Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

INFO: Chikungunya-Krankheit

Hier finden sie alles mögliche über Mauritius.

Beitragvon Silvi » So Mai 21, 2006 12:56

danke für den ausführlichen und sachlichen Bericht :ploppop

Benutzeravatar
Silvi
jette ene coup d'oeil
jette ene coup d'oeil
 
Beiträge: 18
Bilder: 42
Registriert: Sa Mai 06, 2006 2:00
Wohnort: Leonberg

Info Mauritius Annonce
 

Beitragvon Blue Marlin97 » So Mai 21, 2006 12:57

stefan hat geschrieben:dachte Blue Marlin97 hat en test gemacht....und?


Yep, Antikörper-Test beim Tropeninstitut Hamburg. Dort wurde speziell auf Chik getestet und die Antikörper festgestellt. Von dort erhielt ich auch die Info, das eine erneute Infektion ausgeschlossen sei ...

Folgender Auszug eines Artikels der Seite www.medizin.de bestätigt dies in etwa :

Die Diagnostik der Chikungunya-Infektion erfolgt durch den Nachweis spezifischer Antikörper der IgM- und IgG-Klasse mittels verschiedener serologischer Verfahren. Diese Untersuchung wird allerdings nur von wenigen Labors in Deutschland routinemässig durchgeführt. Die Virusanzucht oder PCR spielt dagegen in der Diagnostik dieser Infektion in der Regel keine Rolle. Nach durchgemachter Infektion besteht eine langandauernde, vermutlich lebenslange Immunität. Bester Schutz vor einer Infektion ist die Vermeidung von Mückenstichen durch die konsequente Anwendung von Repellentien und das Tragen von tropentauglicher Kleidung.
*** Fight Rascism ! ***

*No one knows the mysteries of life or its ultimate meaning, but for those who are willing to believe in their dreams and in themselves, life is a precious gift in which anything is possible . . . *
Benutzeravatar
Blue Marlin97
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 815
Registriert: Do Jan 15, 2004 15:37
Wohnort: Hannover

Hallo Titus

Beitragvon susiisi » So Mai 21, 2006 13:04

Silvi hat geschrieben:danke für den ausführlichen und sachlichen Bericht :ploppop


dto. Viele Grüße, Susi.
sundoo - UV-Schutzkleidung & Neoprenshortys.
Benutzeravatar
susiisi
servi souvent moris forum
servi souvent moris forum
 
Beiträge: 99
Bilder: 9
Registriert: Sa Mär 11, 2006 20:24
Wohnort: Oberbayern

Beitragvon anne » So Mai 21, 2006 13:06

Hi

prima Erklärung Titus

nur als Anmerkung:

Aspirin ist falsch, das darf nicht genommen werden !
Du scheinst es aber überlebt zu haben :-)
Der Mensch ist doch sehr robust :mrgreen:

Die beste Infoseite über Chik ist immer noch
Chik Info

Zitat davon :

) Médicaments contre la fièvre à base de paracétamol (ex: Doliprane, Paracétamol...). Mais attention à ne pas dépasser la dose habituelle en raison de la toxicité du paracétamol sur le foie.
Il n'est pas recommander de se soigner avec des médicaments contenant de l'acide acétyl salicylique (aspirine), car l'aspirine et le Chik font chuter le nombre de plaquettes dans le sang, avec un risque de saignement.

schnell übersetzt mit google

) Arzneimittel gegen das Fieber aus paracétamol (ex: Doliprane, Paracétamol…).
Aber Beachtung die übliche Dosis in Anbetracht der Giftigkeit von paracétamol auf der Leber zu überschreiten.

es ist nicht zu empfehlen, sich mit Arzneimitteln zu pflegen,
die Säure Salizylacétyl (Aspirin) enthalten, denn das Aspirin und Chik lassen die Anzahl der Plaketten im Blut mit einem Blutenrisiko stürzen.


liebe Grüße anne
Benutzeravatar
anne
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 2905
Bilder: 0
Registriert: Mi Sep 10, 2003 12:05
Wohnort: Deutschland

Beitragvon Janini » So Mai 21, 2006 13:38

Hi, also zum Thema Impfstoff habe ich im Internet gelesen, dass dieser bisher noch nicht entwickelt wurde, weil keiner die Notwendigkeit sah, da es sich bisher um einen Virus handelte, der nur in der dritten Welt auftrat. Und daher hat sich keiner mit dem Thema beschäftigt. Ich denke, bald gibt es sicher einen impfstoff!
Janini
nouvo
nouvo
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr Mai 19, 2006 1:04

Beitragvon OJ » Mo Mai 22, 2006 15:00

Hallo,

wenn das die wahre Begründung für die unterlassenen Arbeiten an einem Impfstoff sein sollte, dann ist es nur gut, dass es nun auch Menschen aus Industriestaaten erwischt hat.
Das wäre eine arme Welt, oder?

LG
OJ
Benutzeravatar
OJ
content partagé
content partagé
 
Beiträge: 135
Bilder: 3
Registriert: Di Sep 13, 2005 10:56
Wohnort: Mainz

Beitragvon Joe » Mo Mai 22, 2006 15:12

OJ,

wenn Malaria in Staaten verbreitet wäre, wo die Einwohner reichlich und finanzkräftig wären, wäre Malaria kein wirklich relevantes Thema mehr.

Man kann den Unternehmen da keinen Vorwurf machen, sie müssen per Defintion Profit machen. Nur muss man sich dann natürlich fragen, was die vom Staat, also von der Allgemeinheit, bezahlten, Institute und Universitäten eigentlich so machen.
Gruss, Joe
Benutzeravatar
Joe
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1096
Bilder: 36
Registriert: Mi Okt 08, 2003 11:45
Wohnort: Luxembourg

Chik und kein Ende

Beitragvon Roland » Mo Mai 22, 2006 15:43

Hallo zusammen,
wir sind seit ca. 2 Wochen aus Mauritius zurück und leben noch!!! Generell kann ich wohl behaupten, dass die Hotelanlagen inklusive Golfplätze sicher sind. Dort wird alles Erdenkliche zur Sicherheit gemacht. Bei Ausflügen im Land haben wir uns mit NoBite eingesprüht und lange Hosen getragen.
Fazit: Wenn man sich nicht dauernd nackig neben stehenden Gewässern im Gras wälzt, ist die Gefahr, am Wochenende von besoffenen Autofahrern umgefahren zu werden, wesentlich höher als an Chik zu erkranken.
Macht euch keinen Kopp und lasst euch nicht den Spaß verderben.
Gruß
Roland
Roland
nouvo
nouvo
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo Mai 22, 2006 15:32
Wohnort: Frankfurt

Beitragvon diver63 » Mo Mai 22, 2006 17:23

Moin,

wir waren gut 3 Wochen auf MRU. Haben uns nur 3 Tage lang und auch nur abends mit einem Mückenschutzmittel auf Neemölbasis eingesprüht (eigentlich nur meine Tochter und ich). Meine Frau hat gänzlich darauf verzichtet.

Einzig bei unserem Ausflug in den La Vanille Krokodilpark haben wir uns alle eingesprüht und hatten auch keinen einzigen Stich.

Am Strand und in den Hotels haben wir nicht wirklich eine Mücke gesehen. Dort wurde auch jeden Tag gefoggt (einnebeln der gesamten Gartenanlage). Ein paar wenige Mücken gab`s an den verschiedenen Wasserfällen, die wir besucht haben. Auch oben in den Bergen hatten wir keine Last mit irgendwelchen Mücken.

Unserer Meinung nach ist Chik kein Thema mehr.

Als Fazit kann ich nur sagen, ich hätte mich schwarz geärgert, wenn ich deswegen umgebucht hätte. So hatten wir als Familie einen traumhaften Urlaub.

Auf diesen Wege liebe Grüße an unsere Freunde Hilde, Mathias, Tanja, Daniel, Steffi, Michael und die Berliner.
Lieben Gruß
diver63

Bild
diver63
moris explorater
moris explorater
 
Beiträge: 41
Registriert: Mi Mär 01, 2006 21:23
Wohnort: zw. Hamburg und Hannover

Retour

Beitragvon jaco » Mo Mai 22, 2006 18:51

Hallo alle zusammen,

also Sam und ich sind seit gestern Abend aus Mauri zurück. :::( :::(
Wir waren drei Wochen in Bel Air Family besuchen.

Also:
Mücken gab´s da schon und einige aus Sam´s Familie
hatten auch Chik (Schwester,Mama,Bruder,Tante). So ganz weg ist
es dann wohl doch nicht.
Doch muß ich sagen, daß auch wir nur die ersten drei,vier Tage wie blöde geschmiert haben und später haben wir´s dann immer vergessen.

Wir hatten mehrere Mückenstiche doch noch merken wir nichts (hoffe das bleibt auch so).

So weit ich mich informiert hatte, sticht die Chik Mücke nicht Nachts sondern am Tage.Und wenn man gesochen wurde, merkt man das meist
schon nach einigen Stunden.
Als Medikamnet dann Paracetamol oder Aspirin. Übrigens um mit Aspirin eine RICHTIGE Blutverdünnung hin zu bekommen, muß man davon mehr als nur 3-4 Stk. einnehmen.
life is short
Benutzeravatar
jaco
servi souvent moris forum
servi souvent moris forum
 
Beiträge: 77
Bilder: 130
Registriert: Mi Mär 24, 2004 22:55
Wohnort: Berlin

Info Mauritius Annonce
 
VorherigeNächste

Zurück zu Fragen zu Mauritius



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste