Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

INFO: Chikungunya-Krankheit

Hier finden sie alles mögliche über Mauritius.

Beitragvon WolfgangDaerr » Fr Aug 11, 2006 13:21

Blue Marlin97 hat geschrieben:By the way, mein Bekannter war in der Uniklinik München und dort hat man sich mangels Know-How (wohlgemerkt zu diesem Zeitpunkt, jetzt wahrscheinlich nicht mehr) erstmal Infos über die Virus-Erkrankung aus dem Tropeninstitut Hamburg angefordert... Soviel zu den "Halbgöttern in Weiß" ... und der These, das sie wohl wissen, was sie schreiben , aber wohl nicht was sie tun...


Hier die Beschreibung der Krankheit durch das Tropeninstitut der Universität Hamburg (Bernhard Nocht Institut):

Wie äußert sich diese Erkrankung?

Meist 2-3 Tage (1-12) nach Stich einer infizierten Mücke kommt es zu einem plötzlichen Fieberschub, Kopf- und Muskelschmerzen und sehr starken Gelenkschmerzen. Gelegentlich tritt ein Hautausschlag auf. In sehr seltenen Fällen kommt es zu Blutgerinnungsstörungen. Bei manchen Menschen, vor allem solchen mit vorgeschädigten Gelenken, können die Schmerzen monatelang bestehen bleiben. Sonst klingen die Beschwerden nach 3-14 Tagen ab.

Die Erkrankung galt bisher als nicht lebensbedrohlich. Auf La Réunion sind aber 77 Erkrankte im Zusammenhang mit einer Chikungunyainfektion verstorben, wobei die meisten unter Vorerkrankungen litten. Des weiteren hat man festgestellt, dass das Virus ungeborene Kinder im Mutterleib infiziert. Diese wurden dann mit einer Hirnentzündung geboren, die allerdings gutartig verlief.

Tipp: erst fragen, dann buchen:Specials
Trauminsel Reisen
Wolfgang Därr
Benutzeravatar
WolfgangDaerr
aide boucou
aide boucou
 
Beiträge: 241
Registriert: Mo Apr 17, 2006 19:27

Info Mauritius Annonce
 

Beitragvon Blue Marlin97 » Fr Aug 11, 2006 13:51

WolfgangDaerr hat geschrieben:
Blue Marlin97 hat geschrieben:By the way, mein Bekannter war in der Uniklinik München und dort hat man sich mangels Know-How (wohlgemerkt zu diesem Zeitpunkt, jetzt wahrscheinlich nicht mehr) erstmal Infos über die Virus-Erkrankung aus dem Tropeninstitut Hamburg angefordert... Soviel zu den "Halbgöttern in Weiß" ... und der These, das sie wohl wissen, was sie schreiben , aber wohl nicht was sie tun...


Hier die Beschreibung der Krankheit durch das Tropeninstitut der Universität Hamburg (Bernhard Nocht Institut):

Wie äußert sich diese Erkrankung?

Meist 2-3 Tage (1-12) nach Stich einer infizierten Mücke kommt es zu einem plötzlichen Fieberschub, Kopf- und Muskelschmerzen und sehr starken Gelenkschmerzen. Gelegentlich tritt ein Hautausschlag auf. In sehr seltenen Fällen kommt es zu Blutgerinnungsstörungen. Bei manchen Menschen, vor allem solchen mit vorgeschädigten Gelenken, können die Schmerzen monatelang bestehen bleiben. Sonst klingen die Beschwerden nach 3-14 Tagen ab.

Die Erkrankung galt bisher als nicht lebensbedrohlich. Auf La Réunion sind aber 77 Erkrankte im Zusammenhang mit einer Chikungunyainfektion verstorben, wobei die meisten unter Vorerkrankungen litten. Des weiteren hat man festgestellt, dass das Virus ungeborene Kinder im Mutterleib infiziert. Diese wurden dann mit einer Hirnentzündung geboren, die allerdings gutartig verlief.


Bild

Was soll dieses jetzt aussagen ? Diesen Artikel kenne ich ...
Fast identisch mit den anderen und ebenso pauschal...

Fakt ist, das jegliche Beschreibung des Krankheitsverlaufes nur Theorie ist. Weder in MRU noch in D weiß man wie man Chik wirklich behandeln soll und entsprechend sind auch die Verläufe. Ich selbst habe von 3 Ärzten drei verschiedene Behandlungen vorgeschlagen bekommen und kenne noch mehrere Variationen von Ärzten in Berlin und München... Das einzige, was verschrieben wird sind Mittel, um Fieber zu senken und Schmerzen zu lindern, nichts mehr ....

Anmerken möchte ich, das ich auf keinen meiner Ärzte gehört habe, der Krankheit ohne jegliche Medikamente Ihren Lauf gelassen habe und damit nach einer unangenehmen aber erträglichen Schmerzwoche meiner Meinung nach am besten gefahren bin.
*** Fight Rascism ! ***

*No one knows the mysteries of life or its ultimate meaning, but for those who are willing to believe in their dreams and in themselves, life is a precious gift in which anything is possible . . . *
Benutzeravatar
Blue Marlin97
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 815
Registriert: Do Jan 15, 2004 15:37
Wohnort: Hannover

Beitragvon WolfgangDaerr » Fr Aug 11, 2006 14:39

Blue Marlin97 hat geschrieben:Bild

Lieber Blue Marlin,
ich möchte den in Europa lebenden Lesern dieses Forums die Angst vor der Krankheit und einer Reise zu den Inseln des Indischen Ozeans nehmen, die ich seit Monaten am Telefon (Gäste die nicht wissen, ob sie reisen sollen) miterlebe. In den gleichen Monaten höre ich von unseren zurückgekehrten Gästen (auch aus La Réunion, von den Seychellen und Madagaskar), dass die Angst unbegründet war und auf falscher Information durch die Medien beruhte.

Daher gebe ich die Beschreibungen der Tropeninstitute wieder, die nicht im Verdacht stehen, das Tourismusgeschäft unter Mißachtung der Gesundheit ihrer Kunden schützen zu wollen. Die Tropeninstitute sind ganz gewiss nicht inkompetent, denn Chikungunya ist eine wahrscheinlich seit Jahrhunderten existierende und seit über 50 Jahren in der Tropenmedizin bekannte Krankheit. Sie gehört schlicht nicht in die Kategorie "Malaria, Ebola, Gelbfieber, Cholera", sondern in die Kategorie "Virusgrippe".
Tipp: erst fragen, dann buchen:Specials
Trauminsel Reisen
Wolfgang Därr
Benutzeravatar
WolfgangDaerr
aide boucou
aide boucou
 
Beiträge: 241
Registriert: Mo Apr 17, 2006 19:27

Beitragvon Blue Marlin97 » Fr Aug 11, 2006 15:35

WolfgangDaerr hat geschrieben:
Blue Marlin97 hat geschrieben:Bild

Lieber Blue Marlin,
ich möchte den in Europa lebenden Lesern dieses Forums die Angst vor der Krankheit und einer Reise zu den Inseln des Indischen Ozeans nehmen, die ich seit Monaten am Telefon (Gäste die nicht wissen, ob sie reisen sollen) miterlebe. In den gleichen Monaten höre ich von unseren zurückgekehrten Gästen (auch aus La Réunion, von den Seychellen und Madagaskar), dass die Angst unbegründet war und auf falscher Information durch die Medien beruhte.

Daher gebe ich die Beschreibungen der Tropeninstitute wieder, die nicht im Verdacht stehen, das Tourismusgeschäft unter Mißachtung der Gesundheit ihrer Kunden schützen zu wollen. Die Tropeninstitute sind ganz gewiss nicht inkompetent, denn Chikungunya ist eine wahrscheinlich seit Jahrhunderten existierende und seit über 50 Jahren in der Tropenmedizin bekannte Krankheit. Sie gehört schlicht nicht in die Kategorie "Malaria, Ebola, Gelbfieber, Cholera", sondern in die Kategorie "Virusgrippe".


Sehr geehrter Herr Daerr,

zum wiederholten Male reden wir aneinander vorbei. Ich habe die Tropeninstitute nicht als inkompetent beschrieben, sondern nur darauf hingewiesen , daß die Aussagen zur Krankheit allgemein und pauschal gehalten sind und oftmals weit von der Realität abweichen, hinsichtlich der Krankheitsdauer....

Weiterhin habe ich versucht zu erklären, das solche Aussagen von Instituten, Ärzten oder sog. Spezialisten von wirklichem Interesse sind, da es keine Behandlungsmittel gg. Chik gibt. Somit ist auch nicht relevant, ob es diesen Virus seit 10,50,100 oder 1000 Jahren gibt...

Es gibt keine Behandlungsmethode gegen Chik, nur gegen die Begleiterscheinungen... Das ist ein Fakt, ebenso wie die Panikmache sicherlich unbegründet ist ---
*** Fight Rascism ! ***

*No one knows the mysteries of life or its ultimate meaning, but for those who are willing to believe in their dreams and in themselves, life is a precious gift in which anything is possible . . . *
Benutzeravatar
Blue Marlin97
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 815
Registriert: Do Jan 15, 2004 15:37
Wohnort: Hannover

Beitragvon WolfgangDaerr » Fr Aug 11, 2006 15:55

Blue Marlin97 hat geschrieben:...Es gibt keine Behandlungsmethode gegen Chik, nur gegen die Begleiterscheinungen... Das ist ein Fakt, ebenso wie die Panikmache sicherlich unbegründet ist ---

Warum dann der Rauch? Wir sind uns offenbar einig, sagen es nur auf unterschiedliche Art.
Tipp: erst fragen, dann buchen:Specials
Trauminsel Reisen
Wolfgang Därr
Benutzeravatar
WolfgangDaerr
aide boucou
aide boucou
 
Beiträge: 241
Registriert: Mo Apr 17, 2006 19:27

Beitragvon Blue Marlin97 » Fr Aug 11, 2006 16:43

WolfgangDaerr hat geschrieben:
Blue Marlin97 hat geschrieben:...Es gibt keine Behandlungsmethode gegen Chik, nur gegen die Begleiterscheinungen... Das ist ein Fakt, ebenso wie die Panikmache sicherlich unbegründet ist ---

Warum dann der Rauch? Wir sind uns offenbar einig, sagen es nur auf unterschiedliche Art.


Na, dann ist doch okay :ploppop :lol: \:D/
*** Fight Rascism ! ***

*No one knows the mysteries of life or its ultimate meaning, but for those who are willing to believe in their dreams and in themselves, life is a precious gift in which anything is possible . . . *
Benutzeravatar
Blue Marlin97
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 815
Registriert: Do Jan 15, 2004 15:37
Wohnort: Hannover

Beitragvon Marco Polo » Fr Aug 11, 2006 18:27

Ich denke Blue Marlin97 hat die Auswirkungen von Chikungunya am eigenen Leib erfahren, er kann hier sicher die glaubwürdigsten Infos einstellen.
Benutzeravatar
Marco Polo
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1418
Registriert: Sa Jan 14, 2006 5:12

Beitragvon stefan » Di Aug 29, 2006 7:50

wollte anfragen ob ich ich diesen thread mal fallen lassen sollte = es nicht mehr als sticky stehen zu lassen. mommentan ist ja ruhe und wenn es noch mal neu aufkommt, koennten wir ein neues machen.
denke, kein mensch liest sich durch 53 seiten.
was denkt ihr?
gruss
stefan
Benutzeravatar
stefan
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 3555
Bilder: 164
Registriert: Do Jun 12, 2003 14:35
Wohnort: Mauritius

Beitragvon anne » Di Aug 29, 2006 19:48

mach es bitte, i:()
ich kann das Wort nicht mehr hören

in New Mexiko ist jetzt die Pest......

liebe Grüße anne
Benutzeravatar
anne
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 2905
Bilder: 0
Registriert: Mi Sep 10, 2003 12:05
Wohnort: Deutschland

Beitragvon stefan » Mi Aug 30, 2006 7:51

nach fast 90000 klicks, erloese ich das chick sticky.
Benutzeravatar
stefan
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 3555
Bilder: 164
Registriert: Do Jun 12, 2003 14:35
Wohnort: Mauritius

Info Mauritius Annonce
 
VorherigeNächste

Zurück zu Fragen zu Mauritius



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste