Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Medikamente

Hier finden sie alles mögliche über Mauritius.

Medikamente

Beitragvon Dorado » Mo Mär 27, 2006 11:10

Hallo liebe Forumsmitglieder,

da es in MRU schlimmere Krankheiten gibt als ein paar Mückenstiche, habe ich folgende Frage: hat jemand Erfahrung mit dem Versenden von verschreibungspflichtigen Medikamenten (z.B. gegen Rheuma) nach MRU? Welche zusätzlichen Papiere werden u. U. benötigt?

Gruß an Alle
Dorado

Dorado
jette ene coup d'oeil
jette ene coup d'oeil
 
Beiträge: 17
Registriert: Mi Mär 17, 2004 10:55

Info Mauritius Annonce
 

Beitragvon stefan » Di Mär 28, 2006 6:20

also genaustens kann ich das nicht sagen, mauritius hat schon recht viel medikamente, so das viele urlauber auch hier ihre medikamente fuer deutschland einkaufen, da sie hier guenstiger sind.

was verstehst du von entsendung? moechtest du jemanden ein verschreibungs pflichtiges medikament schicken?!
bekommt er dieses nicht hier auf dem markt?
Benutzeravatar
stefan
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 3555
Bilder: 164
Registriert: Do Jun 12, 2003 14:35
Wohnort: Mauritius

Beitragvon Dorado » Di Mär 28, 2006 11:13

Hi Stefan,

Schwiegermutter ... ja auch Schwiegermüttern muß es gut gehen :lol: ... leidet heftigst unter Rheuma-Attacken. Das Mittel zur Injektion, welches regelmäßig verabreicht werden muß, hilft äußerst zuverlässig - ist aber z. Z. in MRU nicht zu bekommen. Ich kann es in Europa besorgen und auf den Weg bringen. Deshalb meine Frage nach Erfahrungen mit den Bestimmungen zur Einfuhr von Medizin per Post.

Gruß
Dorado
Dorado
jette ene coup d'oeil
jette ene coup d'oeil
 
Beiträge: 17
Registriert: Mi Mär 17, 2004 10:55

Beitragvon Hook » Di Mär 28, 2006 11:20

Hallo!

Ich lese gerade daß es um ein Mittel zur Injektion geht - oft sind diese Mittel ziemlich empfindlich, was Temperaturschwankungen angeht. Stell also erst mal sicher, ob die Sachen nicht ständig gekühlt sein müssen.

Dann ist es vermutlich sinnvoll, einen Arzt in MRU einzuschalten, der als Empfänger fungiert. Also nicht an die Schwiegermutter schicken, sondern an ihren Doc. Dürfte zolltechnisch die ganze Aktion vereinfachen und man bekommt keine Probleme (Zoll!), weil man verschreibungspflichtige Medikamente verschickt.

Viele Grüße,

Hook
Hook
content partagé
content partagé
 
Beiträge: 107
Registriert: Do Jan 20, 2005 19:19

Beitragvon Zdenka.Marijan » Do Mär 30, 2006 20:34

Hi Dorado,

vielleicht fliegt ja jemand aus dem Forum demnächst nach Mauritius und würde das Medikament mitnehmen :ob

LG Zdenka
Das Leben ist wie eine Wundertüte, man weiß nie, was einen erwartet :-)
Zdenka.Marijan
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 876
Bilder: 2124
Registriert: Di Jan 20, 2004 5:17
Wohnort: Berlin - Schöneberg

Beitragvon Dorado » Fr Mär 31, 2006 9:49

Vielen Dank Euch Dreien für die Tipps!

Ich werde es, wie es auch Zdenka's Idee ist, per 'Urlaubskurier' nach MRU senden.

Gruß
Dorado
Dorado
jette ene coup d'oeil
jette ene coup d'oeil
 
Beiträge: 17
Registriert: Mi Mär 17, 2004 10:55

Beitragvon hwghmg » Fr Mär 31, 2006 11:49

Hallo,

Medikamente nach Mauritius senden ist schwierig.
Wir haben meinem Schwiegervater Medikamente aus Deutschland geschickt. Er kommt aus Mauritius.
Das Paket wurde geöffnet und er musste es beim Zoll abholen.
Also auch bei Einheimischen nicht einfach.
Per Post geht das also mit großem Aufwand.

Gruß

Helmut
Benutzeravatar
hwghmg
moris explorater
moris explorater
 
Beiträge: 29
Registriert: Mo Jun 06, 2005 17:10
Wohnort: Mönchengladbach / Vacoas

k4kfkksll

Beitragvon renate buechs » Sa Apr 01, 2006 11:11

j394ickxjshlalksjdj
renate buechs
nouvo
nouvo
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi Mär 15, 2006 2:59

Info Mauritius Annonce
 

Zurück zu Fragen zu Mauritius



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste