Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Unsere Erfahrungen mit Mark Twains Paradies

Hier ist Platz für Ihre Berichte, Erfahrungen und Geschichten.
Sagen Sie den anderen, was Sie wie erlebt haben ;)
Forumsregeln

Unsere Erfahrungen mit Mark Twains Paradies

Beitragvon Sheherezade » Di Okt 11, 2005 20:46

Hallöchen allseits!

Seit Samstag sind wir (LEIDER!!!) wieder zurück - und haben mittlerweile zum ca. tausendsten Mal festgestellt, daß es unglaublich tolle zwei Wochen waren und wir ganz sicher zum Wiederholungstäter werden. :lol:

Geflogen sind wir mit der Emirates von Wien über Dubai, und nachdem ich bei Fluglinien schon genug Erfahrung habe, mußte ich feststellen, daß diese wirklich gut ist. v.a. was das Essen betrifft. *g* Und sie haben echtes Besteck, hehe. Der Stop in Dubai tat auch ganz gut bei 12 Stunden Flug.

Mauritius hat uns erstmal mit einer 2-stündigen Wartezeit beim Immigrationsschalter begrüßt, und nachdem wir den Fehler begangen haben und einmal die Warteschlange zu einem anderen Schalter wechselten, waren wir unter den letzten, die abgefertigt wurden (never change a winning queue oder so ähnlich). Das Wetter, das uns erwartete, war so, wie es ohnehin schon oft genug beschrieben wurden. Bewölkt, zwischendurch leichter Regen, aber zumindest war es warm. Wir waren trotzdem von Anfang an von der Landschaft begeistert, weniger aber von dem Fahrstil. :wink) Obwohl ich schon so einiges gesehen habe, mußte ich auf der Fahrt in den Norden schon einige Male nach Luft schnappen, als unser Taxifahrer einige halsbrecherische Manöver fuhr. *g*

Trotzdem kamen wir sicher in unserem Hotel (Le Sakoa, Trou aux Biches) an, mit dem wir absolut zufrieden waren! Unser Zimmer war riesig mit einer großen Küche mit allem, was man so benötigt (Mikrowellenherd, Kochplatten, Wasserkocher, volle Geschirrausrüstung, Kühl- und Gefrierschrank) und einem großen Badezimmer - alles war immer super sauber. Und praktischerweise einem Moskitonetz rund ums Bett rum (und einem süßen kleinen Hausgecko). Außerdem lag unser Zimmer ca. 2 x Umfallen vom Meer entfernt, und von unserer Terrasse konnten wir jeden Abend den Sonnenuntergang bewundern.

Das Hotel selbst wird ja eigentlich nur mit Frühstück angeboten (das übrigens sehr gut ist mit vielen Früchten - hach, ich vermisse diese tollen Früchte wie Mini-Ananas, Papayas und Bananen!!! - , leckeren Croissants und Omelette), aber man kann zumittag Snacks zu sich nehmen, am Nachmittag gibt es Crepes und am Abend eine gute Auswahl an Essen. Vom Preis her fand ich es - verglichen mit österreichischen Restaurants - ganz okay, aber wir haben nur einmal im Hotel am Abend gegessen und sind sonst immer zu einem Imbiß um die Ecke gegangen, der tolles mauritisches Essen hatte. Außerdem ist ein Supermarkt gleich um die Ecke, bei dem man wirklich alles (!) zu guten Preisen bekommt. Die Angestellten im Hotel waren alle unglaublich nett, ganz besonders die Zimmermädchen, und unser Gärnter in seinen Hochwasser-Army-Hosen und dem Strohhut ein Erlebnis für sich. Was vielleicht noch erwähnenswert ist: Das Hotel ist nur etwas für Leute, die Ruhe wollen, denn Abendunterhaltung gibt es keine. Sobald es dunkel ist, wird´s auch im Hotel sehr ruhig. Also keine großen Sega-Abende o.ä. erwarten. Uns hat es jedenfalls gefallen, abends auf der Terrasse zu sitzen und einfach nur den Wind in den Palmen zu hören. :-)

Der Strand war toll, in der Nähe des öffentlichen von Trou aux Biches entfernt, und es gab für die Gäste immer genügend Schirme und Liegen. Was natürlich auch daran liegt, daß das Hotel sehr klein ist, nur an die 15 Appartments. Man konnte super schnorcheln, und zweimal waren wir mit einem echt netten Typen mit dem Glasbodenboot am Riff draußen schnorcheln. Er zeigte uns jede Menge, und wir konnten auch einen Steinfisch sichten. Wir haben insgesamt zwei Unterwasserkameras verknipst (Fotos folgen!!!). Fürs nächste Mal haben wir beschlossen, daß wir das öfter machen - einfach weil die Unterwasserwelt so toll ist! Natürlich kamen auch regelmäßige etliche Strandverkäufer vorbei, und mit einigen war es echt lustig, sich zu unterhalten. Wollte man nichts kaufen, genügte ein "Non, merci!" - es war niemand aufdringlich!

Insgesamt haben wir dann noch 3 Ganztages-Ausflüge per Taxi (mit Annes Taxi-Tip Vassen Jottun, der echt ein toller Fahrer und "Reiseleiter" ist!) gemacht, und so einiges auf der Insel erkundet, wie z.B. Pampelmousse, l'Aventure du Sucre, Trou aux Cerfs, Port Louis, Vanilla Crocodile Park, Casela Bird Park, die Bunte Erde, etliche tolle Wasserfälle (Cascade Chamarel, Rochester Falls, Tamarin Falls, Alexander Falls...), Gris Gris, das Kolonialhaus bei Eureka (super Garten!), Bois Cherie, Grand Bassin etc. und 2 x per Bus in Grand Baie (ein Abenteuer für sich *g*). Leider ging es sich nicht aus, alles zu sehen, was wir wollten, aber das nächste Mal dann. ;) Aber immerhin ging sich noch die "Delphintour" aus, die auch von Anne empfohlen wird - und es stimmt: es war einfach toll!

Für uns war Mauritius jedenfalls eine wirklich schöne Erfahrung, die Leute waren furchtbar nett, und wir konnten so viele interessante Erinnerungen mit nach Hause nehmen. Daß nunmal nicht alles perfekt ist und es auch "echtes Leben" und nicht nur große Villen und schöne Hotels gibt, ist nur zu natürlich, aber unserer Meinung nach macht das die Insel so sympathisch und authentisch. Und daß es mal ab und zu regnete und öfter mal Wolken durchzogen, war auch halb so wild, da es nie wirklich lang dauerte und danach sofort wieder schön und warm war.

Danke für all die tollen Tips, die wir hier finden konnten - jede Menge Fotos kommen in Kürze! i:()

Liebe Grüße,
Sheherezade (die sich jetzt einen Thé à la Vanille aus Bois Cheri gönnen wird)

P.S.: Wir haben etliche Fotos zum Hotel - vielleicht wär´s möglich, beim Hotel-Bilder-Forum eine eigene Kategorie fürs Le Sakoa aufzumachen? :-)

Benutzeravatar
Sheherezade
jette ene coup d'oeil
jette ene coup d'oeil
 
Beiträge: 22
Bilder: 14
Registriert: Fr Apr 22, 2005 14:43

Info Mauritius Annonce
 

Le Sakoa!

Beitragvon Seestar » Di Okt 11, 2005 22:38

Hi! i:() i:() i:() i:() i:()

Wir waren auch im Le Sakoa!!! ...Sind allerdings auch schon vor drei Wochen zurück gekommen!

Und Glasbodenboot sind wir auch gefahren mit einem sehr netten Fahrer, den ich in meinem Reiseberricht auch ausführlich empfehle... Jumbo! Wart Ihr auch mit Ihm draussen???

Kannst ja mal meinen Berricht lesen "Seestar´s erstes Mal :-) und dann kann man sich ja mal austauschen!

Cool, echt! Die ganze Zeit lobe ich das Hotel und alles und Ihr fandet es da auch so klasse !!!

Grüsse Kathy! :mrgreen:
It is good if you know what you want, if you don´t know what you want it is not so good :-)
Seestar
moris explorater
moris explorater
 
Beiträge: 25
Registriert: Mo Okt 10, 2005 14:10
Wohnort: Dortmund

Re: Unsere Erfahrungen mit Mark Twains Paradies

Beitragvon axel » Mi Okt 12, 2005 9:05

Sheherezade hat geschrieben:
P.S.: Wir haben etliche Fotos zum Hotel - vielleicht wär´s möglich, beim Hotel-Bilder-Forum eine eigene Kategorie fürs Le Sakoa aufzumachen? :-)


Hallo Sheherazade,

ist gemacht :-)

Danke für den tollen Bericht

Liebe Grüsse
Axel
Die Sonne scheint mir auf den Bauch - das soll sie auch (Heinz Erhardt)
Always Look On The Bright Side Of Life (Monty Python)
Benutzeravatar
axel
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 702
Bilder: 5
Registriert: Di Sep 28, 2004 15:29
Wohnort: house and home in St. Antoine, working in Viersen

Beitragvon Sheherezade » Mi Okt 12, 2005 13:18

@Seestar: Jaaaa, wir waren auch mit Jumbo draußen (hat er euch auch seine Narbe von den Feuerkorallen gezeigt? *g*)! Und ich glaub, er hat von euch erzählt! Kann es sein, daß ihr diejenigen wart, die 4 x mit ihm am Riff waren? :ploppop Wir waren jedenfalls wirklich voll begeistert vom Le Sakoa und würden es auch fürs nächste Mal buchen. Laut deinem Reisebericht habt ihr auch an diesem guten Imbiß an der Ecke gegessen, oder? Wir waren nämlich auch fast täglich dort. :mrgreen:
@Axel: Super, lieben Dank fürs Einrichten der Kategorie - bin schon fleißig beim Foto-Upload. i:()
Benutzeravatar
Sheherezade
jette ene coup d'oeil
jette ene coup d'oeil
 
Beiträge: 22
Bilder: 14
Registriert: Fr Apr 22, 2005 14:43

Huhu!

Beitragvon Seestar » Mi Okt 12, 2005 17:17

Hi Sheherezade!!!

Yo, das waren wir mit 4 x am Riff. Dazu muss man sagen, dass wir drei uns gegenseitig sehr ins Herz geschlossen hatten, weil auch gegenseitig sehr neugierig auf Kultur und Natur...
2 von den 4 x haben wir gar nicht mehr bezahlt, weil wir sooo viel Werbung für Ihn gemacht haben, dass er 2 Wochen alle Hände voll zu tun hatte :mrgreen: Ausserdem echt die Sympathie... :mrgreen:
Die Narbe hat er uns auch gezeigt...

Ja, ja,... das Le Sakoa... da würden wir auch auf jeden Fall das nächste mal wieder hin!!! Aber dann buchen wir auch direkt über das Hotel!

Ja cool, gleichgesinnte gefunden! Lass uns in Kontakt bleiben :cool:

Lustig, dass Jumbo von uns genauso begeistert war wie wir von Ihm...

Grüssle Kathy!
It is good if you know what you want, if you don´t know what you want it is not so good :-)
Seestar
moris explorater
moris explorater
 
Beiträge: 25
Registriert: Mo Okt 10, 2005 14:10
Wohnort: Dortmund

Beitragvon ManuelaK » Do Okt 13, 2005 10:41

Ihr habt mich jetzt sehr neugierig auf dieses Hotel gemacht! Ich kenne es vom Vorbeigehen (wir waren im Trou aux Biches Hotel) und schon da ist mir aufgefallen, dass das sehr schön und gemütlich aussieht.

Eigentlich wollten wir beim nächsten Mal eher Richtung Westen (Flic en Flac), damit wir für die Ausflüge, die wir noch im Süden machen wollen, nicht immer durch Port Louis durch müssen. Aber jetzt grüble ich, ob wir doch wieder diese vertraute schöne Gegend und "euer" Hotel wählen sollen, es klingt zu verlockend. Und die Nähe zu Grand Baie war schon sehr angenehm... Hm... :PPP) :-? :ob

Liebe Grüße
Manuela
Benutzeravatar
ManuelaK
aide boucou
aide boucou
 
Beiträge: 154
Bilder: 122
Registriert: Mo Aug 15, 2005 20:24

Hi Manuela!

Beitragvon Seestar » Do Okt 13, 2005 10:58

:cool: durch Port Louis durch zu müssen ist ätzend, würde ich aber glaube ich gerne in Kauf nehmen. Wenn Ihr früh los fahrt, ist das ja eh kein Thema und viele Sachen im Süden kann man gut an einem Tag anschauen. :mrgreen:

:lol: Ich nehme mal nicht an, dass Du 3 Stunden am Cap Gris-Gris stehen möchtest... obwohl wieso nicht?Naja, man kann aber echt viel an einem Tag schaffen... :-)

Ja... die Schwärmerei hört nicht auf, das Hotel ist echt nur wärmstens zu empfehlen! Kannst ja auch bei HOTEL BEWERTUNGEN mal reinschauen!

Greetz Kathy! :mrgreen:
It is good if you know what you want, if you don´t know what you want it is not so good :-)
Seestar
moris explorater
moris explorater
 
Beiträge: 25
Registriert: Mo Okt 10, 2005 14:10
Wohnort: Dortmund

Beitragvon Sheherezade » Do Okt 13, 2005 11:52

Hach, ja, durch Port Louis kann ziemlich streßig werden. Wir haben bei unserem letzten Ausflug zwei Stunden vom Casela Vogelpark ins Hotel gebraucht, weil es sich extremst staute. :Q Es war verblüffend, wie ruhig Vassen geblieben ist. *g*

@Manuela: Bzgl. Ausflüge in den Süden brauchst du dir keine Sorgen zu machen, man kann trotz Port Louis-Stau an einem Tag jede Menge im Süden anschauen - wenn man rechtzeitig in der Früh losdüst. :-)

@Kathy: Jumbo ist ja echt nett! Uns hat er den zweiten Ausflug auch billiger gemacht, aber wir haben ihm trotzdem den ursprünglichen Betrag gegeben, weil´s einfach so cool war! Habt ihr auch viele Fotos unter Wasser gemacht? Warum wollt ihr denn direkt übers Hotel buchen? Bei uns war es nämlich via Reisebüro um einiges billiger.

Liebe Grüße,
Sheherezade
Benutzeravatar
Sheherezade
jette ene coup d'oeil
jette ene coup d'oeil
 
Beiträge: 22
Bilder: 14
Registriert: Fr Apr 22, 2005 14:43

Beitragvon ManuelaK » Do Okt 13, 2005 16:34

Wir haben einmal trotz Abfahrt um 7 Uhr früh zwei Stunden durch Port Louis gebraucht. :pp) Wir haben dann auf Anraten des Taxifahrers den nächsten Ausflug in den Süden an einem Sonntag gemacht, da war in Port Louis gar nichts los. Leider hat's in zwei Wochen nicht so viele Sonntage. :lol:

@Sheherezade: wieviel habt ihr denn an Nebenkosten für das Essen gehabt? Die Bungalows sind ja recht günstig (für das was geboten wird), wieviel muss man dann noch zusätzlich rechnen? (ohne Ausflüge und Mitbringsel :PPP) )

Liebe Grüße
Manuela
Benutzeravatar
ManuelaK
aide boucou
aide boucou
 
Beiträge: 154
Bilder: 122
Registriert: Mo Aug 15, 2005 20:24

Beitragvon Sheherezade » Do Okt 13, 2005 17:46

@Manuela: Also, unsere Nebenkosten waren gar nicht so schlimm, finde ich. Ich kann es dir jetzt leider nur inkl. Souvenirs und sämtlicher Ausflüge sagen (da waren drei Tagestouren mit allen Eintritten usw. dabei, einmal Schwimmen mit den Delphin, Parasailing, zwei Glasbodenfahrten ans Riff) - das waren ca. EUR 400,--/Person noch zusätzlich. Aber echt alles inklusive.

Nur fürs Essen selbst haben wir eigentlich wenig ausgegeben. Wir haben für einen Snack zumittag immer beim Supermarkt Chez Popo eingekauft. Die hatten echt alles - v.a. die leckeren frischen Früchte! Und Abendessen waren wir oft beim Snack um die Ecke, da zahlten wir für zwei Personen (echt riesige Portionen!) mit Getränke ca. 220 Rupien. Ich würds immer wieder so machen, da ich kein Fan von AI oder VP bin. So hat man auch viel mehr Freiheiten, herumzufahren etc. :cool:

Greetz,
Sheherezade
Benutzeravatar
Sheherezade
jette ene coup d'oeil
jette ene coup d'oeil
 
Beiträge: 22
Bilder: 14
Registriert: Fr Apr 22, 2005 14:43

Info Mauritius Annonce
 
Nächste

Zurück zu Mauritius Berichte-Erfahrungen-Geschichten



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste