Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Ist Mauritius wirklich eine afrikanische Insel...???

Hier finden sie alles mögliche über Mauritius.

Beitragvon Labelle » Di Aug 02, 2005 15:31

Hi,

man kann Mauritius nicht mit Afrika oder Indien vergleichen. Klar haben die Einwohner ein bisschen von Afrika, Indien oder china geerbt. Aber das war's auch. Wirtschaftlich hat Mauritius mehr erreicht als Afrika in hundert Jahren. Klar liegt es an der Regierung. Es liegt auch die Leute, die da wohnen. Die wollen eine bessere Welt für ihre Kinder und arbeiten dafür. Und ich denke, so eine Frage wie ist Mauritius eine afrikanische insel oder indische Insel konnte andere Problem herausrufen. Wir sind mauritianer und wir haben alles selbst geschafft.

LG

Labelle

-----------------------------------------------------
Klein aber fein
Benutzeravatar
Labelle
encor Basic
encor Basic
 
Beiträge: 12
Registriert: Do Mai 26, 2005 18:56
Wohnort: Berlin

Info Mauritius Annonce
 

Beitragvon Werner » Di Aug 02, 2005 15:41

Dann siehst du Mauritius etwa als *eigenständigen Kontinent*...??? :mrgreen: :cool: :mrgreen:

...as a continent of it´s own...??? :PPP) :PPP)

PS: Der Stolz der Mauritianer,der aus deinen Worten spricht,ist mir bekannt und ich mag ihn.... :ploppop :ploppop
Münzen + Scheine von Mauritius

http://www.mauritius-tipps.de/werner/index.html
Benutzeravatar
Werner
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1767
Bilder: 74
Registriert: Sa Dez 18, 2004 21:31
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon Labelle » Di Aug 02, 2005 15:53

Ja klar. Bin stolz mauritianerin zu sein und so erziehe ich mein Sohn, seine andere Kultur zu lieben. Es ist auch bekannt, dass der Mauritianer überall in der Welt erfolgreich ist. Er schafft es sich anzupassen und dass zeichnet ihm aus...
Labelle

-----------------------------------------------------
Klein aber fein
Benutzeravatar
Labelle
encor Basic
encor Basic
 
Beiträge: 12
Registriert: Do Mai 26, 2005 18:56
Wohnort: Berlin

Beitragvon Polo » Sa Okt 22, 2005 20:19

Um wieder auf die Frage zurück zu kommen, ob MRU eher asiatisch als afrikanisch ist, möchte ich (neben vielen anderen statistischen Faktoren und und und) persönlich erwähnen, dass ich schon aus vieler Munde hörte, das MRU wie Jamaica ist. Also Karibik. Auch Sklavenvergangenheit hat. Diejenigen, die auf Jamaica waren oder es toll finden, kommen auch gern nach Mauritius. Ich sehe eigentlich auch im Süden bei den KREOLEN (es sind ja Kreolen, wie die in der Karibik, Seychellen etc. und nicht Afrikaner) keine Verbindung zu Afrika.
Der indische Einfluss stammt auch fast überwiegend aus Tamil Nadu. Jedenfalls haben die Engländer aus bestimmten Gebieten (meist den ärmeren Regionen in Indien) die Sklaven hier her geholt. Alle sind zugewandert, die meisten schon seit mehreren Generationen hier, bewahren ihre Traditionen. Wie bereits erwähnt wurde, aufgrund der Lnsellage, haben diese Traditionen eine andere Entwicklung durchgemacht. Mauritius ist oberflächlich um einige Schritte des Lebens in Indien vorraus. Es hat viele europäische Charaktere. Ich habe in südasiatischen Ländern, bedingt durch Überbevölkerung, eher Chaos gesehen. Da ist MRU doch vergleichsmäßig geordnet. Eben viel westlicher.

Polo
Polo
content sa forum la
content sa forum la
 
Beiträge: 50
Registriert: So Okt 16, 2005 18:58

Beitragvon Werner » So Okt 23, 2005 19:34

Hallo polo:
Deine Punkte der Reihe nach:
Ein Vergleich mit Jamaica... ist mir neu...und habe auch noch nie davon gehört.
Kann aber leider nichts dazu beitragen...mangels Kenntnis Jamaicas.

Daß die Kreolen in dem Sinne keine ( innere ) Verbindung zu Afrika haben...ist richtig und unterscheidet sie wohl vom Rest der Bevölkerung:
Die Weißen...
Die Juden...
Die Chinesen...
Die Inder...und Tamilen...etc etc
...haben ALLE eine innere Verbindung zu ihrem Herkunftsland u Herkunftsort.

(pers.Anm.: Daß die Kreolen das nicht haben...muß nicht zwingend ein Nachteil sein.!.)

Die Inder in MRU kommen nicht nur aus Tamil Nadu sondern auch aus Cooch und Cooch Bihar etc etc
Die Vielzahl der indischen Sprachen u Dialekte u Schriften macht das deutlich.

EINS ist aber klar:
Die Engländer haben ihre *Sklaven* bzw.*Billig-Arbeiter* aus den unteren Schichten genommen und die verschleppt (oder wie man das formulieren will)
UND : Daß man mit den *unteren Schichten* jongliert...:
(...da sind die Engländer nur eine Zwischen-Station...wird seit Anbeginn der Zeiten...bis heute...so gemacht.!)
Bitterböse Begründung : Mit denen kann man es ja machen... :pp) seit Jahrtausenden. :!: :!: :Q
____________________________________________

Interessant ist der Schluß :
Jaaa...die Kulturen in MRU habe eine abweichende Weiter-Entwicklung und eine Co-Entwicklung erlebt.
Auch wenn es zeigt,daß es eine Vermischung nicht gibt...so doch eine ( erzwungene) gegenseitige Toleranz.

ABER : In anderen asiatischen Ländern Chaos.?
Wenn ich an Singapur ( Vorbild v MRU!) und Malaysia u Japan denke,muß ich dir widersprechen...bei Indonesien,Philipines u anderen : Zustimmen...

Zitat :**Da ist MRU doch vergleichsmäßig geordnet. Eben viel westlicher. ** : Eben...Eben... :ploppop :ploppop
Münzen + Scheine von Mauritius

http://www.mauritius-tipps.de/werner/index.html
Benutzeravatar
Werner
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1767
Bilder: 74
Registriert: Sa Dez 18, 2004 21:31
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon Polo » Di Okt 25, 2005 14:16

Hallo Werner,

hast Du meinen Text aufmerksam gelesen? So schrieb ich wohl, daß
"Der indische Einfluss auch fast überwiegend aus Tamil Nadu stammt."
Und nicht...
"Die Inder in MRU kommen nicht NUR aus Tamil Nadu sondern"...
Wer sagte etwas non "NUR"?

Ebenso:
"In anderen asiatischen Ländern Chaos?
Wenn ich an Singapur ( Vorbild v MRU!) und Malaysia u Japan denke,muß ich dir widersprechen...bei Indonesien,Philipines u anderen : Zustimmen..."

Ich schrieb:
"Ich habe in südasiatischen Ländern, bedingt durch Überbevölkerung, eher Chaos gesehen. Da ist MRU doch vergleichsmäßig geordnet."

Ich kann nicht jedes asiatische Land auf`s Korn nehmen.
Die Länder, die Du erwähnst, kennst Du diese persönlich.
Ich habe alle bereist. Wir könnten gerne ins Detail gehen.

Ich meinte Indien, die Lakkadiven, Andamanen und Sri Lanka, Myanmar, Thailand, Laos, Vietnam usw. in denen ich das "typische" Wirrwar auf den Straßen sah, nicht vergleichbar mit dem Wirrwarr auf den Straßen von Mauritius. Selbst in Port Blair auf den Andamanen und noch so kleinen Winkeln in Burma verspürte ich einen asiatischen "Gang". Dieser hat nichts mit Mauritius zu tun.
Japan, die Bevölkerung hat kaum Platz mehr für all die vielen Bewohner. Deshallb werden kleine Häuser, nicht größer als "Streichholzschachteln"(stark untertrieben) reihenweise errichtet. Das was zählt, ist Modernität und Technik. Wir kennen doch die "Roboterliebenden" Japaner?!? Natur ist nur dort zu finden, wo es dem Shintuismus oder dem japanischen Ideal von "Ordnung" entspricht. Ich hatte etliche japanische Freunde. Alle waren sonderbar auf ihre Weise. Es war schwer von ihnen eine individuelle Meinung zu erhaschen. China, ja China, nur nebenbei, kommen ja auch von dort viele Mauritianer. Sie kommen aus vielen Provinzen. Flucht vor den "Roten Garden" oder Mao etc.
Naja, ich könnte ewig weiter erzählen.
Singapur ist wunderschön und sooo sauber. Aber wer es mag, in einem Kristallpalast zu leben... In Malaysia wiederrum gefiel mir nicht, wie unwichtig die Natur ist. Und wie sehr Naturressourcen ausgebeutet werden. Nicht, weil es keinen interessiert. Nein, es ist auch wieder das leidige Thema der Korruption in der Politik und Monopolisten.
Noch mehr?

Polo
Polo
content sa forum la
content sa forum la
 
Beiträge: 50
Registriert: So Okt 16, 2005 18:58

Beitragvon Karsten » Mi Okt 26, 2005 10:22

Auch wenn ich erst einmal auf MRU war, eindeutig viel mehr Karibik als Afrika oder Asien!
Besonders rund um Maheburg.
Benutzeravatar
Karsten
content sa forum la
content sa forum la
 
Beiträge: 63
Registriert: Sa Nov 06, 2004 20:25
Wohnort: DIE Seenplatte

Beitragvon Hook » Do Okt 27, 2005 19:18

Hallo!

Was den Vergleich MRU-Jamaica angeht, das kam hier im Forum schon öfters - es gibt da in der Tat einige Parallelen.

Wie ich in vorherigen Postings schon mal geschrieben habe, war ich im April diesen Jahres das erste Mal auf MRU, zusammen mit meiner Frau, die britische Staatsbürgerin ist, aber jamaikanischen Background hat (Ihre Eltern sind auf JAM geboren). Auf Jamaika waren wir vorher schon dreimal und ich kenne mich mit der jamaikanischn Kultur recht gut aus behaupte ich mal ;-)

Also da gibt es zunächst mal die geschichtlichen Parallelen:
Auf beiden Inseln hat man afrikanische Sklaven angesiedelt, um Zuckerrohrfelder zu bearbeiten. Beide Inseln waren zeitweise britisch geprägt (wobei der Einfluß auf JAM stärker ist).
Die klimatischen Bedingungen sind sehr ähnlich.

Es waren teilweise die selben historischen Personen auf beiden Inseln, so war z.B. Lord Nelson auf Jamaica (in Fort Clarence auf JAM hängt eine Gedenktafel), aber der war wohl auch auf Mauritius und hat dort um die Vorherrschaft der Handelsroute nach Indien gekämpft.

Auch heute gibt es zahlreiche Parallelen:
Die Schicht der (eher wohlhabenden) Händler setzt sich auch in Jamaika hauptsächlich aus Indern und Chinesen zusammen, die sich während der Kolonialzeit dort ansiedelten. Viele Schwarze sind hingegen landlos und arm geblieben. Auch das natürlich historisch bedingt, sie ware Sklaven und hatten keinerlei Bildung, im Gegensatz zu den Indern und Chinesen.
Wobei der Anteil der Chinesen und Inder auf JAM sehr viel geringer als in MRU ist, außerdem haben diese sich mittlerweile sehr viel stärker mit der schwarzen Bevölkerungsmehrheit vermischt. Die meisten Inder und Chinesen auf JAM haben auch keinerlei Kontakte mehr zu ihrer Heimat, sind Christen geworden, haben britische Namen angenommen und sehen sich selbst als reine Jamaikaner. Trotzdem ist ihr Anteil bei den Händlern überdurchschnittlich groß.
Es gibt sogar noch ein Grüppchen deutschstämmiger Leute auf JAM, die sich vor ein paar hundert Jahren dort in einem kleinen Dörfchen niedergelassen haben, und in kleinen Fachwerkhäusern leben ;-)

Auch die Küche ist in JAM+MRU ziemlich ähnlich, was natürlich auch an den klimatischen Bedingungen liegt. Nicht umsonst spricht man ja auch in der Karibik von "Kreolischer Küche".

Nur die Sprache ist halt anders (Patois, was dem englischen angelehnt ist), und Jam ist heute sehr viel ärmer und hat viel mehr Probleme als MRU (mittlerweile hat JAM eine der höchsten Mordraten der wetlichen Welt), auch wenn man davon als Tourist nicht so sehr viel mitbekommt.

Ich für meinen Teil fand jedenfalls sehr viele Parallelen, sowohl von der Landschaft her, als auch von den Menschen. Wobei MRU natürlich noch etwas stärker stärker indisch geprägt ist.

So richtig "afrikanisch" finde ich MRU jedenfalls nicht - da ist selbst Madagaskar deutlich afrikanischer (auch das ist ja ebenfalls asiatisch beeinflußt).

Viele Grüße,

Hook
Hook
content partagé
content partagé
 
Beiträge: 107
Registriert: Do Jan 20, 2005 19:19

Info Mauritius Annonce
 
Vorherige

Zurück zu Fragen zu Mauritius



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste