Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

flugpaten gesucht

Hier finden sie alles mögliche über Mauritius.

Re: flugpaten gesucht

Beitragvon Holly_Golighlty » Sa Jul 18, 2009 21:38

ositohund hat geschrieben:hallo, liebes forum,

ich möchte gerne alle tierfreunde mit diesem text ansprechen.
normalerweise lebe ich in der nähe von köln und war anfang april selbst auf mauritius. ich bin journalisten und habe dort einen artikel über straßenhunde geschrieben, der im juni in deutschland erscheint. denn mauritius ist auf der einen seite eine wunderschöne insel, es gibt aber auch über 200 000 straßenhunde. sie leben am strand, in den zuckerrohrfeldern oder an der straße.
die tierschutzorganisation paws kümmert sich um kastrationen und versucht, die unzähligen verletzten tiere zu versorgen. natürlich kann nicht allen geholfen werden. einige hunde finden neue besitzer, andere sind auf mauritius gar nicht zu vermitteln. für diese tiere suchen wir in deutschland ein neues zuhause. dafür brauchen wir liebe tierfreunde, die als "flugpaten" diese tiere "mitnehmen". für die passagiere entstehen KEINE kosten, alles wird organisiert.
ich bin sehr beeindruckt von der arbeit, die die tierschutzorganisation PAWS leistet und möchte gerne helfen.
deshalb meine frage: wer fliegt in den nächsten wochen nach mauritius und natürlich zurück?
vielen dank im namen der tiere sagt marion



Hallo Marion,

das ist ja toll, dass ich noch deinen Artikel gefunden habe.

Bin seit Jahren als Flugpatin tätig auf den Kanaren und würden gerne Hunde mitnehmen aus Mauritius.

Sind vom 29.07.-17.08. dort. Kannst mich gerne anschreiben.

Holly_Golighlty
 

Info Mauritius Annonce
 

Beitragvon Holly_Golighlty » Sa Jul 18, 2009 21:54

Habe eben erst die hitzige Diskussion gelesen und möchte zu meinen Vorrednern auch etwas beisteuern. Ich bemühe mich auch, mich an die Groß- und Kleinschreibung zu halten. :mrgreen:

Aus den vorherigen Aussagen spricht aus meiner Ansicht viel Unwissenheit.

Ich verstehe zum Beispiel den Zusammenhang nicht mit Steuergeldern? Die Kosten für den Flug sowie die Vermittlung werden von Spendern bezahlt, nicht von Steuergeldern.
Ich finde es gut, wenn es Menschen gibt, die sich für so eine Art von Tierschutz engagieren.

Wer sagt, dass "deutsche" Hunde mehr Recht auf Leben haben als Hunde, die aus Mauritius kommen?

Die Heime auf Mauritius sind mit Sicherheit nicht zu vergleichen mit den Tierheimen in Deutschland. Und jedes Lebeswesen kann froh sein, wenn man es vor dem sicheren Tod rettet! Auch wenn es in Deutschland vielleicht kälter ist als auf Mauritius. :Q

Oder bevorzugen meine Vorredner lieber ein kurzes Leben auf Mauritius in einer Tötungsstation als ein langes schönes Leben in Deutschland? :mrgreen:

Wir unterstützen seit 10 Jahren das Tierheim auf Teneriffa, welches die Deutsche Frau Zifferer eröffnet hat: http://www.tierheim-teneriffa.de/geschichte.html

Die Tiere werden, wenn sie nicht jemand mit nach Deutschland nimmt, auf Teneriffa nach vier Wochen verbrannt, weil die Tötungsspritzen zu teuer sind. In der anderen "Tötungsstation" werden die Tiere mit einer langen Rutsche unter die Erde befördert, wo sie elendig vor sich hinvegetieren und vorher noch die langsam sterbenden und schon schwächeren Hunde anknabbern müssen. Kurz um: Es sind furchtbare Zustände, die wir dort erlebt haben und ich finde, man sollte sich vorher einmal einen Einblick darüber verschaffen bevor man einen Vergleich zu Madonna und den Kauf eines afrikanischen Babys zieht. :Q Da sehe zumindest ich absolut keinen Zusammenhang.

Schade, dass Marion so angegriffen wurde. Das führt dazu, dass immer weniger Menschen helfen, wo Hilfe nötig ist.
Holly_Golighlty
 

Beitragvon Holly_Golighlty » Sa Jul 18, 2009 21:58

Anmerkung:

Auf Teneriffa werden nur Welpen verschickt, die vorher schon vermittelt sind und natürlich Parasitenfrei sind.
Man "schleppt" also nichts ein. :lol:
Holly_Golighlty
 

Beitragvon Holly_Golighlty » Di Aug 18, 2009 14:16

Wir haben jetzt einen Hund aus Mauritius mitgebracht und es hat wunderbar funktioniert! Danke an Paws und der Threaderöffnerin für Ihre Hilfe! Kann es nur weiterempfehlen! Wir mussten uns um nichts kümmern.
Holly_Golighlty
 

Beitragvon Dalaya » Di Aug 18, 2009 23:43

Hi,

freut mich zu hören, dass alles gut funktioniert hat und Ihr wieder da seit.
Eine weitere glückliche Fellnase ! :dog) :ploppop
Benutzeravatar
Dalaya
moris explorater
moris explorater
 
Beiträge: 41
Bilder: 1
Registriert: Mi Jul 15, 2009 15:24
Wohnort: Hannover

Beitragvon Sundri » Mi Aug 19, 2009 1:56

Hallo, ich möchte mich jetzt auch Mal zu diesem Thema melden.
Bin Hundefreund, wir haben selber einen. Ich bin als Betroffene eines an einer exotischen Krankheit erkrankten Hundes echt in der Zwickmühle!!
Generell würde es mir nichts ausmachen einen Hund mitzunehmen, wenn er bereits vermittelt ist und nicht im deutschen Tierheim landet. Ich selbst liebe einen Steuner in Pointes-aux-Sables, der schon ca 14 Jahre alt ist, ich verfolge sein Schicksal aber ich möchte ihn nicht "umpflanzen"! Er hat wieder einen Besitzer, aber er streunt trotzdem! Er kann nicht anders, es ist wohl seine Natur! Das gab es übrigens auch in DE, in meinem Wohnort, wähend meiner Kindheit auch: ein Rüde von einer Baufirma, das Tor stand offen...und um halb Zehn war er auf dem Schulhof um unsere Pausenbrote zu fressen!

Zurück zum Thema,dass mich hauptsächlich bewegt: unser Hund war 6 Monate alt als meine Mutter ihm eine Zecke entfernt hat, diese Zecke war rot! Dann hat der Hund hohes FIeber bekommen...Tierarzt...Verdacht auf Rattengift..usw. bis irgendjemand von dieser Zecke erzählt hat! Weitere Untersuchungen-positiv-Gegenmedikament-Bravo! Hund hat überlebt, aber seit dem hat er epileptische Anfälle und von den Medikamenten bekommt er Heißhunger und ist jetzt zu dick! Probleme über Probleme... und ich habe einfach Angst, nach der spanischen Zecke jetzt noch mauritische Probleme in DE einzubringen!
Nix für Ungut, Sundri


http://www.phantom-of-scotland.de/auwaldzecke.htm
Bild
Benutzeravatar
Sundri
mari bon connaisance lor moris
mari bon connaisance lor moris
 
Beiträge: 252
Bilder: 94
Registriert: Mo Jul 02, 2007 23:43
Wohnort: Hessen

Beitragvon Holly_Golighlty » Mi Aug 19, 2009 10:36

Darauf werden sie ja vorher von deutschen Tierärzten untersucht und auch geimpft. Hunde die krank sind, dürfen gar nicht das Land verlassen, bzw. in die BRD einreisen. :-)
Holly_Golighlty
 

Beitragvon michael pütz » Mi Aug 19, 2009 11:53

Hallo Holly! Finde das super daß Du Dich so einsetzt :ploppop . Auch ich habe mich mit Marion in Verbindung gesetzt,wollten die Tage noch telefonieren. Das ist so schrecklich mit den Tötungslagern. Fande es damals auch so furchtbar als die Olympiade in Griechenland war wollte man die Stadt "sauber" haben und von den Straßenhunden "reinigen". Also hat man sie eingefangen und auf einer einsamen Insel ausgesetzt wo sie dann verhungert sind. Ich werde das erste mal Flugpate sein,habe schonmal was von einem Arbeitskollegen darüber gehört der sich im Internet einen Hund aus Spanien ausgesucht hatte Auch er war froh daß ein Flugpate gefunden wurde. Dem Hund geht es echt super in dem "kalten" Deutschland und er fühlt sich pudelwohl. Vielleicht kannst Du mir ja auch noch was darüber erzählen. Lg Sandra :mrgreen:
michael pütz
servi souvent moris forum
servi souvent moris forum
 
Beiträge: 80
Bilder: 12
Registriert: So Mär 22, 2009 20:15

Beitragvon michael pütz » Mi Aug 19, 2009 11:55

Achja und auch Menschen die in andere Länder reisen verschleppen irgendwelche Krankheiten oder bringen Ungeziefer mit!!!!!!!!!!
michael pütz
servi souvent moris forum
servi souvent moris forum
 
Beiträge: 80
Bilder: 12
Registriert: So Mär 22, 2009 20:15

Beitragvon Dalaya » Mi Aug 19, 2009 12:24

Nee, Ungeziefer bringen die Menschen nicht mit. Dafür werden sie doch auf dem Rückflug schön eingenebelt. :-?
Ich hatte 2003 eine allergische Reaktion mit Lähmungen in Armen und Beinen auf das Zeug.
Wird das eigentlich heute immer noch versprüht?

LG
Dalaya
Benutzeravatar
Dalaya
moris explorater
moris explorater
 
Beiträge: 41
Bilder: 1
Registriert: Mi Jul 15, 2009 15:24
Wohnort: Hannover

Info Mauritius Annonce
 
VorherigeNächste

Zurück zu Fragen zu Mauritius



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste