Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

INFO: Chikungunya-Krankheit

Hier finden sie alles mögliche über Mauritius.

Beitragvon 3000er » Do Mär 23, 2006 10:34

Hallo Roadrunner

Tja, diese Meldung hat mich auch nicht gerade gefreut. In den Nachrichten wurde auch gesagt, dass die Krankheit auf Reunion schon seit einem Jahr herrscht?!?
Ich dachte immer, dass die Krankeheit erst seit ein paar Monaten kurisert, aber wenn man sie nach einem Jahr immer noch nicht unter Kontrolle hat stimmt mich das nicht sehr zuversichtlich.

Ich weiß nicht, ob ich mich darauf verlassen kann/will einfach nur immer fleißig Autan zu schmieren...

Trotzdem schönen Urlaub... wo gehts denn genau hin?

3000er

3000er
encor Basic
encor Basic
 
Beiträge: 5
Registriert: Di Mär 21, 2006 11:11

Info Mauritius Annonce
 

Beitragvon monika » Do Mär 23, 2006 11:29

Na dann schreib ich es eben nochmal...........
Chick ist nix Neues, genausowenig wie Influenza und Darmgrippe. Hat es immer schon gegeben z. B. auch in Italien (Po Ebene) und Frankreich (Camarque). Einzig die Massen der Fälle wie sie in Reunion aufgetreten sind sind neu (feuchter letzter Winter und wenig gesprüht). Jetzt tut man was und kriegt es in den Griff.
Also keine Panik. Ich und meine Gäste im Hotel leben ganz normal, man sprüht sich ganz normal ein, wie jeden Sommer, schläft mit Verdampfer oder Klimaanlage und geniesst ansonsten den Urlaub, die Ausflüge und ich mache meinen Job.
In 2 Wochen besucht mich meine Tochter (Hurra!!!), in den Osterferien und ich lasse sie völlig ohne Sorge herkommen.
Gruss,
Monika
Benutzeravatar
monika
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2061
Bilder: 4
Registriert: Mo Aug 02, 2004 15:57
Wohnort: Flic en Flac

Beitragvon Titus » Do Mär 23, 2006 20:18

monika hat geschrieben: Hat es immer schon gegeben z. B. auch in Italien (Po Ebene) und Frankreich (Camarque). !!!),

Monika, Europa wäre mir neu - aber diese Aedes albopictus Mücke gibt es da wohl auch - könnte daher auch dort übertragen werden.

Aber das mit Epedemien stimmt so schon- das gab's schon vorher, anderswo, auch mit der gleichen Krankheit.
Nur in den Medien ist es damals nicht gelandet.

Wer redete eigentlich über die Chikungunya Epedimie in Thailand vor ein paar Jahren?
Ich glaube rund 30% der Bevölkerung sollen damals dort erkrankt sein.
Die Krankheit ist auch weiterhin in fast ganz Südostasien präsent.
Und die Urlauber... was man nicht weiss, macht einen nicht heiss.

Oder die Dengue - gibt's auch ganz Asien, Afrika, fast in allen Urlaubsländern der Karibik und Südamerikas.
Einschliesslich bei Mitteleuropäern recht beliebten Zielen, wie Dominikanische Rep., Kuba, nochmal Thailand, Singapur, Kenia, etc.
Vereinzelt wohl auch mal in Südeuropa.

Und das im Mittelmeerraum das Sandmückenfieber (Pappatacci-Fieber) davor hat auch keiner Angst.

Von Malaria, Cholera, oder Thyphus will ich mal gar nicht erst sprechen.

Und als in den USA,besonders New York,das West-Nile Fiber grassierte (immerhin mit einer Todesquote von 3-5%), wurde auch kein Drama draus gemacht.

Nein, in den europäischen Medien ist das eigentlich nur durch einen bestimmten Umstand gelandet.
Vor ein paar Jahren, bei der grossen Hitzewelle im August, soll die franz.Regierung nicht entsprechende Massnahmen getroffen haben, um schwache, kranke Bürger zu schützen. Rund 10 oder 15.000 zusätzliche Todesfälle wurden wohl in dem Monat gezählt.

Jeder Reporter in Frankreich wartet natürlich auf einen neuen Scoop - und das so ein Patzer der Regierung wieder passiert (und die Opposition sowieso).

Das ist jetzt bei uns geschehen - mit der Chikungunya.
Gut, die ist jetzt nicht arg ganz so schlimm- aber zum Scoop reicht's, weil trotz Beteuern und Politikergelaber, es zu einer Wiederholungspanne im Gesundheitsbereich gekommen ist.
Der Name Chikungunya klingt natürlich auch noch schön exotisch - und macht die Sache natürlich noch viel dramatischer.

Und natürlich will die Regierung jetzt ihre Tatkraft unter Beweis stellen-- und pumpt bei uns in Reunion wohl 72 Mios. dagegen rein, und hat auch noch die Armee runtergeschickt.

Leider entgehen den deutschen Medien diese Begleitumstände, und man hat das halt genauso "wichtig" weitergemeldet, wie es von den französischen Medien bei denen aus dem Ticker kam.
Man muss das aber in Relation mit den politischen Hintergrund setzen...

Aber im Grunde bleibt die Krankeit: nur Peanuts
Ich hatte sie ja wahrscheinlich auch schon - und wäre die ganze Sache nicht hochgeschaukelt geworden, hätte ich da nie wieder von geredet.

Mehr als eine dicke Grippe ist das nicht. Und geht meist noch schneller weg, wie eine Grippe.

3000er hat geschrieben:...
In den Nachrichten wurde auch gesagt, dass die Krankheit auf Reunion schon seit einem Jahr herrscht?!?

Ja das ist richtig. Aber Mauritius war mit der Epidemie in Port Louis damals stärker betroffen.

Unsere Gesundheitsbehörden haben damals vor einem guten Jahr es nicht notwendig gehalten überhaupt aktiv zu werden.
Man war der Meinung, der Winter (Juli/August) würde das Problemchen von alleine regeln (damals war das noch ein Problemchen)
Es gab so zwischen Ende März und Juni, (ich glaube) rund 1200-1500 Fälle.
Im Winter ging das auf fast Null.

Im Oktober flackerte das dann langsam wieder auf.
Damals wollte die Regierung erstmals was gegen machen: mit 52.000 Euro
Und als Witz (nein ist Ernst!) : damit wurden u.a. vor dem Allerseeligen im November die Friedhöfe eingesprüht gegen Mücken.
So waren wenigstens die Toten vor der Grippe in Sicherheit :)

Im Dezember wurden das dann so richtig zum Problem- und der Grossteil der Erkrankungen sind zwischen Dezember und Februar festgestellt worden.

Im Januar erkannte das die französische Presse, und so richtig zum Politikum wurde das, als TF1 ein TV-Team runteschickte.
TF1 entspricht in etwa RTL oder SAT1 in Deutschland. Daraufhin wollten alle anderen Medien sich diesen Scoop natürlich auch nicht entgehen lassen.

Und im Moment??
In der Zwischenzeit legt sich das wieder. Dank der Millionen vom Herrn Premierminister de Villepin, und dank dem Sturm Diwa - ist die Anzahl der Neuerkrankungen wohl (je nach Gemeinde) zwischen 15 und 50% in den letzten 2 Wochen zurückgegangen.
Wobei die am stärksten befallenen Gemeinden auch die stärksten Rückgänge verzeichnen.

Trotzdem (Ende gut, alles gut??? Oder doch nicht) wird diese Krankheit in den nächsten Jahren von hier (Reunion) wohl erstmal nicht ganz wegzukriegen sein.
Nur dadurch, dass der Grossteil der Bevölkerung langsam dagegen immun geworden ist/oder noch wird, werden die Ausmasse natürlich sehr stark zurückgehen.
Wahrscheinlich wird's halt so, wie mit der Dengue in Brasilien, oder Karibik, oder dem Chikungunya in Indonesien, Thailand oder Singapur...
Es gibt sie ... von Zeit zu Zeit wird mal einer krank... aber ohne grosse Epidemien.

Und ich hoffe nur, dass es irgendwann wieder ein bissl ruhiger um diese Geschichte wird, und diese Krankheit wieder sein darf, was, sie vorher war: eine banale Virus-Grippe, sprich: Peanuts

Greetz
Titus

PS: bevor ich eines vor's Schienbein bekomme:
Ja, ich weiss, es gab ein paar Todesfälle. Aber auch an Peanuts haben sich schon Leute verschluckt.
Benutzeravatar
Titus
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 978
Bilder: 2
Registriert: Mo Feb 07, 2005 22:30
Wohnort: La Réunion

Beitragvon Tommy » Do Mär 23, 2006 20:27

Titus hat völlig Recht. In einem Punkt untertreibt er: klar gab es ein paar Todesfälle. Die gibt es aber bei jeder "normalen" Influenzawelle im Herzen Europas auch - und zwar mit deutlich höheren Zahlen. Es ist nun mal leider so, dass Menschen mit angegriffenen Immunsystem (gleich ob alt oder sonstwie geschwächt) an solchen ansonsten nicht lebensbedrohenden Krankheiten sterben können. Man kann aber sehr gut einschätzen, ob man zu dieser Risikogruppe gehört oder nicht.
Viele Grüße

Tommy

Immer wieder gerne auf Mauritius und im Meer darunter ;-))
Benutzeravatar
Tommy
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 476
Bilder: 79
Registriert: Do Feb 17, 2005 18:18
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Annett-M » Do Mär 23, 2006 20:31

Wahrscheinlich denken die Leute auf Mauritius, dass wir Europäer alle an der Vogelgrippe leiden und lassen uns gar nicht mehr einreisen!!! :lol:



Viele Grüße

Annett
Annett-M
encor Basic
encor Basic
 
Beiträge: 11
Registriert: Mi Mär 15, 2006 16:29
Wohnort: Rade bei Rendsburg/SH

Beitragvon Tommy » Do Mär 23, 2006 20:35

zum Glück ist der Rinderwahn schon wieder vergessen ...... :mrgreen:
Viele Grüße

Tommy

Immer wieder gerne auf Mauritius und im Meer darunter ;-))
Benutzeravatar
Tommy
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 476
Bilder: 79
Registriert: Do Feb 17, 2005 18:18
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Titus » Do Mär 23, 2006 21:02

Tommy hat geschrieben:Titus hat völlig Recht. In einem Punkt untertreibt er:
.... etc.

Tommy, bei manchen Fällen musste ich echt mit dem Kopf schütteln.
Bei uns wurden dieser Krankheit Fälle zugerechnet, die an einem HERZINFAKT verstorben sind.
Nur, weil sie auch das Fieber wohl kurz davor hatten.

Die 40 Jahre Qualm, Stress, Übergewicht und Blutdruck waren alles nur noch Nebensache.

Wenn ich morgen einen Autounfall habe (hoffentlich nicht) werde ich wohl auch noch in die Statistik eingehen, denn irgendwelche Antikörper finden die bei mir auch noch.


Annett-M hat geschrieben:Wahrscheinlich denken die Leute auf Mauritius, dass wir Europäer alle an der Vogelgrippe leiden und lassen uns gar nicht mehr einreisen!!! :lol:


Noch nicht! Aber wenn Du am Zoll wie ein Hühnchen gackerst, bekommst Du ein Thermometer verpasst
\:D/ \:D/ \:D/ \:D/

Cheers
titus
Benutzeravatar
Titus
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 978
Bilder: 2
Registriert: Mo Feb 07, 2005 22:30
Wohnort: La Réunion

Beitragvon Stony » Do Mär 23, 2006 21:10

Titus hat geschrieben:Und als Witz (nein ist Ernst!) : damit wurden u.a. vor dem Allerseeligen im November die Friedhöfe eingesprüht gegen Mücken.


Find ich sinnvoll. Diese armen Seelen können sich ja auch nicht wehren oder einschmieren. :Q :mrgreen:

Dafür wurden jetzt von der State Trading Corp. Mengen an Schutzmitteln importiert (5000 Liter Citronella Oil und 1000 litres Neem Oil) und zum Verkauf angeboten. Citronella oil (100 ml) für Rs 75.- und Neem oil (30 ml) für Rs 25. Na immerhin.

Im Ernst, ich finde auch dass Titus mit seiner Meinung Recht hat. Es scheint wie so oft, dass manche Medien einfach nur sensationelle Stories brauchen. Die Tagesordnung in Mauritius scheint ganz normal zu sein.

Liebe Grüße,
Stony
Don't Drink and Navigate! &
Skype don't type ;-)
Also - wenn Sie DAS Lesen können brauchen Sie keine Brille .......
Benutzeravatar
Stony
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 616
Bilder: 27
Registriert: Di Apr 19, 2005 11:45
Wohnort: Amstetten, westl NÖ

Beitragvon Joe » Fr Mär 24, 2006 10:51

Hi Titus,

habe schon die Meinung vernommen das die Chik-Epidemi auf La Re künstlich aufgebauscht worden ist, um mal wieder ein wenig mehr von Paris erben zu können. Nur sei die Strategie nach hinten losgegangen, nachdem das Fernsehn aufmerksam wurde, berichtete und die Touristenzahlen drastisch sanken.

Wie siehst du das ? Ist da was dran ?
Gruss, Joe
Benutzeravatar
Joe
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1096
Bilder: 36
Registriert: Mi Okt 08, 2003 11:45
Wohnort: Luxembourg

Beitragvon BThau » Fr Mär 24, 2006 12:04

Hallo zusammen,

wir sind seit Dienstag im Prince Maurice und das einzig aergerliche hier ist der viele Regen.
Ueber Chick wird hier ueberhaupt nicht gesprochen. Selbst auf dem Golfplatz haben wir noch keine Muecke gesehen. Wir spruehen uns zwar ein, aber sind nicht so wirklich gruendlich. Habe heute morgen einen Mueckenstich gehabt, mache mir aber ueberhaupt keine Sorgen.
Mehr Sorgen machen sich die Angestellten (laut unserem Reiseleiter, der die Sache auch sehr ernst nimmt), aber nur aus Angst, dass die Touristen wegbleiben und die Arbeitsplaetze gefaerdet sind.

Viele liebe Gruesse aus Mauritius
Barbara
BThau
encor Basic
encor Basic
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa Dez 11, 2004 16:43

Info Mauritius Annonce
 
VorherigeNächste

Zurück zu Fragen zu Mauritius



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 21 Gäste