Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Drogen und Prostitution in Mauritius

Hier finden sie alles mögliche über Mauritius.

Drogen und Prostitution in Mauritius

Beitragvon Michael » Do Okt 09, 2003 10:54

:shock:

Es ist lange her, dass ich dachte im Paradis gibt es sowas nicht! Seit ich hier lebe habe ich ein ganz anderes Mauritius entdecken muessen. Drogen sind ein ernsthaftes Problem wie mir scheint und Prostitution existiert in allen Schattierungen. Natürlich geht Mauritius damit gewohnt zwiespältig um und wie mir scheint ohne echtes Konzept.

Wer hat denn dazu schon irgendwelche Erfahrungen gemacht und wie seht Ihr den Sachverhalt. Würde mich echt mal interessieren!

:mrgreen:

Benutzeravatar
Michael
spécialist moris
spécialist moris
 
Beiträge: 348
Bilder: 7
Registriert: Di Okt 07, 2003 15:07
Wohnort: Mauritius

Info Mauritius Annonce
 

Beitragvon stefan » Do Okt 09, 2003 11:27

ueber ne bunte themen vielfalt koennen wir hier nicht klagen :mrgreen:

Harte drogen sind hier sicher ein problem, wie in vielen anderen laendern.
der staat hier versucht hier gerade mit harter hand, die dinge einzudaemmen.
wie immer> wird der kunde eingebuchtet und die wurzel der geschichte uebergangen. somit duerfte das fehl schlagen.

Prostitution ist leider nicht erlaubt auf mauritius. :Q ja haut mich nur.
was als problem im textial berreich betrifft. ist das, viele( was ist viel hier?!) chenesinnen, die hier arbeiten, versuchen > maximum an geld zu verdienen, da sie meinst nur auf eine 3 jahres basis hier arbeiten.
somit arbeiten sie tagsueber an der naehmaschine und nachts auf der strasse.

so ist das
:mrgreen:
Benutzeravatar
stefan
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 3555
Bilder: 164
Registriert: Do Jun 12, 2003 14:35
Wohnort: Mauritius

Drogen und Prostitution

Beitragvon Michael » Do Okt 09, 2003 11:38

:PPP) Das mit den Chinesinnen ist mir ganz neu - aber na ja, du kommst ja aus der Textilbranche :-D

Ich habe früher in Baie du Tombeau gewohnt - also nahe an einigen 'Brennpunken' sog. Cité 's und Port Louis. Was sich da abspielt ist interessant und erschreckend zugleich. Da werden schon Kinder auf Drogen gesetzt nd Du findest sie anschliessend zum anschaffen auf der Strasse. Wie Du richtig sagst, denen die dahintestecken geht es wohl nicht an den Kragen, wobei Mauritius doch eigentlich ueberschaubar ist.

Die 'harte Hand' von der Du sprichst hat auch m.E. einen mehr verbalen Charakter. Die Polizei sieht das Thema offiziell vielleicht ernsthaft im Einzelfall aber ziemlich relaxed. Und die Hilfe für Betroffene ist recht spärlich. Ich habe einige Fälle kennengelernt ( Drogenabhängige ) und finde das die Leute doch recht alleine gelassen werden. Das ist schade.

Mir schient, das die Rücksichtnahme auf die verschiedenen Communities und deren althergebrachten Ansichten dazu führt, das man sich selbst im Wege steht anstatt zu helfen. Und was ich an Gerüchten gehört habe bis in welche Kreise sich die 'Geschäftemacherei' zieht läßt auch nichts gutes ahnen.
:beer)
Benutzeravatar
Michael
spécialist moris
spécialist moris
 
Beiträge: 348
Bilder: 7
Registriert: Di Okt 07, 2003 15:07
Wohnort: Mauritius

Re: Drogen und Prostitution

Beitragvon stefan » Do Okt 09, 2003 11:58

Code: Alles auswählen
Ich habe früher in Baie du Tombeau gewohnt - also nahe an einigen 'Brennpunken' sog. Cité 's und Port Louis. Was sich da abspielt ist interessant und erschreckend zugleich.


yep > aber im grunde denke ist es nicht anders wie ueberall in der welt.
in jeder deutschen stadt findet man das selbe.

Die 'harte Hand' von der Du sprichst hat auch m.E. einen mehr verbalen Charakter. Die Polizei sieht das Thema offiziell vielleicht ernsthaft im Einzelfall aber ziemlich relaxed.

nun harte hand...klar ...aber nun stehen in der tageszeitung alle mit namen> die sie eingesammelt haben...obwohl du dort meist nun die softdrugs user findest. weisst du fuer wie lange die dich einsacken, wenn du mit nem joint aufgefischt wirst!? mommentan ist es leichter an harten drogen zu kommen als an weiche! das was die polizei macht oder wie sie es handhabt > wissen wir nur zu gut, darum wird die polizei hier auch nicht hoch angesehen. aber da erhoffe ich mir durch unseren neuen prime minister besserung, weil er sieht mir welt offener aus > als alle seine vorgaenger, obwohl sein problem sein duerfte, das er kein inder ist.

Mir schient, das die Rücksichtnahme auf die verschiedenen Communities und deren althergebrachten Ansichten dazu führt, das man sich selbst im Wege steht anstatt zu helfen. Und was ich an Gerüchten gehört habe bis in welche Kreise sich die 'Geschäftemacherei' zieht läßt auch nichts gutes ahnen.


yep das ist das erschreckende, die geruechte > nahmen meine ohren auch auf. nun wir werden sehen > ob eine besserung eintritt.

was mich am meisten aergert, ist das mauritius, nicht hingeht und von europaeischen laendern lernt. sie machen genau das falsch, was die grossen laender auch taten. anstatt von ihren fehlern zu lernen und somit geld zu sparen und das land dann schneller aufbauen koennten.


aber im grunde> warum sollte mauritius nicht auch die probleme haben> wie die anderen laender.
Prostitution und Drogen > begleitete schon immer die menschheit.
gruesse
stefan
Benutzeravatar
stefan
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 3555
Bilder: 164
Registriert: Do Jun 12, 2003 14:35
Wohnort: Mauritius

Beitragvon Zdenka.Marijan » Mi Mär 31, 2004 23:06

Hallo Zusammen!

Ich wurde schon einige Male am Strand gefragt, ob ich was zum rauchen haben möchte. Das scheint ziemlich normal zu sein.
Viele der Einheimischen sind auch zugedrönt :--) aber wie Stefan schon sagt "so etwas gibt es überall auf der Welt".

Wo ich aber entsetzt war :shock: , war in Grand Baie. Soviele junge Mädchen die sich prostituieren. Ich hätte nie gedacht, daß ich sowas in diesem Ausmaß auf Mauritius sehen würde. Da ist doch mindestens die Hälfte der Mädchen unter 18 Jahre alt. Aber am meisten haben mich die Touris angeekelt, die dies wohlwollend genossen. Na hallo AIDS...Trotz Aufklärung benutzen viele keine Kondome, wenn das dicke Geld winkt.

Gruß Zdena

Das Leben ist wie eine Wundertüte, man weiß nie, was einen erwartet :-)
Zdenka.Marijan
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 876
Bilder: 2124
Registriert: Di Jan 20, 2004 5:17
Wohnort: Berlin - Schöneberg

Wieder mein Senf dazu

Beitragvon Thoomm » Mi Mär 31, 2004 23:54

Hi, na ich hab ja mal in einem anderen Artikel meine Meinung zum Auswandern gegeben, manche haben Ihn ja gelesen, irgendwie hängt es wieder mit dem lieben Geld zusammen, und natürlich gibt es in den europäischen Großstädten Drogen und Prostition, aber nicht aus den Gründen wie in den armen Gebieten daher sollte mann es nicht so einfach vergleichen !
In diesen sogenanten 3 Ländern oder Slams egal ob in RIO oder sonstwo geht es meist ums Überleben und in Mauritius vielerorts auch , auch ich habe viele gesehen die auf Drogen waren und der Schaum lief schon aus dem Mundwinkel. Und wieso kommt man an leichte DRogen schlecht dran an jedem Strand (nah ich bin mehr der Süden und Westen Fan) trägt doch jeder eine Bierflasche in der Hand und ne Flsche Rum gibs für 1,5 Euro ne Flasche Scotch für 2,50 Euro oder sind das keine Drogen ???

Nur sich zuzudröhnen weil keine Arbeit und somit keinerlei Perspektiven da sind liegt einfach bei 30% Arbeitslosogkeit am Staat , und der sollte
unbedingt einschreiten, und die ***** Hotels mehr zu Kasse bitten .
Es geht doch nicht an das ich für ein paar Hundert Euro schon in ein Paradies fliegen kann und und mich dann noch schlecht benehmen kann.

Das mal kurz dazu !!

-------------------

Hallo,
jetzt muss ich auch noch was zu dem Auswandern loswerden, na ich bin auch ein Mauritius Fan und dort leben jederzeit, nur verstehe ich nicht das jemand im Paradis arbeiten will , was denn auch ?? Was will man den auf den Malediven oder Mauritius tun Kokosnüsse verkaufen für 10 Rupien kanns doch wohl nicht sein. Auch in der Karibik gibts nichts zu arbeiten . und lasst doch den Einheimichen ihren kleinen Verdienst oder wollt Ihr es zerstören ? Es ist kein Paradis mehr wenn alle sich 10 000 Euro ein Grundstück kaufen können
Geld verdient man in Europäischen Länder oder in USA und ausgeben kann manns dort. spart doch einfach mal 50 000 Euro zusammen und verlebt sie in 2 Jahren dort.
Somit bleiben alle Glücklich und so solls sein.
Thoomm
encor Basic
encor Basic
 
Beiträge: 8
Registriert: Sa Dez 20, 2003 22:42

Beitragvon Zdenka.Marijan » Do Apr 01, 2004 0:18

Hi Thoomm!

In vieler Hinsicht gebe ich Dir RECHT! Leider verdonnert die Armut viele Menschen zur prostitution. Manchmal haben sie keinen anderen Ausweg!

Warum ich mit Deutschland verglichen habe ist, daß viele junge Frauen aus Rußland, Polen und vielen anderen Ländern verschleppt wurden nach Deutschland, mit der Lüge einen neuen Arbeitsplatz mit Zukunft zu erhalten und nun sind sie gezwungen anzuschaffen. Und das alles nur aus Armut.

Mich selber hat es angeekelt auf Mauritius. Teilweise hätten die Touris die Väter dieser Mädchen bzw. Kinder sein können. :pp)

Was das Auswandern angeht sehe ich in manchen Punkten anders als Du.
Im Paradies arbeiten, kann ich mir sehr gut vorstellen. Die meißten Leute aus Europa die rüber kommen machen sich selbstständig und schaffen daduirch oft neue Arbeitsplätze. Es kann sich positiv oder auch negativ auf das Land auswirken, aber das haben wir überall.

Was ich eher schlimm finde, ist die Abzocke der Hotels. Wenn ich über lege das in manchen Luxushotels ein Aufenthalt von einer Woche mit nur Frühstuck schon 9000 Euro kostet, aber der Einheimische gerademal umgerechnet ca. 100-150 Euro verdient im Monat, da wird mir schlecht. Außerdem habe ich erfahren, daß einige Hotels dann noch nicht mal zeitig bezahlen. Teilweise 1-2 Monate später und das namenhafte Hotels. Abzocke einmal von dem Touristen und die zweite von den Einheimischen. Ich find da sollte doch die Regierung mal eingreifen und höhere Gehälter aushandeln. Je mehr Kaufkraft und so mehr wird auch gekauft.

Natürlich finde ich es auch wichtig, daß nicht jeder hier und dort einreisen kann!

Ach über dieses Thema könnte man Romane schreiben.

Gruß Zdena
Das Leben ist wie eine Wundertüte, man weiß nie, was einen erwartet :-)
Zdenka.Marijan
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 876
Bilder: 2124
Registriert: Di Jan 20, 2004 5:17
Wohnort: Berlin - Schöneberg

Beitragvon Thoomm » Do Apr 01, 2004 0:43

Hi, Zdenka

Na danke für die Antwort !!

Nur wie soll es enden wenn viele nach Mauritius ziehen und sich selbständig machen , dann wird zwangsläufig alles auf europäisch
getrimmt jeder Europäer hat das materielle vor Augen.
Bestimmt gehen keine Misionare dahin es gibt zu viele Religionen und selbstlos wohl die die wenigsten.
Das Preisgefüge steigt und noch mehr arme gibt es , sie werden auch keinem Einheimischen 500 Euro im Monat bezahlen wenn sie sich selbständig machen oder ??

Und Entschuldigung ich meine nicht Sie oder andere hier aber wer macht sich schon im Paradis selbständig ! Doch nur wer es in Europa nicht schaft !!
Ein Paradies ist zum leben und nicht zum arbeiten sonst ist es keins mehr!

Zu den Hotels gebe ich recht, aber wegen mir 2000 $ am Tag wenn es der Bevölkerung zu gute kommt , und nicht nur ein paar Chinesen oder Inder, oder aber auch die Investoren aus Europa !

Aber ich freue mich über jede Kritik, besonderst von einer schönen Frau !

Auf jeden Fall freu ich mich wenn ich wieder mal dort bin !
Ich arbeite halt in Europa !! Grinns !!
Thoomm
encor Basic
encor Basic
 
Beiträge: 8
Registriert: Sa Dez 20, 2003 22:42

Re: Drogen und Prostitution in Mauritius

Beitragvon Klaus » Do Apr 01, 2004 1:49

:shock: Michael....das kann ich nicht glauben. Du verlässt Europa und dachtest auf MRU, im Paradies (für wen..???) gibt es das nicht... :shock:

Klaus
Mon kontan avek Mauriz
Klaus
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 403
Bilder: 17
Registriert: Di Sep 23, 2003 1:06
Wohnort: Germany / Palatinate

Beitragvon Blue Marlin97 » Do Apr 01, 2004 2:23

Zdena,

ich denke, das Problem weshalb viele Touris drauf anspringen, ist auch das diese Damen in MRU ziemlich in die Offensive gehen. Es wollen viele etwas vom ihrer Meinung nach leicht verdienten "vielen" Geld abhaben und du wirst in Kneipen, Diskos, Nightclubs echt ziemlich offensiv zugequatscht. Denke, viele Uraluber denken darüber gar nicht nach deswegen...man ist ja nicht ins Bordell gegangen, die Angebote kamen ja praktisch frei Haus und später kann man immer sagen, sie hat mich angesprochen :pp)

War immer froh, das mir mein schmaler kreolischer Wortschatz half, die aufdringlichen "leichten Damen" schnell zu vertreiben. Ein paar kreolische Flüche und sie lassen dich sofort in Ruh :lol:
Benutzeravatar
Blue Marlin97
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 815
Registriert: Do Jan 15, 2004 15:37
Wohnort: Hannover

Info Mauritius Annonce
 
Nächste

Zurück zu Fragen zu Mauritius



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste