Wohnort: Berlin

Beitragvon anne » Di Jun 20, 2006 20:23

Hallo Herr Därr

4. Mein Tipp: wenn jemand für die identische Reise mit identischem Hotel und auch sonst identischen Nebenleistungen (Versicherungen, Privattransfers u.s.w.) besonders billig ist (sagen wir mal 5 bis 10 % unter den Preisen der bekannten Veranstalter), dann ist Vorsicht angesagt.


das finde ich, kann man so nicht stehenlassen.
Es gibt doch große Preisunterscheide bei den versch. Veranstaltern,
da sind 5-10 % nichts Besonderes
ich meine jetzt NUR bei den großen und bekannten Veranstaltern

Ich sehe da nicht, das da Vorsicht angbracht ist

liebe Grüße anne
Benutzeravatar
anne
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 2905
Bilder: 0
Registriert: Mi Sep 10, 2003 12:05
Wohnort: Deutschland

Beitragvon Andrea Rohm » Di Jun 20, 2006 20:56

Hallo Anne,

danke für Deine Stellungnahme! Ein guter Reiseberater schaut nicht auf den größeren Umsatz, sondern prüft für den Kunden, wo, bei welchem Anbieter das Hotel zur gewünschten Zeit am günstigsten zu bekommen ist ( z.B. zahle 6 Tage, reise 7 Tage!, oder selber Preis wie der andere Anbieter, jedoch bessers Zimmerkategorie oder sogar mit Frühstück etc.). Was nützen Prozente, wenn der Kunde am Ende genausoviel bezahlt, weil ihm der teurere Anbieter verkauft wurde. Hier zählt doch nur die Endsumme!
Vielleicht bekommt man bei einem günstigeren Anbieter auch am Ende einfach ein schlechteres Zimmer?!


Grüße
Andrea
Wer reist sündigt nicht!
Andrea Rohm
encor Basic
encor Basic
 
Beiträge: 9
Registriert: Sa Mai 20, 2006 16:07
Wohnort: frankfurt

Beitragvon WolfgangDaerr » Mi Jun 21, 2006 11:15

Andrea Rohm hat geschrieben: Was nützen Prozente, wenn der Kunde am Ende genausoviel bezahlt, weil ihm der teurere Anbieter verkauft wurde. Hier zählt doch nur die Endsumme! Vielleicht bekommt man bei einem günstigeren Anbieter auch am Ende einfach ein schlechteres Zimmer?!
Grüße Andrea

Entschuldigung, das war nicht klar genug gesagt. Ich meinte nicht die Buchung bei einem der seriösen und bekannten Veranstalter, sondern wollte Orientierungshilfe für die "Direktbucher" geben. Das Reisebüro prüft natürlich, ob identische Leistungen zum Beispiel wegen unterschiedlicher Lage der Saisonzeiten bei dem einen oder dem anderen Veranstalter zum geplanten Reisezeitpunkt preiswerter sind. Darin sind sie Profis! Das Reisebüro sortiert auch unseriöse Anbieter aus, auch wenn es dort vielleicht ein paar Prozent billiger "einkaufen" könnte.

Problematisch ist die Direktbuchung bei einem der vielen wie Pilze aus dem Boden schießenden "Internetveranstalter", denn der Reisende muss selbst die Spreu vom Weizen trennen.
Tipp: erst fragen, dann buchen:Specials
Trauminsel Reisen
Wolfgang Därr
Benutzeravatar
WolfgangDaerr
aide boucou
aide boucou
 
Beiträge: 241
Registriert: Mo Apr 17, 2006 19:27

Beitragvon stefan » Do Jun 22, 2006 11:07

Frankie hat geschrieben:
schade finde ich, dass man nicht darauf verweisen kann, wenn man mit einem veranstalter gute erfahrungen gemacht hat. gerade weil es mittlerweile so viele gibt, sind da konkrete tipps oft sehr hilfreich. das ist wie mit der frage nach dem hotel oder der besten reisezeit.

aber ok, so sind die regeln im forum... und losgelöst davon, dass ich nicht so ganz nachvollziehen kann, warum das so ist,

warum darf man darauf nicht verweisen...das meinte ich ja, man kann, aber wir muessen immer abschaetzen, ist das nun ein verweis, des eigenen betreibers oder eine wirkliche empfehlung...das ist die gradwanderung, von der ich spreche und wo uns bestimmt auch mal ein fehltritt passiert...aber glaube das wir mehr postings loeschen von werbern als von wirklichen hilfen. mir ist aufgefallen, sobald man die leine lockert wird es ausgenutzt und da wir halt nun soviele besucher haben, muss man wohl haerter einschreiten. verweise auf gute seiten sind immer willkommen...

finde ich es als auch admin einer webseite übrigens gar nicht witzig, dass axel und stefan die spielregeln noch mal klarstellen und im nächsten post schon wieder werbung für einen veranstalter gepostet wird... mann, mann, mann... :mad:


yep den absatz habe ich wohl nicht direkt verstanden, obwohl es ja wieder mal zeigt, das es fuer uns schwierig ist das forum "sauber" zu halten. die leute versuchen es mit ALLEN mitteln.

hoffe es ist nun besser verstaendlich, wann wir wo eingreifen und warum.
fehlerfrei sind wir bestimmt auch nicht.

gruesse
stefan
Benutzeravatar
stefan
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 3555
Bilder: 164
Registriert: Do Jun 12, 2003 14:35
Wohnort: Mauritius

Beitragvon Stony » So Jun 25, 2006 0:35

Ach ja, die lieben Reisebüros ...

Da es nun schon eine Diskussion (oder sind das mehrere??? :roll: ) darüber gibt, möchte ich auch meine Meinung dazu abgeben:

Wie bei so vielen Dingen im Leben, ist es auch in Reisebüros nicht anders. Es gibt sehr viele Reisebürokräfte, die noch viel mehr Urlaubsuchenden gegenüber sitzen. Viele Reisebürokräfte machen den Job gut, viele machen ihn sogar sehr gut und manche weniger gut. Ebenso haben viele Urlaubsuchende noch mehr unterschiedliche Ansprüche .... und somit wird es schwer werden, hier eine objektive Meinung oder sogar messbare Leistung zu erarbeiten.

Fakt ist, dass das Berufsbild der Reisebürokraft - oder besser - des Reisebüroberaters (im gleichgeschlechtlichen Sinn) umfangreiches verkehrsgeografisches Wissen, Reiseerfahrung, Destinationskenntnisse, Menschenkenntnis, analytische Fähigkeiten, PC und Technikkenntnisse, Genauigkeit, Troubleshooter, Beschwerdenhandler, Krisenherdkenner, Devisen/Valutenspezialist, Visa-Experte und noch vieles mehr fordert. Das ist wahrlich kein leichter Job. Letztendlich hängt es jedoch immer vom Bemühen der Reisebürokraft ab, ob ein Kunde ordentlich und zufriedenstellend beraten wird. Das ist unabhängig vom Alter der Reisebürokraft und hängt mit "Einsatz" und "Ausbildung" zusammen. Dies ist jedoch von Büro zu Büro verschieden.

Daher ist meines Erachtens der einzig wirklich messbare Faktor für Reisebüros, die Anzahl der wiederkehrenden, zufriedenen Stammkunden. Nur - um auf Werner's Frage zurückzukommen - wie erkennt man diese Büros? Schwierige Frage, die glaube ich nicht im Detail zu beantworten ist. Generell würde ich sagen, bei teureren oder ausgefalleneren Destinationen zuerst mit dem Ziel beschäftigen und Informationen sammeln. Dann erst in ein Reisebüro gehen und dort, wo man sich "wohlfühlt" buchen.

Zum Thema Preis und Margen vielleicht folgendes: Der Preis sagt nicht immer aus, ob ein Angebot gut oder billig ist. Natürlich gibt es immer wieder sogar erhebliche Preisunterschiede zwischen verschiedenen Veranstaltern, doch kommt es auf die enthaltenen Leistungen an. Da gibt es dann ebenso entsprechende Unterschiede. Billig ist meistens nicht günstig!!
Die Margen für das Reisebüro sind dürftig und werden immer weniger. Im Flug Only Bereich gibt es eigentlich nur mehr Nullprovisionen (d.h. im Flugticket-Verkauf). Das ist eine ziemlich dramatische Entwicklung für diese Branche. Hier werden wir in Zukunft auch einige Veränderungen sehen (müsen).

Liebe Grüße,
Stony
(dessen Frau ein Reisebüro in Österreich führt) :wink)
Don't Drink and Navigate! &
Skype don't type ;-)
Also - wenn Sie DAS Lesen können brauchen Sie keine Brille .......
Benutzeravatar
Stony
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 616
Bilder: 27
Registriert: Di Apr 19, 2005 11:45
Wohnort: Amstetten, westl NÖ

Info Mauritius Annonce
 
VorherigeNächste

Zurück zu Fragen zu Mauritius



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste