Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

doppelte staatsangehörigkeit???

Hier finden sie alles mögliche über Mauritius.

Beitragvon Calendula » Di Jun 26, 2007 13:16

@Titus

Vielen Dank für Deinen interessanten Bericht! Ich habe auch nicht vor die Weinrote Trumpfkarte aufzugeben :no)

Calendula
content sa forum la
content sa forum la
 
Beiträge: 67
Registriert: Do Mär 23, 2006 22:56
Wohnort: Mauritius

Info Mauritius Annonce
 

Beitragvon Gecko » Fr Jun 29, 2007 17:27

ICH HABE EINENBeibehaltungsatrag gestellt. Allein dass war schon ziemlich kompliziert und ich habe mir die Finger wundgeschrieben.

Nun muss ich laut auswaertigem Amt noch mehr Gruende angeben warum ich ohne die mauritianische Staatsangehoerigkeit hier auf Mauritius nicht auskomme.

Der Antrag kostet ueber 120 Euro die auch nach Ablehnung nicht rueckerstattet werden (Schweinerei). Bei Antragsannahme muss man nochmal ca. 150 Euro drauflegen.

Das ganze kann ueber 1 Jahr dauern.

Nun, wir werden sehen.

:pp) :pp) :pp) :pp)
Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!!!
Gecko
moris explorater
moris explorater
 
Beiträge: 25
Registriert: Di Okt 11, 2005 21:32

Welche guten Gründe?

Beitragvon Polo » Fr Jul 06, 2007 12:34

Willst Du uns auch sagen, welche Gründe du genannt hast? Wir, die hier auf Mauritius leben, Deutsche sind und mit einer/einem Mauritianer/in verheiratet sind, befinden uns doch alle in der gleichen Lage.
Viele Rechte haben wir doch nicht. Zumindest beim Besitz von Grund und Boden. und wenn da mal nicht die Ehe in die Brüche geht. dann ist alles futsch und man muss das Land verlassen. Werden solche Gründe akzeptiert?
Polo
content sa forum la
content sa forum la
 
Beiträge: 50
Registriert: So Okt 16, 2005 18:58

Beitragvon Joe » Fr Jul 06, 2007 15:37

Moin,

ein Bekannter von mir ist Anwalt und war hier im März. Er meinte es sollte bei den aktuellen Gestzen hier in MRU und in D machbar sein. Allerdings wäre ein einzelner Fall wohl eher eine teure Angelegenheit. Wenn man dagegen 4-5 oder mehr Mandanten hätte, wäre es eine Win-Win-Situation für Klient und Anwalt und jeder Fall könnte die anderen Fälle stützen und die gesammelten Erfahrungen würden dann allen zu Gute kommen.

Also wenn Ihr Interesse habt, dann meldet euch bei mir per PM und wenn 4-5 Leute zusammen kommen, werde ich mit ihm reden und bitten euch zu kontaktieren
Gruss, Joe
Benutzeravatar
Joe
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1096
Bilder: 36
Registriert: Mi Okt 08, 2003 11:45
Wohnort: Luxembourg

Beitragvon WolfgangDaerr » Fr Jul 06, 2007 20:05

Joe hat geschrieben:Moin,

ein Bekannter von mir ist Anwalt und war hier im März. Er meinte es sollte bei den aktuellen Gestzen hier in MRU und in D machbar sein. Allerdings wäre ein einzelner Fall wohl eher eine teure Angelegenheit. Wenn man dagegen 4-5 oder mehr Mandanten hätte, wäre es eine Win-Win-Situation für Klient und Anwalt und jeder Fall könnte die anderen Fälle stützen und die gesammelten Erfahrungen würden dann allen zu Gute kommen. Also wenn Ihr Interesse habt, dann meldet euch bei mir per PM und wenn 4-5 Leute zusammen kommen, werde ich mit ihm reden und bitten euch zu kontaktieren

Das ist sehr schwer! Ich hab mal vor einigen Jahren für einen im Ausland lebenden Deutschen versucht die Beibehaltungsgenehmigung zu erhalten - mit Lektüre der einschlägigen Gesetze, der dazu ergangenen Urteile und den passenden Begründungen. Es dauerte über ein Jahr und wurde dann abgelehnt.

Vor ein paar Wochen hab ich ihn besucht und er sagte ganz stolz, dass er nun die doppelte Staatsbürgerschaft habe. Wie das ging wollte er mir nicht sagen. Nur soviel: er hat den zuständigen Deutschen Botschafter zufällig getroffen und sich gut mit ihm verstanden.....
Tipp: erst fragen, dann buchen:Specials
Trauminsel Reisen
Wolfgang Därr
Benutzeravatar
WolfgangDaerr
aide boucou
aide boucou
 
Beiträge: 241
Registriert: Mo Apr 17, 2006 19:27

Beitragvon Joe » Sa Jul 07, 2007 13:45

Wolfgang,

es hat auch keiner gesagt, das es einfach ist. Der Anwalt sagte ganz klar, das es harte Arbeit ist und das man aber durch mehrere Antraege / Mandanten diesen Aufwand gleichmaessig verteilen kann und Synergie-Effekte nutzen kann

Also in dem Sinne: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt !
Gruss, Joe
Benutzeravatar
Joe
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1096
Bilder: 36
Registriert: Mi Okt 08, 2003 11:45
Wohnort: Luxembourg

Beitragvon WolfgangDaerr » Mo Jul 09, 2007 22:11

Joe hat geschrieben:..... in dem Sinne: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt !

Ja, ich wünsche Dir viel Erfolg. Möglich ist es ja, wie ich an dem Beispiel gesehen habe, an dem ich es selbst (leider vergeblich) versucht habe.
Tipp: erst fragen, dann buchen:Specials
Trauminsel Reisen
Wolfgang Därr
Benutzeravatar
WolfgangDaerr
aide boucou
aide boucou
 
Beiträge: 241
Registriert: Mo Apr 17, 2006 19:27

doppelte staatsbürgerschaft

Beitragvon maurit » So Jul 15, 2007 15:56

hallo,
meine frau mauritin ist mit mir deutsher seid 7 jahren verheiratet und möchte einen deutschen pass ohne ihren mauritian pass abzugeben.sie hat ein grundstück in mauritius und wir möchten ein haus bauen.das geht aber nicht wenn sie ihren mauritius pass abgibt.wir haben in mauritius geheiratet und leben seid 7 jahren in deutschland.
wenn du denkst du kannst uns helfen weren wir dir sehr dankbar.
grüße d und s
maurit
nouvo
nouvo
 
Beiträge: 1
Registriert: So Jul 15, 2007 15:36

Info Mauritius Annonce
 
Vorherige

Zurück zu Fragen zu Mauritius



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste