Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Expat Frage: wo sollte man wohnen,freundin auch arbeitsvisum

Hier finden sie alles mögliche über Mauritius.

Expat Frage: wo sollte man wohnen,freundin auch arbeitsvisum

Beitragvon Dan » Sa Dez 29, 2007 5:55

hallo zusammen,

sehr interessantes forum...habe auch schon viele artikel zum thema visum, arbeit und mauritius finden können!

allerdings keine wirklichen ergebnisse zu meinen konkreten fragen, vielleicht kann und mag ja jemand weiterhelfen!!!

ich habe ein interessantes job angebot in port louis bekommen:
- wo kann man am besten wohnen?
- welchen standard kann man sich mit 1000 euro miete pro monat leisten
- sind die staus auf der m2 wirklich so schlimm?
- wird samstags bei den großen IT firmen gearbeitet?
- wenn meine freundin mitkommt, kann sie dann auch relativ einfach arbeiten oder wie sieht es dort mit visumsbedingungen aus[/B]- ist es einfach für sie einen job zu finden (insbesondere ohne französisch kenntnisse)?

freue mich über eure antworten!

vielen dank

Dan
nouvo
nouvo
 
Beiträge: 3
Registriert: Sa Dez 29, 2007 5:43

Info Mauritius Annonce
 

Re: Expat Frage: wo sollte man wohnen,freundin auch arbeitsv

Beitragvon stefan » Sa Dez 29, 2007 6:10

willkommen Dan!

Dan hat geschrieben:- wo kann man am besten wohnen?


das ist so eine frage, ist dies bezogen auf den verkehr in mauritius, oder im allgemeinen? was hast du gerne? die ruhe, mehr nachtleben...

Dan hat geschrieben:- welchen standard kann man sich mit 1000 euro miete pro monat leisten


unter 1000euro duerftest du eine schoene apartment anlage finden (europaeischer standart) oder vielleicht auch ein ganzes haus mit pool. dies wohl aber nicht in tamarien, dort ist es schon recht teuer, natuerlich findet man immer mal etwas guenstiger, aber im grunde hast du was feines mit 1000euro.

Dan hat geschrieben:- sind die staus auf der m2 wirklich so schlimm?

grauenhaft! oder du faehrst mit einem zweirad, da kommst du viel schneller von der stelle...machen schon einige.

Dan hat geschrieben:- wird samstags bei den großen IT firmen gearbeitet?


weiss ich nicht ... kommt wohl auf die firma an, denke aber das die meisten doch nur noch eine 5tage woche haben*schaetz*

Dan hat geschrieben:- wenn meine freundin mitkommt, kann sie dann auch relativ einfach arbeiten oder wie sieht es dort mit visumsbedingungen aus[/B]- ist es einfach für sie einen job zu finden (insbesondere ohne französisch kenntnisse)?


sie wird nicht arbeiten duerfen, selbst wenn ihr verheiratet seit, darf sie nur am pool abhaengen. :mrgreen: ,
und "nur" als freundin, bekaeme sie ein touri visa, damit waere ihr aufenthalt auch begrenzt.

hope this helps
gruss
Benutzeravatar
stefan
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 3555
Bilder: 164
Registriert: Do Jun 12, 2003 14:35
Wohnort: Mauritius

Beitragvon mapro » Sa Dez 29, 2007 14:26

Hi Dan,

wo kann man am besten wohnen...

Wir hatten es 3,5 Jahre ohne Probleme in der Nähe von Goodlands ausgehalten. (Weg nach Port Louis normal ca. 25 Minuten, mit viel Verkehr den es leider fast immer gibt 45min bis 1 Stunde)
Die Miete unseres Hauses betrug 1000.- Euro. Wir hatten ca. 250 Quadratmeter Wohnfläche, plus Terrasse plus eine Stufe tiefer einen Pool mit ca. 10m auf 4m und eine Garten bei dem man 2 Stunden für das Mähen investieren musste...also sehr gross.
Mieten: Je weiter vom Meer entfernt umso günstiger!

Kann ich mich Stefan nur anschließen, Zweirad gewinnt in der Regel!

- wenn meine freundin mitkommt, kann sie dann auch relativ einfach arbeiten oder wie sieht es dort mit visumsbedingungen aus[/B]- ist es einfach für sie einen job zu finden (insbesondere ohne französisch kenntnisse)?

Da muss ich Stefan widersprechen.

Es gibt die Möglichkeit, in D eine Lebensgemeinschaft bestätigen zu lassen. Wird in Mauritius als "Ehe" anerkannt und somit bekommt Deine Freundin eine Aufenthaltsgenehmigung.
Wenn ich es noch recht in Erinnerung habe war im Budget 2006 die Regelung, dass der Partner(in diesem Fall Deine Freundin) keine Work Permit benötigt wenn diese mit mehr als 30000 Rs pro Monat bezahlt wird.
Stefan, bitte berichtige mich wenn es sich schon wieder geändert hat.

Kannst Du aber irgendwo auf den Seiten vom Mauritius Gouvernement nachlesen.

Auf Mauritius ergeben sich immer wieder Jobs oder Möglichkeiten zu "beraten". Die Hürde ist meist der Verdienst. 30000Rs war das Dreifache des Lohnes eines leitenden Angestellten in der Firma in der ich gearbeitet habe.
Möglichkeiten ergeben sich aber immer wieder...

Gruss

Marcus
Benutzeravatar
mapro
content partagé
content partagé
 
Beiträge: 104
Registriert: Mo Aug 02, 2004 9:47
Wohnort: Goodlands --> Germany

Beitragvon Dan » Sa Dez 29, 2007 14:31

hi stefan,

vielen dank für deine schnelle antwort...

- wo kann man am besten wohnen?

also ruhig (aber sicher!) wäre schon gut und ein apartment / haus an strandnähe noch besser, möglichst in ca. 30-50 minuten in port louis am hafen zu sein... (zweirad wäre dort auch eine option die ich wählen würde)!
welche städte würdest du empfehlen...habe gehört grand gaude soll ganz gut sein...??? alternativen???

- a propos zweirad - wie siehts mit der regensaison aus? man will ja nicht immer nass werden...

vielen vielen dank!!!
Dan
nouvo
nouvo
 
Beiträge: 3
Registriert: Sa Dez 29, 2007 5:43

Beitragvon kantor » Sa Dez 29, 2007 22:29

Die meisten Expats sind entweder im Norden (Trou aux Biches/Grand Bay/Pereybere/Grand Gaube) oder im Westen (Flic-en-Flac/Tamarin) gelandet. Aus beiden Richtungen ist man in 30-50 Minuten in PL. Ich stand vor kurzem vor derselben Frage und habe mich für den Norden entschieden, dort soll auch das angenehmere Klima sein. Die Staus nach Port Louis sind aus dem Norden auch weniger stark als aus dem Süden/Westen. Mit 1000 Euro/Monat kann man auf jeden Fall angenehm wohnen.
Zweirad? Bei den abenteuerlichen Fahrweisen vieler Verkehrsteilnehmer muss man den Nervenkitzel mögen... :wink)
kantor
content partagé
content partagé
 
Beiträge: 100
Registriert: Sa Feb 24, 2007 19:16

Beitragvon stefan » So Dez 30, 2007 12:22

hi Marcus, schoen dich ab und an zu lesen, wie gefaellt es im legoland? :wink)

mapro hat geschrieben:
Da muss ich Stefan widersprechen.

Es gibt die Möglichkeit, in D eine Lebensgemeinschaft bestätigen zu lassen. Wird in Mauritius als "Ehe" anerkannt und somit bekommt Deine Freundin eine Aufenthaltsgenehmigung.
Wenn ich es noch recht in Erinnerung habe war im Budget 2006 die Regelung, dass der Partner(in diesem Fall Deine Freundin) keine Work Permit benötigt wenn diese mit mehr als 30000 Rs pro Monat bezahlt wird.
Stefan, bitte berichtige mich wenn es sich schon wieder geändert hat.


das wusste ich nicht das es sowas gibt/gab , aber vielleicht mal am kosulat nachfragen?? vielleicht haben, die genaueres wissen diesbezueglich.

zu den 30000rs jobs, das hoert sich immer locker an, aber welche firma sucht einen auslaender > "fast egal" welche mit qualifikationen, wenn man es mindestens mit einem mauritianer fuer den halben preis bekommen kann. oder sogar noch besser, einen auslaender, der hierher verheiratet ist ....
aber gesehen habe ich selbst noch nicht, das jemand einen job hier so bekam. mehr das jemand einen job machte aber halt so unter die hand.

aber sowas kann ich natuerlich nicht empfehlen.
Benutzeravatar
stefan
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 3555
Bilder: 164
Registriert: Do Jun 12, 2003 14:35
Wohnort: Mauritius

Beitragvon mapro » So Dez 30, 2007 14:07

Hi Stefan,

es ist so schön frisch hier...
OK, das Legoland stand und steht dieses Jahr nicht mehr auf dem Plan...2008 ist es aber eingeplant...nach massivem Druck meiner Kinder :wink)

Konsulat in Mru müsste es wissen, da sein Produktionsleiter aus Polen genau diesen Weg bestritten hat. Tipp: Die Papiere in D gleich in English übersetzen und beglaubigen lassen. So spart man sich die Übersetzungskosten auf Mru die nicht gerade wenig sind. Musste damals für meine Papiere 6000Rs bezahlen.

Gruss aus dem Legoland

Marcus
Benutzeravatar
mapro
content partagé
content partagé
 
Beiträge: 104
Registriert: Mo Aug 02, 2004 9:47
Wohnort: Goodlands --> Germany

Beitragvon Dan » So Dez 30, 2007 15:56

Hallo zusammen,

vielen Dank für die ganzen Tipps!!! :-)

Welche Vor- und Nachteile gibt es denn zwischen den nördlichen Städten Trou aux Biches/Grand Bay/Pereybere/Grand Gaube???
Habe die Reiseführer schon gewälzt, aber da liest man das ja immer mit der touristischen Brille...

Habt Ihr schon einmal etwas über die Arbeitszeiten bei den großen Firmen in PL gehört - kenne meine Überstunden aus Deutschland und England - kann mir das aber schwer vorstellen, wie das auf MRU aussieht...

Last but not least, mein Schulfranzösisch ist sehr eingeschlafen, kommt man ohne weiteres mit Englisch 'only' aus???

Wäre an Eurem Insiderwissen sehr interessiert...
Dan
nouvo
nouvo
 
Beiträge: 3
Registriert: Sa Dez 29, 2007 5:43

Beitragvon mapro » So Dez 30, 2007 17:12

Hi,

ich kann nur Englisch und schaffte es ohne Probleme zu überleben, es kommt aber auf den Bereich an...

Pereybere ist sehr beliebt, vor allem Morcellement Swan und das aber leider auch bei den Einbruchszahlen. Zum Vergleich: 3,5 Jahre in Saint Antoine ohne Einbrüche, gleiche Zeit in Pereybere 5 Einbrüche im gleichen Haus.

Grand Bay währen mir zu viele Touristen wobei es auch ruhigere Ecken dort gibt, sehr nah zu Super U und netten Restaurants.

Trou aux Biches gibt es nette Häuser, wohnten viele Freunde meiner Kinder, mehr kann ich dazu nicht sagen.

Grand Gaube ist immer was los und war zu unserer Zeit ein etwas unruhiger Platz zu wohnen.

Es gibt in Goodlands noch zwei Wohngebiete die zu empfehlen sind. Madame Azor und Morcellement Petit Village (hat aber bei den Einheimischen noch einen anderen Namen AXEL bitte helfen).

In Piton gibt es noch ein neueres Wohngebiet Domaine de Bon Espoir, welches auch ganz nett ist.

Vor und Nachteile ist immer etwas schwierig und personenabhängig. Auch meine Aussagen bitte nicht auf die Goldwaage legen, da ich es mit meinen Augen sehe!

Arbeitszeiten kommen auf die Firma an. Normalerweise arbeitet man in Mauritius auch am Samstag...Überstunden würde ich einfach vom worst case ausgehen damit es keine Überraschungen gibt.

Gruss

Marcus
Benutzeravatar
mapro
content partagé
content partagé
 
Beiträge: 104
Registriert: Mo Aug 02, 2004 9:47
Wohnort: Goodlands --> Germany

Beitragvon monika » Mo Dez 31, 2007 11:06

Hi,
ich schlage mich auch seit 6 Jahren mit "english only" durch. Arbeite in einem Hotel mit 6 Tagewoche und jede Menge unbezahlte Ueberstunden (ist aber im Tourismus üblich).

Wohne in Fic en Flac in Morc. Bismic, ne nette und meist ruhige Gegend (ab und zu mal Patry am Wochenende im Nachbarhaus). Bisher keine besonderen Vorkommnisse aber meine beiden Doggys passen auch gut auf. Morc. Ann, auf der anderen Seite von FeF ist auch sehr schön.

FeF gefällt mir, weil schöner Strand, alles da was man braucht, nicht weit nach Quatres Bornes, PL etc.

Gruss,
Monika
Benutzeravatar
monika
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2061
Bilder: 4
Registriert: Mo Aug 02, 2004 15:57
Wohnort: Flic en Flac

Info Mauritius Annonce
 

Zurück zu Fragen zu Mauritius



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste