Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Medikamentenliste

Hier finden sie alles mögliche über Mauritius.

Re: Medikamentenliste

Beitragvon Staun » Fr Sep 09, 2011 0:47

Hallo Ricky, ich danke Dir für Deine wohltuenden Worte! Mir kam es auch so vor wie ein Rudel keifender Weiber, beängstigend!!!! Es gab mal einen Märchenfilm, der hieß " Die 12 Jahreszeiten". Da wurden die keifenden Schwestern als Strafe in Hunde verwandelt, da mußte ich so bei diesem Tread dran denken [mocking] Ich finde Mauritius auch sehr schön, aber man muß immer die Realität im Auge behalten und man muß in einem Forum mit seinen Gleichgesinnten auch darüber reden können, auch über alle anderen Themen und nicht versuchen alles abzubloggen, weil man ja vielleicht dadurch in seiner Werbung für sein Hotel oder seinen Job nicht genug Gehör findet. Aber da hat man wieder mal gesehen, daß´es eben nur um Kommerz geht, es interessiert denen nix anderes. Es ist vorgespieltes Interesse an Hochzeitsplänen der meist sehr jungen Paare, die das auch noch für bare Münze nehmen. Aber da hier diese Leute nach der Hochzeit dann nicht mehr schreiben sagt mir schon, daß die enttäuscht waren von dem vorgegebenen Rummel und einfach nur für blöd verkauft wurden! Ich kenne auch viele andere Foren, wo keine dort Lebenden schreiben. Ich finde diese Foren wesentlich realistischer und man ist freier im Urteil. Ich bin der Meinung, daß sich die auf Mauritius Lebenden raushalten sollten von den Urteilen, da die ja nur "was verkaufen wollen". Ich hasse das ständige zu allem Ja und ahmen sagende Nachgeplapper! Z.B." das Wetter ist Oktober immer schön. Ja Elfriede hat Recht!" Dann ist die Diskussion beendet! Ist das nicht traurig???? Die armen Männer dieser Frauen tuen mir Leid! Aber vielleicht sind die auch schon so??? Oder schon weggerannt!! Wer weiß?? Wenn sich das Forum nur auf die Erlebnisse und Aussagen stützen würde derjenigen, die dort Urlaub gemacht haben oder geheiratet haben, wäre das wesentlich schöner und gewinnbringender, als es jetzt ist. Man wäre freier im Urteil und das Forum wäre bestimmt auch lustiger und alles wäre nicht so verbissen!!!! Grüße von Staun

Staun
aide boucou
aide boucou
 
Beiträge: 215
Registriert: Fr Mai 13, 2011 12:11

Info Mauritius Annonce
 

Re: Medikamentenliste

Beitragvon teddamitzu » Fr Sep 09, 2011 7:43

Jetzt muss ich aber mal was sagen:

Zum Thema Medikamente und Gesundheit:

Jeder soll das tun, was er fuer richtig haelt. Tabletten, Globoli, Hausmitteln oder Kokosnusssaft. Mir wuscht, ich nehme alles, ausser Kokosnusssaft.
Nebenwirkungen muessen auf der Packungsbeilage stehen, wenn auch nur 1 Proband eine Wirkung zeigte. Dafuer werden Medekamente getestet und erst nach langem Verfahren zugelassen. Ich nehme lieber eine Tablette, die mir schnell hilt, als uebelsgelaunt Schmerzen zu haben. Ich bin auch sehr froh, dass 2 meiner engsten Verwandten aufgrund dieser Pharmaprodukte heute noch leben. Und zwar gut!

Kohlehydrate: Lecker. Ich liebe Nudeln und werde sicher nicht darauf verzichten. Schlimmer sind doch Stress, Zigaretten und Alkohol (Ja Staun Rotwein ist nur gesund, wenn man sich an die Menge haelt und das ist sehr wenig am Tag).

Forum:
Staun und Rick: Wenn es Euch hier nicht gefaellt, warum seid ihr dann so aktiv im Forum. Lasst es doch. Ihr regt Euch auf und das schadet wiederum der Gesundheit (Stress). Werbung hier ist auch normal. Aber es gibt auch viele nicht kommerzielle Teilnehmer, die Tipps geben oder sich Tipps geben lassen. Ich gehoere dazu.

Vom Eigentlichen Thema welche Medikamente mitzubringen seien, kamst du Staun ab, indem du vehement gegen Tabletten geredet hast. Dies war aber keine Antwort auf die eigentliche Frage. (gegen Sonnebrand super gut Biafine hier erhaeltlich).

Nichts fuer ungut. Wenn du glaubst, ohne Medikamente besser zu leben, dein Rotwein trinkst und auf Zucker, Kohlehydrate etc verzichtest ist das dein gutes Recht und soll respektiert werden. Allerdings denkt weit aus nicht jeder so und auch dies sollte respektiert werden.

In einem Mauritius-Forum, die Teilnehmer nieder zu machen, die Menschen, die dort leben abzustempeln ist sicherlich nicht konstruktiv. Ja, wir leben auf einer kleinen Insel, aber ich denke, wir leben alle gerne hier, auch wenn es nicht immer einfach ist. Mit oder ohne Medikamente.

Gruss Stefanie
teddamitzu
aide boucou
aide boucou
 
Beiträge: 187
Registriert: Do Nov 11, 2010 11:31
Wohnort: Mauritius/Perybere

Re: Medikamentenliste

Beitragvon ssommerf » So Sep 11, 2011 0:09

Eine traurige Diskussion die hier im Gange ist bzw. war. Traurig finde ich das, zumindest nach meinem Gefühl, immer mehr Menschen anfällig für Heilsversprechen und (Welt)verschwörungstheorien werden/sind.

In den 70zgern/80igern war es der allmächtige Militärisch-Industrielle Komplex (wow!) der hinter allem steckte, früher zu noch traurigern Zeiten andere, und aktuell ist es die weltumspannende Pharmaindustrie die uns alle zu versklaven sucht. Der Arzt Dein freundlicher Dealer von nebenan...

Nun mag mein Hirn vom ewigen Medikamentenkonsum schon kaum mehr in der Lage sein einen logischen Gedanken zu fassen, aber gerne befasse ich mich doch kurz mit den sog. Argumenten die von staunenden Mitmenschen hier ausgekot*** werden:
Es geht darum, daß man sich zurückbesinnt auf die Natur. Die hat alles was der Mensch braucht! Aber im Gegenteil, es wird Margarine als Gesund angepriesen,
denaturierte Nahrung wie Brot, Nudeln, Pizza als Gesund angepriesen. Die Menschen werden trotz dieser angepriesenen "gesunden" Nahrung immer kranker und fetter.
Irgendetwas läuft da schief!


Ja hier läuft etwas schief, sehr vieles sogar. Fangen wir mal bei dem Terminus "denaturiert" an, das bedeutet...ausführliche Erklärung unter http://de.wikipedia.org/wiki/Denaturierung_(Biochemie) und dann kann jeder für sich entscheiden was alles denaturiert ist und damit der Argumentationslogik nicht auf den Speisezettel gehört. Oops fluchs sind wir von Medikamenten zu Nahrung gelangt. [biggrin]

Dann das Argument das Nahrung die armen Menschen kranker und vor allem fetter macht. Nun auch wenn das die Protagonsisten der "alles vom Baume ist gesund" Bewegung ungerne hören es gibt nun mal ein ganz "simples" Prinzip nachdem ein menschlicher Körper Fett bildet. Verkürzt vorhanden Energiemenge (in Fettzellen gespeichert) - Energiemenge die Du verarbeitest = Energiesaldo. Fällt der Saldo positiv aus, werden weitere Fettzellen gebildet, ist er negativ reduziert sich die Menge. Sicher keine Überraschung. Es soll Menschen geben die tatsächlich größere Mengen von Fetten und Kolenhydrahten konsumieren als andere und trotzdem weniger Fettzellen besitzen....mag mit diesem unheimlichen erhöhten Energieverbrauch zu tuen haben. Irgendeinen Fachbegriff gab es in dem Zusammenhang...ach ja Sport. [wacko]

I C H werfe das der Pharmaindustrie nicht vor, sondern sie schreiben es selbst in jeder Packung Tabletten!!!
Eine riesige Liste mit Nebenwirkungen!

Echt blöd das Kokosnüsse keinen Beipackzettel haben. Hmm ich sehe eine Marktlücke...

Es gibt kaum einen im höheren Alter, der gesund ist. Viele vegetieren vor sind hin

So generalisieren fällt mir schwer, aber mit dem Zusatz "fast keinen" bin ich geneigt dem zuzustimmen. Dummerweise gilt das nun auch für die Medikamentenverweigerer...

Nun folgt ein wirklich schöner Gedanke
Es ist auch nicht bei anderen Lebewesen automatisch der Fall, nur weil sie alt sind!
Ich habe z.B. noch keine Wildtiere gesehen in freier Wildbahn, denen man ansieht, ob die alt oder jung sind!
Die sind bis zum Lebensende fit und gesund, haben keinen Herzinfarkt, keine Arthrose, Alzheimer, Rheuma, Krebs usw. usw.


Jeder Statistiker hätte hier seine Freude, nicht hinreichende Beobachtungsmenge würde sie/er rufen. Aber richtig, ich besitze natürlich keine weitergehenden Kenntnisse über die Lebensumstände des Argumentierenden. Möglich das hier doch aus erster Hand berichtet wird. Zu den Worten selber.
Tieren sieht man i.d.R. durchaus an ob es sich um Jungtiere handelt oder nicht. Wer das nicht glaubt kann gerne mit einem Jäger in Kontakt treten. Eine rein optische Diagnose für Alzheimer und Krebs ist mir bisher unbekannt. Überhaupt stelle ich mir eine Diagnoseuntersuchung bzgl. Alzheimer bei Rotwild (bspw.) interessant vor. [biggrin]
Ich werde allerdings den Verdacht nicht los das es in freier Wildbahn kaum kranke oder alte Tiere gibt, weil diese schlicht und ergreifend gefressen werden. Ein gewisser Darwin hatte mal etwas drüber geschrieben, nannte sich "Survival of the fittest" oder so, aber der nahm sicher auch zuviele Tabletten...

Und weiter geht es mit dem Nichtverständnis von Evolution:
Das bekommen Tiere erst, wenn sie z.B. Nahrung bekommen, die nicht ihrem Natural entspricht


Nahrung die nicht einem magischen naturell entspricht, so so. Ich war da der - sicher irrigen Ansicht - das sich Lebewesen auf diesem Planeten an das Nahrungsangebot angepasst hätten, welches in ihren Lebenräumen vorhanden war/ist. Tja wieder daneben, ein Plan enthält bereits für alle Spezies die für alle Zeiten fixierten Nahrungsmittel bereit. Wenn das mal nur nicht einer dieser Biologen zu hören bekommt...

Körner in welcher Art auch immer sind für Mensch und Tier nicht gesund!
Wenn der liebe Gott gewollt hätte, daß wir Körner essen, dann wären wir ein Huhn geworden
Auch diese enormen Mengen an Brot, die empfohlen werden, bringen die Menschheit um. Daher die vielen Krankheiten.


Richtig Nagetiere == Teufelszeug. Aber hier wird der große Planner nun beim Namen genannt, göttlich. [wacko]
Und endlich sagt es mal einer deutlich - das verdammte Brot ist einfach Schuld am Untergang! Vor allem in Äthopien... [ireful]

Ich habe keinen "Müll" verbreitet!!!!

Da erhebe ich ganz deutlich Einspruch, das ganze Geschreibsel ist nur eine Ansammlung des selbigem...

Zum Beispiel : "Die Erde ist eine Scheibe! Basta!" Wenn auch sehr viele Menschen heute noch nicht so weit sind

Hier schliesse ich mit dem dezenten Hinweis das es hauptsächlich Menschen waren die sich argumentativ auf dem Niveau "wenn der liebe Gott gewollt hätte" befanden, die dafür sorgten das die Erkenntniss das die Erde eben keine solche ist für knapp 2000 Jahre bekämpft wurde.

Zum Schluss jedoch noch eine gute Nachricht, gerade zum staunen. Liebe Leute ihr könnt die bösen Medikamente, Kohlenhydrahte und was auch immer, die ihr täglich konsumiert gleich ganz vergessen.
Nicht nur die sagenumwobene Natur bietet Euch alles, nein ganz schlaue, staunende Menschen haben herausgefunden das unsere Körper alles was wir zum leben und gesundbleiben brauchen selber produzieren können:

[wacko] [wacko] [wacko] http://amanfangwardaslicht.at/ [wacko] [wacko] [wacko]

Aber lasst das mal nicht den Pharma-Industriekomplex hören!
ssommerf
encor Basic
encor Basic
 
Beiträge: 5
Registriert: Do Okt 01, 2009 10:32

Re: Medikamentenliste

Beitragvon Staun » So Sep 11, 2011 10:32

nichtssagendes blödes Gefasel, Wichtig-tuerei.......
Staun
aide boucou
aide boucou
 
Beiträge: 215
Registriert: Fr Mai 13, 2011 12:11

Re: Medikamentenliste

Beitragvon Flohonline » So Sep 11, 2011 12:27

Gibt es denn hier keinen Moderator , der diesen thread schließT
Benutzeravatar
Flohonline
nouvo
nouvo
 
Beiträge: 1
Registriert: So Sep 04, 2011 17:59
Wohnort: Ennepetal

Re: Medikamentenliste

Beitragvon stefan » So Sep 11, 2011 13:04

doch [flag]
Benutzeravatar
stefan
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 3555
Bilder: 164
Registriert: Do Jun 12, 2003 14:35
Wohnort: Mauritius

Vorherige

Zurück zu Fragen zu Mauritius



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste