Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

auswandern

Hier finden sie alles mögliche über Mauritius.

auswandern

Beitragvon nursegeli » Di Jan 13, 2009 14:06

hi ich bin geli aus germany, ich bin krankenschwester und möchte nach mauritius auswandern.meine kinder sind 10 und 16,wir sprechen fließend english,da einige jahre in usa gelebt; könnt ihr mir helfen wie das beste procedere wäre? habe ich die möglichkeit dort zu arbeiten als nurse, mit intensiv-operfahrung; bin auch heilpraktikerin. wir möchten dem leben,der regierung hier adieu sagen...würden uns über tips sehr freuen;
winterliche grüße von der küste
geli :*

nursegeli
nouvo
nouvo
 
Beiträge: 1
Registriert: Di Jan 13, 2009 13:54
Wohnort: Insel Usedom/ Germany

Info Mauritius Annonce
 

Beitragvon axel » Di Jan 13, 2009 14:55

Hi geli,

erst mal
darüber wurde hier im Forum schon mehrfach diskutiert, Infos findest Du auch jede Menge. Nutze mal die Suchfunktion. :welcome) :welcome)
Axel
Die Sonne scheint mir auf den Bauch - das soll sie auch (Heinz Erhardt)
Always Look On The Bright Side Of Life (Monty Python)
Benutzeravatar
axel
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 702
Bilder: 5
Registriert: Di Sep 28, 2004 15:29
Wohnort: house and home in St. Antoine, working in Viersen

Beitragvon JürgenW » Di Jan 13, 2009 23:15

Schon wieder jemand mit ner kaputten Tastatur... Ob das die ersten Anzeichen der globalen Wirtschaftskrise sind? Erst gehen die Shift-Tasten kaputt, und darum muss man dann auswandern.. ;)

Aber mal Klartext: Die Kinder mit 10 und 16: Können die denn Französisch (oder wenigstens englisch)? Denn auch wenn offiziell Englisch die Amtssprache ist: Der Grossteil der Bevölkerung als auch Zeitung und Radio ist voll auf Franz-Speak. (Was mich ganz nebenbei total wundert: Waren es doch die verhassten Franzosen, die die Sklaverei auf die Insel brachten, und die Engländer, die die Freiheit erkämpften)

Und wer soll auf die Kinder aufpassen, während du deinen Vollzeit-Job machst? Wissen die zwei denn, was Auswandern in ein Niedriglohn-Land bedeutet? Neben dem Verlust aller Freunde iund der Isolation durch die fremde Umgebung und der unverständlichen Sprache kommt noch ein fremdes Schulsystem dazu.
Ich würd mit dem Auswandern noch warten, bis der/die Kleinere diese Entscheidung auch verstehen und bewerten kann.

Leben auf Mauritius ist in keinster Weise vergleichbar mit Urlaub auf Mauritus, ausser du hast genügend Geldmittel, um deinen gewohnten Lebensstandard hier für viel Geld einzukaufen. Und seltsamerweise empfinden die Mauritianer hier gerade Europa als Paradies, wo alle hinmachen wollen.. Nur wir Europäer meinen immer, dass es uns viel zu schlecht ginge...
Benutzeravatar
JürgenW
servi souvent moris forum
servi souvent moris forum
 
Beiträge: 97
Bilder: 4
Registriert: Do Apr 20, 2006 19:26
Wohnort: Obing (Bayern)

Beitragvon Titus » Mi Jan 14, 2009 1:15

Jürgen, Du stellst ja mehr Fragen als Antworten.

Und aus der Sicht der "Heimgebliebenen" durch die "deutsche Brille". Das ist doch keine Hilfe und keine Antwort auf Ihre Fragen.

Gerade für das Jüngere Kind ist es noch so halbwegs das letzte Alter, wo es ohne Probleme so einen Standortwechsel erleben kann.
Wahrscheinlich hätte das 16-Jährige schon eher mehr Probleme.

Gerade Deutschland empfinde ich sehr unfreundlich zu Eltern - besonders Alleinstehenden. Und für gutverdienende sind gerade Billiglohnländer ein Paradies in Bezug auf Kinderbetreung !

Geli, such Dir mal in den Gelben Seiten ein paar Kliniken raus (Privatkliniken) rufst die an und sprech mal mit dem Personalchef.
Im staatlichen System verdient man (meiner Meinung nach) dort wohl nicht vernünftig.

Das kannst Du auch auf Englisch, das können dort alle Chefs/Ärzte, etc.
Zum vor Ort Leben ist es aber wesentlich einfacher auch französisch zu sprechen.


Anmerkung zu: Sklaverei:
Jürgen, die Franzosen haben die Sklaverei direkt nach der Revolution abgeschafft. Konnten diese aber in den Kolonien nicht durchsetzen.
Mauritius war rund 13 Jahre autonom und von einem Kolonialrat regiert, WEIL diese die Beamten rausgeschmissen haben, die die Abschaffung durchsetzen sollten.
1803, nach dem Putsch von Bonaparte, wurde die Sklaverei wieder eingeführt, weil diese in den Kolonien nicht durchgesetzt werden konnten und um diese wieder anzubinden, da diese sich teilweise den Engländern andienten, bzw. mit diesen paktierten.

Auch nach der Eroberung 1810 durch die Engländer wurde diese nicht abgeschafft, sondern erst 1835 mit Übergangszeit 1839. Also nach rund einer Generation.
Die Engländer sind sicherlich nicht gekommen, um die Freiheit von Sklaven zu erkämpfen.
Benutzeravatar
Titus
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 977
Bilder: 2
Registriert: Mo Feb 07, 2005 22:30
Wohnort: La Réunion

Statt 'gelbe Seiten'

Beitragvon MmeTortue » Mi Jan 14, 2009 6:59

DER WEG IST DAS ZIEL!
Benutzeravatar
MmeTortue
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1250
Registriert: Fr Aug 29, 2003 11:24
Wohnort: Mauritius

auswandern mit kindern

Beitragvon freigeist » Mi Jan 14, 2009 17:52

auch auf mauritius gibt es schulen.... zum teil sogar wesentliche bessere als in deutschland, denn das dt schulsystem ist ja nun schon lang nicht mehr so hoch gelobt.
da geli mit kindern schon einige jahre in den usa gelebt hat, können wohl alle englisch und sind auch auslandserfahren.
lass dich nicht verrückt machen geli, englisch auf den schulen reicht völlig aus und in jedem jahrgang sind immer wieder kinder die französisch weder als erst noch als zweitsprache sprechen. auch für diese kinder ist auf schulen gesorgt.
ich würde dir aber in jedem fall empfehlen deine beiden auf eine der privatschule hier zu schicken. im gegensatz zu deutschland sind die hier auch erschwinglich.
ich würde mich wegen der kinder nicht verunsichern lassen, mauritius ist mit sicherheit ein fantastisches land um aufzuwachsen.
freigeist
moris explorater
moris explorater
 
Beiträge: 45
Registriert: Do Apr 20, 2006 22:23
Wohnort: flic en flac

Privatschulen

Beitragvon MmeTortue » Do Jan 15, 2009 8:01

@Freigeist

Wenn Du mir vorrechnest, wie man mit einem mauritianischen Krankenschwesterngehalt zwei Kinder auf Privatschulen schicken kann, gebe ich Dir einen, nein sogar zwei Getraenke Deiner Wahl aus!

Mme. Tortue
DER WEG IST DAS ZIEL!
Benutzeravatar
MmeTortue
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1250
Registriert: Fr Aug 29, 2003 11:24
Wohnort: Mauritius

Beitragvon monika » Do Jan 15, 2009 10:39

Hi,
das ist genau der springende Punkt. Das Krankenschwester Gehalt wird nicht nur nicht für die Schule reichen sondern auch verhindern, dass Geli überhaupt eine Arbeitsgenemigung bekommt.

Das Gehalt muss über 30.000 Rs im Monat liegen um diese zu bekommen.

Ansonsten hat Freigeit natürlich völlig recht mit dem Thema Schule und Kinder.

Gruss,
Monika
Benutzeravatar
monika
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2061
Bilder: 4
Registriert: Mo Aug 02, 2004 15:57
Wohnort: Flic en Flac

Info Mauritius Annonce
 

Zurück zu Fragen zu Mauritius



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste