Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Gifteinsatz gegen Vögel

Hier finden sie alles mögliche über Mauritius.

Beitragvon ewa » Sa Aug 09, 2008 0:15

Hallo,

ist denn das Victoria das einzige Hotel, in dem es Vögel gab?
Wenn nicht, wie lösen denn die anderen das Problem?
Auch durch Vögel vergiften?

ewa

Schmerzen lindern O H N E Chemie
-------------------------------------------------
wer nicht reist, kann nichts erzählen
ewa
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1355
Bilder: 317
Registriert: So Okt 09, 2005 15:40
Wohnort: 48268 Greven

Info Mauritius Annonce
 

Beitragvon Mitleser » Sa Aug 09, 2008 1:15

Ja, ewa :
Das ist aber noch nicht eine Beantwortung meiner Frage :
"Abstimmung mit den Füßen" ist eine schöne Idee.
Erinnert an die DDR 1988 / 89.
Aber:
Wie willst du das in diesem Fall praktizieren ?
Wenn du z.Bsp. für 3 Wochen eingeloggt bist in einem Hotel und es nach 1 Woche feststellst ?
Nie mehr nach Mauritius fliegen ?
Ob das wohl hilft ?
In der Sache ?
Mitleser
moris explorater
moris explorater
 
Beiträge: 37
Registriert: Fr Apr 04, 2008 19:31
Wohnort: Bad Homburg

Beitragvon Doro » Sa Aug 09, 2008 9:04

Hätten alle diese Einstellung gäbe es wohl kaum noch Tiere auf dieser Welt. Zum Glück gibt es immer wieder Menschen, denen bei solchen Dingen immer etwas einfällt - und sei es auch manchmal radikal wie Greenpeace. Immerhin haben die Erfolg!
Ich wüsste schon, wie ich reagieren würde... :beer) :mad: :pp) i:() :Q :!: :!: :!: :!: :!: :!: :!: :!: :!: :!: :!: :!:

Ich mag es nämlich gar nicht wenn Minderheiten, die sich nicht wehren können, so behandelt werden. Egal ob Mensch oder Tier. Und wenn alle nur wegschauen ist das Problem noch lange nicht aus der Welt :!:
Die Vögel, z.B., machen nämlich u.a. einen großen Teil dieser Insel aus. :ploppop
MIR würde schon etwas fehlen, wenn ich morgens nicht mehr von ihnen geweckt würde. :::(

Trotz allem noch einen schönen Tag
und Grüße aus Tamarin
Doris
Eigentümer Gästehaus Bellevue Tamarin
Benutzeravatar
Doro
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1280
Bilder: 0
Registriert: Mo Jun 05, 2006 22:28
Wohnort: Tamarin

Beitragvon Mitleser » Sa Aug 09, 2008 10:34

Liebe Doro.:
1.:
Ich habe gefragt nach der Praktibilität von ewa's Vorschlag "Abstimmung mit den Füssen".
Wie soll ein 3-Wochen-Tourist das denn praktizieren ?
Das war meine Frage.
Ich habe nicht ewa's Meinung für schlecht gehalten, sondern lediglich für nicht praktikabel.
Nicht zuletzt, weil Touristen auch mal was anderes in Mauritius vorhaben als Vögel zu schützen. Vielleicht wollen sie sich auch die Insel ansehen, nachdem sie hier im Forum so viel darüber gelesen haben ?
2 :
Für dich gelten andere Regeln : Du lebst vor Ort -- mit pp (= permanent permit ) und hast es dir hart erkämpft, endlich dort leben zu können / dürfen.
Richtig ?
Also :
Auf Auf : DU KANNST WAS ÄNDERN
Gib GAS und laß deinen heißen Worten genauso heiße Taten folgen.
Ein 3-Wochen-Tourist hat nicht die Möglichkeiten -- Du aber hast sie.
Also :
AUF AUF und berichte hier von deinen Aktivitäten.
Aber :
Nur hier schreiben ist zu wenig. Du aber bist ( permanent ) vor Ort und kannst handeln.
TU ES !
Mitleser
moris explorater
moris explorater
 
Beiträge: 37
Registriert: Fr Apr 04, 2008 19:31
Wohnort: Bad Homburg

Beitragvon sanpietro » Sa Aug 09, 2008 11:50

Hi alle
Ich finde, wenn man seinen Protest mit dem entsprechenden Nachdruck an der Hotelrezeption bekanntgibt, mit dem Zusatz dieses Hotel aus dem angesprochenen Grund nicht mehr zu buchen, und diese Info auch an Freunde und Bekannte weiterzugeben. Zu Hause zum Beispiel in einen Forum die Sache ebenfalls anspricht, wie es "lauspi" richtig gemacht hat - dann glaube ich hat man als Konsument und kleines Rädchen schon eine ganze Menge gemacht.
Wenn viele "kleine Rädchen" davon erfahren, dann wird man sich mitunter im Managment etwas anderes überlegen, wenn vielleicht irgendwann weniger Gäste dieses Hotel buchen. Das scheint vorerst nicht viel zu sein, jedoch wenn keiner beginnt - dann wird sich nie etwas ändern.
@ Doro - je mehr sich damit auseinandersetzen, und über dieses Thema sprechen und schreiben, umso mehr Menschen werden darüber informiert und haben mitunter doch keine Lust ihre Trauung in einer Anlage mit derartigen Praktiken zu buchen - damit hat man vor Ort und von Europa aus sicher die richtigen Zeichen gesetzt. :pp)
lg
sanpietro
Benutzeravatar
sanpietro
content partagé
content partagé
 
Beiträge: 124
Bilder: 0
Registriert: Mi Feb 06, 2008 11:49

Beitragvon Stony » Sa Aug 09, 2008 11:53

Doro hat geschrieben:Hätten alle diese Einstellung gäbe es wohl kaum noch Tiere auf dieser Welt. Zum Glück gibt es immer wieder Menschen, denen bei solchen Dingen immer etwas einfällt - und sei es auch manchmal radikal wie Greenpeace. Immerhin haben die Erfolg!
Ich wüsste schon, wie ich reagieren würde... :beer) :mad: :pp) i:() :Q :!: :!: :!: :!: :!: :!: :!: :!: :!: :!: :!: :!:

Ich mag es nämlich gar nicht wenn Minderheiten, die sich nicht wehren können, so behandelt werden. Egal ob Mensch oder Tier. Und wenn alle nur wegschauen ist das Problem noch lange nicht aus der Welt :!:
Die Vögel, z.B., machen nämlich u.a. einen großen Teil dieser Insel aus. :ploppop
MIR würde schon etwas fehlen, wenn ich morgens nicht mehr von ihnen geweckt würde. :::(

Trotz allem noch einen schönen Tag
und Grüße aus Tamarin
Doris


Liebe Doro,

Es würde mich interessieren, wie du reagieren würdest, wenn ihr in eurem kleinen Hotel so viele Vögel (Spatzen, etc) habt, dass sie euren Gästen vom Teller fressen und euch am Buffet jede Menge Vogeldreck hinterlassen - mit dem Ergebnis dass eure Gäste sagen: "Da fahren wir nicht mehr hin". Das kostet Dir die Existenz. Würdest du das akzeptieren und dich jeden Morgen über den Vogelgesang freuen?

Ich wünsche euch diese Situation unter keinen Umständen, aber mich würde deine Reaktion schon interessieren.

Danke und liebe Grüße,
Tony
Don't Drink and Navigate! &
Skype don't type ;-)
Also - wenn Sie DAS Lesen können brauchen Sie keine Brille .......
Benutzeravatar
Stony
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 616
Bilder: 27
Registriert: Di Apr 19, 2005 11:45
Wohnort: Amstetten, westl NÖ

Beitragvon ewa » Sa Aug 09, 2008 12:55

sanpietro hat geschrieben:Hi alle
Ich finde, wenn man seinen Protest mit dem entsprechenden Nachdruck an der Hotelrezeption bekanntgibt, mit dem Zusatz dieses Hotel aus dem angesprochenen Grund nicht mehr zu buchen, und diese Info auch an Freunde und Bekannte weiterzugeben. Zu Hause zum Beispiel in einen Forum die Sache ebenfalls anspricht, wie es "lauspi" richtig gemacht hat - dann glaube ich hat man als Konsument und kleines Rädchen schon eine ganze Menge gemacht.
Wenn viele "kleine Rädchen" davon erfahren, dann wird man sich mitunter im Managment etwas anderes überlegen, wenn vielleicht irgendwann weniger Gäste dieses Hotel buchen. Das scheint vorerst nicht viel zu sein, jedoch wenn keiner beginnt - dann wird sich nie etwas ändern.
@ Doro - je mehr sich damit auseinandersetzen, und über dieses Thema sprechen und schreiben, umso mehr Menschen werden darüber informiert und haben mitunter doch keine Lust ihre Trauung in einer Anlage mit derartigen Praktiken zu buchen - damit hat man vor Ort und von Europa aus sicher die richtigen Zeichen gesetzt. :pp)
lg
sanpietro


Guten Morgen,

genau das meine ich mit "Abstimmung mit den Füssen".
Schreiben an die übergeordneten Hotelbetreiben, nachrichtlich an die Hoteldirektion des Victoria: wegen der Vogeltötungen buche ich Ihr Hotel nicht.
Das wäre schon mal ein Anfang.
Wenn immer alle wegschauen, ändert sich NIE etwas.
Und ich bin sicher: nichts ist einer Hotel- Direktion peinlicher, als Beschwerdeschreiben an die Konzernleitung von möglichst vielen Seiten aus den unterschiedlichsten Ländern.

@Mitleser: so stelle ich mir diese Abstimmung vor: durch Nicht-Hingehen.
Ist Deine Frage damit beantwortet?

nochmals @Tony:
Vögel als "Mitbewohner" gibt es in jeder Hotelanlage und in jedem Privatquartier!
Nur: es gibt die unterschiedlichsten Umgangsarten damit.

Und eigentlich sind wir bei dem Thema: Hinsehen - Wegsehen und "wir können ja sowieso nichts ändern".
Der Hinweis auf GreenPeace gefällt mir.

ewa
Schmerzen lindern O H N E Chemie
-------------------------------------------------
wer nicht reist, kann nichts erzählen
ewa
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1355
Bilder: 317
Registriert: So Okt 09, 2005 15:40
Wohnort: 48268 Greven

Beitragvon Doro » Sa Aug 09, 2008 13:53

Beispiele:

1. Bei uns haben Spatzen an den Balkonen kleine Nischen als Nistplätze genutzt und uns alles vollgesch... - Lösung - Wir haben die Nischen geschlossen und nun nisten die Vögel wieder im Garten, wo sie hingehören.

2. Auch bei uns versuchen ab und an Vögel 'mitzufrühstücken'. Es gibt Gäste die finden das toll und andere eben weniger. Um dies von vorneherein zu unterbinden, bitten wir unsere Gäste zum einen die Vögel nicht zu füttern und zum anderen sorgen wir für peinlische Sauberkeit, und die Krümel die wir vom Boden etc. aufkehren bekommen die Vögel, schön weit von der Terrasse entfernt serviert.
Ach - und natürlich habe ich unseren Kater vergessen. Der hält natürlich auch ab und an die Vögel fern. Vielleicht sollte man sich mal Gedanken um eine Hotelkatze machen. Die halten nämlich noch ganz andere unliebsame Tierchen fern.

Diese Maßnahmen sind übrigens nicht auf meinen Mist gewachsen, sondern diese haben wir uns auf unseren Reisen quer durch diese Welt, auf der es überall Vögel etc. gibt, abgeschaut. So machen es nämlich so ziemlich alle Hotels.

Viele Grüße aus Tamarin
Doris
Eigentümer Gästehaus Bellevue Tamarin
Benutzeravatar
Doro
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1280
Bilder: 0
Registriert: Mo Jun 05, 2006 22:28
Wohnort: Tamarin

Beitragvon Stony » Sa Aug 09, 2008 14:01

ewa hat geschrieben:nochmals @Tony:
Vögel als "Mitbewohner" gibt es in jeder Hotelanlage und in jedem Privatquartier!
Nur: es gibt die unterschiedlichsten Umgangsarten damit.

ewa


Guten Morgen ewa,

Vögel als "Mitbewohner" sind auch nicht das Problem - auch nicht im Le Victoria und das für viele Jahre. Wenn es sich allerdings vom "Mitbewohner" zur "Plage" entwickelt, muss man als Hotelbetrieb etwas tun -- und das ist offensichtlich geschehen.

Man muss das auch mal aus der Sicht des Betreibers sehen. Viele Gäste beschwerten sich auch über die Vögel im Restaurant und die damit verbundene "Un"hygiene. Dann wurde etwas getan. Und dann beschweren sich die Gäste über die Auswirkungen, usw. Es ist eben eine schwierige Situation - aber nochmals, ich bin überzeugt, dass ALLE Hotels etwas gegen tierische Plagen unternehmen - und auch NUR, wenn es absolut notwendig wird.

LG, Tony
Don't Drink and Navigate! &
Skype don't type ;-)
Also - wenn Sie DAS Lesen können brauchen Sie keine Brille .......
Benutzeravatar
Stony
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 616
Bilder: 27
Registriert: Di Apr 19, 2005 11:45
Wohnort: Amstetten, westl NÖ

Beitragvon Stony » Sa Aug 09, 2008 14:13

Doro hat geschrieben:Beispiele:

1. Bei uns haben Spatzen an den Balkonen kleine Nischen als Nistplätze genutzt und uns alles vollgesch... - Lösung - Wir haben die Nischen geschlossen und nun nisten die Vögel wieder im Garten, wo sie hingehören.

2. Auch bei uns versuchen ab und an Vögel 'mitzufrühstücken'. Es gibt Gäste die finden das toll und andere eben weniger. Um dies von vorneherein zu unterbinden, bitten wir unsere Gäste zum einen die Vögel nicht zu füttern und zum anderen sorgen wir für peinlische Sauberkeit, und die Krümel die wir vom Boden etc. aufkehren bekommen die Vögel, schön weit von der Terrasse entfernt serviert.
Ach - und natürlich habe ich unseren Kater vergessen. Der hält natürlich auch ab und an die Vögel fern. Vielleicht sollte man sich mal Gedanken um eine Hotelkatze machen. Die halten nämlich noch ganz andere unliebsame Tierchen fern.

Diese Maßnahmen sind übrigens nicht auf meinen Mist gewachsen, sondern diese haben wir uns auf unseren Reisen quer durch diese Welt, auf der es überall Vögel etc. gibt, abgeschaut. So machen es nämlich so ziemlich alle Hotels.

Viele Grüße aus Tamarin
Doris


Liebe Doro,

Danke für deine Beispiele. Nun, ich kann dir sagen, dass es das auch alles und noch mehr im Le Victoria gibt.
Das Le Vic hat (soweit ich mich von meinen letzten Besuchen erinnern kann):
- Im Restaurant Netze gespannt, damit die Giebelplätze, etc nicht erreichbar sind
- An den Balken und Lampen soweit möglich diese Drähte montiert, die eine Landung verhindern sollen (wird auch gegen Tauben eingesetzt)
- Das Buffet (speziell Gebäck) soweit möglich unter Abdeckungen / Netzhauben, etc
- Mehrere Katzen in der Anlage

Weiters ist das Personal ist sehr engagiert
- um die Teller, usw so schnell wie möglich abzuräumen (hab ich auch schon mal als Kritik hier gelesen, dass die Teller so schnell weg sind)
- die Stühle und Tische vom Vogeldreck zu reinigen
- die Gäste zu bitten, die Vögel und Katzen nicht zu füttern
- und auch für sonstige Sauberkeit zu sorgen.

Fällt dir noch etwas ein, was man machen könnte? Das ist ja keine kleine Anlage und auch eine mit vielen Kindern. Das macht das ganze noch ein wenig schwieriger.

Liebe Grüße,
Tony
Don't Drink and Navigate! &
Skype don't type ;-)
Also - wenn Sie DAS Lesen können brauchen Sie keine Brille .......
Benutzeravatar
Stony
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 616
Bilder: 27
Registriert: Di Apr 19, 2005 11:45
Wohnort: Amstetten, westl NÖ

Info Mauritius Annonce
 
VorherigeNächste

Zurück zu Fragen zu Mauritius



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste