Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Mit Taxi quer 'durch' Mauritius - nicht noch einmal

Hier ist Platz für Ihre Berichte, Erfahrungen und Geschichten.
Sagen Sie den anderen, was Sie wie erlebt haben ;)
Forumsregeln

Mit Taxi quer 'durch' Mauritius - nicht noch einmal

Beitragvon antje » Fr Aug 25, 2006 4:54

Hallo,

... eine kleine Anekdote zum "Reisebaustein" Flughafen-Transfer.

Immer wieder ist zu lesen, daß - mit einem Taxi auf der Insel sich fortzubewegen -, die bequemste Art ist, Mauritius zu erkunden.

Überspitzt formuliert, reichen dabei die Lobeshymnen von Aussagen wie: "... die Fahrer kennen Ihre Insel - wie Ihre Westentasche..." und "... sie fahren Dich den ganzen Tag dorthin, wohin Du willst..." bis hin zu "... sie zeigen Dir interessante Sachen auch abseits vom Tourismus, (Achtung :!: , kleine Übertreibung meinerseits :mrgreen:), die noch nie ein Mensch zuvor gesehen hat !"

Vorsorglich weise ich noch darauf hin, daß ich hier keinesfalls pauschalisieren will, davon ausgehe, daß es sich dabei um einen der krassesten Einzelfälle überhaupt handelt, und die Begebenheit an jedem Ort der Welt hätte passieren können.



Im Flughafengebäude erwartete uns schon der vorbestellte Taxidriver - nennen wir ihn Mr. Joshishewagar - geschätztes "Alter" zwischen 25 und 30. Da wir zu sechst anreisten, mußte das Transfervehicle zwangsläufig etwas größer ausfallen und wir waren ganz gespannt, welch abenteuerliches Gefährt es diesmal sein würde. Soweit so gut, ein üblicher Schmalspur-VAN eben.

Während wir Mr. Joshishewagar bei schweißtreibender frühmorgendlicher Hitze beim Verstauen von 8 Koffern + 6 Handgepäcktaschen halfen :flower2), fragte ich ihn, ob er wüßte wohin er fahren müsse. Mr. Joshishewagar sagte: "JA", er wisse wo es ist.

Nachdem unsere lustige Truppe nach 1 1/2h Port Louis passierte und 20 min später die ersten Häuser von Trou aux Biches in Sicht kamen, schaute ich kurz auf meine Anfahrtsbeschreibung, um für mich die örtlichen Gegebenheiten mit der gezeichneten Karte und dem beschriebenen Straßenverlauf abzugleichen.

Auf der Karte, die auch Mr. Joshishewagar von seinem Chef bekommen hatte, war eindeutig zu erkennen: An der T-Kreuzung der Polizeistation rechts, nach 200m links, bis zum Ende der Straße, letztes Anwesen rechts. 1 Paar sollte hier "abgeliefert" werden.

Für die 2 anderen Paare lautete die Beschreibung präzise und prägnant: An der Polizeistation vorbei, nach dem Casuarina-Hotel die 3. Straße rechts, 1. Einfahrtmöglichkeit links, 3. Haus auf der linken Seite - mit weißen Säulen und Meerwasserpool im Vorgarten.

(Wohlgemerkt, die Entfernung zwischen beiden Objekten beträgt in etwa 2,5 km :!: ; spielt später noch eine Rolle )



Nun, zu meiner nicht öffentlich gezeigten Verwunderung :-k fuhr Mr. Joshishewagar an der Polizeistation vorbei 8-[ . Gut, dachte ich mir, liefert er bestimmt zuerst die anderen vier ab. ... Doch plötzlich setzt er das Fahrzeug hinter dem Casuarina auf den Grünstreifen, schaut sich die Karte an ... wendet und fährt die 2km wieder zurück... allerdings wieder an der Polizeistation vorbei 8-[ - 3 km Richtung Port Louis.

Hier konnte mittlerweile etwas nicht stimmen und ich erklärte Mr. Joshishewagar vorsichtig noch einmal, daß 1 Pärchen in die Nähe der Polizeistation und die 2 anderen Paare nahe des Casuarina Hotels gebracht werden wollten. Vorsichtig deshalb, da es keinesfalls überheblich wirken sollte. Er will mir ja schließlich "seine" Insel zeigen und nicht ich ihm.

Nachdem er 2min per Handy :phone) - wild mit der Karte gestikulierend - mit seinem Chef die "aussichtslose" Lage besprochen hatte, drehte der Monster-Van mit einer Staub aufwirbelnden 180° Wende und raste in Richtung Polizeistation zurück :harry) , bog vor dieser rechts ein... und nahm die 1. Straße rechts :no) ; statt nach 200 m links.
:Q

Mr. Joshishewagar kurbelte - nachdem er das "Spassmobil" zum Anhalten brachte - sein Fenster herunter, sprach mit einem Passanten :ohoh , fuhr 10 m, hielt wieder an, sprach - für mauritianische Verhältnisse doch schon recht angefressen :beer) - mit dem nächsten Passanten :ohoh ... jeweils ohne Ergebnis :teufel( .

Danach holte ich wieder meine Anfahrtsbeschreibung vor (die übrigens mit seiner identisch war) und besprach mit ihm :deal) , er möge doch bitte - von der Polizeistation 8-[ aus gesehen - 200m geradeaus fahren und danach in die 1. Querstrasse links abbiegen ...also von unserem derzeitigen Standpunkt wieder zurück zur Kreuzung, rechts, nach 100m links. :roll:


Die Äußerung, die danach von unserem Fahrer kam,... kann ich heute noch nicht glauben, was da Mr. Joshishewagar von sich gab...

:pp) :pp) :pp)

Er sprach: "Wenn Sie es besser wissen, wo ich langfahren soll, fahren Sie doch. :teufel( " Und das in einer Art und Weise artikuliert, die keinen Spielraum für Fehlinterpretationen zuläßt.

:Q

Mit einem freundlichen Lächeln im Gesicht habe ich mir im Stillen gedacht, genau das mache ich nächstes Mal auch =D>.


Das Spassmobil drehte in der Sackgasse wieder um und steuerte auf die Kreuzung zu... und wir waren alle "wie Pfeil und Bogen" aufs Äußerte gespannt, ob er wohl links oder diesmal endlich rechts abbiegt :balance) ... zu unserer aller Erleichterung bog er rechts ab :pope) !!!

Doch plötzlich hält er - zum Entsetzen aller nach 50m wieder rechts an :PPPP- ... und befragt den nächsten Passanten :ohoh ... nach dem Weg.

Nach geschlagenen 40 Minuten Auf- und Abfahrt durch den Ort setzte Mr. Joshishewagar uns (Paar Nr.1) mit unserem Gepäck ab =D> =D> =D> ... und machte sich mit den 4 verbliebenen Leuten :lol: - nachdem ich ihm vorsichtshalber noch einmal gesagt habe :deal) , er möge bitte hinter dem Casuarina-Hotel o.g. Beschreibung folgen - ... auf die Reise. Im wahrsten Sinn des Wortes.


Im Kühlschrank wartete zum Glück schon eine kühle Coke (mit einer Flasche GreenIsland zum verdünnen) auf uns :welcome) :musi) :bier), worauf wir uns kopfschüttelnder, schmunzelnder Weise mit dem Drink im Liegestuhl am Pool niederließen :* und auf den interessanten Beginn des Urlaubs anstießen :bier) :bier).

Was jetzt noch kommt, werde ich mein Leben nicht vergessen. :ploppop

... Nach 20 min klopft es an der Tür 8-[ . Davor steht ... Mr. Joshishewagar :teufel( :welcome) und der Rest der Spass-VAN-Truppe, denen das Entsetzen nun mittlerweile förmlich im Gesicht geschrieben stand :shock: :shock: :shock: :shock: . Mit der Aussage: "Mr. Joshishewagar :beam: findet die Straße nicht, er hat mittlerweile auch irgendwo seine Karte verloren."

:Q

Ich ging zum Pool, holte mein gefaltetes Anfahrtsbeschreibungs-A4-Blatt und gab sie ihm :deal).

Bis hierher war für uns ja noch alles irgendwo recht lustig, doch dann passierte das Dreisteste überhaupt.

:PPPP- :PPPP- :PPPP-

Mr. Joshishewagar sagte zu uns, daß diese Fahrten 2 Transfers seien und er wolle nach Ablieferung der anderen Paare die doppelte Transfersumme kassieren.

:ohoh :ohoh :ohoh

Darauf entgegnete ich ihm :duel) , ob er diesen Unsinn ernst meine :mad: . Schließlich hätte er das 1. Paar entsprechend "zustellen" können; 2,5 km :!: weiter fahren, um dort die anderen abzuliefern. Man zahlt ja auch nicht die doppelte Transfersumme nur weil man - statt in Grand Baie - in Pereybere aussteigt. Dieser Forderung sind wir natürlich nicht nachgekommen. [-X [-X [-X :musi)

Die Quintessenz - nach insgesamt 60 Minuten Odyssee durch den Ort - landete auch der Rest von uns im - jetzt endgültig- wohlverdienten Urlaub.

:respeckt) =D> =D> =D> :respeckt)


Tja, entweder konnte Mr. Joshishewagar nicht lesen (das wäre noch entschuldbar), die Kartographiekenntnisse tendierten offensichtlich gegen 0 und ich bezweifle entschieden, daß der Mensch wußte, was der Unterschied zwischen rechts und links ist. :Q :Q :Q

Als Taxifahrer sind diese Fähigkeiten eigentlich elementar - auch auf Mauritius.


Die Anekdote endet damit, daß Mr. Joshishewagar von uns nie mehr gesehen ward und auf dem Rücktransfer kamen wir (ohne Diskussion und unaufgefordert :!:) in den Genuß einer nagelneuen VIP-Großraumlimousine, sponsored by Transferfirma-Chef. :dank)



Abschliessend zu bemerken: Äußerst positiv ist dabei die Tatsache zu bewerten, daß die Mauritianer nicht nur wissen, wie man "Service" schreibt, sondern auch wie man den eigen formulierten Serviceanspruch umsetzt.

Sicher kann nicht immer alles zur vollsten Zufriedenheit verlaufen und generell funktionieren, aber man kann es im Nachhinein entsprechend analysieren und für Verbesserungen und/oder einen Ausgleich sorgen.

Da kann sich so manch inländische Firma hier in D eine Scheibe abschneiden - aber eine ganz gewaltig Große.


Schöne Grüße und ... ich fahr ab jetzt nur noch selber auf Mauritius
Antje

antje
content sa forum la
content sa forum la
 
Beiträge: 61
Bilder: 1
Registriert: Fr Aug 19, 2005 22:28

Info Mauritius Annonce
 

Beitragvon Tommy » Fr Aug 25, 2006 11:32

Da habr Ihr wirklich Pech gehabt. Wir sind schon mit vielen Taxifahrern unterwegs gewesen und hatten nie ein Problem. Scheint mir doch eher die Ausnahme zu sein. Hauptsache, Ihr hattet trotzdem einen tollen Urlaub!!
Viele Grüße

Tommy

Immer wieder gerne auf Mauritius und im Meer darunter ;-))
Benutzeravatar
Tommy
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 476
Bilder: 79
Registriert: Do Feb 17, 2005 18:18
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Marco Polo » Fr Aug 25, 2006 15:43

Mein Gott, das ist ja fürchterlich!!!! :::( :::( :::( :::( :::(

Eine Frage hätt' ich aber: war das ein echter Taxifahrer, oder einfach nur ein Flughafentransferservicefahrer? Wo habt ihe den Transfer gebucht?
Benutzeravatar
Marco Polo
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1418
Registriert: Sa Jan 14, 2006 5:12

Beitragvon antje » Fr Aug 25, 2006 18:03

Hallo MarcoPolo,

... naja, ... fürchterlich :lol:

Im Nachhinein betrachtet, barg es doch eine gewisse Situationskomik, über die wir heute noch schmunzelnder Weise die Hände über dem Kopf zusammenschlagen.

:Q :Q :Q


OK, wenn man zwischen Taxifahrer und Flughafentransferservicefahrer (mein Gott, die Wörter werden immer länger) unterscheidet - dann war es der Flughafentransferservicefahrer.

Schöne Grüße
Antje

... falls jemand die Straßenführung gedanklich nachvollzieht: Ich habe die jeweilig anzufahrende Anschrift etwas abgeändert, damit man keine Rückschlüsse auf den Anbieter ziehen kann. Ich will ihm ja nichts böses.

Und vielleicht erlebt jemand die gleiche Situation nochmal, falls Mr. Joshishewagar noch in Diensten sein sollte... das war echt ein Erlebnis !



Out off Topic: Wie wäre es mit Flughafentransferservicefahrerkoordinationsassistent ? :roll:
antje
content sa forum la
content sa forum la
 
Beiträge: 61
Bilder: 1
Registriert: Fr Aug 19, 2005 22:28

Beitragvon stefan » Fr Aug 25, 2006 19:11

also ich finde die geschichte lustig :mrgreen:
im urlaub doch voll ok, man hat ja zeit :lol:

gruss
stefan
Benutzeravatar
stefan
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 3555
Bilder: 164
Registriert: Do Jun 12, 2003 14:35
Wohnort: Mauritius

Beitragvon anne » Fr Aug 25, 2006 19:42

Hi Antje

schmunzeln mußte ich auch i:()

Auf der Karte, die auch Mr. Joshishewagar von seinem Chef bekommen hatte, war eindeutig zu erkennen:
An der T-Kreuzung der Polizeistation rechts,
nach 200m links,
bis zum Ende der Straße,
letztes Anwesen rechts.
1 Paar sollte hier "abgeliefert" werden.


aber nach der Beschreibung, hätte ich den Weg auch nicht gefunden,
weil an der Polizei rechts ,
dann nach 200 m links: garkeine Straße ist :mrgreen:

oder nur ein Weg , der zum Strand führt .....

Ich hoffe der Urlaub wurde dann doch noch schön :ploppop

liebe grüße anne
Benutzeravatar
anne
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 2905
Bilder: 0
Registriert: Mi Sep 10, 2003 12:05
Wohnort: Deutschland

Beitragvon antje » Fr Aug 25, 2006 20:00

Hallo Anne,

aber nach der Beschreibung, hätte ich den Weg auch nicht gefunden,
weil an der Polizei rechts ,
dann nach 200 m links: garkeine Straße ist


Doch Anne... Du hättest den Weg gefunden. Die Anfahrtsbeschreibung incl. Karte hatte genau gestimmt.

Deshalb schrieb ich zusätzlich im Nachtrag:

... falls jemand die Straßenführung gedanklich nachvollzieht: Ich habe die jeweilig anzufahrende Anschrift etwas abgeändert, damit man keine Rückschlüsse auf den Anbieter ziehen kann. Ich will ihm ja nichts böses.


Der Urlaub war natürlich schön.

Nachdem wir am Strand lagen und die vorzügliche Küche genossen hatten, betrachteten wir diesen Vorfall ja auch nicht mehr als Übel, sondern als Erfahrung, die man einfach mal mitgemacht haben muss.

Letztendlich entwickelt sich dieser Tatsachenbericht auf jeder Feier zum Brüller :@@@ . So haben im Nachgang alle noch was davon - Dank Mr. Joshishewagar :respeckt)
antje
content sa forum la
content sa forum la
 
Beiträge: 61
Bilder: 1
Registriert: Fr Aug 19, 2005 22:28

Beitragvon anne » Fr Aug 25, 2006 20:26

Hi Antje

falls jemand die Straßenführung gedanklich nachvollzieht: Ich habe die jeweilig anzufahrende Anschrift etwas abgeändert, damit man keine Rückschlüsse auf den Anbieter ziehen kann. Ich will ihm ja nichts böses.


das überlas ich, verfolgte natürlich gedanklich eure Irrfahrt.

Aber wenn ich mal so richtig überlege :ploppop

seid Ihr Eurem MR. natürlich noch Geld schuldig, :-? :-?
immerhin hattet Ihr fast eine
RUNDFAHRT durch den Nordwesten der Insel :mrgreen: :mrgreen:

liebe Grüße anne

das macht 1600 rs
Benutzeravatar
anne
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 2905
Bilder: 0
Registriert: Mi Sep 10, 2003 12:05
Wohnort: Deutschland

Beitragvon antje » Fr Aug 25, 2006 22:07

Hallo Anne,

... ja, der Witz dabei ist wahrlich: Wir kannten bereits nach 1h die ganze Gegend um Trou aux Biches, ohne jemals vorher dort gewesen zu sein und selbst einen Fuß auf den Boden gesetzt zu haben.

Wie gesagt: :respeckt)

Wir hatten auch schon blickkontakt-technisch die Kameras im Auto gesucht - hätte durchaus 'Verstehen Sie Spaß' sein können.

:Q

Sowohl für ihn, als auch für uns. :mrgreen:


In diesem Sinn noch einen schönen Abend

Liebe Grüße
Antje
antje
content sa forum la
content sa forum la
 
Beiträge: 61
Bilder: 1
Registriert: Fr Aug 19, 2005 22:28

Flughafentransfer

Beitragvon r3fLx » Fr Sep 15, 2006 0:28

Das hört sich ja sehr abenteuerlich an hier :-?

Ich möchte euch "Mauritiuserfahrenen" mal gerne fragen was ihr mir empfehlen würdet:

Ich muss vom Flughafen irgendwie nach Flic en Flac kommen (ca. 35km). Soll ich am besten ein direkt Taxi am Flughafen nehmen, oder das schon vorher bestellen? Ich könnte auch bei meiner zukünftigen Arbeitsstelle anfragen ob die mir eins organisieren können... Was würdet ihr mir empfehlen und was kostet das ca.?


Achja - und sind die Fahrer so drauf wie in Spanien - das man erstmal 20mins handeln muss :mrgreen: ?

Thx 4 reply
r3fLx
moris explorater
moris explorater
 
Beiträge: 28
Registriert: Sa Aug 19, 2006 18:04

Info Mauritius Annonce
 
Nächste

Zurück zu Mauritius Berichte-Erfahrungen-Geschichten



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste