Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Kraftfahrzeuge in Teilen Importieren

Hier finden sie alles mögliche über Mauritius.

Kraftfahrzeuge in Teilen Importieren

Beitragvon Hendrik » Mi Feb 16, 2005 0:03

Guten Tag und vielen Dank an Stefan für seine Hilfe beim Einloggen!

Ich lese seit geraumer Zeit im Forum, aber habe zum Thema Autos oder Motorräder Importieren in Teilen noch nichts lesen können.

Also als Beispiel: Ich habe ein Motorrad und möchte es nach Mauritius für immer mitnehmen. Wenn dieses Motorrad auseinander gebaut wäre (das gleiche für Autos), könnte man dann so diesen Steuerwucher umgehen? :PPP)

Gruß Hendrik

Soleil, Soleil
Hendrik
nouvo
nouvo
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi Feb 02, 2005 22:08
Wohnort: Bremen

Info Mauritius Annonce
 

Beitragvon Werner » Mi Feb 16, 2005 2:37

Ich würde von so einer Idee strengstens abraten...(aus meiner Erfahrung!) :beer)
Die *authorities* werden das mit Sicherheit mitkriegen...und reagieren:
Sich mit den Behörden v Mauritius anzulegen ist mit Sicherheit keine gute Idee...und wird sicher Konsequenzen haben...und dir außerdem lange **nachhängen**...zBsp: Schwarze Liste etc etc .:pp)

Versuche lieber Folgendes: Kaufe ein Schrott-Auto oder -Motorrad,an dem nichts mehr *dran* ist....aber mit Papieren...!!! Dann restauriere es mit Neu-Teilen aus dem Ausland. Oder so ähnlich.! i:()

Wenn ich Mauritius und die *Marschrichtung der Behörden* richtig interpretiere,ist das der bessere Weg.:mrgreen:

Übrigens: Es ist noch gar nicht solange her,da wollte sogar ein Regierungs-Chef (Premier-Minister!) die 100%-Steuer für Autos umgehen und importierte zwei Rolls-Royce.:
ERGEBNIS: Das wurde bekannt und der PM mußte zurücktreten...!!!

ALSO: Vorsichtig mit solchen Vorhaben.! :Q
Münzen + Scheine von Mauritius

http://www.mauritius-tipps.de/werner/index.html
Benutzeravatar
Werner
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1767
Bilder: 74
Registriert: Sa Dez 18, 2004 21:31
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon Werner » Mi Feb 16, 2005 4:20

PS: Nachtrag:
Dear Hendrik: When I shall be your friend...I will be warning you before the danger coming ahead of you...

....und: Sorry...in english war das weitaus besser zu formulieren wie in Deutsch.
Münzen + Scheine von Mauritius

http://www.mauritius-tipps.de/werner/index.html
Benutzeravatar
Werner
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1767
Bilder: 74
Registriert: Sa Dez 18, 2004 21:31
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon Joe » Mi Feb 16, 2005 5:45

100%, schoen waere es, wenn es nur 100% waeren ! Selbst die preiswertesten Autos(also unter 1000ccm Hubraum) liegen klar uber 100% ((Fahrzeugwert+Transport)*Zoll)*Mwst + Registrierung und ab 2000ccm darf man sich mit satten ca. 300% anfreunden, wenn dies ueberhaupt moeglich ist.

Deswegen gibts hier auch keine Schrottplaetze. Hier wird alles wiederverwendet ! Alles !

Wenn einer mehr Infos will, bitte PN an mich. Aber bitte fragt mich nicht, wenn es nur zum Spass ist.
Gruss, Joe
Benutzeravatar
Joe
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1096
Bilder: 36
Registriert: Mi Okt 08, 2003 11:45
Wohnort: Luxembourg

Beitragvon Joe » Mi Feb 16, 2005 8:32

Ach ja, beinahe hätte ich es vergessen:

Gebrauchte Fahrzeuge älter als 3 Jahre bedürfen einer Ausnahmegenehmigung des Premierministers

Wer denkt das das Auto zum Hausrat gehört, so wie es sonst international üblich ist: Vergesst es !!!

Wer sein Fahrezug nur vorübergehend hier einführt (Das ist unter Umständen möglich!) der muss den Gegenwert des Zolls als Sicherheit zinslos dem Staat zur Verfügung stellen und wenn man die Kiste in MRU schrottet oder sie wird einem geschrottet und kann deswegen nicht mehr ausgeführt werden, ist die Sicherheitsleistung futsch !

Alos bitte 3 x besser 4x überlegen bevor Ihr sowas ins Auge fasst.

Noch was zu dem Umbau eines hier befindlichen Fahrzeuges: Ersatzeile sind ebenflass mit hohen Zollsätzen belegt (~80%), aber das ist korrekt, sie sind günstiger als die Autos zu importieren. Aber das müsst Ihr dann selber machen, ich würde das hier in keiner der Werkstätten machen lassen.
Gruss, Joe
Benutzeravatar
Joe
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1096
Bilder: 36
Registriert: Mi Okt 08, 2003 11:45
Wohnort: Luxembourg

Beitragvon Titus » Mi Feb 16, 2005 9:39

Hendrik, sage mal, glaubst Du, dass die Mauritianer noch nicht darauf gekommen wären, wenn das so einfach wäre??
Ich nehme mal an, dass Du nicht der Erste mit dieser Glanzidee bist.

Als welches Ersatzteil willst Du eigentlich das Fahrgestell deklarieren??
Oder willst das selberbauen?

Und bei der Zulassung: meinst nicht, dass die Dich nach den Importpapieren fragen werden?? ("öh, hab ich selbst geschweisst, den Mercedes :Q )
Benutzeravatar
Titus
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 978
Bilder: 2
Registriert: Mo Feb 07, 2005 22:30
Wohnort: La Réunion

Beitragvon Joe » Mi Feb 16, 2005 10:26

Mir ist noch was zu Thema Motorrad eingefallen:

Es dürfte extrem schwerfallen hier ein Motorrad über 250ccm zu versichern. Die "normalen" Versicherungen akzeptieren das nicht. Die knurren schon bei 250ccm.

Ihr werdet sagen, das es aber dicker Motorräder hier gibt. Ja, das stimmt, aber diese wurden von einem Importeur gekauft und(!) versichert bei der hauseigenen Versicherung. Also wenn Ihr nicht zufällig auch ne eigene Versicherung habt . . .
Gruss, Joe
Benutzeravatar
Joe
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1096
Bilder: 36
Registriert: Mi Okt 08, 2003 11:45
Wohnort: Luxembourg

Beitragvon Werner » Mi Feb 16, 2005 13:57

Ooouuuppssss....
Ich stelle voller Erschrecken fest...daß es noch sehr viel strenger ist,als ich angedeutet habe bzw : Selber weiß.! :Q

Dafür ist aber ein Forum da...daß man sich vor-informiert...:mrgreen:
Münzen + Scheine von Mauritius

http://www.mauritius-tipps.de/werner/index.html
Benutzeravatar
Werner
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1767
Bilder: 74
Registriert: Sa Dez 18, 2004 21:31
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon Hendrik » Mi Feb 16, 2005 22:58

Danke für Eure Antworten, ich habe verstanden :::(

Das es so streng ist , hätte ich nicht gedacht :Q
Ach ja fast hätte ich es vergessen, sind Rechtslenker-Autos Pflicht, wenn sie für immer dort bleiben sollen?

Gruß Hendrik
Soleil, Soleil
Hendrik
nouvo
nouvo
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi Feb 02, 2005 22:08
Wohnort: Bremen

Beitragvon mapro » Do Feb 17, 2005 7:47

Guten Morgen,

@ Joe,
ich habe meine gebrauchte, sieben Jahre alte BMW R850R eingefuehrt. Nach einem halben Jahr Kampf mit dem Zoll stand sie dann bei mir im Garten. Ich habe eine Versicherung, welche ohne Probleme mein Moped versichert hat. Der Spass hat natuerlich seinen Preis. Du musst 15000.- Rs liegen lassen pro Jahr :Q
Die Versicherung heisst Island General Insurence Co Ltd.

Da mein Moped den Eindruck eines Neuen gemacht hat, habe ich auch 2 Jahre Fitness bekommen. :ploppop :ploppop

Ah, Zoll und Steuer war bei lockeren 80000.- Rs. hatte dies aber mit meinem Chef schon abgesprochen, dass die Firma dafuer aufkommt.

Zu meinem Zeitpunkt war ein temp. Einfuehren moeglich, sollte aber die anfallenden Kosten von Zoll und Steuer bezahlen. Zu keinem Zeitpunkt der Wiederausfuhr waeren irgendwelche Betraege anteilig erstattet worden. Nun gibt es eine neue Regelung, Zoll wird auf vier Jahre festgelegt. Bei einer kuerzeren Verweildauer wird der Zoll anteilig erstattet. Laenger als vier Jahre ist das Geld hin.
Bankbuergschaften gehen nur fuer eine temp. Einfuhrdauer von 6 Monaten. Es gab frueher die Moeglichkeit, die Bankbuergschaft auch fuer laengere Zeitraeume (5 Jahre und mehr) zu bekommen. Diese Regelung wollte aber niemand mehr kennen :mad: , gab es aber definitiv.

Gruss

Marcus
Benutzeravatar
mapro
content partagé
content partagé
 
Beiträge: 104
Registriert: Mo Aug 02, 2004 9:47
Wohnort: Goodlands --> Germany

Info Mauritius Annonce
 
Nächste

Zurück zu Fragen zu Mauritius



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste