Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Mauritius abseits des Tourismus

Hier finden sie alles mögliche über Mauritius.

Beitragvon Klaus » Sa Jun 16, 2007 2:21

Abseits des Tourismus ----- auch das zum Nachdenken vielleicht für diejenigen, die es interessiert (= aus unserem letzten Besuch auf dieser tollen Trauminsel, vor ein paar Wochen erlebt…):

Eine Einwohnerin dieser paradiesischen Insel hatte seit Wochen starke Schmerzen im Unterleib: Nachdem eine Untersuchung bei einem Arzt (Privatklinik, ca. 1.200 RS aus eigener Tasche bezahlt, fürs erste..) durchgeführt wurde, stand fest: Unbedingt operieren, da diese Geschwulst in der Gebärmutter stark wächst und nicht klar ist ob gutartig oder nicht, also Operation sofort, weil dringend notwendig; Kosten:1.300 Euro!!! Antwort Patientin: Ich verdiene ca. 3.600 RS im Monat (= ca. 90 Euro (!)), wie soll ich da so viel Geld bezahlen?? Antwort Arzt: Gehen sie halt in ein öffentlicher Krankenhaus, aber da müssen sie warten bis ein Arzt aus Südafrika oder GB kommt, und mit dieser Wucherung sollte man nicht noch 5-6-Wochen warten…und das bei den Schmerzen..Bye.

Heißt: No money, no help --- Wir haben den Betrag bezahlt für diese Privatklinik, und der Eingriff war dringend notwendig und fand schon am nächsten Tag statt….Noch eine Woche länger gewartet und es hätte nach Auskunft der Ärzte sehr wahrscheinlich eine Mauretianerin weniger gegeben…Also, an alle Erholungssuchende in den Luxus-Resorts dieser Insel: Immer daran denken wie extrem gut es uns geht in Good Old Europe…Und vielleicht auch mal schauen wie es hinter den Hotel-Mauern aussieht im mauritianischen Paradies…Aber Achtung…da scheint vielleicht keine Sonne mehr…

LG
Klaus

Mon kontan avek Mauriz
Klaus
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 403
Bilder: 17
Registriert: Di Sep 23, 2003 1:06
Wohnort: Germany / Palatinate

Info Mauritius Annonce
 

Beitragvon Marco Polo » Sa Jun 16, 2007 20:01

Vielen Dank für diesen nachdenklich machenden Beitrag, Klaus. Ich denke sogar, dass sich ähnliche Episoden auch in anderen beliebten Urlaubsregionen abspielen, wie zum Beispiel Ägypten, Seychellen oder Philippinen.
Benutzeravatar
Marco Polo
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1418
Registriert: Sa Jan 14, 2006 5:12

Beitragvon anne » Sa Jun 16, 2007 20:15

Hallo Klaus

Antwort Arzt: Gehen sie halt in ein öffentlicher Krankenhaus, aber da müssen sie warten bis ein Arzt aus Südafrika oder GB kommt, und mit dieser Wucherung sollte man nicht noch 5-6-Wochen warten…und das bei den Schmerzen..Bye.


wollte da ein Arzt Angst machen, weil er selber die OP machen wollte?
oder werden Notfälle nicht sofort in mru in den öffentl. Krankenhäuser operiert?
Einen Uterus rauszunehmen ist kein großer Akt, müßte jeder Gynäkologe können.
da braucht kein extra Arzt aus dem Ausland zu kommen,
so wie es bei den Herzops ist

Betroffen macht es , wenn man es liest.

liebe grüße anne
Benutzeravatar
anne
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 2905
Bilder: 0
Registriert: Mi Sep 10, 2003 12:05
Wohnort: Deutschland

Beitragvon Klaus » So Jun 17, 2007 3:09

anne hat geschrieben:wollte da ein Arzt Angst machen, weil er selber die OP machen wollte?
Anne, sorry, aber werden wirklich solche kritischen Operationen in MRU in öffentl. Krankenhäuser so schnell operiert (= Einlieferung in Privatklinik Freitag Abend 21.00 Uhr, Operation Samstag Morgen 6.30, und vier Stunden lang..)? Bei allem Respekt gegenüber deinen medizinischen Kenntnissen, aber da braucht`s in MRU doch Fachärzte für so einen Eingriff…. Und es ging ja hier auch nicht primär darum einen Uterus raus zu nehmen, das mag ja einfach sein, ob in einem Krankenhaus in MRU oder Lüdenscheid oder Dortmund, sondern ganz im Gegenteil…hier sollte „nur“ ein Tumor entfernt werden, und die Gebärmutter erhalten werden, nach Möglichkeit…und das hat so geklappt.. aber noch ein paar Wochen warten bis der Eingriff in einem staatl. Krankenhaus durchgeführt werden kann....., ::: :O) :::( (und du kennst dort sicher diese Krankenhäuser... :shock:

LG
Klaus
Mon kontan avek Mauriz
Klaus
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 403
Bilder: 17
Registriert: Di Sep 23, 2003 1:06
Wohnort: Germany / Palatinate

Beitragvon Angel » So Jun 17, 2007 15:55

Für OPs gibt es in den staatlichen Krankenhäusern idR lange Wartelisten.
Angel
mari bon connaisance lor moris
mari bon connaisance lor moris
 
Beiträge: 287
Bilder: 0
Registriert: Do Apr 27, 2006 23:39
Wohnort: Flic en Flac, Mauritius, jetzt Elzach, D

Beitragvon Danielo » So Jun 17, 2007 17:35

Ich wollte in Mahébourg in einer Bank nur mal kurz Geld wechseln...

Es gab 4 Kunden vor mir, die 'sporadisch' bedient wurden. Die Schalter waren zwischenzeitlich für mehrere Minuten unbesetzt und ich hatte keine Ahnung, ob ich in 10 Minuten oder 3 Stunden an der Reihe sein würde.

Neben den Mitarbeitern der Bank, die auf der anderen Seite des Tresens Formulare ausfüllten, Papiere fleißig bestempelten oder Akten hin- und hertrugen, ordneten, Fotokopien anfertigten oder Vorgesetzte befragten - gab es auf der Besucherseite einen korrekt gekleideten älteren Herrn, der freundlich umherschaute und offenbar zufrieden war, dass alles ordnungsgemäß von statten ging.

Da ich mich für übertriebene Bürokratie vor allem dann nicht begeistern kann, wenn dies für mich unnötige Wartezeit bedeutet, wandte ich mich - obwohl innerlich gereizt doch in freundlichem Ton - an den übergeordneten Herrn und erkundigte mich, ob ich denn damit rechnen könne, in Bälde mein Geld wechseln zu können, da ich nun schon 15 Minuten wartete und es offenbar kaum vorwärts ginge.

Der Beamte beruhigte mich und erkundigte sich sogleich, aus welchem Land ich käme und wie lange ich in Mahébourg bleiben würde. Ich erzählte, dass ich auf der Durchreise sei und am nächsten Tag zurück nach Deutschland fliegen würde.

Wir unterhielten uns einige Minuten, und schon war ich an der Reihe. Zu meiner großen Verwunderung schrieb der Herr seinen Namen, die Telefonnummer und Adresse auf einen Zettel und gab ihn mir mit dem Hinweis, dass ich unbedingt nach Mauritius zurückkommen solle und dann mit meiner Familie in seinem Haus wohnen könne.

Ich konnte es kaum fassen.

Nach den vielen Berichten im Forum über die strikte Abgrenzung zwischen mauritianischen Franzosen, Kreolen, Indern und Chinesen, die sich offenbar niemals mit solcher Freundlichkeit begegnen würden, verwundert es mich, wie jemand wie ich - aus einer ganz anderen Welt - spontan so herzlich eingeladen wird.

Ich frage mich, wie das zusammen passen kann.
Entschuldigung! Könnte es vielleicht sein, dass bei solchen Einladungen auch eigennützige Interessen mit im Spiel sind?
Von Mauritianern selbst habe ich gehört, dass sich hinter ganz viel Aktionen das Interesse verbirgt, irgendwie an Geld zu kommen.
Benutzeravatar
Danielo
servi souvent moris forum
servi souvent moris forum
 
Beiträge: 81
Registriert: So Mai 09, 2004 13:50
Wohnort: Berlin

Beitragvon Marco Polo » Mo Jun 18, 2007 1:42

Danielo hat geschrieben:Könnte es vielleicht sein, dass bei solchen Einladungen auch eigennützige Interessen mit im Spiel sind?
Von Mauritianern selbst habe ich gehört, dass sich hinter ganz viel Aktionen das Interesse verbirgt, irgendwie an Geld zu kommen.


Hallo Danielo,

hmmm - das ist sehr schwierig zu beantworten, ich kann auch nur spekulieren. Die Wahrheit wirst Du nur erfahren, wenn Du den Kontakt aufrechterhältst. Ich bin aber eher dazu geneigt, zu glauben, dass dieser Herr uneigennützig handelt. Schliesslich hast Du ihn zuerst angesprochen, und nicht umgekehrt. Nicht alle Mauritianer handeln eigennützig, wenn sich ein Kontakt zu "reichen Touristen" ergibt. Viele sind einfach sehr gastfreundlich.

Liebe Grüsse
Marco Polo
Benutzeravatar
Marco Polo
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1418
Registriert: Sa Jan 14, 2006 5:12

Beitragvon Werner » Mo Jun 18, 2007 17:10

Natürlich weiß man nie...was so manch Einer im Hinterkopf für Gedanken wälzt.
Wenn jemand aus *Nicht-Touristik-areas* kommt...ist aber die Wahrscheinlichkeit recht hoch,daß er es *ehrlich* meint.
Ein bißchen Vorsicht und *freundliche Zurückhaltung* ist immer gut und angebracht...bis man klarer sieht. Bild
Sich zuvorkommend u freundlich benehmen...ohne sich etwas *zu vergeben*... ist zumindest immer meine Devise. Bild
Münzen + Scheine von Mauritius

http://www.mauritius-tipps.de/werner/index.html
Benutzeravatar
Werner
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1767
Bilder: 74
Registriert: Sa Dez 18, 2004 21:31
Wohnort: Wiesbaden

Info Mauritius Annonce
 
Vorherige

Zurück zu Fragen zu Mauritius



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste