Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Erster Fall von Schweinegrippe auf Mauritius...

Hier finden sie alles mögliche über Mauritius.

Beitragvon axel » Sa Sep 05, 2009 13:54

Zitat:
According to the Ministry of Health, 150,066 Mauritians have fallen victim to the flu virus H1N1, commonly called swine flu.

Quelle: NewsNow, 4.9.09

Wenn es nicht so ernst wäre, dann könnte man sich ja totlachen...:he()

Mich würde mal interssieren, wer von tatsächlichen Fällen in der Familie, Bekannten, Freunden und Kollegen gehört hat.
Ich habe eine riiiiieeeeesige Familie und kenne 1000 Leute und KEINER ist krank... Aber laut dem Minister müssten es 10% der Bevölkerung sein.

Axel
Die Sonne scheint mir auf den Bauch - das soll sie auch (Heinz Erhardt)
Always Look On The Bright Side Of Life (Monty Python)
Benutzeravatar
axel
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 702
Bilder: 5
Registriert: Di Sep 28, 2004 15:29
Wohnort: house and home in St. Antoine, working in Viersen

Info Mauritius Annonce
 

Schweinerei

Beitragvon Michael » Sa Sep 05, 2009 22:01

Ich kenne auch keinen einzigen Fall! Weder im Bekannten- noch im Kollegenkreis. Nicht mal in der Nachbarschaft! Ich unterstelle Mal der Virus existiert, sowie auch alle anderen bekannten und unbekannten Grippeviren aber alles andere ist gezielte Desinformation auf allen Ebenen. Was das soll ist die Frage!?

Seriös ist das nicht - es ist schlichtweg Panikmache! Das dabei sogar die Regierungsstellen mitmachen ist mir unverständlich. Aber was soll's? Jetzt wurde ja zum Kampf dem Denguefieber geblasen, sowie Chicungunya. MOH hat 100 Millionen Rs angeblich bereitgestellt, wohl gemerkt dem steht KEIN EINZIGER gemeldeter Fall dieser Krankheiten gegenüber. Mein Gott - ich kann's kaum glauben.

:Q
Benutzeravatar
Michael
spécialist moris
spécialist moris
 
Beiträge: 348
Bilder: 7
Registriert: Di Okt 07, 2003 15:07
Wohnort: Mauritius

Beitragvon monika » So Sep 06, 2009 8:47

Hi Axel,
ich schliess mich an, kenne auch niemanden. Weder im Freundes- noch im Kollegenkreis. Und das sind immerhin 450 Sofitel Angestellte mit riesigem Anhang.

Gruss,
Monika
Benutzeravatar
monika
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2061
Bilder: 4
Registriert: Mo Aug 02, 2004 15:57
Wohnort: Flic en Flac

Beitragvon stefan » So Sep 06, 2009 9:44

Ewa danke, fuer deine Muehe!

und das fand ich heute:

...Auch unter Virologen macht sich Nachdenklichkeit über die bislang eher schwach verlaufende Schweinegrippe-Pandemie breit. "Niemand hat damit gerechnet, dass diese Pandemie so milde verläuft", so Stefan Becker, Leiter des renommierten Instituts für Virologie der Universität Marburg, zum SPIEGEL. "Wahrscheinlich hätten wir früher gar nicht gemerkt, dass es zurzeit eine Pandemie gibt", sagt Virologe Becker. "Das ist in der Vergangenheit sicher häufiger passiert."...

source...Spiegel Online
Benutzeravatar
stefan
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 3555
Bilder: 164
Registriert: Do Jun 12, 2003 14:35
Wohnort: Mauritius

Beitragvon Titus » Mo Sep 07, 2009 12:38

Madame hat überlebt ! Jetzt sind ist meine Tochter dran (seit freitag) und seit gestern fängt auch dem Kleinsten die Nase an zu laufen :shock:

Aber alles halb so schlimm gewesen. Sie ist zwar (als ängstliches Wesen) mal zum Arzt, aber eigentlich wäre das unnötig gewesen.
Der wusste zwar auch nicht, welche Grippe es nun war, aber war kaum schlimmer als ein normaler, kurzer Schnupfen.

Deckt sich meiner Einschätzung nach mit der Aussage:
stefan hat geschrieben:
[i]...Auch unter Virologen macht sich Nachdenklichkeit über die bislang eher schwach verlaufende Schweinegrippe-Pandemie breit. "Niemand hat damit gerechnet, dass diese Pandemie so milde verläuft",


Bei mir im Ort bekomme ich jetzt aber doch etliche Fälle mit.
Auch ist letzte Woche ein 5 jähriges Mädchen bei uns verstorben.
Das hatte aber von Geburt an etliche andere Krankheiten, war stark behindert und schon seit Monaten in Behandlung wegen anderen Patologien (das 2. Opfer in Réunion).

Nach letzten Zahlen soll jetzt rund 50.000 Fälle jetzt bei uns vorgekommen sein.
Benutzeravatar
Titus
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 978
Bilder: 2
Registriert: Mo Feb 07, 2005 22:30
Wohnort: La Réunion

Beitragvon Joe » Di Sep 08, 2009 8:39

Moin,

also ich weiss von einem Fall hier auf MRU: Die Schwiegermutter eines Angestellten einer Freundin meiner Frau. Ja ja, ich weiss, ist schon um sieben Ecken, aber die Frau ist daran gestorben. Aber auch sie hatte andere gesundheitliche Probleme. Und das wars dann auch ... mehr Fälle kenne ich nicht.

Dieses Bild, das Leute, die bereits vorbelastet sind mit anderen Krankheiten, ziemlich gefährdet sind von H1N1, habe ich fast überall lesen können. NUR sagt keiner was über die Grössenordnung der Vorbelastung. Ist damit ein noch nicht verheilter Schnitt im Finger gemeint oder ein Herzschrittmacher ? Über die Grössenordnung / Risikofaktoren wird nicht geredet.

Ich sage nicht, das von H1N1 keinerlei Gefährdung ausgeht, aber ich sage das die Informationspolitik grottenschlecht und viel Panikmache im Spiel war und ist. Oder stecken da ein paar Firmen dahinter und wollen Ihr Tamiflu & Co noch schnell verticken, bevor es schlecht wird ... oder wollen ein paar 3'te & 2'te Welt-Regierungen auf diesem Wege Geld über die WHO abschöpfen ... ich kann mich dieses Eindruckes nicht erwehren.

Warum die Zahlen hier auf MRU auf so hoch sind ? Ich denke es könnte stimmen und sie sagen diesmal die Wahrheit, denn für die meisten Leute verläuft H1N1 wie eine normale Grippe ab und ich habe viele Leute mit laufenden Nasen, Husten etc in den letzen 2 Monaten gesehn. Hatte ich auch, würde mich nicht wundern wenn es denn H1N1 war. Das würde nur unterstreichen, was ich schon oben schrieb: Nur wenn es andere relevante Gesundheitsprobleme gibt, kann H1N1 gefährlich werden. Aber das ist mit jeder Grippe und vielen anderen Krankheiten auch so und macht H1N1 nicht wirklich gefährlicher.

Da ist noch einiges an Aufklärungspotential zu erkennen. Hoffen wir das die Ärzte/Wissenschaftler mal was ungefiltertes loslassen dürfen.
Gruss, Joe
Benutzeravatar
Joe
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1096
Bilder: 36
Registriert: Mi Okt 08, 2003 11:45
Wohnort: Luxembourg

Beitragvon Titus » Do Sep 10, 2009 7:52

das ganze ist ein Witz !

Mich hat's jetzt seit Dienstag auch erwischt.
Hätte man nicht vorher soviel drüber geredet, hätte ich das wohl kaum bemerkt.

Ist nicht viel mehr als ein ganz normaler Schnupfen.
Ist bei mir auch schon fast wieder vorbei.

Getestet wurde nun niemand von uns, aber Madame war mit dem Jüngsten nochmal beim Arzt, der wohl auch bestätigt hat, das es sich bei ihm wahrscheinlich auch um die Schweinegrippe handelt .

Dem Tagesablauf sind wir auch fast normal weitergegangen. Am Dienstag habe ich Nachmittags zwar den Laufmann gemacht, aber auch die Kinder sind weiter zur Schule gegangen, als wäre gar nichts gewesen.
Benutzeravatar
Titus
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 978
Bilder: 2
Registriert: Mo Feb 07, 2005 22:30
Wohnort: La Réunion

Beitragvon monika » Do Sep 10, 2009 8:45

Hi Titus,
so langsam verstehe ich die Fallzahlen. Wenn jedem dem die Nase läuft der Virus bestätigt wird dann kann das schon zusammenkommen.

Es ist Winter in unseren Gefilden und da ist ein Schnupfen was völlig Normales. Ich triefe auch .........., wie jedes Jahr um diese Zeit.

Gruss,
Monika
Benutzeravatar
monika
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2061
Bilder: 4
Registriert: Mo Aug 02, 2004 15:57
Wohnort: Flic en Flac

Info Mauritius Annonce
 
Vorherige

Zurück zu Fragen zu Mauritius



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste