Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

INFO: Chikungunya-Krankheit

Hier finden sie alles mögliche über Mauritius.

Beitragvon stefan » Do Mär 02, 2006 11:28

ich finde es etwas anstrengend, jede stunde ein neues update zu schreiben.
selbst wenn ich die zeit haette, gaeb es nicht neues in diesem takt.

ich verstehe das man besorgt ist, aber die sorge finde ich bei weitem ueberspitzt mommentan.

wie weit ein mosquito von einer windboe getragen werden kann, entfliegt meinem wissensbereich.

die hochrechnung, enzieht sich meines wissens.
was die presse/radio schreibt/sagt, weiss ich nicht woher sie ihre informationen beziehen.

ob das krankenhaus ueberfuellt ist im norden, ebenso, vielleicht kann dazu ein nordler was sagen.

wir haben mommentan eine saison bedingte grippe welle, ich huste habe schnupfen, was aber nicht ungewoehlich ist zu dieser jahreszeit, wo es wieder kuehler wird.

ein kunde von mir kam ins buero und meinte er haette Chikungunya, ich konnte ihm das nicht recht abkaufen, weil er fit aussah.

in meiner heimatlichen umgebung sowie auf der arbeit ist mir kein fall bekannt.

mein sohn geht wie gewohnt in den kindergarten, meine tochter in die schule... alles geht seinen normalen rhythmus, und das ist es.

:-)

Benutzeravatar
stefan
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 3555
Bilder: 164
Registriert: Do Jun 12, 2003 14:35
Wohnort: Mauritius

Info Mauritius Annonce
 

Beitragvon axel » Do Mär 02, 2006 12:07

ich gebe Stefan voellig Recht: Besorgnis sollte nicht zur Panikmache werden. Ich bin ein "Nordler" und auch mein Leben verlaeuft voellig normal: ohne Ganzkoerperkondom aber mit einem normalen Insektenschutzmittel. Ich spruehe nicht in wilden Attacken auf alles was sich bewegt und habe auch keine Panik vor einer Ameise, nur weil sie auch ein Insekt ist.

Ich kenne Leute, die es erwischt hat: sie Klagen ueber Schmerzen in den Gelenken und ansonsten ueber ganz normale Grippesymptome. Auch die Behandlung ist entsprechend. Dauer der ganzen Geschichte: ca eine Woche, danach gehts schnell aufwaerts.
Axel
Die Sonne scheint mir auf den Bauch - das soll sie auch (Heinz Erhardt)
Always Look On The Bright Side Of Life (Monty Python)
Benutzeravatar
axel
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 702
Bilder: 5
Registriert: Di Sep 28, 2004 15:29
Wohnort: house and home in St. Antoine, working in Viersen

Beitragvon Mauijupp » Do Mär 02, 2006 12:37

Schade! :::( Ich werde heute unsere Reise über Ostern nach Mauritius stornieren. Da wir mit 2 Kindern reisen und wir einen entspannten Urlaub geniessen möchten, bin ich zu dieser Entscheidung gekommen. Das es schon immer eine Qual ist Kinder mit Sonnecreme einzuschmieren, habe ich keine Lust ständig mit Autan hinter ihnen herzurennen. Ich möchte mich frei bewegen können und möchte nicht den ganzen Urlaub über eine potentielle Infektion nachdenken müssen.
Da wir auch geplant hatten Ausflüge ins Landesinnere zu unternehmen, hat mich die Meldung bezuglich der Münchnerin erschreckt. (SZ)Sie ist offensichtlich im Crocodile Park von einer infizierten Mücke gestochen worden.

Vielleicht klappt es ja im nächsten Jahr.

Michael
Mauijupp
nouvo
nouvo
 
Beiträge: 2
Registriert: Do Mär 02, 2006 12:19

Beitragvon OJ » Do Mär 02, 2006 12:49

Hallo zusammen,

ich finde, dass Ihr Eure Sache bestens macht und sehe keine Notwendigkeit, dass Ihr ständig Updates bringt. Wenn man das Thema hier im Forum und mittlerweile auch bei uns in der Presse seit einiger Zeit mit verfolgt sollte man in der Lage sein, sich sein individuelles Bild zu machen und auf dieser Basis selbstständig zu entscheiden. Stichwort Eigenverantwortung. Natürlich ist es klar, dass sich Eltern Sorgen um ihre Kinder machen, das ginge mir auch so.
Ich habe gerade die um diese Jahreszeit übliche Erkältung (bei Euch ist das anscheinend nicht anders), werde mich mit dieser am Samstag in den Flieger setzen und hoffen, das ganze auf Mauritius auskurieren zu können. Dass ein Chik-Ansteckungsrisiko da ist, ist mir klar, jedoch halte ich die Wahrscheinlichkeit für zumindest überschaubar und falls es mich dennoch erwischen sollte, werde ich das als eine Grippe mehr abhaken. Also kein Drama.
Macht Ihr einfach weiter so wie üblich!
:ploppop :ploppop

Grüße von
OJ
Benutzeravatar
OJ
content partagé
content partagé
 
Beiträge: 135
Bilder: 3
Registriert: Di Sep 13, 2005 10:56
Wohnort: Mainz

Katze in Mikrowelle?

Beitragvon napa » Do Mär 02, 2006 13:05

Mauijupp schrieb:
Da wir auch geplant hatten Ausflüge ins Landesinnere zu unternehmen, hat mich die Meldung bezuglich der Münchnerin erschreckt. (SZ)Sie ist offensichtlich im Crocodile Park von einer infizierten Mücke gestochen worden.

..............................
Ich respektiere deine Entscheidung, aber...
möchte mich nicht lustig über Kranke machen, doch dies klingt nach Amerika und Schmerzensgeldklage gegen die Krokodilfarm. Vielleicht könnte man zustimmen, wenn sie ihren Gesamturlaub bei den Krokodilen verbracht hätte,allerdings ist ja noch der Weg zum Flughafen als Gefahrenherd vorhanden.

Meine Frau, mein Sohn und auch ich haben Chik hinter uns gebracht. Die Schnaken haben keine Nummern. So wissen wir bis heute nicht, welche es waren. Täglich werde ich von einigen Weibchen angezapft. Aber zu sagen: du warst es! Nein, noch nicht möglich

Bis nächstes Jahr
Friedel
napa
aide boucou
aide boucou
 
Beiträge: 213
Registriert: Sa Jan 28, 2006 14:09

Beitragvon stefan » Do Mär 02, 2006 13:06

danke OJ, du wirst sehen, das das leben hier ganz normal ablaeuft.
und dann bitte bei deiner rueckkehr, deine eindruecke posten. ist immer gut alle seiten zu hoeren, die die hier waren die letzten tage und wir die hier sind.

gruss
stefan
Benutzeravatar
stefan
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 3555
Bilder: 164
Registriert: Do Jun 12, 2003 14:35
Wohnort: Mauritius

Beitragvon diver63 » Do Mär 02, 2006 13:10

Moin, moin,

hey bis Ostern ist noch mehr als ein Monat Zeit, da kann sich die Lage durchaus entspannen, aber ich gebe Michael Recht bezüglich sein Sorge wegen der Kinder. Kranke Kinder tragen weder zuhause noch im Urlaub zu einer Entspannung bei.

Bei uns überwiegt die Hoffnung, dass das Mückenproblem drastisch reduziert wird. Nach wie vor planen wir also am 29.04 nach MRU zu fliegen.

Nochmals Danke an die "Frontberichterstatter", ihr macht das toll und berichtet objektiv.

Ich denke auch, jeder kann hieraus für sich persönliche Konsequenzen ziehen und muss eigenverantwortlich entscheiden, was er tut.
Lieben Gruß
diver63

Bild
diver63
moris explorater
moris explorater
 
Beiträge: 41
Registriert: Mi Mär 01, 2006 21:23
Wohnort: zw. Hamburg und Hannover

Beitragvon Reiseviech » Do Mär 02, 2006 14:04

Hallo zusammen,
jetzt möchte ich hier auch einmal meinen Senf dazugeben. Wir fliegen nächste Woche nach MRU. Ich bin weiß gott kein ängstlicher Mensch, aber wenn man das so liest, meint man ja glatt, daß in der nächsten Zeit die ganze Insel dahingerafft sein wird. Ich werde mir von so ein paar sch... mücken nicht den Urlaub verderben lassen, ignoriere die Panikmache, kaufe eine Flasche Autan mehr und freue mich auf den Urlaub.
so das wars.
Reiseviech

GROSSES LOB an die Berichterstatter vor Ort (wollte eigentlich einen smilie einfügen - funktioniert aber nicht).
Reiseviech
encor Basic
encor Basic
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi Mär 01, 2006 21:09
Wohnort: NRW

Beitragvon Mauijupp » Do Mär 02, 2006 14:28

klar, man sollte auf keinen Fall in Panik verfallen. Ich finde auch nicht, daß hier das Bild erzeugt wird, daß die ganze Insel "dahingerafft" wird. Aber jeder muß die Fakten bewerten und unter Berücksichtigung der persönlichen Umstände zu einer Entscheidung kommen. Würde ich alleine reisen - so what - da ich aber mit einem Tross an Kindern unterwegs bin, ist für mich die Entscheidung eben anders ausgefallen.
Irgendwo ist das auch der Fluch der ganzen Medienberichterstattung, Internet.... früher gab es genauso viele Gefahren nur hat keiner darüber gesprochen, bzw. Informationen waren nicht so leicht zugänglich.


Michael
Mauijupp
nouvo
nouvo
 
Beiträge: 2
Registriert: Do Mär 02, 2006 12:19

chik, chik, chik

Beitragvon sheila2003 » Do Mär 02, 2006 14:29

Ich höre und lese in den Medien zur Zeit DEUTLICH mehr über die Vogelgrippe (bei uns), als über Chikungunya (auf Mauritius). Und man stelle sich vor, im Gegensatz zu Reiseviech bin ich ein sehr änstlicher Mensch, ich gehe trotzdem NOCH auf die Straße. Werde mich von dieser sch... Mücke sicher nicht aufhalten lassen und meinen wohlverdienten Urlaub auf Mauritius verbringen. Natürlich nicht ohne eine Strategie: die handelsüblichen Mückenschutzmittel, Räucherstäbchen und Körperöle.
Und falls es mich doch erwischen sollte, bleibt der Trost, ich werde danach immun sein.
"Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon." (Augustinus Aurelius)
Benutzeravatar
sheila2003
aide boucou
aide boucou
 
Beiträge: 222
Bilder: 322
Registriert: Mi Jan 11, 2006 0:53

Info Mauritius Annonce
 
VorherigeNächste

Zurück zu Fragen zu Mauritius



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste