Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Asthma und Mauritius

Hier finden sie alles mögliche über Mauritius.

Asthma und Mauritius

Beitragvon leonprofi » Mi Apr 25, 2007 12:37

Hi,
ich bin neuasthmatiker und hab da ein paar fragen.
kann ich mein spray mit nach mauri nehmen?hab gelesen das würde man mir abnehmen.dann verlasse ich die insel nicht lebendig.und ein rezept aufheben geht ja nun auch nicht.das bleibt 1. in der apotheke und ich kann es schon kaum lesen.was solln denn die leute beim zoll denn dazu sagen? :roll: fakt ist, das spray muss immer da sein.
vllt hat jemand konkrete erfahrungen gemacht. bin für hinweise sehr dankbar.
gruß leo

leonprofi
encor Basic
encor Basic
 
Beiträge: 10
Registriert: Mo Jan 15, 2007 14:29
Wohnort: Dresden

Info Mauritius Annonce
 

Beitragvon ewa » Mi Apr 25, 2007 13:11

Hallo,

Hier findest Du die Bestimmungen:
http://www.fit-for-travel.de/reisemediz ... amente.htm
Eine ärztliche Bescheinigung über die Notwendigkeit des Medikaments ist erforderlich. Würde ich sicherheitshalber auch auf Englisch mitnehmen.
Sonst nochmals bei der Airline rückfragen.


Zu den - im Regelfall - erlaubten Gegenständen im Handgepäck gehören:
Verschreibungspflichtige Medikamente in Pulver-, Tabletten- oder Aerosolform (z.B. ein Asthma-Spray), so wie Flüssigkeiten, die aus medizinischen Gründen notwendig sind z.B. Augentropfen oder Kontaktlinsenmittel (maximal 120 ml) oder Insulin für Diabetiker (maximal 148 ml). Eine ärztliche Bestätigung ist erforderlich. Die Bestätigung garantiert jedoch nicht, dass die Medikamente mitgeführt werden dürfen. Das entscheiden die zuständigen Sicherheitsbeauftragten oder Behörden vor Ort. Im schlimmsten Fall muss mit Beschlagnahme der Medikamente oder mit Zurückweisung vom Flug gerechnet werden. Eine vorherige Absprache mit den zuständigen Behörden ist daher unbedingt empfohlen.

Viel Glück und einen schönen Urlaub.
ewa
Schmerzen lindern O H N E Chemie
-------------------------------------------------
wer nicht reist, kann nichts erzählen
ewa
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1355
Bilder: 317
Registriert: So Okt 09, 2005 15:40
Wohnort: 48268 Greven

Beitragvon OJ » Mi Apr 25, 2007 14:37

Hallo Leo und Ewa,

von mir vielen Dank für die Frage und die ausführliche Antwort. Ich bin selbst Asthmatiker, war wohl bei meinen beiden Reisen sehr blauäugig und bin ohne Bestätigungen aber mit Spray gereist. Zum Glück ging es gut.
Und Leo: ich war einmal im September dort, bei kühlerer (nicht kalter) und regnerischerer Witterung sowie einmal im März mit Hitze und z.T. leichter Schwüle nach einem Sturm, Asthma-Probleme hatte ich nie, sondern fühlte mich im Gegenteil sehr wohl (was z.B. gestern und vorgestern hier nicht der Fall war).

Grüße und bitte von den Bestätigungen nicht abschrecken lassen, es lohnt sich!


OJ
:ploppop :ploppop
Benutzeravatar
OJ
content partagé
content partagé
 
Beiträge: 135
Bilder: 3
Registriert: Di Sep 13, 2005 10:56
Wohnort: Mainz

Beitragvon Target » Mi Apr 25, 2007 15:00

Hallo leonprofi

Normalerweise ist das kein Problem. Mein Vater und ich (beide Asthmatiker) waren im März in Mauritius. Du kannst beim Durchqueren des Metalldetektors dein Spray einfach in die Kiste legen (achtung, an einigen Flughäfen piept es wenn du es in der Hosentasche behältst!) zusammen mit Gürtel, Brieftasche und was sonst noch alles da rein kommt. Zudem ging es uns asthmamässig bisher nirgendwo besser als in Mauritius i:() ! Mein Vater braucht sein Dosier-Aerosol sonst etwa halbstündlich bis stündlich, auf Mauritius vielleicht so 3-4 Mal am Tag! Übrigens, ein Rezept haben wir bisher noch nie mitgenommen und auch noch nie benötigt. (Wär aber wohl schon besser eines dabeizuhaben... :roll: )
Target
nouvo
nouvo
 
Beiträge: 3
Registriert: Do Mär 01, 2007 16:09

Beitragvon Klaus » Fr Apr 27, 2007 2:28

Überproportional viel junge Menschen, besonders Kinder zwischen 3 -12 Jahren, sind in MRU Asthmatiker, Tendenz in den letzten Jahren leider steigend. Die haben praktisch alle chronisch entzündeten Atemwege und damit zusammenhängend eine starke Überempfindlichkeit der Bronchien.

Woher kommt das? Wer in seinem MRU-Urlaub Kontakte zu Mauritianern hat und von ihnen nach Hause eingeladen wird, sollte dies unbedingt wahrnehmen.... und wird nebenbei sehen warum Asthma immer mehr zum Problem wird bei der (jungen) Bevölkerung dieser Insel....

LG
Klaus
Mon kontan avek Mauriz
Klaus
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 403
Bilder: 17
Registriert: Di Sep 23, 2003 1:06
Wohnort: Germany / Palatinate

Beitragvon Angel » Fr Apr 27, 2007 8:28

Das ist mir aufgefallen, ich weiß allerdings nicht wirklich warum?
Angel
mari bon connaisance lor moris
mari bon connaisance lor moris
 
Beiträge: 287
Bilder: 0
Registriert: Do Apr 27, 2006 23:39
Wohnort: Flic en Flac, Mauritius, jetzt Elzach, D

Danke

Beitragvon leonprofi » Fr Apr 27, 2007 11:20

Danke für Eure Hilfe. Jetzt kann ich die notwendigen Schritte einleiten.
Aber warum Asthma in MRU stark zunimmt k.A. Vielleicht wird enorm stark geraucht? Verrate es uns bitte!
VG Leo
leonprofi
encor Basic
encor Basic
 
Beiträge: 10
Registriert: Mo Jan 15, 2007 14:29
Wohnort: Dresden

Beitragvon honeymoon » Fr Apr 27, 2007 16:55

also als wir auf dem hinflug nach fluessigkeiten untersucht wurden, habe ich mein asthma spray vorgezeigt und die dame meinte, das koennte man mir nicht abnehmen, weil es ja medizinisch notwendig sei. keine sorge also. bisher bin ich ueberall mit meinem spray hin gekommen.
honeymoon
content sa forum la
content sa forum la
 
Beiträge: 69
Registriert: So Jul 23, 2006 16:10

Info Mauritius Annonce
 

Zurück zu Fragen zu Mauritius



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste