Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Personal Effects nach Mauritius

Hier finden sie alles mögliche über Mauritius.

Beitragvon Daggi » Do Okt 20, 2005 16:20

Hallo Monika,
vielen Dank für Deine Antwort. Werde im November mal schauen. Weißt Du noch, wieviel Du für den Local Agent bezahlt hast? Wäre interessant zu wissen, da ich mir, je nach Kosten, natürlich überlegen würde, alles "tutto completto" von Deutschland aus zu regeln.

Gruß

Daggi

Daggi
content partagé
content partagé
 
Beiträge: 121
Registriert: Di Aug 02, 2005 16:11
Wohnort: Pereybere

Info Mauritius Annonce
 

Beitragvon monika » Fr Okt 21, 2005 12:17

Hi Daggi,
ich meine es waren so etwa 10.000 Rs. Ich glaube aber, dass Du den Agent auf jeden Fall brauchst weil derjenige Dir dein zeug aus dem Freihafen holen muss (sprich Zoll), es geht nicht nur um Transport. Du musst dann auch persönlich im Freihafen erscheinen wenn Dein Container geöffnet wird (Du kriegst von Deiner Spedition in Deutschland einen Schlüssel und Du must den Container selber aufsperren.
Dann kommen ein paar kräftige Männer und holen einen Teil raus. Der Zoll macht dann Stichproben ob alles ok ist und Du nichts verbotenes transportierst. Ich hab gute Erfahrungen damit gemacht allein, ohne meinen Mann dort hinzugehen. Ein bisschen auf "Weibchen" machen und nett und hilflos sein hat dazu geführt dass ich in einer Stunde raus war.
Viel Erfolg wünscht,
Monika
Benutzeravatar
monika
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2061
Bilder: 4
Registriert: Mo Aug 02, 2004 15:57
Wohnort: Flic en Flac

Beitragvon mapro » Sa Okt 22, 2005 7:59

Hi Daggi,

ich konnte nicht auf "weibchen" machen, hatte dafuer ein grosses Moped dabei. Autos und Motorraeder kommen ja direkt nach den "Weibchen".
Fuer den Zollbeamten war es wohl umgekehrt, erst Motorrad und dann "Weibchen", ich war dadurch schon in 45 Minuten "erledigt". Es kommt aber auch auf die Menge an.
Du musst in einer Packliste alle Gegenstaende auflisten. Natuerlich nicht jede Gabel einzeln sondern Kuechenequipment usw. Ich hatte auch das ein oder andere einfach nicht aufgefuehrt. Das hat dann mein Motorrad gerichtet. Am Besten ist es, die Packliste so genau als moeglich zu erstellen. Stimmen bei der Kontrolle die ersten Kisten ist die Motivation Sachen weiter zu kontrollieren eher gering. Im Regelfall geht es mit Bestechung schneller. Ich wuerde aber definitiv die Finger davon lassen. Bestechung kann verschiedene Auswirkungen haben...Im Regelfall macht das Dein Agent, da dieser weiss, wen er zu bestechen hat. Keine Angst, das Bestechungsgeld wird in Deiner Rechnung als sonstige fees aufgefuehrt...unter dem Strich bezahlst Du es.
In meinem Fall war es auch so, dass zwei Arbeiter anwesend waren, welche die Kisten aufgemacht haben. Vorsicht, immer dabei sein. Erfahrungsgemaess gehen diese Mitarbeiter mit Deinem Eigentum nicht so wohlwollend um wie Du es gerne haettest. Somit kannst Du sofort einschreiten.
Fassen ich zusammen, Du bekommst Deine Artikel schneller wenn Du "Weibchen" bist oder ein Motorrad im Gepaeck hast.

Gruss

Marcus
Benutzeravatar
mapro
content partagé
content partagé
 
Beiträge: 104
Registriert: Mo Aug 02, 2004 9:47
Wohnort: Goodlands --> Germany

Beitragvon monika » Sa Okt 22, 2005 12:23

Hallo Marcus,
da ich keine Motorad hatte blieb nur das "Weibchen". Klappte aber echt gut. Man stellte mir einen Stuhl in den Schatten versorgte mich mit Wasser und Roti und die Jungs gingen auch mit meinem Zeug sehr sanft um. Eine Tasche mit Damenwäsche sorgte für zusätzliche Lacher. Das mit der Liste ist wirklich wichtig (Hinweis an Daggi).
Gruss und nice Weekend,
Monika
PS. Ich hatte überigens den grossen Container 40 Fuss und den knalle voll.
Benutzeravatar
monika
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2061
Bilder: 4
Registriert: Mo Aug 02, 2004 15:57
Wohnort: Flic en Flac

Beitragvon Daggi » Mi Apr 05, 2006 11:07

Am 12.05.06 geht mein Container ab. Habe mittlerweile Transport von Tür zu Tür abgeschlossen. Jetzt habe ich mir von meinem Local Agent mal die Bedingungen für den Import meiner persönlichen Effekten zuschicken lassen. Da steht jetzt drin leider drin, dass man ein Residence Permit haben muss, sonst ist Zoll fällig. Die Tatsache, dass ich verheiratet bin, reicht wohl doch nicht aus. Hat da schon jemand Erfahrung mit gemacht? Gibt es Möglichkeiten, das zu umgehen? Mein Local Agent hat mir dazu geschrieben, dass man in diesem Fall eine Bank Garantie vorlegen kann.

Andererseits habe ich vor, sofort nach meiner Ankunft am 15.05. mein Residence Permit zu beantragen. Wie lange dauert es, bis man das bekommt? Für den Container ist eine Laufzeit von ca. 40 Tagen angesetzt. Wenn ich das Residence Permit innerhalb dieser Zeit bekomme, hätte sich das Problem von selbst erledigt.

Für Tips wäre ich Euch sehr dankbar.

Gruß

Daggi
Daggi
content partagé
content partagé
 
Beiträge: 121
Registriert: Di Aug 02, 2005 16:11
Wohnort: Pereybere

Beitragvon Joe » Mi Apr 05, 2006 12:04

Moin Daggi,

wir sind hier angekommen und hatten zwar ein Work- aber noch kein Residence-Permit oder umgekehrt. Auf jeden Fall wollten die Jungs am Flughafen deswegen unser Gerümpel schön mit VAT belegen. Und (!) wir hätten das Geld hinther nicht(!) wieder bekommen, auch nach der Vorlage des Residence Permits nicht !!! Wir haben daher 3 Wochen gewartet, dafür haben sie uns zwar auch noch abgezockt, von wegen Lagergebühren, aber das war immer noch günstiger als VAT.

Also klärt das ab ! Sonst ledern sie euch da ab !

Noch ein Punkt ! Meines Wissens nach darf man nur einmal seinen Hausrat importieren. Also genau überlegen was in D bleiben soll und was nicht. Ich habe damals nur die Hälfte meines Krams mitgenommen und manchmal fang ich an es zu bereuen. Aber es war mir damals einfach zu viel Zeug.
Gruss, Joe
Benutzeravatar
Joe
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1096
Bilder: 36
Registriert: Mi Okt 08, 2003 11:45
Wohnort: Luxembourg

Beitragvon Daggi » Mi Apr 05, 2006 12:18

Hi Joe,

danke für Deine prompte Antwort.

Heißt, ich könnte einige Probleme bekommen. Habe z.Zt. weder Residence noch Work Permit. Im schlimmsten Fall sind dann wohl Lagerkosten fällig.

Aber nochmal, wenn ich mein Residence Permit innerhalb der 40 Tage bekäme, wäre dann doch wohl alles klar. Daher meine Frage; wie lange dauert das? Meine Unterlagen dafür habe ich wohl komplett. Nochmal den ganzen Kram: Führungszeugnis, meine Geburtsurkunde, Geburtsurkunde meines Mannes, ärztliches Attest, Heiratsurkunde und einen Kontoauszug als Nachweis ausreichender finanzieller Mittel. Außerdem habe ich auch schon einen Mietvertrag für unser Apartment.

Da ich meinen gesamten Hausstand auflöse, hätte sich der zweite Punkt bereits erledigt. Ich schleppe alles mit, was nicht niet- und nagelfest ist, und was natürlich erlaubt ist.

Gruß

Daggi
Daggi
content partagé
content partagé
 
Beiträge: 121
Registriert: Di Aug 02, 2005 16:11
Wohnort: Pereybere

Beitragvon Joe » Mi Apr 05, 2006 18:20

Daggi,

nach 3 Wochen waren die am Flughafen ziemlich unruhig, weil sie das Zeug raushaben wollen. Wie das Hafen aussieht weiss ich nicht. Koennte sein das Sie dort geduldiger sind, wei lsie jamehr Platz haben.


Habe vorhin mit einem unserer Angestellten, einem Deutschen der hier auch verheiratet ist, gesprochen. Er sagte das frueher die Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigung beantragt werden musste. Dies sei aber heute nicht mehr noetig, wenn man einen mauritianischen Ehepartner habe.

Du siehst ein ganz schoenes Durcheinander. Warum fragst du nich ganz einfach mal die Mauri-Botschaft in D ? Bring sie in Zugzwang ! Sollen mal was sagen, werden ja auch dafuer gut bezahlt, oder ? Und Sie sollen es bitte schriftlich machen. Fax oder Brief. Dann hast du wenigstens ein wenig was in der Hand. Klaere es bevor(!) du den Container abschickst. Wenn er unterwegs ist hast du nur noch 2 Monate um eventuell noch auftauchende Huerden zu nehmen, so diese denn innert 2 Monaten nehmbar sind.
Gruss, Joe
Benutzeravatar
Joe
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1096
Bilder: 36
Registriert: Mi Okt 08, 2003 11:45
Wohnort: Luxembourg

Beitragvon Daggi » Do Apr 06, 2006 17:01

Hallo Joe,

genau das hat mich auch irritiert. War auch der Meinung, dass es reicht, mit einem Mauritianer verheiratet zu sein und glaubhaft nachweisen zu können, dass man beabsichtigt, Permanent Resident zu werden. Werde ich noch 'rausbekommen.
Da mein Container zeitgleich mit mir abgeht, habe ich auf jeden Fall mindestens 40 Tage Zeit fürs Residence Permit. Das sind fast 6 Wochen. Hoffe, dass ich innerhalb dieser Zeit mein Residence Permit bekomme.

Gruß

Daggi
Daggi
content partagé
content partagé
 
Beiträge: 121
Registriert: Di Aug 02, 2005 16:11
Wohnort: Pereybere

Beitragvon chasey » Do Apr 06, 2006 17:12

Hi Daggi!

Das hört sich ja wieder nach nem neuen bürokratischen Papierkrieg an... :deal)

Du armes :)(:

Ich erinner mich leider gaar nicht mehr wie lange ich auf das Resi Permit gewartet habe, aber mit 40 Tagen wird das wohl knapp...
Wenn du endlich den Brief bekommst nach 4 Wochen oder so dann musst noch zur Polizei usw. also verlassen würd ich mich nicht darauf dass Du es nach 40 Tagen hast. :roll:

Hättest Du das nicht im März bereits beantragen können? oder ist das nicht erlaubt?

Hm, ich bin froh dass ich nicht so viel Zeug mitgenommen hab.
Das meiste habe ich per cargo von Dubai aus geschickt und das lief dann unter dem Namen meines Mannes.Der hat damals gar keine Steuern gezahlt weil er 2 Jahre dort gelebt hat und ja Mauritianer ist... :PPP)


Ciao Daggi, cu :soon)
Benutzeravatar
chasey
moris explorater
moris explorater
 
Beiträge: 26
Bilder: 0
Registriert: Do Okt 14, 2004 1:16
Wohnort: Mauritius

Info Mauritius Annonce
 
VorherigeNächste

Zurück zu Fragen zu Mauritius



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste