Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

flugpaten gesucht

Hier finden sie alles mögliche über Mauritius.

Beitragvon JürgenW » Fr Mai 15, 2009 13:22

Hallo Marion,

warum schliessen? Du gehst doch auch nicht in deine Kneipe, sagst dein Sprüchlein auf, und wenn dann deine Zuhörer das Reden anfangen und Fragen stellen, lässt du sie vom Wirt rausschmeissen? Was hast du denn für ne Vorstellung von Redefreiheit? Für sich einfordern, aber andere nicht zu Wort kommen lassen? Weil vielleicht andere ne Meinung haben, die mit deinem Weltbild unter Umständen nicht konform ist?

Und du hast noch immer nicht auf meine Fragen geantwortet....


>> , weil ihnen z.b ein bein fehlt! aber ist das ein grund, sie einzuschläfern
Ja, wenn man ihnen dadurch das Leiden erspart. Wird auch so in Deutschland praktiziert. (Mein Schwager war Tierarzt)

>> gerade in ländern ohne tierschutzgesetz gilt es zu helfen
Und das macht man am Besten, indem man die 200.000 Huinde nach Deutschland fliegt? Und was ist mit den Katzen? Hast du dir schon mal all die lieben Katzen angeschaut, die auf MRU so ganz ohne betreuende Familie leben? (Ich gestehe: ich bin mehr Katzen- als Hundefreund) Aber deswegen komm ich nicht auf die Idee, nun alle Katzen nach Deutschland zu bringen, weil's ihnen da dann in nem deutschen Tierheim bestimmt besser geht...

Du kennst wohl bislang Hunde nur als brave Haus- und Kuscheltiere. Hunde sind aber von Natur aus ursprünglich freilebend gewesen, genauso wie ihre Vettern die Wölfe. Insofern leben die "Strassen"-Hunde tatsächlich eher natürlicher als ihre domestizierten Brüder in Deutschland, die sich nur noch von Chappi-Dosen ernähren lassen können. Lass mal nen deutschen Haushund selber nach Futter suchen... Der setzt sich vorn Kühlschrank und wartet.

Ne, meine ehrliche Meinung: lass die freilebenden Hunde auf Mauritius, da gehts ihnen definitv besser als in nem Tierheim in Deutschland. Woher nimmst du das Recht, dass jeder Hund dieser Erde domestiziert sein muss und bei einer Menschenfamilie leben muss?
Unterstütze PAWS vor Ort, um den Hunden die Freiheit zu lassen und diese gesund zu erleben, aber spiel dich nicht als vermeintlicher Retter ihres Glückes auf. Denn wieso sollte ein in Freiheit aufgewachsener Hund sich in einem Tierheim in Deutschland glücklicher fühlen? Und selbst wenn er an eine Familie vermittelt würde: Wie könnte er, der er nie das Zusammenleben mit Menschen erlernt hat (und auch genetisch nicht vererbt bekommen hat, denn seine Vorfahren waren auch nicht domestiziert), auf einmal sich einer Familie unterordnen? Mit Winter und Schnee klarkommen?

Irgendwie kommt mir das so ähnlich vor vor wie Madonna, die unbedingt ein Afrika-Kind retten will.. (ein bischen schräger Vergleich, ich weiss).

Benutzeravatar
JürgenW
servi souvent moris forum
servi souvent moris forum
 
Beiträge: 97
Bilder: 4
Registriert: Do Apr 20, 2006 19:26
Wohnort: Obing (Bayern)

Info Mauritius Annonce
 

Beitragvon julchen-panter » Fr Mai 15, 2009 19:31

Also ich kann nicht verstehen wie man jemanden so angereifen kann, der um Hilfe bittet.
Also ich habe letztes Jahr auf Mauritius studiert und da habe ich natürlich die vielen Hunde auf der Straße gesehen und sie tun mir auch sehr leid. Ich hätte auch gerne welche mit genommen. Aber hier habe ich schon einen Hund.
Und natürlich gibt es hier wohl genug Hunde, aber nicht 100 die auf der Straße leben so wie in Mauritius. Also weiss ich nicht was daran so schlimm ist wenn man nachfragt, ob jemand bereit ist Hunde mit nach Deutschland zu nehmen, damit sie vielleicht dort ein neues zu Hause finden. Ich würde es sofort machen.
Und es gibt genug Leute die in Mauritius sind und dann gerne einen Hund mitnehmen würden, allerdings muss der Hund vorher untersucht und geimpft werden bevor er nach Deutschland geflogen werden kann.
Jedenfalls würde ich die Sache gerne unterstützen aber ich bin in nächster Zeit nicht auf Mauritius.
Also ich hoffe für Dich Marion, dass Du noch Leute findest, die einen Hund mitnehmen würde.
Viele Grüße
julchen-panter
content sa forum la
content sa forum la
 
Beiträge: 59
Registriert: Mo Mai 05, 2008 21:56

Beitragvon Jeannot » Fr Mai 15, 2009 20:21

Hallo Ewa ,
wie gehts dir ?? Schön von dir zu lesen .
@ administrator: ich möchte dieses thema gerne schließen!

Ist auch nicht gerade 'weltoffen' das da , gell !? :ploppop

Hallo julchen-panter ,
Also ich kann nicht verstehen wie man jemanden so angereifen kann, der um Hilfe bittet.

Der Jürgen , und meine Wenigkeit haben bloss ein paar Fragen gestellt und da ist man nicht mehr weltoffen , naja.... .
Und hier im Forum wurde noch immer jedem geholfen der drum gebittet hat ( kann ich aus eigner Erfahrung sagen ) . Und es tut mit leid aber wie schon gesagt in Foren wird eben diskutiert, hatte letzteres noch ein 'Diskussion' über ein Hotel was ich grosse Sch.... finde aber andere nicht. Jedem seine Meinung .
LG Jeannot
Gentil tu seras, dans le cul tu l'auras.
Benutzeravatar
Jeannot
aide boucou
aide boucou
 
Beiträge: 204
Bilder: 8
Registriert: Di Feb 12, 2008 16:29
Wohnort: Luxembourg

Beitragvon stefan » Sa Mai 16, 2009 7:06

warum das thema schliessen?
es ist eine offene discussion.
meine meinung dazu ist auch:
warum sollte man hunde von mu nach d schaffen, anstatt erst mal das grund problem anzugehen. = warums gibts so viele hunde.

Marion, vielleicht die sache noch mal ueberlegen.
deine idee zu helfen ist gut, aber welche hilfe wirklich lohnt, waere hier vielleicht noch mal zu ueberdenken.

gruesse
stefan
Benutzeravatar
stefan
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 3555
Bilder: 164
Registriert: Do Jun 12, 2003 14:35
Wohnort: Mauritius

Beitragvon michael pütz » Mi Mai 27, 2009 23:32

Hallo Ositohund!
Ich finde es toll daß jemand wie Du versucht den armen Straßenhunden ein besseres zu Hause zu suchen. Auch in anderen Ländern wird es so mit den Patenschaften praktiziert. Zb Spanien oder Griechenland. Es gibt jede menge Hunde(vor allem Welpen) die qualvoll zu Grunde gehen. Wie Du schon sagst,es ist ein Land ohne Tierschutzgesetze. Es gibt viele Menschen die sich auch einen Spaß draus machen solche Tiere zu quälen und leiden zu sehen. Natürlich gibt es auch in Deutschland arme herrenlose Hunde und auch Katzen. Aber es gibt viele Organisationen die sich darum kümmern. Und irgendwo muß man ja anfangen und jeder sollte versuchen das Elend auf dieser Welt ein kleines bisschen zu minimieren. Es gibt auch viela arme Kinder in Deutschland....soll nun deshalb niemand mehr in der dritten Welt helfen? Wir fliegen im September nach Mauritius und wir können uns gerne über Dein Vorhaben unterhalten!! Viel Glück und Erfolg! Lass Dich nicht unterkriegen :beer)
Lg Sandra
michael pütz
servi souvent moris forum
servi souvent moris forum
 
Beiträge: 80
Bilder: 12
Registriert: So Mär 22, 2009 20:15

flugpaten gesucht

Beitragvon ositohund » Sa Jun 13, 2009 13:07

hallo, liebe sandra,

nach so vielen negativen mails, ist es wirklich schön, eure meinung zu lesen.
denn ich muss ehrlich sagen, dass ich schon etwas schockiert war, so angegriffen zu werden!

in sachen flugpaten: schickt mir doch einfach eure mail-adresse und wir besprechen alles, ja?
oder ihr mailt mir: majosi@gmx.de
ositohund
encor Basic
encor Basic
 
Beiträge: 12
Registriert: Mo Apr 27, 2009 15:35
Wohnort: köln

Re: flugpaten gesucht

Beitragvon Titus » Sa Jun 13, 2009 20:17

ositohund hat geschrieben:hallo, liebe sandra,

nach so vielen negativen mails, ist es wirklich schön, eure meinung zu lesen.
denn ich muss ehrlich sagen, dass ich schon etwas schockiert war, so angegriffen zu werden!


ositu, ich glaube, dass hier niemand etwas dagegen hat, dass Du Tieren helfen willst.
Jedoch sehe ich es angebracht, Deine Mittel zu überdenken, denn auch ich halte diese nicht für geeignet, sondern sogar zu gefährlich.

Hier gibt es u.a. Tierkrankheiten und Parasiten, die in Europa gar nicht vorkommen.
Möchtest Du es verantworten, diese dort einzuschleppen ????

Ich bin mir auch erst darüber bewusst geworden, als mein Tierarzt mich auf sowas aufmerksam machte (ich habe auch immer "Strassenköters")

Meiner hechelte immer wie sonstwas,... und mein Tierarzt meinte, dass dieser eine (Strassenkötertypische) Prasiten hätte, dem man auch nicht beikommen könnte, in Form von rund 5 cent grossen Ausblatterungen in der Luftröhre.
Nicht heilbar, zwar auch nicht tötlich, oder auf Menschen übertragbar, aber trotzdem "ein Hundeleben" mit sowas.

So, und jetzt willst Du vielleicht dazu beitragen, sowas in Europa "unter die Hunde" zu bringen ???
Dein Mitleid mit ein paar Hunden auf den Inseln in Ehren - aber kannst Du das auch mit Deinem Gewissen vereinbaren evtl. dort neue Krankheiten einzuschleppen, die vielleicht hunderten, oder tausenden Hunden das Leben "vergrätzen" werden ???

Wäre übrigens nicht die erste Art, die auf diese Weise nach Deutschland geschleppt wird.
Irgend jemand teilte mir neulich mit, dass um Berlin, Hamburg und Offenburg eine rote, mediterrane Zeckenart die Borrelilose verbreiten sollen, aus dem Mittelmeerbereich eingeschleppt wurden sind.

Waren bestimmt auch Tierliebhaber.... ach, die armen Strassenköters....

Sorry, mein Posting ist vielleicht zu hart geschrieben, für Deine weiche Seele, aber so ist das nunmal.
Gerade hier auf den Inseln ist man ein wenig sensibler auf eingeschleppte Krankheiten und Schädlinge - einfach weil man diese und die Folgen hier direkt mitbekommen kann.

Aber mir ist es lieber, Dich mal kurz vor dem Kopf zu stossen, und vielleicht hunderten oder Tausenden Hunden qualen zu ersparen, nur weil Du Dich als Tierheld aufspielen willst.
Benutzeravatar
Titus
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 977
Bilder: 2
Registriert: Mo Feb 07, 2005 22:30
Wohnort: La Réunion

Hundeelend

Beitragvon saily » So Jun 14, 2009 4:08

Ich kann schon verstehen, dass es einem schwer fällt für etwas gut gemeintes angegriffen zu werden.

Ich kann auch echt böse werden wenn Menschen Tiere quälen oder ihnen ungerechtfertigt Leid antun!

Böse kann ich aber auch werden wenn Menschen "verblendet" durchs Leben gehen. Oder den Blick für Ganze verlieren vor lauter "Liebe"! Oder ohne nach links oder rechts zu schauen irgendwas vertreten!

Es kann ganz einfach nicht sein, daß ich mit meinen Steuerngeldern dafür zahlen muss, dass manche Leute meinen, sie müssten irgendwelche Tiere aus anderen Ländern "retten", weil sie sich dann besser fühlen. Wir könnten das gesamte Bruttoinlandsprodukt Deutschlands darauf verwenden sämtliche Tiere der Welt zu retten! Aber macht das Sinn? Wir könnten alle Hunde Spaniens aufnehmen... dazu noch alle notleidenden Katzen Italiens usw.... sorry - dafür gibt es mir noch zu viele humanitäre
Hilfsorganisationen die auch Geld brauchen können. Ich unterstütze lieber ein Kind in Afrika (das mache ich wirklich) als dass ich für VIEL MEHR Geld einen Hund aus Mauri nach BRD einfliege.... ob der sich hier dann wohler fühlt wie ein wildlebender dort ist nochmal ne ganz andere Frage....!

Nix für Ungut - aber so seh ich das!

TL

saily
Wir leben alle unter einem Himmel, doch wir haben nicht alle den gleichen Horizont!
Benutzeravatar
saily
aide boucou
aide boucou
 
Beiträge: 237
Registriert: Do Nov 13, 2008 2:49
Wohnort: Bavaria

Flugpaten sind sehr wichtig !

Beitragvon sanpietro » Do Jun 18, 2009 12:43

Hallo Ositohund,

Vor einigen Jahren hatten wir uns in unserem Urlaub in Gran Canaria in eine süsse kleine Katze verliebt. Schweren Herzens sind wir wieder abgereist. Im nächsten Urlaub sind wir wieder dorthin ( in die gleiche Anlage) und siehe da unsere "Kleine" hat schon auf uns gewartet. Wir verbrachten einen herrlichen Urlaub zusammen.Aber leider wurde unsere Urlaubskatze Laura von einem Touristen getreten und schwer verletzt.

Also haben wir sie zum Tierarzt gebracht und sie wurde operiert.Nun hatten wir beschlossen Laura muß nicht mehr zurück ins "Bettelleben".Mit dem Tierschutz wurde dann vereinbart, dass ein Flugpate gesucht wird und wir brauchen sie nur mehr am Flughafen abholen. Laura wurde gesund, mit den nötigen Papieren ausgestattet und geimpft. Sie mußte inzwischen beim Tierarzt im Zwinger leben und wartete und wartete....

Leider vergingen 4 Monate und es wurde kein Flugpate gefunden. Ich bin dann selbst für eine Woche nach Gran Canaria geflogen und habe unsere "KLeine" abgeholt. Die Wiedersehensfreude war riesig und der Flug war kein Problem. Heute leben wir alle glücklich zusammen und Laura vermißt scheinbar nichts. Sie hat sich wunderbar eingelebt und genießt jeden Tag und überhaupt ihr Essen. Wir lieben sie über Alles.
Sie erinnert uns auch an die schönen Urlaube.

Es werden nur gesunde Tiere ausgeflogen . Kurz und gut Flugpaten sind wichtig. Leider fliegen wir momentan nicht nach Mauritius. sonst würden wir gerne helfen.

Alles Gute weiterhin
L.G. Sandra und Peter aus Österreich
mit lieben Grüssen

die "sanpietro`s"
"Marriage is not a ritual or an end.
It is a long, intricate dance together."
Benutzeravatar
sanpietro
content partagé
content partagé
 
Beiträge: 124
Bilder: 0
Registriert: Mi Feb 06, 2008 11:49

Beitragvon Dalaya » Do Jul 16, 2009 13:22

Hallöchen!

Ich setze mich auch für den Tierschutz im Ausland ein unter Anderem auch für Tiere aus Spanien.

Natürlich haben wir genug Tiere in Deutschland und wenn man sich so Zuchtseiten ansieht, würde es nicht schaden, mal ein 3 jähriges Zuchtverbot einzuführen.
Tierheimtiere in Deutschland dürfen im schlimmsten Fall im Tierheim alt werden, Tiere in Spanien werden getötet. Deshalb bin ich auch dafür, dass Tiere auch Europäischen Ländern nach Deutschland kommen dürfen sollen.

Was für mich aber gegen ein Tier aus Mauritius sprechen würde, sind natürlich Krankheiten und Parasiten, die es in Deutschland nicht gibt. Dann das doch stark veränderte Klima hier in Deutschland und die lange Reise + Quaratäne will ich keinem Tier antun. Dann unterstütze ich auch lieber die Orgas vor Ort, damit sie Tiere sterillisieren können und Aufklärungsarbeit machen können.

LG
Kim Tracy
Benutzeravatar
Dalaya
moris explorater
moris explorater
 
Beiträge: 41
Bilder: 1
Registriert: Mi Jul 15, 2009 15:24
Wohnort: Hannover

Info Mauritius Annonce
 
VorherigeNächste

Zurück zu Fragen zu Mauritius



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste