Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

INFO: Chikungunya-Krankheit

Hier finden sie alles mögliche über Mauritius.

Beitragvon Titus » Mi Mai 31, 2006 3:10

Hallo,
ich wollte mich nochmal melden, da ich vor ein paar Tagen eine interessante TV Sendung auf RFO gesehen habe, die speziell die Tropenkrankheiten in den französischen Überseedepartements behandelte. Wer von Euch auf Mauritius Satelliten TV könnte das auch gesehen haben.

Zur Chik ein paar Nachträge:

Es wird vermutet, dass der Virus sich Anfang 2005 leicht gewandelt hat.
Hauptüberträger war wohl vorher eine andere Mückenart, und die Albopictus (asiatische Tigermücke) wohl eher selten.
Der Virus scheint sich aber diesem "Träger" angepasst zu haben - und dadurch die Übertragungsrate wesentlich erhöht haben.

Untersuchungen dazu laufen wohl noch in speziellen Instituten.
Aber irgendwie klingt das einleuchtend.
Die Krankheit stammt ja aus Afrika - wo es zumindest vor 100-200 Jahren die Albopictus noch gar nicht gab.

Ursprung: ursprünglich ist das eine Primatenkrankheit. Diese soll sich wohl irgendwann (durch Mutation) auch auf den Menschen übertragen haben. Der erste (bekannte) Fall war im Jahr 1953 (oder war's 52?) - aber wahrscheinlich gab es diese Krankheit unter Menschen schon ein paar Jahrzehnte vorher.

Trägertiere: es laufen auch Untersuchungen, ob es nicht ein weiteres Trägertier für die Chik in Frage kommt.
Das gibt es wohl auch bei anderen Krankheiten - dass andere Tierarten von den Viren befallen werden können, und auch weitergeben können an die Mücken, aber nicht selbst erkranken.
Beim Ebola Virus-soll dass z.B. eine Fledermausart sein.

Andere Krankheiten: man, wir haben ja noch richtig Glück !
Die Sendung behandelte auch die Elefantenkrankheit, welche im Pazifik vorkommt, und wo bei Befallenen der gesammte Körper anschwillt.
Das sah wirklich grausam aus.
Diese wird wohl nur von der Aedes .... Pacificus (hiess sie glaube ich) übertragen, die kommt aber nur auf den Pazifikinseln vor.
Man hofft, dass diese Krankheit in ca. 10 Jahren ausgerottet ist.

Dengue:
Auf den Karibikinseln haben die mal wieder gerade ihre (fast jährliche) Dengue-Epedimie.
Dazu kommt, dass es verschiedene Dengue-Stämme gibt, und diese wohl auch regelmässige mutieren.
Daher kann man sich die auch mehrmals einfangen. Hat man das eine Jahr die Dengue1, bekommt man vielleicht im nächsten Jahr die Dengue2 oder Dengue4 (die unterschiedlichen Stämme sind wohl durchnummeriert - ich glaube es gibt so 5 Hauptstämme)

Eine von diesen Arten (ich glaube die 2.) ist wohl arg heftig und es kommt wohl regelmässig zu Todesfällen.
Hatte auch schon aus Brasilien gehört, dass diese dort vor ein paar Monaten aufgeflackert ist.

+++
Chikungunya und Kinder, bzw. ältere Leute:
Alle Kinder die ich kenne (5-12 J), haben wesentlich weniger unter der Chik gelitten, als die Erwachsenen. Die haben weitergespielt - als wär gar nichts gewesen. Beim Sohn (9J.) von meiner Nachbarin hatte ich nichtmal mitbekommen, dass er das hatte.
Mag bei Kleinkindern anders sein. Ich kenne keine Fälle in dieser Altersgruppe.

Schwerere Erkrankungen habe ich fast nur bei älteren Leuten mitbekommen. So ab ca.55 Jahren.
Bei allen Bekannten/Freunden und sonstigen, die jünger sind, lief das ab wie bei mir: halt ziemlich problemlos - nach ein paar Tagen war's weg.
Auch die wenigen Todesfälle betrafen wohl zu 90% die Senioren - und darunter wohl besonders die über 75 jährigen.

In der Altersklasse meiner Bekanntschaft (hauptsächlich 30-50 J) macht man mehr Witze drüber, als Sorgen.
Kenne da auch niemanden, der das länger als eine Woche hatte, und bei 90% war's so ähnlich wie bei mir:
2-4 Tage krank + ein paar Tage noch gut schlapp.

Bei Älteren (über 60) kenne ich aber doch persönlich auch ein paar, bei denen die Heilung (besonders der Gelenkschmerzen) ein paar Wochen dauerte.
Der extremste Fall (meine Nachbarin) fast 3 Monate. Bei anderen 2 Wochen, oder auch mal jemand mit 4 Wochen.


Mückenvorsorge:
igitt, ich finde Autan stinkt ungemein. Da es das bei uns (glaube ich) sowieso nicht gibt, bleibe ich ja von verschont. Euer No-Bite kenne ich auch gar nicht.
Wir haben einfach eine Mücken-Creme für die Kinder gekauft in der Apotheke.
So eine Tube hat uns das letzte halbe Jahr gereicht, wobei wir Erwachsenen nur mal draufgeschmiert haben, wenn wir im Garten waren, oder wenn die Mücken zur Dämmerung mal verstärkt die Terrasse angriffen :)
Dazu noch Mückenspiralen auf der Terrasse - und auch den Garten habe ich auch mal eingesprüht.
2 x kamen auch Leute vorbei um jeden möglichen Brutwinkel im Hof einzusprühen.

In den letzten Wochen haben wir gar nichts mehr gemacht. Sind eh nur noch wenige Mücken da - und keine Krankheitsfälle im Viertel.
Auch die Kinder schmieren wir nicht mehr mit Mückencreme ein.

Bei uns in Reunion waren dieses Jahr (durch die viele Rumsprüherei) wirklich weniger, als in normalen Jahren.
Aber auch im Moment findet man noch vereinzelte Überlebende.
Habe gerade vor 5 min. eine erlegt - und ich wohne in kühler Frische in der Höhe.
Aber mehr als 2-3 bekomme ich nicht mehr in der Woche zu sehen.

Ansonsten, in der Stadt, oder im normalen Tagesablauf eigentlich nie.
Am Strand sind sowieso auch kaum mal Mücken.

Impfung: wird es voraussichtlich nicht geben. Auch die Dengue wird schon seit Jahrzehnten untersucht und man hat keine Impfung entwickeln können.
Über die laufenden Tests mit Resochin habe ich nichts Neues gehört - aber das fällt ja unter Behandlung.

Aspirin: entschuldigt- wusste ich doch damals gar nicht, sonst hätte ich mir auch eine Paracetamol besorgt.
Habe auch nur 2 geschluckt, jeweils eine am Tag. Hab's ohne Schaden überlebt.

Ich vertraue eigentlich auch der Selbstheilungskraft des Körpers (klappt bei mir auch ganz gut) - wenn ich mal eine Aspirin schlucke (so alle 2-3 Jahre) muss es aber schon ein bissl mehr als ein Schnupfen sein.

Aktuelle Situation in Reunion:
Anzahl der Neuerkrankungen weiter sinkend - aber sinkt nicht stark genug..
Die Gesundheitsbehörden machen sich langsam Sorgen, dass die Krankheit trotz Winter nicht ganz zurückgedrängt werden kann - und in der nächsten Regenzeit wieder aufflackern könnte.

+++++
Hotel vs.Stadt vs.Dorf
Ich muss schon sagen, dass es ein grosser Unterschied ist, ob man unter der Bevölkerung lebt, oder in einer Hotelanlage.
Teilweise sind deren Häuschen ja arg dicht beieinander - und in den Vierteln hat man immer wesentlich mehr Mücken als in der Nähe von Hotels, Restaurants, etc.
Da reicht ein kranker Nachbar - und 2-300 weitere "mögliche Opfer" leben um den drum herum innerhalb der Flugweite (300m) einer Tigermücke.

Dazu kommt noch, das die meisten Häuser wirklich den Mücken alle Fenster und Türen offen stehen.
Ritzen unter'm Dach, manchmal auch gar keine Fenster drinne (sondern nur Läden) - die Kippfenster....
Dann lebt man natürlich auch viel draussen - bei uns in Reunion sehe ich im Sommer viele Leute, die nachts ihre Matratze auf die Terrasse legen.

In einer Hotelanlage hat man ja kaum Nachbarn (ausser Touris) in Tigermücken-Reichweite, dazu oft Klimaanlage, Fenster und Türen, die wirklich dicht sind, und auch einfach weniger Müll hinter'm Haus, wo Mücken brüten.

Allein der Unterschied der Wohnbedingungen senkt das Risiko schon um gute 80%.
Hinzu kommen noch die Vorsorgemassnahmen der Hotels.... also bleiben vielleicht noch 5 oder 10% des Risikos übrig, den der Rest der Bevölkerung hat.

Und tagsüber, wenn man ausgeht, hat man ja auch eher selten mal eine Mücke. Und schon gar nicht in den Geschäftsstrassen oder am Strand.
Viel Spass noch allen
Titus

Benutzeravatar
Titus
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 978
Bilder: 2
Registriert: Mo Feb 07, 2005 22:30
Wohnort: La Réunion

Info Mauritius Annonce
 

Re: Hallo Stony,

Beitragvon Stony » Mi Mai 31, 2006 12:48

susiisi hat geschrieben:wo bleibt denn jetzt Dein Humor?

Ich finde das T-Shirt total klasse.


Na ich meine, dass mit dem T-Shirt auf Chik in Mauritius hingewiesen wird - und damit wird diese Diskussion nie enden. Das finde ich schade.

Das hat mit Humor nichts zu tun (dafür bin ich immer zu haben :mrgreen: )

LG, Stony
Don't Drink and Navigate! &
Skype don't type ;-)
Also - wenn Sie DAS Lesen können brauchen Sie keine Brille .......
Benutzeravatar
Stony
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 616
Bilder: 27
Registriert: Di Apr 19, 2005 11:45
Wohnort: Amstetten, westl NÖ

Re: Hallo Stony,

Beitragvon Blue Marlin97 » Mi Mai 31, 2006 14:25

Stony hat geschrieben:
susiisi hat geschrieben:wo bleibt denn jetzt Dein Humor?

Ich finde das T-Shirt total klasse.


Na ich meine, dass mit dem T-Shirt auf Chik in Mauritius hingewiesen wird - und damit wird diese Diskussion nie enden. Das finde ich schade.

Das hat mit Humor nichts zu tun (dafür bin ich immer zu haben :mrgreen: )

LG, Stony


Und ich habe erstmal einen Kaufauftrag in MRU durchgegeben :lol:
Dank Anne´s hervorragendem Gedächtnis, wo sie die Shirts erspäht hat ... Danke nochmal dafür ... :ploppop
*** Fight Rascism ! ***

*No one knows the mysteries of life or its ultimate meaning, but for those who are willing to believe in their dreams and in themselves, life is a precious gift in which anything is possible . . . *
Benutzeravatar
Blue Marlin97
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 815
Registriert: Do Jan 15, 2004 15:37
Wohnort: Hannover

Beitragvon anne » Mi Mai 31, 2006 18:13

Hi Blue Marlin

dann viel Spaß beim Tragen i:()

An Alle hier

aber mal eine andere Frage, wo ist eigentlich
Sonjetschka ????????
Anmeldungsdatum: 31.01.2006
Beiträge insgesamt: 1
[0.01% aller Beiträge / 0.01 Beiträge pro Tag]
Alle Beiträge von sonjetschka anzeigen
Private Gallery von sonjetschka

sie löst hier einen riesigen threat aus,
und ward nicht mehr gesehen :Q

wieso dies ? finde ich komisch ! was meint Ihr?

liebe Grüße anne
Benutzeravatar
anne
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 2905
Bilder: 0
Registriert: Mi Sep 10, 2003 12:05
Wohnort: Deutschland

Beitragvon Stony » Mi Mai 31, 2006 18:18

... ich glaub dass sie mit dem Lesen so beschäftigt ist, dass sie nicht zum Posten kommt :lol: :cool:

... kann aber auch sein, dass ihre Frage schon beantwortet wurde :mrgreen:
Don't Drink and Navigate! &
Skype don't type ;-)
Also - wenn Sie DAS Lesen können brauchen Sie keine Brille .......
Benutzeravatar
Stony
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 616
Bilder: 27
Registriert: Di Apr 19, 2005 11:45
Wohnort: Amstetten, westl NÖ

Re:

Beitragvon susiisi » Mi Mai 31, 2006 22:58

Blue Marlin97 hat geschrieben:
Und ich habe erstmal einen Kaufauftrag in MRU durchgegeben


also da hätte ich mich dem Kauf gerne angeschlossen..... Hey, aber ich weiß wer Freitag nach MRU fliegt und mir vielleicht eins mitbringen könnte....
sundoo - UV-Schutzkleidung & Neoprenshortys.
Benutzeravatar
susiisi
servi souvent moris forum
servi souvent moris forum
 
Beiträge: 99
Bilder: 9
Registriert: Sa Mär 11, 2006 20:24
Wohnort: Oberbayern

Beitragvon tom555 » Sa Jun 03, 2006 14:51

So Morgen Abend gehts los. Ich steig in den Flieger nach Mauritius. Freu mich schon richtig drauf. Hab vorsichtshalber mal ein paar Dosen Autan eingepackt.

So ein T-Shirt könnte man sich eventuell auch zulegen :)
tom555
nouvo
nouvo
 
Beiträge: 4
Registriert: Sa Mai 27, 2006 22:03

Beitragvon jaco » Sa Jun 03, 2006 15:20

wir hatten auch drei dabei und haben die letztendlich gar nicht benutzt.

viel spaß und super erholung wünsch ich dir.

Jaco
life is short
Benutzeravatar
jaco
servi souvent moris forum
servi souvent moris forum
 
Beiträge: 77
Bilder: 130
Registriert: Mi Mär 24, 2004 22:55
Wohnort: Berlin

Beitragvon tom555 » Sa Jun 03, 2006 15:27

Danke.

Ich werde mich nach dem Urlaub hier nochmal melden und sagen wie es war. Ich seh dem ganzen sehr positiv entgegen :).

Wer würde das nicht wenn er 3 Wochen Urlaub vor sich hat :mrgreen:
tom555
nouvo
nouvo
 
Beiträge: 4
Registriert: Sa Mai 27, 2006 22:03

Hilfe nach Chikungunya Infektion?

Beitragvon MrChiku » Mi Jun 21, 2006 13:04

Hallo,
war in der letzten Aprilwoche auf Mauritius und habe mich trotz Mückenstich-Vorsorge mit dem Chikungunya Virus infiziert. Ich gehöre wohl auch schon zu den "Älteren" (44 Jahre), da mein Krankheitsverlauf mittlerweile fast 7 Wochen andauert und die Schmerzen eher schlimmer als besser werden. Früher habe ich nicht mal ein Aspirin genommen, aber mittlerweile komme ich ohne 800-1000mg Ibuprofen täglich nicht mehr über die Runden. (Ist natürlich auch kein Spass für Magen und den Rest des Körpers...)
Hat jemand eine Idee, was noch helfen könnte? Evtl. Alternativmedizin / Hömeopathie etc. Wie wird denn "Vor Ort" behandelt? Ich würde mich über jede Idee freuen... :he()

In Deutschland ist man noch ziemlich Ahnungslos.

Vielen Dank schonmal im Voraus

MrChiku
MrChiku
nouvo
nouvo
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi Jun 21, 2006 12:48

Info Mauritius Annonce
 
VorherigeNächste

Zurück zu Fragen zu Mauritius



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste