Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

INFO: Chikungunya-Krankheit

Hier finden sie alles mögliche über Mauritius.

Beitragvon Werner » Mi Aug 30, 2006 11:07

Hallo Stefan :
Ganz im Ernst...und nicht als Hinterherkarten :

Hat sich das Thema *Chik* jetzt erledigt...oder wird es im maur. Sommer *wieder auftauchen*.? :he()

Münzen + Scheine von Mauritius

http://www.mauritius-tipps.de/werner/index.html
Benutzeravatar
Werner
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1767
Bilder: 74
Registriert: Sa Dez 18, 2004 21:31
Wohnort: Wiesbaden

Info Mauritius Annonce
 

Beitragvon stefan » Mi Aug 30, 2006 11:12

werner haette ich ne glaskugel... :PPP)

...aber erleben duerfen wirs, so oder so :wink)
Benutzeravatar
stefan
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 3555
Bilder: 164
Registriert: Do Jun 12, 2003 14:35
Wohnort: Mauritius

Beitragvon Werner » Mi Aug 30, 2006 11:22

Klar...:
Eine absolute Garantie gibt es nicht...
ABER.:Es gibt weniger Erkrankungen.? :cool:

Und : Die Maßnahmen...wie z.Bsp.Bekämpfen der Brutstätten...greifen.?
:ploppop :he()
Münzen + Scheine von Mauritius

http://www.mauritius-tipps.de/werner/index.html
Benutzeravatar
Werner
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1767
Bilder: 74
Registriert: Sa Dez 18, 2004 21:31
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon stefan » Mi Aug 30, 2006 11:33

erkrankungen sind mir mommentan keine mehr bekannt.

ob die millionen greifen die der staat und unternehmen reinstecken, steht wiederum in der glaskugel... :mrgreen:
aber geld geben sie aus :wink)
Benutzeravatar
stefan
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 3555
Bilder: 164
Registriert: Do Jun 12, 2003 14:35
Wohnort: Mauritius

Beitragvon WolfgangDaerr » Sa Sep 02, 2006 21:10

stefan hat geschrieben:erkrankungen sind mir mommentan keine mehr bekannt. ob die millionen greifen die der staat und unternehmen reinstecken, steht wiederum in der glaskugel... :mrgreen: aber geld geben sie aus :wink)

Wenn keine Kranken mehr auf der Insel sind (leider reicht nicht, dass keine "bekannt" sind), ist Chik tot. Dann können so viele Mücken rumflattern wie wollen, denn wenn sie keinen Kranken zum Stechen finden, können sie anschließend auch keinen Gesunden infizieren. Deswegen war in Hotels auch die Infektionsgefahr so gering.

Dass die Krankheit nochmal von Außen rein kommt (Kranker kommt gebückt und mit 39 Fieber aus Ostafrika) ist eher unwahrscheinlich. Das ist ja 2005 auch zum ersten mal passiert, obwohl Chik in Ostafrika seit Jahrzehnten bekannt ist und wahrscheinlich schon immer gibt.
Tipp: erst fragen, dann buchen:Specials
Trauminsel Reisen
Wolfgang Därr
Benutzeravatar
WolfgangDaerr
aide boucou
aide boucou
 
Beiträge: 241
Registriert: Mo Apr 17, 2006 19:27

Beitragvon Titus » Sa Sep 02, 2006 23:04

WolfgangDaerr hat geschrieben:...
und mit 39 Fieber aus Ostafrika) ist eher unwahrscheinlich. Das ist ja 2005 auch zum ersten mal passiert, obwohl Chik in Ostafrika seit Jahrzehnten bekannt ist und wahrscheinlich schon immer gibt.


Nach Ostafrika gibt's ja eh kaum Verbindungen/fluglinien.
Aber wie wär's denn aus Indien, Malaysia (jeweils Direktflüge) - chik gibt's doch auch da.
Oder wieder mal Reunion... wo's ja wirklich viele Verbindungen gibt.

Ich vermute, dass wir das nochmal bekommen.
Winter ist ja schön und gut, aber auf den Comoren und Nordmadagaskar ist es auch im Winter noch warm genug für alle Mückenarten.
Und dorthin gibt es wesentlich mehr Verbindungen als nach Ostafrika.

Ich glaube jedenfalls nicht daran, dass die Chik so ganz verschwindet aus der Gegend. Wird immer mal wieder kommen, vielleicht erst nächstes, oder übernächstes Jahr. Vielleicht auch erst in 3 oder 4 Jahren.
Gehe aber davon aus, das die Stärke der Epedimien zurückgehen müsste, da jetzt ja schon viele Leute auch imun sind.
Benutzeravatar
Titus
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 978
Bilder: 2
Registriert: Mo Feb 07, 2005 22:30
Wohnort: La Réunion

Beitragvon WolfgangDaerr » Mo Sep 04, 2006 12:00

Titus hat geschrieben:
WolfgangDaerr hat geschrieben:Ich glaube jedenfalls nicht daran, dass die Chik so ganz verschwindet aus der Gegend. Wird immer mal wieder kommen, vielleicht erst nächstes, oder übernächstes Jahr. Vielleicht auch erst in 3 oder 4 Jahren. Gehe aber davon aus, das die Stärke der Epedimien zurückgehen müsste, da jetzt ja schon viele Leute auch imun sind.

Ich bin optimistisch, denn wenn es 50 Jahre gedauert hat, dass das Virus erstmals auf die Inseln kam , warum sollte es nun alle paar Jahre von Ostafrika oder Asien eingeschleppt werden? Auch auf den Komoren und in Madagaskar ist es nicht heimisch und man hört schon seit Monaten nichts mehr.

Und das zweite Argument ist auch wichtig: durch die Immunität derer die Chic bereits hatten, ist eine nochmalige epidemische Ausbreitung wie in der Bevölkerung von La Réunion unwahrscheinlich, selbst wenn das Virus wieder hereingebracht werden sollte.

Chic ist eine normale Krankheit, so wie Denguefieber, das etwa alle 10 Jahre mal aufflammt und dann wieder verschwindet. Aber wie Chic ist auch Denguefieber nicht gefährlich und Touristen werden fast nie betroffen, da die Übertragung durch Mücken von einem Kranken zum einem Gesunden erforderlich ist. Und da beide am Strand und in Hotels selten vorkommen (Kranke & Mücken) wird in der Gesamtbilanz die Erkrankungsgefahr auf einer Insel im Indischen Ozean geringer sein, als in den gleichen 14 Tagen in Mitteleuropa, wo ja auch viele Viren und Bakterien lauern.
Tipp: erst fragen, dann buchen:Specials
Trauminsel Reisen
Wolfgang Därr
Benutzeravatar
WolfgangDaerr
aide boucou
aide boucou
 
Beiträge: 241
Registriert: Mo Apr 17, 2006 19:27

Beitragvon bonzo » Do Sep 14, 2006 10:53

Also zwei Dinge vorweg: ich bin kein ausgebildeter Tropenmediziner und ich will auch bestimmt keine Panikmache betreiben. Aber ich habe mich, da wir Mitte November nach MRU und RRG reisen werden, mal präventiv vor Ort erkundigt.

Hier die Aussage einer auf RRG lebenden Deutschen:

------------------------------------------------------------------------------

In Bezug auf Chikungunya haben die Medien viel geschrieben und zum Teil auch nicht immer korrekt geschrieben.Dass in Europa mit grosser Panikmache reagiert wurde, haengt bestimmt auch damit zusammen, dass man hier versucht hat, das Thema nicht ganz oeffentlich werden zu lassen, ich halte das aber fuer verkehrt, finde es wi
rchtig, dass sich jeder darauf einstellen kann und weiss woran er ist.

So gab es bspw. in Mauritius wesentlich mehr Faelle als wie man allgemeinhin glauben machen wollte. Da man auch nicht in allen Faellen, die in Krankenhaeusern vorstellig wurden, getestet hat, bleiben die offiziellen Zahlen im Verhaeltnis niedrig.Diese Muecke (anbei Photo Attachment) gibt es auch hier und man kann nicht sagen, dass alle Faelle ueber Mauritius kamen. Zu Beginn sicherlich, Muecke ist hier, sticht hier jemanden, der Chik hatte (ob nun aus Reunion oder anderswo) und die Person wird dann infiziert mit dem Virus und somit beginnt der Kreislauf..

Durch die Mobilitaet laesst sich das nicht vermeiden in unserem Zeitalter.Wie die Krankheit verlaeuft, haengt von vielen Faktoren ab, bei Kindern geht es relativ schnell vorbei, bei Aelteren schmerzen die Gelenke manchmal laenger. Unser Skipper war nach 5 Tagen wieder fit, 2 Nachbarinnen haben noch immer Schmerzen vor allem in den Fussgelenken.Man hat im Verlauf herausgefunden, dass Menschen mit anderen Krankheiten wie Magengeschwuere etc. nicht besonders gut auf Paracetamol und die Anti-Entzuendungsmedikamente reagieren, die zu Anfang ziemlich in Massen verabreicht wurden, da man davon ausging,dass das als Einziges etwas hilft. Man hat dann begonnen, Foggingmaschinen gezielt dort einzusetzen, wo die Larven sich verbreiten und man hofft sehr, dass damit der Muecke garaus gemacht wird.

Dennoch sind sich Experten einig, dass nach den Wintermonaten Chikungunya nochmal aufleben wird, da die Larven sicherlich nicht alle weg sein werden, ueberall dort, wo stehendes Wasser sich sammelt, besteht die Moeglichkeit neuer Muecken-Generationen.
Sich vorbeugend einzuspruehen ist die beste Methode um sich zu schuetzen.

---------------------------------------------------------------------------------

Zusammengefasst verstehe ich das so: solange es Mücken auf MRU gibt und solange - egal woher und mit welchem Vehikel - eine infizierte Person nach MRU einreist, besteht die Gefahr, das Chick wieder auftritt. Sicher nicht epidemisch, sozusagen das klassische Restrisiko. Und als genau solches sollte man es betrachten - weder panisch noch gänzlich unbesorgt.

So gesehen lassen wir uns die Vorfreude auf den Urlaub nicht verderben - wir werden uns vorbeugend einsprühen, zumindest wenn wir in gefährdetere Regionen ( also weg vom Strand ) begeben. Fertig. i:()

Oder kann mich jemand eines Besseren belehren ? :he()

Klaus
Benutzeravatar
bonzo
content sa forum la
content sa forum la
 
Beiträge: 55
Registriert: Do Nov 24, 2005 11:33
Wohnort: Ammersee

Beitragvon WolfgangDaerr » Do Sep 14, 2006 14:41

bonzo hat geschrieben:Dennoch sind sich Experten einig, dass nach den Wintermonaten Chikungunya nochmal aufleben wird, da die Larven sicherlich nicht alle weg sein werden, ueberall dort, wo stehendes Wasser sich sammelt, besteht die Moeglichkeit neuer Muecken-Generationen.
Sich vorbeugend einzuspruehen ist die beste Methode um sich zu schuetzen.[/color]
---------------------------------------------------------------------------------

......Oder kann mich jemand eines Besseren belehren ? :he() Klaus

Ich bin mit Deiner Analyse einverstanden, wenn man das Wort "wird" durch das Wort "kann" ersetzt. Die übertragende Mücke war seit 100 Jahren auf Mauritius und erstmals 2005 hat sie einen eingereisten Kranken erwischt und den Kreislauf gestartet. Die Mücke ist wieterhin da und sie kann den Kreislauf wieder starten. Das ist 2005 erstmals passieret und vielleicht passiert es erst 2105 zum zweiten Mal.

Was die Zahlen der Erkrankten anbetrifft gibt es zwei Theorien: die einen sagen es gab mehr als bekannt gegeben wurde, weil viele Fälle nicht getestet wurde. Andere sagen es waren weniger, weil alle Kopfschmerzen, alle Fieber und alle "Krankschreibungen" unter der Flagge "Chik" liefen und die Statistik nach oben trieben.
Tipp: erst fragen, dann buchen:Specials
Trauminsel Reisen
Wolfgang Därr
Benutzeravatar
WolfgangDaerr
aide boucou
aide boucou
 
Beiträge: 241
Registriert: Mo Apr 17, 2006 19:27

Beitragvon monika » Do Sep 14, 2006 15:35

Hallo,
halte letztees für seeehr wahrscheinlich. Was wir an Krankmeldungen in den Hotels hatten war schon recht ungewöhnlich. Und komisch, die Leute wurden ganz fix wieder gesund als Bonus für´s nicht krankfeiern angeboten wurde.
Gruss,
monika
Benutzeravatar
monika
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2061
Bilder: 4
Registriert: Mo Aug 02, 2004 15:57
Wohnort: Flic en Flac

Info Mauritius Annonce
 
VorherigeNächste

Zurück zu Fragen zu Mauritius



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste