Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Preisniveau auf Mauritius

Hier finden sie alles mögliche über Mauritius.

Preisniveau auf Mauritius

Beitragvon Yuan » Do Feb 09, 2006 12:13

Hallo,

wir wollen Mitte März zum ersten Mal nach Mauritius - wir haben einen günstigen Flug gefunden und uns gedacht, nachdem wir das Forum und die Info-Homepage ein bisschen durchforstet haben, wir können eher billig mit Appartments wegkommen.
Wie ist denn das Preisniveau für Lebensmittel und in Restaurants - spare ich wirklich was, wenn ich mir den Urlaub selber organisiere? Grundsätzlich sind wir keine Fans von Pauschal-Urlauben, und diese AI-Clubanlagen erwecken bei mir eher Grauen als Urlaubsstimmung ... da der Urlaub aber auch kein Vermögen kosten soll, würde ich gerne von Euch Experten wissen, ob ich da wirklich einigermaßen günstig leben kann. Und weiß jemand, ob es billiger ist, die Appartments übers Internet zu buchen, oder es vor Ort zu machen?
Vielen Dank!
Liebe Grüße an alle,
Yuan

Yuan
encor Basic
encor Basic
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi Feb 08, 2006 11:48
Wohnort: Deutschland

Info Mauritius Annonce
 

Beitragvon Blue Marlin97 » Do Feb 09, 2006 13:25

Hey Yuan,

ich fliege von Ende Feb bis Ende Mrz also 4 Wochen und werde für den Gesamtzeitraum (inkl. Flug, Unterkunft und Verpflegung, also praktisch Selbstversorger-All inklusive) max. 2200 Euro bezahlen und das schon wenn ich recht üppig lebe.

Schau im Vergleich mal dazu in einen Reisekatalog, dürfte vom Preis her ungefähr je nach Hotel für 2-2,5 Wochen reichen das Geld... Wenn man die Augen offenhält, kann man in MRU günstig und gut Urlaub machen, ausserhalb des Hotels vorrausgesetzt...

Appartment würde ich beim ersten Mal übers Internet machen, dir werden dort noch diverse Privatunterkünfte ins Auge fallen für einen späteren Direktkontakt... Fürs erste Mal würd ich aber das Internet nehmen

Gruss
Christian
*** Fight Rascism ! ***

*No one knows the mysteries of life or its ultimate meaning, but for those who are willing to believe in their dreams and in themselves, life is a precious gift in which anything is possible . . . *
Benutzeravatar
Blue Marlin97
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 815
Registriert: Do Jan 15, 2004 15:37
Wohnort: Hannover

Beitragvon Luckyboy » Sa Feb 11, 2006 14:02

Hi Yuan,

jeder hat natürlich eine ganz andere Vorstellung was die Unterkunft und das Leben / Einkaufen / Ausgehen betriff. Aber Du wirst alles finden was Du suchst .......in jeder Preisklasse.
Denke mal das beste ist suche Dir nur ne Unterkunft nur für die ersten zwei drei tage im net. In der Zeit kannst Du dann vor Ort andere Unterkünfte suchen und direkt ansehen was dir am besten gefällt. Die Preisunterschiede sind auch wenn Du vorab im Internet buchst groß. Vor Ort bekommst Du mit sichertheit bessere Angebote.

Und Blue ......wieviel phönix sind denn in deinem Budget eingeplant .... :bier) wünscht dir schon mal das beste und much fun

Lucky :cool:
impossible is nothing


+++HTMG+++
Benutzeravatar
Luckyboy
content partagé
content partagé
 
Beiträge: 116
Bilder: 16
Registriert: Mo Jul 05, 2004 19:18
Wohnort: Sachsen/Pamplemouses

Beitragvon kestrel » Mo Feb 20, 2006 1:31

Hallo Yuan,
ich möchte zwar hier keinen Wettbewerb mit dem Motto "Wer kann es billiger?" starten, aber wie in meinem Thread "Noch ein kritischer Reisebericht" beschrieben, kann man 4 Wochen auch mit komplett 1350€ bestreiten.
Es hängt ganz davon ab, welche Komfortansprüche Du bei den Unterkünften stellst und wie Du Dich verpflegst. Im Take-Away-Snack gibt es die Riesenportion gebratene Nudeln (Minnes-frites) für 40 bis 60 Rupies (1,20€ - 1,80€). In den Restaurants ist es natürlich entsprechend teurer.
Die Unterkunft für die ersten 5 Tage würde ich von zu Hause aus vorbuchen, damit man vor Ort nicht in Stress mit der Quartiersuche kommt, zumal es in einigen Gebieten, z.B. Le Morne, neben den Nobelhotels kaum Anzeichen (Werbeschilder) für die kleinen Apartementanlagen gibt.

kestrel
Benutzeravatar
kestrel
encor Basic
encor Basic
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo Jan 09, 2006 20:48

Beitragvon Blue Marlin97 » Mo Feb 20, 2006 2:37

kestrel hat geschrieben:Hallo Yuan,
ich möchte zwar hier keinen Wettbewerb mit dem Motto "Wer kann es billiger?" starten, aber wie in meinem Thread "Noch ein kritischer Reisebericht" beschrieben, kann man 4 Wochen auch mit komplett 1350€ bestreiten.
Es hängt ganz davon ab, welche Komfortansprüche Du bei den Unterkünften stellst und wie Du Dich verpflegst. Im Take-Away-Snack gibt es die Riesenportion gebratene Nudeln (Minnes-frites) für 40 bis 60 Rupies (1,20€ - 1,80€). In den Restaurants ist es natürlich entsprechend teurer.
Die Unterkunft für die ersten 5 Tage würde ich von zu Hause aus vorbuchen, damit man vor Ort nicht in Stress mit der Quartiersuche kommt, zumal es in einigen Gebieten, z.B. Le Morne, neben den Nobelhotels kaum Anzeichen (Werbeschilder) für die kleinen Apartementanlagen gibt.

kestrel


Hi Kestrel,

dazu nochmal dein Bericht aus dem besagten Thread ...

------------
Als Nachtrag noch ein paar Worte zu den Kosten:

Für den eingangs beschriebenen Urlaub von 4 (in Worten: vier) Wochen sind pro Person Kosten in Höhe von 1.350 € angefallen, davon 729 € für den Direktflug mit Condor, der Rest für Transporte, Unterkünfte und Verpflegung.
Damit ist unsere persönliche Schmerzgrenze beim Urlaubsbudget von umgerechnet 100 DM/Pers*Tag ganz knapp unterschritten, was natürlich nur durch eine besondere Langsamkeit beim Reisen erreicht werden kann.

kestrel
------------

Wobei sich mir da doch gewisse Fragen stellen ...

selbst bei einer sehr günstigen Unterkunft von 15 Euro/Tag = 7,50 Euro pro Pers./Tag macht das an Unterkunft x 28 Tage = 210 Euro

+ 729 Euro Flug

sind 939 Euro ....verbleiben von deiner Rechnung (1350 pro Nase für 4 Wochen) noch 411 Euro was bei einer Tagesanzahl von 28 Tagen ein Restbudget von 14,67 Euro pro Tag/Person macht...

Es ist sicherlich machbar so einen Urlaub zu verbringen in MRU,aber ich denke man muss darauf hinweisen, das man

a) solch günstige Unterkünfte erstmal finden muss. Viele liegen dann doch drüber beim Preis.

b) sicher das Argument mit den Take Away -Snacks richtig ist, nur diese als dauerhafte Verpflegung ? Den einen oder anderen wird verständlicherweise auch ein leckeres Fischgericht o.ä. reizen oder andere einheimische Leckereien, ebenso ein Bierchen statt Wasser oder etwa den leckeren Rum... Da wird es dann schon wieder fast unmöglich mit dem Tagesbudget, auch bei Verzehr in nicht typischen Touristen-Restaurants

Ich will nicht abstreiten, das man die Kosten wie von dir beschrieben so weit drücken kann (sogar noch mehr, ich zahle bespielsweise 648 Euro für Flug und hätte ihn eine Woche später für 544 Euro haben können ...Grrr), aber es ist sicherlich nicht der Urlaub eines Durchschnitts-Europäers, sondern schon eine gewisse Extrem-Sache ....

Gruss
Christian
*** Fight Rascism ! ***

*No one knows the mysteries of life or its ultimate meaning, but for those who are willing to believe in their dreams and in themselves, life is a precious gift in which anything is possible . . . *
Benutzeravatar
Blue Marlin97
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 815
Registriert: Do Jan 15, 2004 15:37
Wohnort: Hannover

Beitragvon kestrel » Mo Feb 20, 2006 21:14

Hallo Christian,

Du hast vollkommen recht, dass so ein niedriges Budget für den Durchschnittsurlauber nicht realistisch ist. Ich hoffe, aus meinem Reisebericht geht - zumindest zwischen den Zeilen - hervor, dass solche Extreme nicht Jedermanns/frau Sache sind.
Zur Verpflegung: Neben den Take-ayway-Snacks haben wir meist die überrraschend gut ausgestatteten Küchen der Apartements genutzt. Es werden wohl nicht viele Urlauber 2,5kg Reis sowie mehrere Beutel Hülsenfrüchte (Linsen, Erbsen) verbrauchen. Bei Gemüse musss man sich nach dem Angebot auf den Märkten richten und z.B. von den realtiv teuren Tomaten auf die relativ günstigen Auberginen ausweichen. Nichtsdestotrotz gab es täglich frische Litschis oder eine frische Ananas.
Zu den Unterkünften: Es stimmt, dass Unterkünfte unter 30€/2Pers. relativ rar und schwierig zu finden sind (viele Vermieter können keine Werbung machen, da sie wohl keine Lizenz zum Vermieten besitzen). Außerdem werden in dieser Preisregion die Bettlaken immer dünner und die Toiletten immer unansehnlicher. Zudem sollte man betonen, dass alle schönen Strände von den Resortanlagen belegt sind, so dass die günstigen Quartiere immer abseits oder weiter landeinwärts liegen.
Man muss klarstellen, dass Mauritius eben kein klassisches Backpacker-Reiseland ist und man diese Klientel verständlicherweise auch nicht fördern möchte.

kestrel
Benutzeravatar
kestrel
encor Basic
encor Basic
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo Jan 09, 2006 20:48

Beitragvon Blue Marlin97 » Mo Feb 20, 2006 22:07

Ok, danke für dein Feedback .... Dachte schon, ich bin ein Geldverschwender :Q

Nein, aber im Ernst...

Wenn ich jemand erzähle, das ich mit Unterkunft,Flug und allem was ich ausgebe, diese ca. max 2200 Euro für einen Monat hinlege, dann schauen alle eigentlich immer komisch aus der Wäsche, wie günstig Mauritius sein kann....
Und ich lasse es mir wirklich gutgehen. Ist eine typische Klischee-Insel, die Leute kennen es nur aus den Prospekten für Traumurlaube, Flitterwochen etc.
und sind bei der Kohle, die sie für 2 Wochen hinlegen dann geschockt, das es z.B. nicht so sauber wie auf den Malediven oder Seychellen ist ....

Aber es gibt genug Liebenswertes meiner Meinung nach dort :PPP)
*** Fight Rascism ! ***

*No one knows the mysteries of life or its ultimate meaning, but for those who are willing to believe in their dreams and in themselves, life is a precious gift in which anything is possible . . . *
Benutzeravatar
Blue Marlin97
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 815
Registriert: Do Jan 15, 2004 15:37
Wohnort: Hannover

Beitragvon waldi » Di Feb 21, 2006 0:11

@ kestrel + blue marlin

ich stimme euch zu , wenn man bedenkt wie mauritius in den katalogen dargestellt wird kann man nur lachen.....
mein chef , wollte unbedingt nach mru ,ich sagte ihm nur nicht an die süd - ostküste wegen fluglärm etc.,
er buchte shandrani , 5 personen in buissnes class 14 tage über weihnachten , den preis kann sich jeder selber ausrechen , er war jedenfalls total enttäuscht für den preis.
liegt bestimmt auch an der beratung im reisebüro !!

um es kurz zu machen : die handtücher waren nicht in ordnung ( löcher ), fluglärm , zu viele russen im hotel die sich saumäßig benommen haben , die zimmer der kinder wurden wohl nicht gereinigt - nur jeden 3 tag , und in solchen fällen , wenn man soviel geld bezahlt schnürt man halt das paket.

ich fahre auch für die angegebene summe und bin glücklich , aber die geschmäcker sind halt unterschiedlich - und das ist auch gut so.

gruß waldi
waldi
encor Basic
encor Basic
 
Beiträge: 12
Registriert: So Feb 05, 2006 22:19

Beitragvon Hook » Di Feb 21, 2006 13:41

Hallo!

Wir haben seinerszeit ein Appartment über DER-Tours gebucht, ein großes, sehr gut ausgestattetes Appartment (Le Latanier II) für ca. 70 EUR/Nacht, inkl. 1 Std Reinigung/Bügelservice/Tag. Das Appartment war groß genug für 5 Leute. Pool vor der Tür.

Man bekommt sicherlich auch sehr viel günstigere Unterkünfte, aber die sind dann auch meistens einfacher

Was die Restaurants angeht, fand ich die durchweg recht preiswert. Ein chinesisches Essen im Strandrestaurant gibt es ab 2,00 EUR, in einem schönen Restaurant abends zahlt man vielleicht 5 - 8 EUR für ein Essen - natürlich nicht im 5* Luxushotel, da ist es (viel) teurer. Die Preise sind jetzt für die Restaurants ind F&F.
Bier kostet ungefähr so viel wie in Deutschland, Wein ist recht teuer.

Man kann sich auch selbst versorgen und selbst kochen, vom Geld her lohnt sich das aber kaum, da Lebensmittel im Laden eigentlich nicht besonders billig sind (von wenigen Gemüsesorten mal abgesehen), und man für das gleiche Geld auch schon fast in einem einfachen Restaurant essen kann.

Viele Grüße,

Hook
Hook
content partagé
content partagé
 
Beiträge: 107
Registriert: Do Jan 20, 2005 19:19

Beitragvon arnulf » Di Feb 21, 2006 14:01

Moin zusammen,

hab schon mal irgendwo geschrieben wie meine Family urlaubt, aber als Beispiel nochmals etwas ausführlicher, zur Orientierung:

Die Qualität des individuellen Urlaubs kann wenn man ein paar Euro ausgibt durchaus dem in einem Luxushotel entsprechen, bei deutlich niedrigeren Gesamtkosten - und ein wenig anders halt.

Wir habens nicht wirklich mit dem sparen, aber die letzten 4 Urlaube privat organisiert (1xTobago, 3xMauritius) - ein par Jahre davor waren wir auch schon mal in MRU im Hotel (Paradis), was ich nicht näher kommentieren muss, denke ich.

(zur Unterkunft in Tobago hab ich einen Link: www.coralseavillastobago.com - da macht individuell urlauben Spass, in MRU gibts auch so ähnliche)

Wir sind 4 Personen, die Kinder mittlerweile Vollzahler (das haut bei jeweils 2 Doppelzimmern im Hotel zu Ferienterminen aber so richtig rein).

Noble Privatunterkünfte - grosse Appartements oder einzelne Häuser - mit 100-200 m2 Fläche und sehr schicker Ausstattung in Strandnähe kosten - was wir bis jetzt gesehen haben - pro Nacht zwischen 90 und 200 EUR, mit i.d.R. täglicher Reinigung, Pool, täglich frische Handtücher/Strandtücher (ohne Löcher :-).

Nachteil:
Bier selber aus dem Kühlschrank holen, der erste der wach ist kocht Kaffee.

Vorteil:
Aufstehen und (ohne die im Hotel obligatorische Morgentoilette, d.h. vollkommen stressfrei) den ersten Kaffe auf der Terasse trinken, die erste Zigarette rauchen und vielleicht noch in den Pool hüpfen.

(ausserdem: 1 Martini im Hotel kostet etwa soviel wie eine Flasche im Supermarkt, bei Green Island ist es nicht viel anders :-)

Ein Mietwagen für den gesamten Aufenthalt gehört für mich auch dazu, ab um die 30 EUR/Tag. Mietwagen ab Flughafen mach ich nie wieder (nach 11 Stunden Flug hundemüde im Linksverkehr die Unterkunft suchen ist nicht wirklich angenehm), also immer zusätzlich Transfer, 4 Personen ca. 50 EUR pro Richtung.

Liegen/Sitzgelegenheiten/Sonnenschirm gibts i.d.R. in den Unterkünften, die kommen am ersten Tag in den Kofferraum und fertig.

Strand und Wassersport:
Was schöne Strände betrifft: ein paar schöne gibts auch abseits der Hotels. Wir sind oft in Mon Choisy, da gibts auch eine nette, unterbeschäftigte Motorbootmannschaft (hab den Jungs weil sie so nett sind eine kleine Homepage gesponsert: www.babalaas.mu . Die Fotos sind von unserem letzten Urlaub, die Statisten meine Kids). Wasserski, Schnorcheltouren ist zwar in den Hotels meist incl. - hier kostets extra - aber die Kids brauchen sich für Wasserski nicht anstellen, und Schnorcheln gehen wir nicht nach Plan sondern wann wir wollen (60 Min. Wasserski für 40-45 EUR ist OK).

Verpflegung:
Frühstück mal selber machen, mal im Cafe. Tagsüber gelegentlich für 25-75 Eurocent ne Kleinigkeit in einem Take Away futtern ist auch OK - kann aber auch ne Pizza im Paparazzi oder ein Chicken Curry in der Snackbar sein (Preise in letzterer sind unglaublich niedrig).
Pflicht ist abends schick essen gehn - nicht was ein Hotelbuffet grad hergibt, sondern das auf was man Laune hat. In den vergleichsweise teuren"Touristenfallen" in Gran Baie isst man bei Italienern, Chinesen und sonstigen um 30-50% unter den deutschen Preisen, bei hervorragender Qualität (Don Camillos Gnocchi oder Fischcarpaccio oder Luigis Osso Bucco musst in Deutschland erstmal suchen).

Oder - ein mal pro Urlaub Pflicht - Dinner bei Amigo. Vom Aperitiv über Vorspeise, Lobster, Tigerprawns, Nachspeise, Wein, Kaffee für insg. ca. EUR 120,-- ist in Ordnung.

Am Besten ist man für diesen Spass in der Gegend zwischen Trou aux biches und Cap Malheureux dran, wegen des kulinarischen Angebots in allen Klassen.

So liegen wir zu Ferienterminen ca. ein Drittel unter den Kosten der guten Hotels, mit viel mehr Platz und zumindest MO-FR fast menschenleeren Stränden, ohne wirklich auf was verzichten zu müssen.

Gruss, Arnulf
arnulf
moris explorater
moris explorater
 
Beiträge: 25
Bilder: 7
Registriert: Mo Jun 06, 2005 12:48
Wohnort: Germany

Info Mauritius Annonce
 
Nächste

Zurück zu Fragen zu Mauritius



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste