Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Ein Sonntagsausflug an die Blue Bay…und der freundliche Stra

Hier ist Platz für Ihre Berichte, Erfahrungen und Geschichten.
Sagen Sie den anderen, was Sie wie erlebt haben ;)
Forumsregeln

Ein Sonntagsausflug an die Blue Bay…und der freundliche Stra

Beitragvon Klaus » So Jan 06, 2008 17:37

Hallo liebe MRU-Fans,

sicher hat der eine oder andere von Euch ja auch schon Begegnungen mit Standhändlern in MRU gehabt. Ich bin nun schon oft in MRU gewesen und finde es angenehm und amüsant mich mit diesen immer freundlichen Menschen zu unterhalten, kein Vergleich zu dem nervigen und aggressiven Getue der Händler in südeuropäischen oder nordafrikanischen Ländern.

Mir fällt seit Jahren auf, dass sie in Mauritius immer nach demselben Muster vorgehen, was schon als Verkaufspsychologie gewertet werden kann. So hatte ich von 3 Wochen auch mal wieder ein nettes Erlebnis:

Es war der 16. Dezember im letzten Jahr, ein schöner, warmer Sommer-Advents-Sonntag, an dem meine Frau schon früh Morgens eine Einladung zum Briani-Essen von ihrer Cousine in Rose-Hill erhielt, und wir sollten doch schon bis Mittag dort sein, Essen gibt es zwar erst abends aber dann hätte man ja noch ausgiebig Zeit für eine nette Unterhaltung. Jeder, der Verwandte/Bekannte in Mauritius hat weis, was das bedeutet: Nicht nur die Cousine nebst Familie, sondern auch viele weitere Verwandte und Bekannte mit Anhang finden sich ein, und so ein Nachmittag mit vielen netten Mauritianern kann dann etwas anstrengend werden. Und dazu hatte ich an diesem schönen Sommertag keine Lust.

Also brachte ich mehrere Gründe, Halbwahrheiten und Argumente vor wieso es mir heute ganz unmöglich ist mitzukommen, auch müsste noch ein Bericht am Laptop fertig gestellt werden, was Stunden in Anspruch nehmen würde… :PPP) Meine Frau verstand, das sie mich heute besser mal nicht mitnimmt, denn ein etwas gelangweilter Deutscher unter vielen Mauritianern kann ja nur Unheil anrichten….Sie fuhr dann gegen 11 Uhr nach Rose Hill, und ich machte mich an meinen Bericht, der, oh Wunder, bereits nach 20 Minuten fertig war… :mrgreen:

Die Sonne stand am blauen Himmel, es war angenehm warm, und so beschloss ich den mir hart erarbeiteten freien Nachmittag an der Blue Bay zu verbringen und dort ein paar Runden zu schwimmen. Bis zur Blue Bay sind es von unserer Wohnung nur ein paar Minuten, also fuhr ich los, hielt noch kurz am London Way Supermarket (Sonntags immer bis 12.30 Uhr geöffnet, sehr angenehm), kaufte dort die „News on Sunday“, eine große Flasche Wasser, eine Ananas, Mandarinen, zwei Pain Taki und zwei Dosen Phoenix (es können auch drei gewesen sein..). Dermaßen gut ausgerüstet erreicht ich die Blue Bay, suchte mit ein schattiges Plätzchen und genoss den Sonntag.

Und schon nach einer halben Stunde sah ich ihn, den Standhändler, wie er scheinbar gelangweit am Stand entlang ging, unscheinbar mit rotem T-Shirt und hellen langen Hosen, und auf den ersten Blick nicht als Händler erkennbar. Aber ich wusste dass er jeden am Strand taxierte, und mir war klar dass er auch mich gesehen hatte und es nicht lange dauern würde bis er zu mit kam.

Tatsächlich war er erst mal verschwunden, aber plötzlich, wie zufällig, ging er etwa zwanzig Meter an mir vorbei und grüßte so freundlich wie er nur konnte mit
- Bonzour, ki manyèr?

Ich antwortete „Byen, mo bien“

Damit war der erste wichtige Schritt für ihn erfolgreich abgeschlossen, der Tourist hat geantwortet, der Fisch war an der Angel!

Damit begann nun die Psychologie des Verkaufs, wie ich es schon so oft erlebt hatte, und welche auch an diesem Tag nach dem üblichen Ritual ablief. Wie erwartet begann er nun mit

-Teil 1, Vertrauen erwecken

Ein guter Händler legt nicht sofort die Karten auf den Tisch (bzw. die Ware in den Sand), sondern sorgt durch ein nettes Gespräch erst mal für Entspannung. Es entwickelte sich somit folgendes Gespräch:

- Mo nom li Dilan koma ou appélé, si ouplé?
- Mo nom li Klaus, mo kontan monne zwin u.
- Prémyé fwa u vinn Moris?
- Non, ala mo 12th, mo ene allemané.
- Ah Allemagne, deutsch ist gut, ich spreche etwas deutsch, guten Tag, Auf Wiedersehen.
- Dein Deutsch ist perfekt Dilan, wo hast du das gelernt?
- Ah nur ein bischchen..nicht gut…
- (und dann ging es plötzlich in englisch weiter) I am working here in the Hotel, in Blue Lagoon, and I learn german from the tourist comming from Germany, Swiss, Austrian.

So plätscherte das Gespräch noch eine Zeit hin und hier, bis ich plötzlich sah, wie seine Hand ganz langsam, fast unmerklich zu seine Tasche glitt. Ich wusste das es jetzt für ihn Zeit war für

-Teil 2, das Verkaufsgepräch.

Ich war mir sicher dass ich zuerst einen Stachel eines Seeigels zu sehen bekam, das war schon immer so. Und wirklich, er hielt mit zwei große Stachel vor die Augen.
- Look, Seeigel (er sagte wirklich auf deutsch „Seeigel“, wahrscheinlich kennt Dilan dieses Wort in sämtlichen gängigen Übersetzungen für Touristen....).

Als nächstes folgten die Ketten.
- Im a Diver in the hotel (alle Standhändler denen ich bisher begegnet bin sind seltsamerweise entweder Taucher aus einem nahe gelegenen Hotel oder Fischer aus Rodrigues... :ploppop ), see this necklace for your wife. Good price, 200 Rupien.
- Good work Dilan, you manufacture all this chains allone?
- No no Sir, my wife and my daughters help me, I have five girls (wer´s glaubt, ich schätze Dilan auf höchstens 25...)

So ging es noch eine Weile hin und her, bis ich dann die Sache beendete und ihm freundlich zu verstehen gab das ich nichts kaufen will. Dilan packte langsam seine Sachen wieder ein, ohne weiter Verkaufsanstrengungen zu unternehmen, grinste mich freundlich an und ging seiner Wege. Er wusste, hier hatte er kein Glück, aber er wird es wieder versuchen irgendwo anders, und irgendwann gewinnt er.

Mich hat das Gespräch gefreut, und wenn meine Frau diese Art von Schmuck mögen würde, wer weis ob ich ihm nicht doch was abgekauft hatte…

Klaus

Mon kontan avek Mauriz
Klaus
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 403
Bilder: 17
Registriert: Di Sep 23, 2003 1:06
Wohnort: Germany / Palatinate

Info Mauritius Annonce
 

Beitragvon mac » Do Feb 07, 2008 22:23

Chapeau lieber Klaus,

sehr schön geschrieben... und "scharf" beobachtet... =D> =D>

Ich lach mich auch immer weg bei diesen "Räuberpistolen" :pope) :respeckt)


Markus
Benutzeravatar
mac
spécialist moris
spécialist moris
 
Beiträge: 378
Bilder: 507
Registriert: Mo Dez 22, 2003 22:16
Wohnort: Düsseldorf


Zurück zu Mauritius Berichte-Erfahrungen-Geschichten



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste