Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

"Mitbringsel" aus Mauritius

Hier finden sie alles mögliche über Mauritius.

"Mitbringsel" aus Mauritius

Beitragvon Helmut Wolf » Sa Mär 13, 2004 20:27

Hallo an alle Fans der traumhaften Insel,

wie wir sehen, haben wir hier im Forum eine tolle Verdichtung, was die Freunde von Mauritius in Deutschland betrifft. Toll! i:() i:()
Heute kam mir eine Idee!
Hier soll es nicht um riesig schwere Dinge gehen, aber um Kleinigkeiten, die wir alle an Mauritius so lieben.
Oder um Dinge, die man mit nach Mauritius nehmen kann. :-)
Mal einige Gewürze ( Curry ), mal um eine Flasche Rum oder eine Stange 555 ( Nichtraucher ) usw..
Jeder hat noch etwas Platz im Reisegepäck.
Was haltet Ihr von dieser Idee?
Wir haben hier schon jemanden gefunden, die uns etwas von dem traumhaften Curry beim nächsten Flug mitbringt.
Und das finden wir einfach genial!!!! i:() i:()
So könnten wir uns gegenseitig helfen. Ohne einen Zwang!
Nur was das Gewicht im Koffer zuläßt. :-D
Wer mag, der macht mit.

Über Eure Meinung würden wir uns freuen.

Gruß

Geneviève und Helmut

Helmut Wolf
 

Info Mauritius Annonce
 

Beitragvon Susan » Sa Mär 13, 2004 21:41

Hallo Helmut,
ich bin dabei!! :ploppop

Also, ich fliege am Montag und wer was mag,sage es bitte bis Sonntagabend 18:00 Uhr.
Nicht drängeln bitte :mrgreen: !

Aber bitte genaue Angaben, z.B. Vanilletee lose oder in Beuteln, Curry schárf oder mild usw.
Wieviel Tee darf man eigentlich mitbringen?(zolltechnisch gesehen)



Liebe Grüsse
Susanne
Susan
aide boucou
aide boucou
 
Beiträge: 156
Registriert: So Dez 28, 2003 14:04
Wohnort: Bonn

Beitragvon Helmut Wolf » Sa Mär 13, 2004 22:09

Hi Susanne,

toll, dass Du dabei bist!!! :ploppop :ploppop :ploppop

Wir denken, dass man 1 Kg Tee mitbringen darf. Aber wir wissen es nicht genau.

Wenn Du keinen Alkohol trinkst, dann bringe uns bitte eine Flasche GREEN ISLAND Rum mit.
Ich hole sie dann in Bonn ab!!!
Kurze Info per eMail reicht, wenn Du wieder in Deutschland bist.
Wie habe ich geschrieben? Das soll kein Zwang werden!!
Nur wenn es möglich ist!!
Nun blüht der Handel. :-D :-D

Gruß

Geneviève und Helmut

P.S. GUTE REISE UND EINEN SCHÖNEN URLAUB!!!!!
Helmut Wolf
 

Beitragvon Oliver Blatner » Sa Mär 13, 2004 23:41

Hi,
wir hatten uns vor unserer Reise beim Zoll im Februar erkundigt, wieviel Tee erlaubt sei, und der Zöllner hat mit seinen Armen einen großen Kreis gezeigt und gemeint: säckeweise. KEINE BEGRENZUNG !!!
Also deckt euch ein, weil er preiswert und gut ist. (in Bois Cherie 500gr Vanilletee im Karton lose: 70 Rupies also 2,20 Euro)

Noch was zum Curry. Falls ihr meinen Reisebericht gelesen habt, wißt ihr, dass 225 gr. Curry am Zentralmarkt am Stand Nr. 12 in Port Louis 24 Rupies kosten. Nebenan wollten sie das 10fache haben. Nur als Orientierung

Viele Güße
Oliver
:-D
Oliver Blatner
moris explorater
moris explorater
 
Beiträge: 42
Bilder: 42
Registriert: Fr Jan 09, 2004 3:08
Wohnort: Holzkirchen

Beitragvon Peter I. » So Mär 14, 2004 2:49

Hi Oliver,
da würde ich (aus eigener Erfahrung) doch lieber vorsichtig sein. War es ein Zöllner aus Deutschland oder Mauritius?
Oliver Blatner hat geschrieben:der Zöllner hat mit seinen Armen einen großen Kreis gezeigt und gemeint: säckeweise. KEINE BEGRENZUNG !!!


Kannst das im Zweifel beweisen???? - RISIKO!!!! -
Hier die genauen Angaben:
Abgabenfreie Einfuhr von Reisemitbringseln
Unter folgenden Voraussetzungen können Reisende Waren abgabenfrei aus einem Drittland nach Deutschland einführen:

Der Reisende führt die betreffenden Waren mit sich.
Als mitgeführt gelten auch auf dem gleichen Beförderungsweg des Reisenden z.B. per Bahn voraus- oder nachgeschickte Waren. Wird Ihr Reisegepäck per Post voraus- oder nachgesandt, so gilt es dagegen nicht als mitgeführt.


Die Waren sind für den persönlichen Ge- oder Verbrauch bestimmt.
Die Reisemitbringsel dürfen ausschließlich zum persönlichen Gebrauch oder Verbrauch des Reisenden, für Angehörige seines Haushalts oder als Geschenk bestimmt sein. Ein entgeltliches Mitbringen für andere ist somit nicht möglich.
Die Waren dürfen keinesfalls zu gewerblichen Zwecken bestimmt sein.


Sind diese beiden Bedingungen erfüllt, so gelten die folgenden Mengen- und Wertgrenzen:


Tabakwaren, wenn der Einführer mindestens 17 Jahre alt ist:
200 Zigaretten oder
100 Zigarillos oder
50 Zigarren oder
250 g Rauchtabak oder
eine anteilige Zusammenstellung dieser Waren.


Alkohol und alkoholhaltige Getränke, wenn der Einführer mindestens 17 Jahre alt ist:
1 Liter Spirituosen mit einem Alkoholgehalt von mehr als 22 % vol oder unvergällter Ethylalkohol mit einem Alkoholgehalt von 80 % vol oder mehr oder
2 Liter Spirituosen, Aperitifs aus Wein oder Alkohol, Taffia, Sake oder ähnliche Getränke mit einem Alkoholgehalt von 22 % vol oder weniger oder
2 Liter Schaumweine oder Likörweine oder
eine anteilige Zusammenstellung dieser Waren und
2 Liter nicht schäumende Weine.


Kaffee, wenn der Einführer mindestens 15 Jahre alt ist:
500 g Kaffee oder
200 g Auszüge, Essenzen oder Konzentrate aus Kaffee oder Zubereitungen auf der Grundlage dieser Waren oder auf der Grundlage von Kaffee.


Parfüms und Eau de Toilette
50 g Parfüms und
0,25 Liter Eau de Toilette.


Arzneimittel
die dem persönlichen Bedarf während der Reise entsprechende Menge.


andere Waren
bis zu einem Warenwert von insgesamt 175 EUR.
Ausgenommen davon sind jedoch Goldlegierungen und Goldplattierungen in unbearbeitetem Zustand oder als Halbzeug (Halbfabrikat) und Treibstoff.
Treibstoff, der sich in dem vom Hersteller serienmäßig eingebauten Hauptbehälter eines Kraftfahrzeuges befindet, kann ebenfalls einfuhrabgabenfrei eingeführt werden. Zusätzlich sind 10 Liter in Reservekanistern abgabenfrei, wenn die Kanister mit dem Pkw bzw. Kraftrad eingeführt werden. Der abgabenfrei eingeführte Treibstoff darf aber ausschließlich in dem Fahrzeug verwendet werden, mit dem er eingeführt wurde.

Falls Ihre Reisemitbringsel die vorstehenden Reisefreigrenzen überschreiten, sind Einfuhrabgaben zu entrichten.

Die Reisefreigrenzen können während einer Reise nur einmal in Anspruch genommen werden. Eine Reise ist beispielsweise erst mit der Rückkehr zum inländischen Wohnort oder der Ankunft an ihrem Urlaubsort in Deutschland beendet. Die mehrfache Inanspruchnahme der Reisefreigrenzen bei unmittelbar aufeinanderfolgendem Passieren der Grenze ist daher nicht zulässig.
Beispiel: Ein deutscher Urlauber kehrt mit seinem Pkw aus seinem Urlaub in Polen nach Deutschland zurück. Bei seiner Einreise führt er nur Reisemitbringsel innerhalb der Freigrenzen mit. Er parkt sein Auto in Deutschland direkt hinter der Grenze und geht zu Fuß zum nächsten Einkaufsmarkt nach Polen zurück. Mit seinen neuen Einkäufen reist er erneut nach Deutschland ein. Diese Einkäufe muss er verzollen, da er die Reisefreigrenzen nicht noch ein zweites Mal auf seiner Rückreise in Anspruch nehmen kann.

Besonderheiten zu den Wertgrenzen

Bitte beachten Sie, dass für bestimmte Personengruppen wie z.B. Bewohner grenznaher Gemeinden oder Grenzpendler eingeschränkte Mengen- und Wertgrenzen gelten.
Für die Feststellung, ob die Wertgrenzen eingehalten oder überschritten worden sind, ist der Warenwert einschließlich der ausländischen Umsatzsteuer maßgebend.
Die Wertgrenzen mehrerer Personen können nicht addiert werden.
Beispiel: Ein Ehepaar reist aus Polen ein, wo es 4 antike Stühle gekauft hat. Jeder Stuhl kostet 80 EUR.
Beide können innerhalb der Wertgrenze von 175 EUR jeweils 2 Stühle (160 EUR) abgabenfrei einführen.
Ein anderes Ehepaar reist ebenfalls aus Polen ein, wo es sich einen alten, restaurierten Bauernschrank im Wert von 320 EUR gekauft hat. Da der Schrank jedoch nicht teilbar ist, kann auch sein Wert nicht aufgeteilt werden. Demnach ist der Bauernschrank einem Ehepartner zuzuordnen. Sein Wert in Höhe von 320 EUR übersteigt die Freigrenze von 175 EUR. Somit fallen für den Schrank Einfuhrabgaben an.

Ist bei nicht teilbaren Waren die Reisefreigrenze überschritten, so werden die Einfuhrabgaben auf den Gesamtwert der Ware und nicht nur auf den die Freigrenze übersteigenden Wertanteil erhoben. Dies bedeutet, dass in oben genanntem Beispiel der Schrank mit seinem Gesamtwert von 320 EUR zu verzollen ist.

Freundlichst
Peter
Peter I.
servi souvent moris forum
servi souvent moris forum
 
Beiträge: 85
Bilder: 46
Registriert: So Nov 16, 2003 16:58
Wohnort: Süddeutschland

Beitragvon Helmut Wolf » So Mär 14, 2004 11:05

Hallo Peter,

danke für die guten Informationen! :ploppop

Wichtig, wenn man keinen Ärger bekommen will.
Und wer will das schon?

Gruß

Helmut
Helmut Wolf
 

Beitragvon Susan » So Mär 14, 2004 21:32

Hallo,
ich möchte mich nun verabschieden, will mal endlich den Koffer packen :-) .

@Helmut
Ich denke, dass das mit dem Rum in Ordnung geht, melde mich bei Rückreise.

Bis in 2 Wochen

Susanne :cool:
Susan
aide boucou
aide boucou
 
Beiträge: 156
Registriert: So Dez 28, 2003 14:04
Wohnort: Bonn

Dein Urlaub

Beitragvon Helmut Wolf » So Mär 14, 2004 22:41

Hi Susanne,

das mit der Flasche Rum finden wir einfach genial! :ploppop

Schreibe uns kurz eine eMail, wenn Du wieder in Deutschland bist. > mauritiusweb@web.de

WIR WÜNSCHEN DIE EINEN TRAUMHAFTEN URLAUB IN MEINER ZWEITEN HEIMAT!!!!! :ploppop :ploppop

Geneviève ist aus Mauritius. Daher zweite Heimat. :-) :-)

Viele Grüße aus Mönchengladbach

Geneviève und Helmut
Helmut Wolf
 

Beitragvon Oliver Blatner » Di Mär 16, 2004 1:53

Hallo,
nein ohne Scherz; wir hatten uns extra beim Flughafenzoll München erkundigt, da ich auch Grenzen für Tee in Eriunnerung hatte. Das einzige, was jetzt greifen könnte, sind die Wertgrenzen und bei angenommenen 100 Euro für Tee sind das ja dann ~25 KG. Das reicht dann aber auch die nächsten Jahrzehnte. :-D
Weitere Info vom Zoll für Muschelsammler: Es sind übrigens mittlerweile das Tritonshorn und die Helmschnecke nicht mehr im Washingtoner Artenschutzabkommen geschützt. Die mit der Helmschnecke leicht zu verwechselnde Fechterschnecke ist noch enthalten.
Grüße
Oliver
Oliver Blatner
moris explorater
moris explorater
 
Beiträge: 42
Bilder: 42
Registriert: Fr Jan 09, 2004 3:08
Wohnort: Holzkirchen

Beitragvon Petry. » Di Mär 16, 2004 2:22

Hallo ihr Lieben,

schade aber auch. Ich hätte doch auch gerne was mitgebracht.
Na ja, es ist eine tolle Idee, und ich sage mal...beim nächsten Mal :-D

Helmut, dir ist dann eine Flasche Rum aber gaaaaanz gewiss :cool:

Eure Petry, die MRU sooooo vermisst :::(
Petry.
mari bon connaisance lor moris
mari bon connaisance lor moris
 
Beiträge: 293
Registriert: Fr Jan 30, 2004 15:29
Wohnort: München

Info Mauritius Annonce
 
Nächste

Zurück zu Fragen zu Mauritius



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste