Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Der Mythos Mauritius ist nun leider zerstört!

Hier ist Platz für Ihre Berichte, Erfahrungen und Geschichten.
Sagen Sie den anderen, was Sie wie erlebt haben ;)
Forumsregeln

Re: Der Mythos Mauritius ist nun leider zerstört!

Beitragvon Doro » Di Jan 03, 2012 14:50

Titus hat geschrieben:
Granados hat geschrieben: etwa 200 Meter weiter verbrennen gerade einige Einheimische vermutlich illegal Bauschutt.

Das werden wahrscheinlich nur Gartenabfälle sein.
Davon hat man hier wirklich reichlich, und fällt wesentlich häufiger an, als Bauschutt.


...zumal hier in der Regel mit gaaaaaannnnnnnnnnnnnnnnnzzzzzzzzzzzzzzzzz viel Beton gebaut wird - der brennt so schlecht [lol]

Eigentümer Gästehaus Bellevue Tamarin
Benutzeravatar
Doro
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1280
Bilder: 0
Registriert: Mo Jun 05, 2006 22:28
Wohnort: Tamarin

Info Mauritius Annonce
 

Re: Der Mythos Mauritius ist nun leider zerstört!

Beitragvon Paradiesvogel » Di Jan 03, 2012 18:11

Wenn ich das hier so lese frage ich mich immer wieder: Was wollt ihr eigentlich?
Ihr alle sucht das perfekte Paradies. Aber wie sieht das aus?

Der Strom kommt aus der Steckdose. Das er überwiegend auf dieser Insel mit Diesel gewonnen wird interessiert euch nicht. Ihr benutzt die Klimaanlage weiterhin hemmungslos.

Das Wasser kommt aus dem Wasserhahn. Das es auf dieser Insel nun schon im 2. Jahr zu wenig regnet und die Bewohner oft kein Wasser haben interessiert euch nicht nicht. Ihr duscht weiterhin min. 2 x am Tag.

Ihr werft euren Müll in die Tonne. Wo er danach landet interessiert euch nicht. Ihr mokiert euch nur wenn ihr welchen seht.

Ihr wollt traumhafte Katamaranausflüge. Das jeder von euch min. 1 x die Toilette dabei benutzt und Hunderte und Tausende von Menschen auf der gleichen Stelle ihre Hinterlassenschaft zurück lassen interessiert euch dabei nicht. Den Korallen und Fischen soll es egal sein.

Ihr wollt täglich Sonnenschein und eine immergrüne Natur, nur regnen soll es nicht in eurem Urlaub.
Die Menschen sollen euch immer freundlich entgegenkommen, auch wenn ihr mit langen Gesichtern über die Insel geht, weil sie nicht das Paradies darstellt das ihr euch vorstellt.

Ich könnte so weitermachen, mir viele noch so vieles ein.

Feinen Puderstrand, glasklares Wasser, blauer Himmel und einsame Strände – wer das findet, soll uns Bescheid geben – wir kommen! whistle
Paradiesvogel
nouvo
nouvo
 
Beiträge: 3
Registriert: Do Dez 29, 2011 12:02

Re: Der Mythos Mauritius ist nun leider zerstört!

Beitragvon Staun » Di Jan 03, 2012 18:28

Haste Langeweile!!! Als Resident 2x angemeldet??? [biggrin]
Staun
aide boucou
aide boucou
 
Beiträge: 215
Registriert: Fr Mai 13, 2011 12:11

Re: Der Mythos Mauritius ist nun leider zerstört!

Beitragvon exmaurifan » Di Jan 03, 2012 19:24

Hallo Staun,
haste jetzt erst begriffen, wie das hier läuft? Man gebe dem Kind einen neuen Namen, damit die Meinungsmehrheit gewahrt bleibt. Oder: man belebe einen alten Thread wieder, damit der Kritiker von "Seite 1" verschwindet. Kölschen Klüngel nennt man das.
Es dient ja der guten Sache, und die Meckerer kommen eh nicht wieder (stimmt: nicht geschenkt)
Einen schönen Tag
exmaurifan
encor Basic
encor Basic
 
Beiträge: 8
Registriert: Di Dez 27, 2011 20:05

Danke

Beitragvon LeMorne-Oliver » Di Jan 03, 2012 22:18

Habe mir bei einem Phoenix und ner Handvoll Chips die interessanten Beitraege und Meinungen durchlesen duerfen.
Mal ein wenig Abwechslung von den vielen Hochzeits,- Tourguides- Sightseeing-Fragen und Empfehlungen...

Vielen Dank an alle Teilnehmer!

happy new year

sonnigen Gruss

Oliver

mir faellt da noch was ein bzw. den Koelsche Kluengel von einem Vorredner noch aufgreifen...spontan dann noch das hier, wenn sich einer fragt, was soll jetzt schon wieder dieser (meiner) sinnlose Beitrag:
Wat soll dae Kaeu?
Et haet noch immer joot jejange!
LeMorne-Oliver
content sa forum la
content sa forum la
 
Beiträge: 51
Bilder: 21
Registriert: Fr Aug 20, 2010 8:32

Re: Der Mythos Mauritius ist nun leider zerstört!

Beitragvon Dodomania » Fr Mär 22, 2013 22:58

Ein naiver Pauschaultourist hält sich für kompetent!


Man stelle sich vor, es wird ein Deutschlandexperte gesucht, und es meldet sich ein Japaner zu Wort, der gerade eine einwöchige Europareise hinter sich hat.

Pauschaltouristen sind Konsumenten, keine Reisenden. Sie verbringen die meiste Zeit im Hotel und am Strand direkt vor dem Hotel. Sie machen einige Touren und lernen nur Angestellte des Hotels oder des Tour-Unternehmens kennen. Sie zahlen überall deutlich höhere Preise, die sie sich auch leisten können, denn bei der Buchung haben sie auch nicht aufs Geld geschaut.

Entweder kommen sie aus dem Urlaub zurück und schwärmen vom Paradies (die Bibel läßt grüßen), oder sie maulen rum, dass nicht alles so war wie zuhause.

Zitat: "Die Insel ist total überbewertet und alles, wirklich alles ist total überbezahlt."

== So einen Schwachsinn kann nur jemand schreiben, der keinen Schritt vor die Hoteltür getan hat.

Zitat: "...schmutz, die toten Korallenbänke, den Umgang mit der Natur, den Nepp und die große Armut der Bevölkerung gesehen haben, frage ich mich nur warum sich dieser Mythos des Paradieses nun schon so viele Jahre von dieser Bananenrepublik hält."

== Weil Du dämlich und arrogant bist, weil Du wahrscheinlich noch ans Christkind, den Weihnachtsmann und den Osterhasen glaubst und fest davon überzeugt bist, dass das Schicksal Dich und Deine Frau füreinander bestimmt hat. Du hättest nur einen Blick vor der Reise in einen beliebigen Reiseführer tun müssen, um zu wissen, dass Mauritius eine dicht besiedelte Insel ist und dass dort keine amerikanischen Millionäre wohnen. Ein Umweltbewußtsein wie in Deutschland gibt es nicht einmal in südeuropäischen Ländern. Bananen werden dort auch nicht angebaut, jedenfalls nicht auf Plantagen. Und Nepp ist beispielsweise gang und gebe in den Touristenzentren der DomRep, nicht aber auf Mauritius. Gerade die Freundlichkeit und Ehrlichkeit der Mauritier macht das Reisen dort sehr angenehm. Aber Du bist ja nicht umher gereist.

Im Übrigen ist Armut ein relativer Begriff. Im weltweiten Vergleich sind deutsche Sozialhilfeempfänger schon sehr reich. Die Löhne auf Mauritius sind in der Tat erschreckend niedrig, aber höher als in anderen Ländern der Region. Viele Textilfabriken sind vor einigen Jahren wegen der gestiegenen Löhne nach Madagaskar ausgewandert.

Zitat: "...Mexiko-Yukatan ... da könnte sich Mauritius einige Scheiben abschneiden, was da manchmal sogar schon um die hälfte des Geldes geboten wird kann ich jedem nur empfehlen."

== Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Vergleich doch Mauritius mal mit Deutschland. Mach doch mal in einem noblen Nordsseebad Urlaub. Sind die Preise dort niedriger und die Stände schöner als auf Mauritius?

Mauritius ist eine kleine Insel und die Regierung hat beschlossen, sich nicht vom Massentourismus überrollen zu lassen. Das ist am sinnvollsten über hohe Gebühren zu realisieren. Pauschalreisen sind deshalb relativ teuer. Das ist eine sehr kluge Entscheidung, denn es gibt schon genug Länder, die vom Massentourismus zerstört werden. Gehe doch mal auf den Malediven tauchen. Außer an ein paar flachen Stellen, die von schnorchelnden Pauschaultouristen zerstört wurden, ist die Unterwasserwelt von Mauritius noch relativ intakt.

Also, wenn Dir Mauritius nicht gefallen hat, dann hat das vor allem mit Deiner Art von Urlaub zu tun. Ein Paradies ist Mauritius nie gewesen, und die Zeit ist dort auch nicht stehen geblieben. Wer sich für Kultur und Menschen interssiert und einen einigermaßen preiswerten und sicheren Urlaub in den Tropen verbringen möchte, sollte unbesorgt einen reinen Flug nach Mauritius buchen und alles andere vor Ort organisieren. Du hingegen solltest den nächsten Urlaub besser in Disneyland verbringen. [biggrin]
Benutzeravatar
Dodomania
nouvo
nouvo
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr Mär 22, 2013 21:42

Re: Der Mythos Mauritius ist nun leider zerstört!

Beitragvon rainer_nietfeld » Sa Mär 23, 2013 14:57

Hallo ich stimme dir voll zu was mauritius in punkto sauberkeit angeht und der armut auch , ich war 1985 und danach bis 2002 immer dort und es wurde von jahr zu jahr schlimmer und ich weiss wovon ich spreche der reinste müllhaufen. Erst glas flaschen dann bier in dosen und PET wo mann hinschaut . Totes meer wo nicht einmal mehr fische sind dazu die toten korallen bänke , aber kein wunder bei der regierung die nur auf geld und korrupt ist . Und die schlimmsten sind die chinesen raffgierig bis zum ende. Schade was aus der insel gemacht worden ist nur einfach schade, mann muss es gehen haben um mitreden zu können und mann muss wie ihr schon andere Länder gesehen haben.
rainer_nietfeld
jette ene coup d'oeil
jette ene coup d'oeil
 
Beiträge: 18
Registriert: Do Jan 10, 2008 21:32
Wohnort: Ibbenbüren

Re: Der Mythos Mauritius ist nun leider zerstört!

Beitragvon Tine1009 » So Mär 24, 2013 13:13

Hallo Rainer,

Du hast in vielem sicher recht. Allerdings scheinst Du Deine Prioritäten anders zu setzen, da Du ja offenbar beabsichtigst, nach Mauritius überzusiedeln:

post64241.html#p64241

Wäre interessant zu erfahren, warum Du Mauritius Deutschland vorziehst.

LG von Tine, die Mauritius durchaus nicht nur durch die rosarote Brille sieht
Keine Reise ist zu weit, wenn man findet, was man sucht.
Benutzeravatar
Tine1009
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 967
Bilder: 0
Registriert: Di Mai 15, 2007 20:56

Re: Der Mythos Mauritius ist nun leider zerstört!

Beitragvon AllradFan » Mo Mär 25, 2013 1:25

Moin,

es gibt halt immer noch Träumer. Wer glaubt Mauritius wäre das Urlaubsparadies dem kann man nicht mehr helfen. Es gibt kein Paradies, Mauritius ist eine wunderschöne Insel mit netten freundlichen Bewohnern, nicht mehr und nicht weniger. Das Preisleistungsverhältnis ist noch in Ordnung, jedenfalls auf der Insel. Mit den Flügen muss man mal schauen, den die Preise sind zum Teil schon heftig.

Aber wie heißt es so schön in der Werbung, auf den Betonmischfahrzeugen bei uns,
Es kommt darauf an was man daraus macht.

Und so ist es immer im Leben.


Gruß
Dieter
AllradFan
mari bon connaisance lor moris
mari bon connaisance lor moris
 
Beiträge: 299
Bilder: 0
Registriert: Mo Nov 21, 2005 2:23

Re: Der Mythos Mauritius ist nun leider zerstört!

Beitragvon wickus » Mo Mär 25, 2013 11:23

Titus hat geschrieben:
Granados hat geschrieben: etwa 200 Meter weiter verbrennen gerade einige Einheimische vermutlich illegal Bauschutt.

Das werden wahrscheinlich nur Gartenabfälle sein.
Davon hat man hier wirklich reichlich, und fällt wesentlich häufiger an, als Bauschutt.
Obwohl ich schon alles Schnittholz bei mir zum Grillen nehme, und auch 2 Kompostierer fürLaub & Rasen haben, zücke ich trotzdem so 5-6 Mal im Jahr "das Feuerzeug", denn sonst wird man das einfach nicht los.

Ist eigentlich leicht an der Rauchfarbe zu unterscheiden: weiss = Gartenabfälle, schwarz = ein Haus, Auto, oder halt Müll.



Ich dachte immer Weiss bedeutet das der Papst brennt [lol]
Benutzeravatar
wickus
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1663
Bilder: 0
Registriert: Mo Jun 18, 2007 12:27
Wohnort: Cascavelle, Mauritius

Info Mauritius Annonce
 
Vorherige

Zurück zu Mauritius Berichte-Erfahrungen-Geschichten



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast