Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

INFO: Chikungunya-Krankheit

Hier finden sie alles mögliche über Mauritius.

Beitragvon Stony » Di Mai 16, 2006 17:49

stefan hat geschrieben:ich bekomm einen Server not found error :roll:


Funktioniert bei mir. Versuch mal den Internet Explorer :lol:

Don't Drink and Navigate! &
Skype don't type ;-)
Also - wenn Sie DAS Lesen können brauchen Sie keine Brille .......
Benutzeravatar
Stony
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 616
Bilder: 27
Registriert: Di Apr 19, 2005 11:45
Wohnort: Amstetten, westl NÖ

Info Mauritius Annonce
 

Beitragvon anne » Di Mai 16, 2006 20:02

"die" Malediven als "harmloser" als andere Destinationen bezeichnen.


in der Zeit, als Chik Erkrankungen in mru auftraten

gab es eine Dengueepidemie auf den Malediven

Das gind nur nicht durch die Presse und Rtl , TV5.....
man fand es nur auf den Portalen der Tropeninstitute

http://www.gesundes-reisen.de/
17.02.2006

Dengue-Fieber
Aktuell wird über Dengue-Fieber Epidemien auf den Malediven,


liebe Grüße anne
Benutzeravatar
anne
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 2905
Bilder: 0
Registriert: Mi Sep 10, 2003 12:05
Wohnort: Deutschland

Beitragvon Stefan2006 » Mi Mai 17, 2006 23:08

anne hat geschrieben:
"die" Malediven als "harmloser" als andere Destinationen bezeichnen.


in der Zeit, als Chik Erkrankungen in mru auftraten
gab es eine Dengueepidemie auf den Malediven

Mir ist jetzt nicht der Zusammenhang zu meinem Posting klar geworden!?

"Die" Malediven sind viele sehr kleine Inseln, in mehreren verschiedenen Atollen. Die Touristeninseln sind von den Einheimischeninseln getrennt. Die Entfernungen, Kontakte sowie die Verbreitungsmöglichkeiten von Krankheiten sind auf "den" Malediven nicht mit anderen Gebieten/Inseln vergleichbar!
Stefan2006
encor Basic
encor Basic
 
Beiträge: 7
Registriert: Di Mai 16, 2006 13:51
Wohnort: bochum

Beitragvon WolfgangDaerr » Do Mai 18, 2006 12:23

[quote="Stefan2006]in der Zeit, als Chik Erkrankungen in mru auftraten
gab es eine Dengueepidemie auf den Malediven[/quote]Mir ist jetzt nicht der Zusammenhang zu meinem Posting klar geworden![/quote]

Vielleicht so: Auf den Malediven ist die Trennung zwischen "Krankheiten auf den Tourismusinseln" und "Kranheiten auf den Einheimischeninseln" unübersehbar. Eigentlich ist aber auch die Trennung zwischen Mauritiuus und La Réunion kaum zu übersehen. Und trotzdem stornierten viele ihre Mauritiusreise wegen der Epidemie auf der "Nachbarinsel Reunion". Leider spielt die "Realität" bei Reiseentscheidungen nicht die Hauptrolle, es sind die Emotionen. Die Inseln sehen halt auf der Welktkarte so aus als lägen sie unmittelbar nebeneinander. Übrigens ist das umgekehrt auch nicht anders. Mauritier und auch Seychellois machen mir immer wieder mal den Vorschlag doch "heute Nachmittag" mal bei einem Freund in Berlin (ich wohne bei München) vorbei zu schauen und was abzuholen. Auf der Weltkarte sieht das nicht so weit aus.

Genau genommen sind die Strandhotels auf Mauritius auch eigene "Inseln" wie die Inseln der Malediven. Wo soll sich in einem Strandhotel eine Mücke - wenn sie die Reinigungs- und Sprayaktionen glücklich lebend überstanden hat - Chic aholen und an einen Urlauber weitergeben? Krankenhäuser oder Dörfer in denen es Infizierte gibt, sind für so eine arme, kleine Mücke viel zu weit weg! Und dass man sich auf einem Tagesausflug die Krankheit holt ist schon extrem unwahrscheinlich, denn auch im La Vanille Crocodile Park oder in Le Val oder in Pamplemousse Botanical Garden halten sich eher selten "gebückte" Chikungunyakranke im akuten Stadium auf. Und nur in diesem sehr akuten Stadium kann sich die Mücke das Virus holenn und dann weiter geben. Man sagt, dass schon am 6 ten Krankheitstag keine Viren mehr auf die Mücke übertragen werden.
Tipp: erst fragen, dann buchen:Specials
Trauminsel Reisen
Wolfgang Därr
Benutzeravatar
WolfgangDaerr
aide boucou
aide boucou
 
Beiträge: 241
Registriert: Mo Apr 17, 2006 19:27

chikungunya-fieber - aktuelle (Mai 2006) reiseberichte??

Beitragvon Janini » Fr Mai 19, 2006 1:17

Hallo zusammen,

wir haben für unsere hochzeitsreise im september 2006 mauritius als reiseziel ausgesucht und bereits im januar gebucht. anschließend erfuhren wir von der chikungunya-mücke und überlegen nun, die reise evtl. zu stornieren.

unsere frage an euch: war jemand gerade auf mauritius und kann uns einen aktuellen "lage"bericht zum thema mücke geben?

viele grüße von janini
Janini
nouvo
nouvo
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr Mai 19, 2006 1:04

Beitragvon Titus » Fr Mai 19, 2006 5:50

Hallo Janini,
ich lebe nun auf Reunion - aber klimatisch und mückenmässig ist das in etwa gleich.
Wir gehen jetzt in den Winter rein- Mücken gibt es jetzt schon wesentlich weniger.
Im Winter (Juni-August) sieht man so gut wie keine Mücke mehr, dadurch wird auch die Übertragungskette so ziemlich unterbrochen.

Im September ist es meist auch noch recht trocken- bietet also auch nicht die besten Brutmöglichkeiten für Mücken - und ihr könnt ruhig davon ausgehen, dass Euch die Biester nicht belästigen werden.

Vereinzelnt mag mal eine auftauchen - aber die dürfte wohl "gesund" sein.

Die Krankheit gab es ja in unserer Gegend schon letztes Jahr. Im Winter (Juni-August) ging sie fast auf Null.
Aufgeflackert ist sie dann erst in der Regenzeit wieder, und die geht erst so im November wieder los.

Nur mal als Zahlenbeispiel: bei uns in Reunion wurden in der letzten Woche an Neuerkrankungen gerade noch 3% der Fälle wie in der "Rekordwoche" vom Februar registriert.
Summa summarum ist die Geschichte also gelaufen.
Wenn es erneut zu einer grossen Anzahl von Neuerkrankungen kommen sollte, dann wohl frühestens ab November/Dezember, mit Beginn der Regenzeit.

September ist übrigens einer der schönsten Reisemonate und gehört mit zu meiner Lieblingsmonaten.
In den ersten Septembertagen kann's nochmal ein bissl kühl sein, aber die zweite Septemberhälfte hat mit das beste Klima des Jahres.
Mein Ausdruck "kühl" ist aber relativ - ich fröstel bereits unter 25°.
Tagsüber dürftet Ihr so 28-30° haben, nur abends wird's dann grausig kalt mit 22-24° :)

Meiner Einschätzung nach geht Euer Risiko gegen 0% Euch im September was einzufangen. Oder sagen wir vielleicht 0.001% als Restrisiko.

Umbuchen halte ich für überflüssig - ihr braucht Euch auch die Koffer nicht mit Mückenmitteln überladen, die werdet Ihr wohl kaum brauchen.
Benutzeravatar
Titus
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 977
Bilder: 2
Registriert: Mo Feb 07, 2005 22:30
Wohnort: La Réunion

Beitragvon susiisi » Sa Mai 20, 2006 3:02

:wink)
sundoo - UV-Schutzkleidung & Neoprenshortys.
Benutzeravatar
susiisi
servi souvent moris forum
servi souvent moris forum
 
Beiträge: 99
Bilder: 9
Registriert: Sa Mär 11, 2006 20:24
Wohnort: Oberbayern

Beitragvon Blue Marlin97 » Sa Mai 20, 2006 13:06

susiisi hat geschrieben: :no) Ähm und noch etwas: wenn dann ein Mensch, der Chik schon hatte und wunderbare Antikörper gebildet hat, gestochen wird, gibt der dann die Antikörper beim nächsten Stich mit? ich meine sofern die Mücke den ersten Stich überlebt :lol:


Wie meinst du "Antikörper mitgeben" ? Das die Mücke dann auch welche hat ? Wohl weniger :lol: Oder das du sie mitgibst und danach wieder infiziert werden kannst ?

Nein, durch die von deinem Immunsystem gebildeten Antikörper bist du ab dann auch praktisch immun, da der Körper nun den vorher unbekannten Virus erkennt und sofort bekämpft...

Gruss
Christian
-stolzer Antikörper-Besitzer :ploppop -
*** Fight Rascism ! ***

*No one knows the mysteries of life or its ultimate meaning, but for those who are willing to believe in their dreams and in themselves, life is a precious gift in which anything is possible . . . *
Benutzeravatar
Blue Marlin97
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 815
Registriert: Do Jan 15, 2004 15:37
Wohnort: Hannover

Beitragvon WolfgangDaerr » Sa Mai 20, 2006 15:08

susiisi hat geschrieben: 1. ) .....und ich dachte immer, daß die infizierten Mücken die Vieren weitergeben an Ihre Larven (wäre ja auch irgendwie logisch, da man ja auf La Reunion alle Tümpel versucht hat trocken zu legen, wegen eben dieser Larven). Und die werden dann größer, und die Weibchen brauchen dann Blut um die Eier zu ernähren, dann saugen sie ein Opfer an und legen Larven, und die haben dann wieder das Virus zum Weitervererben usw usw usw. :-k

2. ) Also wenn sich die Mücken nur bei Chikungunya-infizierten-Menschen im akuten Stadium infizieren können, dann könnte man doch eben diese Menschen mal eben schnell unter Quarantäne stellen, warten bis die von Wolfgang genannten 6 Tage um sind und VOILA: Chikungunya ist Geschichte!!!!

3. ) Und gibt es eigentlich auf La Reunion keine 4 oder 5 Sterne Hotels? in denen die Urlauber dann wie auf kleinen Inselchen sicher sind? :PPP)


Zu 1.) Wo hast Du denn die abenteuerliche Theorie her? Nein, es ist so wie oben geschildert: Larven kommen zunächst "gesund" auf die Welt.
Jede einzelne Mücke muss erst einen Kranken im akuten Stadium stechen und dann einen Gesunden. Deshalb treten die Erkrankungen in Regionen auf, wo vergleichsweise viele Mücken sind und Menschen dicht beisammen leben. Wenn jetzt im trockenen "Südwinter" alle Erkrankungsfälle beendet sein werden, kann sich keine Mücke mehr infizieren. Damit ist "Chic" erstmal weg von der Insel. Wenn wieder ein akut Kranker aus Ostafrika oder Indien einreist, kann sich das Fieber wieder einnisten.

Zu 2.) Klar, sobald man weiss, dass man "Chic" hat, ist es vernünftig sich von Gesunden fern zu halten, um sie nicht zu gefährden. Aber Kopfschmerzen und Fieber gibt es auch bei vielen anderen Krankheiten. Man kann ja nicht jeden der Kopfschmerzen und Fieber hat auf eine einsame Insel schicken!

Zu 3. ) Dieser "Resorturlaub" wie ihn Mauritius hat, ist auf La Réunion nahezu unbekannt. Ausnahmen: Hotel Villas du Lagon und Hotel Boucan Canot. Die Masse der Urlauber auf la Réunion aber sind Freunde, Verwandte und Bekannte aus Frankreich, die für ein paar Wochen bei ihren Freunden, Verwandten und Bekannten auf der Insel Urlaub machen.
Tipp: erst fragen, dann buchen:Specials
Trauminsel Reisen
Wolfgang Därr
Benutzeravatar
WolfgangDaerr
aide boucou
aide boucou
 
Beiträge: 241
Registriert: Mo Apr 17, 2006 19:27

Beitragvon susiisi » Sa Mai 20, 2006 16:30

:-)
sundoo - UV-Schutzkleidung & Neoprenshortys.
Benutzeravatar
susiisi
servi souvent moris forum
servi souvent moris forum
 
Beiträge: 99
Bilder: 9
Registriert: Sa Mär 11, 2006 20:24
Wohnort: Oberbayern

Info Mauritius Annonce
 
VorherigeNächste

Zurück zu Fragen zu Mauritius



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste