Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

INFO: Chikungunya-Krankheit

Hier finden sie alles mögliche über Mauritius.

Beitragvon WolfgangDaerr » Di Aug 08, 2006 11:58

Rudolf hat geschrieben:Chik hat man über mehrer Monate und das sehr schmerzhaft, wie es sich hier an der Bluebay zeigt.
Was Fitness betrifft, es sind sogar einige Piloten hier über Monate vom Chik betroffen.

Dies ist die Beschreibung von Chikungunya durch das Tropeninstitut der Universität München (www.fit-for-travel.de):
Chikungunya wird durch Viren (sog. Alphaviren der Familie Togaviridae) verursacht. Die Erkrankung tritt vorzugsweise in Afrika, Indien und Südostasien auf. Vor allem wird Chikungunya auf den Philippinen, in Malaysia, Thailand, Kambodscha, Myanmar, Sri Lanka, Indien, Senegal, Gambia, Guinea und Tansania beobachtet. Der Name "Chikungunya" kommt aus Tansania und bedeutet " sich zusammen krümmen". Damit werden die Hauptbeschwerden der Erkrankung beschrieben, nämlich sehr starke Muskel- und Gliederschmerzen die zu einer schmerzhaft zusammengekrümmten Körperhaltung führen können. Ungefähr 2 - 4 Tage nach Infektion entwickelt der Patient hohes Fieber, eine Hautrötung (oft am ganzen Körper) und sehr starke Muskel- und Gelenkschmerzen, die ungefähr eine Woche anhalten. Danach tritt in der Regel eine Besserung des Allgemeinbefindens ein. Bei Chikungunya handelt es sich um eine gutartig verlaufende Infektion, die von selber ausheilt.

Tipp: erst fragen, dann buchen:Specials
Trauminsel Reisen
Wolfgang Därr
Benutzeravatar
WolfgangDaerr
aide boucou
aide boucou
 
Beiträge: 241
Registriert: Mo Apr 17, 2006 19:27

Info Mauritius Annonce
 

Beitragvon Blue Marlin97 » Di Aug 08, 2006 12:21

WolfgangDaerr hat geschrieben:
Rudolf hat geschrieben:Chik hat man über mehrer Monate und das sehr schmerzhaft, wie es sich hier an der Bluebay zeigt.
Was Fitness betrifft, es sind sogar einige Piloten hier über Monate vom Chik betroffen.

Dies ist die Beschreibung von Chikungunya durch das Tropeninstitut der Universität München (www.fit-for-travel.de):
Chikungunya wird durch Viren (sog. Alphaviren der Familie Togaviridae) verursacht. Die Erkrankung tritt vorzugsweise in Afrika, Indien und Südostasien auf. Vor allem wird Chikungunya auf den Philippinen, in Malaysia, Thailand, Kambodscha, Myanmar, Sri Lanka, Indien, Senegal, Gambia, Guinea und Tansania beobachtet. Der Name "Chikungunya" kommt aus Tansania und bedeutet " sich zusammen krümmen". Damit werden die Hauptbeschwerden der Erkrankung beschrieben, nämlich sehr starke Muskel- und Gliederschmerzen die zu einer schmerzhaft zusammengekrümmten Körperhaltung führen können. Ungefähr 2 - 4 Tage nach Infektion entwickelt der Patient hohes Fieber, eine Hautrötung (oft am ganzen Körper) und sehr starke Muskel- und Gelenkschmerzen, die ungefähr eine Woche anhalten. Danach tritt in der Regel eine Besserung des Allgemeinbefindens ein. Bei Chikungunya handelt es sich um eine gutartig verlaufende Infektion, die von selber ausheilt.



Gut und schön diese Beschreibung... Aber nichtssagend ...

Ich hatte Chik eine Woche, ein Bekannter der mit mir in MRU war, plagte sich sechs Wochen damit rum und ein weiterer Bekannter aus München hat fast 3 Monate noch heftige Schmerzen gehabt...

Wie der Verlauf der Krankheit, ist auch jeder Körper anders. Gerade bei Chik helfen pauschalisierte Beschreibungen der Krankheitsdauer nichts ...
Diese Krankheit hat ein gewisses Eigenleben :pp)
*** Fight Rascism ! ***

*No one knows the mysteries of life or its ultimate meaning, but for those who are willing to believe in their dreams and in themselves, life is a precious gift in which anything is possible . . . *
Benutzeravatar
Blue Marlin97
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 815
Registriert: Do Jan 15, 2004 15:37
Wohnort: Hannover

Beitragvon Stony » Di Aug 08, 2006 12:36

Blue Marlin97 hat geschrieben:
Ich hatte Chik eine Woche, ein Bekannter der mit mir in MRU war, plagte sich sechs Wochen damit rum und ein weiterer Bekannter aus München hat fast 3 Monate noch heftige Schmerzen gehabt...

Wie der Verlauf der Krankheit, ist auch jeder Körper anders. Gerade bei Chik helfen pauschalisierte Beschreibungen der Krankheitsdauer nichts ...
Diese Krankheit hat ein gewisses Eigenleben :pp)


Kommt auch darauf an wieviel "Immunisierung" im Blut ist Bild ..... Bild
Don't Drink and Navigate! &
Skype don't type ;-)
Also - wenn Sie DAS Lesen können brauchen Sie keine Brille .......
Benutzeravatar
Stony
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 616
Bilder: 27
Registriert: Di Apr 19, 2005 11:45
Wohnort: Amstetten, westl NÖ

Beitragvon WolfgangDaerr » Di Aug 08, 2006 18:36

Stony hat geschrieben:Kommt auch darauf an wieviel "Immunisierung" im Blut ist Bild ..... Bild

Lieber Blue Marlin,
fast jede Krankheit kann harmlos verlaufen und an jeder Krankheit kann man bei unglücklichen Umständen monatelang leiden oder gar sterben. Die Universität schildert nicht die Extremfälle, sondern den Normalverlauf. Die Universität München hat einen Austausch mit Ärzten der Universitätsklinken in Madagaskar und anderen tropischen Ländern und ich denke, sie wissen was sie schreiben.

Und zum Thema Immunisierung im Blut: die englischen Kolonialherren in Uganda, Kenia, Indien, Sri Lanka u.s.w. haben Chikungunya mit Gin Tonic bekämpft. Erfolgreich angeblich, weil in beidem Chinin drin ist - wie in Resochin (bzw. Nivaquin) das auf La Réunion als Behandlungsmedikament bei Chick getestet wrírd.
Tipp: erst fragen, dann buchen:Specials
Trauminsel Reisen
Wolfgang Därr
Benutzeravatar
WolfgangDaerr
aide boucou
aide boucou
 
Beiträge: 241
Registriert: Mo Apr 17, 2006 19:27

Re: ...auf den Punkt gebracht

Beitragvon tosy » Di Aug 08, 2006 20:15

[quote="Blue Marlin97"][quote="Obbarer Schlitzohr"]
PS: Kennt Jemand eine Bezugsquelle der absolut geilen Chik-Shirts (Chikungunya Air Force) ? Ich glaube Anne hatte mal ein Bild davon gepostet. Hersteller "BaoBab" hat keine Lust zum Antworten! :he()[/quote]

Hey,

Anne hatte mir damals mal geschrieben, das sie die in Grand Baie in einem Shop gesehen hatte.... Meine sofort ausgesandten mauritianischen Späher konnten aber leider auch keine Exemplare mehr ausfindig machen :::(

Solltest du etwas über eine Quelle erfahren, lass es mich bitte auch wissen. Muß ich haben .... :lol:[/quote]

Letzte Woche Dienstag habe ich so ein Shirt in Grand Baie in der Hand gehabt :lol: die hatten auch noch mehrere davon! :ploppop
Aber frag mich jetzt bitte keiner wie dieser Shop hieß!!! :he()
tosy
encor Basic
encor Basic
 
Beiträge: 9
Registriert: Sa Jul 01, 2006 17:26
Wohnort: Neuwied

Beitragvon anne » Di Aug 08, 2006 20:20

Aber frag mich jetzt bitte keiner wie dieser Shop hieß!!!


ich sah die t-shirts in dem Laden links neben dem
Restaurant La Jonque

liebe Grüße anne
Benutzeravatar
anne
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 2905
Bilder: 0
Registriert: Mi Sep 10, 2003 12:05
Wohnort: Deutschland

Beitragvon Blue Marlin97 » Di Aug 08, 2006 20:23

WolfgangDaerr hat geschrieben: Die Universität München hat einen Austausch mit Ärzten der Universitätsklinken in Madagaskar und anderen tropischen Ländern und ich denke, sie wissen was sie schreiben.


Behaupte ich irgendwo das Gegenteil ? :deal)

Nur ist und bleibt es eine Pauschalaussage, da beisst die Maus keinen Faden ab. Und lange Krankheitsverläufe wie von Rudolf beschrieben entsprechen eben auch hin und wieder der Realität.

By the way, mein Bekannter war in der Uniklinik München und dort hat man sich mangels Know-How (wohlgemerkt zu diesem Zeitpunkt, jetzt wahrscheinlich nicht mehr) erstmal Infos über die Virus-Erkrankung aus dem Tropeninstitut Hamburg angefordert... Soviel zu den "Halbgöttern in Weiß" ... und der These, das sie wohl wissen, was sie schreiben , aber wohl nicht was sie tun...
*** Fight Rascism ! ***

*No one knows the mysteries of life or its ultimate meaning, but for those who are willing to believe in their dreams and in themselves, life is a precious gift in which anything is possible . . . *
Benutzeravatar
Blue Marlin97
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 815
Registriert: Do Jan 15, 2004 15:37
Wohnort: Hannover

Beitragvon Blue Marlin97 » Di Aug 08, 2006 20:24

anne hat geschrieben:
Aber frag mich jetzt bitte keiner wie dieser Shop hieß!!!


ich sah die t-shirts in dem Laden links neben dem
Restaurant La Jonque

liebe Grüße anne


Das müsste dann die "Highlights Boutique" sein ....
*** Fight Rascism ! ***

*No one knows the mysteries of life or its ultimate meaning, but for those who are willing to believe in their dreams and in themselves, life is a precious gift in which anything is possible . . . *
Benutzeravatar
Blue Marlin97
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 815
Registriert: Do Jan 15, 2004 15:37
Wohnort: Hannover

Beitragvon tosy » Di Aug 08, 2006 20:33

Der Shop war auf einer Ecke, da gab es alles mögliche was auch nur annähernd mit Mauritius zu tun hat :roll:
Wenn man um die Ecke rum ging, war da eine Coktail Bar und danach dann eine Geldwechsel-Station... genauer geht´s leider nicht :cool:
tosy
encor Basic
encor Basic
 
Beiträge: 9
Registriert: Sa Jul 01, 2006 17:26
Wohnort: Neuwied

Beitragvon anne » Di Aug 08, 2006 20:38

Wenn man um die Ecke rum ging, war da eine Coktail Bar und danach dann eine Geldwechsel-Station... genauer geht´s leider nicht


das müßte dann an der Straße gewesen sein, die zum Super U führt
und zu Blue Marlins und Werners Stammlokal i:()

da an der Ecke ist ein großer Laden, bei dem shopping Complex

also wieder Späher ausschicken :mrgreen:

@ Blue Marlin

Das müsste dann die "Highlights Boutique" sein ....

richtig, da sah ich sie im April

liebe grüße anne
Benutzeravatar
anne
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 2905
Bilder: 0
Registriert: Mi Sep 10, 2003 12:05
Wohnort: Deutschland

Info Mauritius Annonce
 
VorherigeNächste

Zurück zu Fragen zu Mauritius



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste