Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Der Mythos Mauritius ist nun leider zerstört!

Hier ist Platz für Ihre Berichte, Erfahrungen und Geschichten.
Sagen Sie den anderen, was Sie wie erlebt haben ;)
Forumsregeln

Re: Der Mythos Mauritius ist nun leider zerstört!

Beitragvon saily » Do Dez 29, 2011 0:10

Hi exmaurifan,

es liegt mir fern, mich hier in eine Diskussion, oder gar einen Streit über die Schönheit bzw. Hässlichkeit einer Insel reinziehen zu lassen.
Das wird schon noch jeder selbst entscheiden und rausfinden müssen, wo es ihm/ihr gefällt...

Wenn ich lese, was dir alles nicht gepasst hat (Wurzeln, Korallenstücke, Nadeln, Wassertiefe, Busfahrplan, zu niedrige Berge,
fehlende Schilder an Haltestellen....) dann bekomme ich aber ein Bild davon was dir wichtig ist. Diese Sachen solltest du nicht
in Afrika oder Indien suchen. Da solltest du lieber in die USA oder nach Hawaii. Dort ist alles perfekt durchorganisiert und ich
vermute du wirst dich dort wohler fühlen.

Ich werde mich an dieser Diskussion nicht weiter beteiligen. Sie führt ohnehin zu nichts.
Ich freu mich schon jetzt wieder auf "mein" Mauritius.

VG

saily

P.S. Den Punkt wollte ich noch beantworten... Das EINZIGARTIGE an Mauritius sind seine Menschen. Für mich jedenfalls...

Wir leben alle unter einem Himmel, doch wir haben nicht alle den gleichen Horizont!
Benutzeravatar
saily
aide boucou
aide boucou
 
Beiträge: 237
Registriert: Do Nov 13, 2008 2:49
Wohnort: Bavaria

Info Mauritius Annonce
 

Re: Der Mythos Mauritius ist nun leider zerstört!

Beitragvon Granados » Do Dez 29, 2011 0:47

Interessanter Thread,

man hätte ihn aber anders benennen können - Wie wäre es mit "Der Mythos Tropen ist nun leider zerstört"?. Erst vor einem halben Jahr war ich in Mexiko (ist übrigens kein drittweltland), Belize und Guatemala (letzteres schon eher). Wie nun @herby gerade dazu kommt Yucatan als "Tropenparadies" zum vergleich heranzuziehen ist mir nicht ganz klar. Hier bin ich für tolle insidertipps dankbar, denn was ich gesehen habe war etwas anders. Ich hätte keine schwierigkeiten einen Bericht darüber zu schreiben, welcher seinen Mauritius-Beobachtungen sehr ähnelt.

Die wenigen verbliebenen "Traumstände" sind in Privatbesitz, der rest ist dem Massentourismus zum Opfer gefallen und strandtechnisch biederer durchschnitt ala Mallorca. Einzig bezaubernd die Mayastätten, aber auch nur vor Sonnenaufgang und Tousistenströmen. Etwas außerhalb der Touristengebiete hat man einen ähnlichen Stile wie in den ärmeren Vierteln von Mauritius. Z.B. In Chetumal. Schnorcheltechnisch gibt es in Mexiko wohl tolle Ecken, z.B. Cozumel. aber die muss man auch suchen und günstig sind die touren dorthin nicht.

Ansonsten hab ich mich schon manches mal gefragt was denn aus dem Mythos Tropen geworden ist - menschenleere Traumstände, unberührte Zivilisationen, wilde Tiere, eine prächtige und farbenfrohe Flora und Fauna, eine Vision die schon die Dichter und Künstler des 19.Jhdts zu Höchstleistungen inspirierte...ich habe es noch nicht erlebt. Vielleicht Belize, hier kann man überteuerte touren zu unberührten Inseln buchen. In den zwei Stunden am Traumstand kommt meist aber wenig genuss auf, weil einem Hitze und Moskitos zu schaffen machen.

@ herby und exmaurifan: (Ironiemodus an) always look on the bright side of life. Irgendwas schmälert den Tropengenuss doch immer, egal ob in Asien, Amerika oder Mauritius. der neppende Taxifahrer, der giftige Skorpion, Malaria, Durchfall, Slums, Müll, Moskito-und Touristenschwärme gehören nun einmal dazu. Ich bin übrigens heute den ersten Tag in Mauritius und bin schon mal gespannt was mich hier alles erwartet.

Im Moment sitze ich auf der Veranda meiner einfachen aber netten Herberge. Ich geniesse den schönen ausblick auf einen Fluß, in der ferne rauschen die Wellen des Meeres, Frösche Quaken, Grillen zirpen und eine leichte Brise umweht die Nase. etwa 200 Meter weiter verbrennen gerade einige Einheimische vermutlich illegal Bauschutt. Und ehrlich - mir gefällts. :wink)
Granados
encor Basic
encor Basic
 
Beiträge: 5
Registriert: So Dez 25, 2011 18:55

Re: Der Mythos Mauritius ist nun leider zerstört!

Beitragvon teddamitzu » Fr Dez 30, 2011 9:38

Ich denke das Paradies ist doch individuell. Der eine findet sein Paradies im 5 * Luxusressort, der andere zuhause auf dem Balkon. Dass es Euch hier nicht gefallen hat, ist Eurer persönlicher Eindruck und auch gut so. Jeder soll seine Meinung frei äussern.

Ich lebe seit über 8 Jahren hier. Selbst am Anfang hatte ich nicht das Gefühl, man will mich als "Tourist" über den Tisch ziehen. handeln gehört hier eben zum Alltag, selbst in Geschäften. Die Menschen sind freundlich und hilfsbereit und das ohne den Geldbeutel zu öffnen. Vielleicht liegt es an der Art, WIE man fragt oder sich benimmt. Einer schrieb "graue Brille" Tja da darf man sich nicht wundern, wenn es genauso grau zurück scheint.

Die grüne Landschaft gibt es hier momentan eher nicht, weil zu unserem aller Leidwesen hat es seit viele vielen Monaten nicht geregnet. Ein Zyclon wäre gut, aber dann gehen auch alle Pflanzen und Bäume kaputt und vor allem, die armen Menschen die (wie in jeder Zivilisation) abseits in billigen Hütten leben, müssen sich eine neue Bleibe suchen.

Man darf nie vergessen, dass Mauritius ich sag immer noch 100 Jahr zurück liegt. Das liegt allerdings an den netten Franzosen und Engländer, die die schöne Insel für sich eingenommen haben; NUR Zuckerrohr angebaut haben, die EU (wieder dieser Europäer) jahrelang einen Spitzen-Sonder-Zuckerpreis gezahlt haben.

Was die Unterwasserwelt betrifft, muss ich sagen, dass ich durchaus bunte Fische sehe (immer) und auch wundervolle Korallen. Sicher sind die Korallen wirklich nicht mehr so Farbenfroh, aber dass sie komplett abgestorben sind..... Nein, echt nicht.

Noch mal:jeder hat eine andere Bezeichnung vom Paradies. Ich persönlich habe auf dieser Welt noch kein einziges Paradies gefunden. Alles hat seine Ecken und Kanten (auch die Menschen) und das finde ich auch gut so.
teddamitzu
aide boucou
aide boucou
 
Beiträge: 187
Registriert: Do Nov 11, 2010 11:31
Wohnort: Mauritius/Perybere

Re: Der Mythos Mauritius ist nun leider zerstört!

Beitragvon Manni » Fr Dez 30, 2011 12:44

Hallo liebe Forumsteilnehmer,
wir fliegen schon seit 2004 jedes Jahr nach Mauritius und wohnen seit 2005 bei unseren mauritianischen Freunden.
Wir lieben diese Insel und lassen uns durch solche Beiträge nichts vermiesen, unser Mythos lebt. Denen es nicht gefällt, sollen Sie halt
wegbleiben. Wir werden Sie nicht vermissen. Wir fliegen heute nach Mauritius für 4 Wochen. [cool5]

Manni
Mauritius ist mein Traum
Benutzeravatar
Manni
moris explorater
moris explorater
 
Beiträge: 33
Bilder: 63
Registriert: Fr Aug 06, 2004 10:20
Wohnort: Brühl b.Köln/Trou d´Eau Douce

Re: Der Mythos Mauritius ist nun leider zerstört!

Beitragvon Rick » Fr Dez 30, 2011 12:50

Moin Moin

Wer in der Schule nicht nur geschlafen hat , sollte wissen das man in den Tropen mit Ungeziefer rechnen muss - ich kenne kein Tropisches Land was den Kampf gegen die unliebsamen Untermieter gewonnen hat.
Müll ?? ja , das ist eines der größten Probleme von Inselstaaten und wird wohl immer ein Problem bleiben - vll sollte man veranlassen das jeder Tourist 20Kg Müll wieder mitnimmt , bei ca 1Mio Touristen kommt da ein ganz schöner Berg zusammen.

Der vergleich von Arbeitsplätzen im Hotel und Gästehaus hinkt ja mächtig ( wenn ihr sowas schreibt solltet ihr zuende denken ) wenn ihr die Angestellten pro Kopf der Gäste umrechnet kommt das Gästehaus in jedem Fall besser weg zumal der verdinst in einem Gästehaus meistens besser ist als im Hotel.

Das die Einheimischen unfreundlich sind , habe ich bisher noch nicht erlebt , es sei denn man spricht sie selber unfreundlich oder überheblich an.

Naja , wer sich über Wurzeln und Korallen beschwert sollte sich mal gründlich untersuchen lassen.

Leider gibt es immer wieder Leute die eine Urlaubsreise machen ohne sich vorher zu informieren , aber dann im nachhinein alles schlecht reden ist sicher keine Lösung.
Mauritius hat sicher seine Probleme (wie fast jedes Land der Welt) aber es ist immernoch eine Reise wert.

MfG Rick
Rick
servi souvent moris forum
servi souvent moris forum
 
Beiträge: 76
Registriert: So Jan 02, 2011 13:20
Wohnort: Beau-Bassin

Re: Der Mythos Mauritius ist nun leider zerstört!

Beitragvon Maike » Fr Dez 30, 2011 14:01

Auch ich lasse mir meine Vorfreude auf meinen ersten Mauritiusurlaub durch solche Beiträge nicht vermiesen.
Jeder hat eine andere Sichtweise und ich freue mich schon darauf, meine eigenen Erfahrungen zu machen. Jedes Land hat seine Vor-und Nachteile und wenn ich mich vorab infomiere, weiß ich auch, dass ich keine bösen Überraschungen in Bezug auf Infrastruktur o.ä. erlebe. Solange man einem Land und deren Bewohnern offen begegnet und die Erwartungshaltung nicht übertrieben hoch ist, denke ich , kann nichts schief gehen. Ich glaube kaum, dass es in einem Land nichts aber auch gar nichts eunfach "nur" schlecht sein kann .
Maike
moris explorater
moris explorater
 
Beiträge: 35
Registriert: Mo Aug 01, 2011 15:47
Wohnort: Hoch im Norden

Re: Der Mythos Mauritius ist nun leider zerstört!

Beitragvon clpclp » Mo Jan 02, 2012 18:22

Hallo zusammen,

mein Mann und ich haben im Dezember 2011 zum ersten Mal unseren Urlaub auf der Insel verbracht.
Und unsere Antworten auf die obligatorische Frage "Wie war Euer Urlaub?" könnten - sehr zur Überraschung unserer Freunde - unterschiedlicher nicht ausfallen...

Warum?
Ganz einfach: bei uns wird das Reiseziel gemeinsam festgelegt, die Feinplanung übernehme dann ich.
Mein Schatz ist also in diesen Urlaub gefahren wie in jeden anderen vorher. Er hatte sich zwar "grob" über das Reiseziel informiert (sprich: auf dem Hinflug einen Reiseführer gelesen :wink) ), war ansonsten aber komplett unvoreingenommen.

Ich dagegen hatte die Urlaubsprospekte im Kopf… "die freundlichsten Menschen der Welt" oder "das Paradies auf Erden"… und bin einfach mit zu hohen Erwartungen angereist. Ich dachte mir zwar, dass man bestimmt einige Abstriche machen muss, aber auch in den Foren schrieben ja bisher eigentlich nur die glühenden Anhänger der Insel. Und das kann dann schon zu übersteigerten Erwartungen führen.

Für meinen Mann waren die streunenden Hunde ein normaler Anblick für ein Entwicklungsland…. in meinem Paradies hatte ich so viele davon eher nicht erwartet.

Mein Mann fand es normal, dass man in einem afrikanischen Land beim Thema Sauberkeit Abstriche machen muss: er fand die Insel sauberer als erwartet.
In meiner Vorstellung von Mauritius waren verdreckte öffentliche Strände (abends nach einem Wochenende!) nicht mit inbegriffen.

Und zur Freundlichkeit der Menschen: in einem Museum, das um 17.00 Uhr zumacht, bereits ab 16.45 vom Personal zur Eile gemahnt zu werden, damit der Feierabend nur nicht zu spät anfängt… das traut sich z. B. in der Karibik niemand!
Hier nochmal vielen Dank an Frank von FlyMauritius und seine Freundin Angela für die nette Tour -
und die Einführung in die mauritianische Fahrweise [cool5] [shok]

Ansonsten waren die Menschen wie überall: die meisten Leute lächeln zurück, wenn man sie anlächelt…

Ich fand den Urlaub nicht schrecklich, wirklich nicht. Wahrscheinlich werden wir irgendwann auch nochmal im Süden der Insel Urlaub machen.
Aber das wird dann auch für mich ein "normaler" Urlaub werden, ohne "paradiesische" Erwartungen…
Benutzeravatar
clpclp
nouvo
nouvo
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo Jan 02, 2012 17:57

Re: Der Mythos Mauritius ist nun leider zerstört!

Beitragvon EvaBeumers » Mo Jan 02, 2012 20:24

Hallo clpclp,

ein sehr aufschlußreicher Beitrag, der in meinen Augen viel darüber sagt, für wen Mauritius ein tolles Reiseziel ist (kein Paradis) und wer dann doch ehr enttäuscht ist. Für mich ist der wesentliche Unterschied in Eurer Wahrnehmung nicht der unterschiedliche Informationsstand im Urlaub, sondern dass dein Mann von vornherein akzeptiert hat - Mauritius ist kein moderner Industriestaat, nicht Europa, nicht Amerika oder Australien - sondern ein Schwellenland (Entwicklungsland sind wir nun nicht mehr) und Afrika zugehörig. Wenn ein Urlauber hier europäische Standards auserhalb der Hotels (und manchmal auch innerhalb) zugrunde legt, wird meiner Ansicht nach immer enttäuscht sein. Streunende Hunde, Müll am Strand nach den Partys am WE (wohlgemerkt ist der Strand Montags wieder sauber - zumindest in FeF) und eine gewisse Sch--eigal Haltung (wir kommen am Freitag um das zu reparieren - blöd ich hab wieder vergessen zu fragen, welcher Freitag gemeint ist) gehören dazu und sind nach meiner Erfahrung auch in vergleichbaren Ländern normal. Die Mauritius Fans hier im Forum und viele von den Residents, die hier leben - haben das akzeptiert und finden trozdem, dass Mauritius ein super schönes Land ist - ob ein Paradis - muß jeder für sich selber entscheiden - Mark Twain ist ja schon eine Weile tot und war wahrscheinlich auch nicht so anspruchsvoll.

Viele Grüße
Eva Beumers
Katamaran
www.dreamcatcher-mauritius.com
Benutzeravatar
EvaBeumers
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 534
Registriert: Di Okt 14, 2008 11:58
Wohnort: Flic en Flac, Mauritius

Re: Der Mythos Mauritius ist nun leider zerstört!

Beitragvon Titus » Mo Jan 02, 2012 21:22

Granados hat geschrieben: etwa 200 Meter weiter verbrennen gerade einige Einheimische vermutlich illegal Bauschutt.

Das werden wahrscheinlich nur Gartenabfälle sein.
Davon hat man hier wirklich reichlich, und fällt wesentlich häufiger an, als Bauschutt.
Obwohl ich schon alles Schnittholz bei mir zum Grillen nehme, und auch 2 Kompostierer fürLaub & Rasen haben, zücke ich trotzdem so 5-6 Mal im Jahr "das Feuerzeug", denn sonst wird man das einfach nicht los.

Ist eigentlich leicht an der Rauchfarbe zu unterscheiden: weiss = Gartenabfälle, schwarz = ein Haus, Auto, oder halt Müll.
Benutzeravatar
Titus
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 977
Bilder: 2
Registriert: Mo Feb 07, 2005 22:30
Wohnort: La Réunion

Re: Der Mythos Mauritius ist nun leider zerstört!

Beitragvon monika » Di Jan 03, 2012 9:42

Kompliment Eva,
super geschrieben und absolut auf den Punkt gebracht. Schliesse mich dem voll inhaltlich an. Ich werde auch nie die Vergleiche verstehen, die einfach immer hinken müssen. Mauritius ist weder die Malediven in gross, noch Mexico oder Thailand. Es ist eigenständig, mit einer spezifischen, geographischen und historischen Entstehungsgeschichte, die Landschaft, Strände und Bevölkerung prägen. Was ein Paradies ist, kann jeder nur für sich selber entscheiden. Ich kenne keines und stelle es mir auch extrem langweilig vor.

Mit sonnigen Grüssen,
Monika


EvaBeumers hat geschrieben:ein sehr aufschlußreicher Beitrag, der in meinen Augen viel darüber sagt, für wen Mauritius ein tolles Reiseziel ist (kein Paradis) und wer dann doch ehr enttäuscht ist. Für mich ist der wesentliche Unterschied in Eurer Wahrnehmung nicht der unterschiedliche Informationsstand im Urlaub, sondern dass dein Mann von vornherein akzeptiert hat - Mauritius ist kein moderner Industriestaat, nicht Europa, nicht Amerika oder Australien - sondern ein Schwellenland (Entwicklungsland sind wir nun nicht mehr) und Afrika zugehörig. Wenn ein Urlauber hier europäische Standards auserhalb der Hotels (und manchmal auch innerhalb) zugrunde legt, wird meiner Ansicht nach immer enttäuscht sein. Streunende Hunde, Müll am Strand nach den Partys am WE (wohlgemerkt ist der Strand Montags wieder sauber - zumindest in FeF) und eine gewisse Sch--eigal Haltung (wir kommen am Freitag um das zu reparieren - blöd ich hab wieder vergessen zu fragen, welcher Freitag gemeint ist) gehören dazu und sind nach meiner Erfahrung auch in vergleichbaren Ländern normal. Die Mauritius Fans hier im Forum und viele von den Residents, die hier leben - haben das akzeptiert und finden trozdem, dass Mauritius ein super schönes Land ist - ob ein Paradis - muß jeder für sich selber entscheiden - Mark Twain ist ja schon eine Weile tot und war wahrscheinlich auch nicht so anspruchsvoll.

Viele Grüße
Eva Beumers
Benutzeravatar
monika
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2061
Bilder: 4
Registriert: Mo Aug 02, 2004 15:57
Wohnort: Flic en Flac

Info Mauritius Annonce
 
VorherigeNächste

Zurück zu Mauritius Berichte-Erfahrungen-Geschichten



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste