Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Achtung!! kein toller Katamaranausflug ins Paradies

Hier ist Platz für Ihre Berichte, Erfahrungen und Geschichten.
Sagen Sie den anderen, was Sie wie erlebt haben ;)
Forumsregeln

Achtung!! kein toller Katamaranausflug ins Paradies

Beitragvon herby50 » Mo Jan 02, 2012 20:06

Es wundert mich, dass in den Foren immer wieder zb. die Katamaranausflüge zu den angeblich paradiesischen Inseln vorgeschlagen werden.
Ich habe solche Ausflüge vor kurzem gemacht und würde diese nicht weiterempfehlen, die sind ein einziger Nepp, alles was versprochen wird, wirst du dort nicht finden.

Hier nun eine Beschreibung was euch bei einem dieser Ausflüge erwarten könnte.
Die Preise sind stark unterschiedlich, geboten wird immer der selbe Nepp.
Morgens werden so viele Menschen als möglich auf das Boot gepfercht, Getränke und die angeblich tollen Cocktails sind alle von sehr sehr schlechter Qualität und Zusammenstellung, mit ganz minderwertigen Zutaten, die kunststoff Gläser werden nur ganz kurz vom Deck aus im Meerwasser ausgespült und schon bekommt es der nächste.
Wenn ihr Pech habt und ein stärkerer Wind geht, dann trinkt sowieso fast keiner etwas und die Boys lachen sich zu Tode über die dummen Turis.
Dann endlich auf der Paradiesischen Insel angekommen, fahren die in die Lagune über alles und jedes und dort sind schon weiter 30 bis 50 Boote vor Anker gegangen.
Was sich dort abspielt könnt ihr euch nicht vorstellen, am Traumstrand dann gleich der nächste Nepp, wenn du eine Liege möchtest, dann Zahl, wenn du in den Schatten möchtest, auch nur unter einen Baum dann Zahl, wenn du was zum Trinken außerhalb des Bootes haben möchtest, was bei dieser Hitze ja eher normal ist dann zahl, aber diese Preise hast du noch nicht gesehen.
Solltest du schnorcheln wollen, dann unbedingt dein eigenes Zubehör mitnehmen, aber besser du gehst nicht schnorcheln, denn was dich unter der Wasseroberfläche erwartet ist so schauderhaft, dass dir das spätere tolle Essen schon vorher wieder hoch kommt, an der Wasseroberfläche schwimmen alle möglichen und unmöglichen Sachen, das ganze siehst du nur mit der Brille von unten, so richtig toll kommt es aber wenn du den Meeresboden betrachtest, alles Tot, und die meisten, nicht besonderen Fische befinden sich komischerweise unter den Booten, also das Riff, die Lagune alles verdreckt und Tot, graue Korallenhalden wo du nur hinschaust, diverse Reste von allem und jedem ich kann nur sagen sehr grauslich, ich dachte nur nichts wie raus, denn hätte ich da ein wenig Wasser geschluckt, dann weis ich nicht was ich da alles in meinen Magen bekommen hätte.

Nun hatten scheinbar einige Boote bereits mit der Ausgabe des Essens begonnen und so im Augenwinkel hatte ich auch noch das Rätsel der Fische gelöst, die Bootsboys schütten alle Reste mit samt der Servietten und so weiter nach dem Essen ins Meer, daher die Fische unter den Booten, ich hatte daher nach meinem auftauchen wie ihr euch denken könnt keinen Appetit auf das versprochene Essen.
Meine Frau hatte mittlerweile aber schon angefangen auf unserem Boot das Essen aus zufassen!?!?! alles ja wirklich alles war entweder kaum gebraten, daher zb. teilweise Rohes Hühnerfleisch, was daraus werden kann, brauch ich hier wohl nicht zu schreiben.
Auch alles andere war gerade dem Namen nach das tolle versprochenen Grillessen.

Nach dem essen kündigte der Kapitän schon die Rückfahrt an, alle auch wir haben natürlich interveniert, hatten wir doch einen nicht billigen ganzen Tag auf der Insel gebucht, nach langem hin und her blieben wir doch noch eine Stunde länger als angekündigt.
In einem privaten Gespräch mit dem Kapitän stellte sich heraus, dass für den Nachmittag und den Abend schon wieder andere Turis das Boot gebucht hatten.
Bei der Heimfahrt, wieder hinaus aus der Lagune ganz ohne Rücksicht auf die Korallenbänke, nur so schnell als möglich zurück, der Wind hatte noch zugenommen und die meisten Besucher lagen an Deck mit einem Sackerl am Mund, an die angeblichen und versprochenen Tollen Cocktails zum Sonnenuntergang brauchtest du nicht zu denken, ob das vom Essen oder von den Wellen war, überlasse ich eurer Fantasie.
und endlich im Hafen wurden alle nur so bald als möglich vom Boot geschoben und aus!!!!!!

Nun möchte ich euch euren Urlaub nicht verderben aber entscheidet selbst ob euch dieser, oder so mancher anderer Ausflug einen Ganzen Urlaubstag und die nicht unerheblichen Kosten wert ist.

Mit lieben Grüßen nun wieder aus einem wahren Paradies.
Herby

herby50
encor Basic
encor Basic
 
Beiträge: 8
Registriert: Do Dez 15, 2011 14:25

Info Mauritius Annonce
 

Re: Achtung!! kein toller Katamaranausflug ins Paradies

Beitragvon Titus » Mo Jan 02, 2012 20:57

Das war nicht rein zufälliger Weise der Katamaran "Jamilia" ?? - so in der ersten Dezemberwoche vor Mahébourg?
Bild

Dann schätze Dich bitte glücklich !
Der wurde vor Weihnachten bei uns in Réunion "angeschwemmt", mit kaputtem Segel.
Man hatte ebenfalls kein Benzin an Bord, Motor kaputt, kein Funkgerät und keine Signalraketen.

Die Geschichte wurde dann immer abenteuerlicher. Als sich herausstellte, dass diese eine gefälschte Immatrikulation hatten, interessierte sich natürlich sofort der Zoll für dieses Schiff, da man zunächst davon ausging, dass sie Drogen geschmuggelt haben könnten.

Im Nachhinein stellte sich dann raus, dass diese Touristen irgendwo auf Mauritius transportiert hatten und ihnen auf dem Rückweg, nachdem sie die Touristen wieder abgesetzt hatten (ich glaube, es ging irgendwo von Riviere Noire auf die Inseln bei Mahébourg) ging ihnen der Sprit aus. Und das Segel war wohl auch schon vorher kaputt.

Jedenfalls trieb die Besatzung und das Schiff 14 Tage " in der Gegend herum" bis sie dann bei uns, ausgehungert & ausgetrocknet, angeschwemmt wurden. Lebensmittel & Wasservorräte hatten sie wohl ebenfalls nicht an Bord.

Nachzulesen bei:
http://www.linfo.re/Les-autorites-mauriciennes-enquetent-sur-le-naufrage-du-Jamilia
http://www.zinfos974.com/Les-naufrages-secourus-assoiffes-et-affames-auraient-derive-plus-de-deux-semaines_a35636.html
http://www.zinfos974.com/Les-membres-du-Jamilia-secourus-a-la-Reunion-pourraient-etre-inculpes-a-Maurice_a35885.html
http://www.zinfos974.com/Le-skipper-Sri-Lankais-secouru-a-la-Reunion-ecope-d-une-amende-pour-fausse-immatriculation_a35844.html

Das ist nicht das erste Mal, dass auf diese Art ein Boot aus Mauritiusbei uns ankommt ! Und ich erinnere mich auch an eine Geschichte, von 2 Franzosen, die vor rund 3 oder 4 Jahren ein Boot für einen Angelausflug charterten, und nie wieder gesehen wurden.
Das Letzte was man von diesen hörte, war, dass sie auf dem Rückweg waren, und es ein Motorproblem gab. Per Handy, denn das Boot hatte auch kein Funkgerät.
Persönlich würde ich, bevor ich so eine Fahrt buchen würde, erst einmal checken, ob diese zumindest Seenotraketen und ein VHF Radio an Bord haben.
Das ist eigentlich das MINDESTE.
Benutzeravatar
Titus
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 977
Bilder: 2
Registriert: Mo Feb 07, 2005 22:30
Wohnort: La Réunion

Re: Achtung!! kein toller Katamaranausflug ins Paradies

Beitragvon herby50 » Mo Jan 02, 2012 21:24

Nachtrag
Hallo Titus,
danke für deinen Beitrag,
nicht berichtet habe ich über den erbarmungswürdigen Zustand des Katamarans, das möchte ich nun nachholen.
Da ich selbst Segler bin sehe ich diese Dinge natürlich mit anderen Augen als ein normaler Paradies-Turist.
Also von der Verschmutzung und der kärglichen Ausstattung abgesehen, habe ich nach Rettungswesten für die ca.25-30 Gäste gesucht, sollte sich nicht noch ein Tiefgeschoß in den Schwimmkörpern befunden haben, habe ich keine gefunden.
Die Segel waren notdürftig geflickt, Die Abspannungen im Vorschiff waren eingerissen und währen bei stärkerer Belastung sicher ganz zerrissen, was mit den darauf liegenden Gästen passiert, kann sich sicher jeder vorstellen.
Alle Navigeräte und sonstigen Anzeigen waren ohne Funktion, wie viel Diesel die mit hatten kann ich leider deswegen auch nicht sagen.
Funkgerät habe ich keine gesehen. Das Dingi war min 100x geflickt und in keinem besseren zustand, als uns ein Bootsmitglied zum Strand bringen sollte ist der Motor nicht und nicht angesrungen, und ein daneben liegendes Boot mußte unserem aushelfen usw.
Bei meiner Nachfrage beim einheimischen Kapitän, sagte dieser er könne darüber keine Auskunft geben, da er das Boot erst seit ein Paar Tagen steuert.
Eigentlich müßte man sich das gebuchte Boot schon vor der Buchung un der Bezahlung anschauen, aber wer macht oder kann das schon, wenn du einmal gebucht und bezahlt hast versuch einmal dein Geld wegen dieser Mängel zurück zu erhalten.
LG Herby
herby50
encor Basic
encor Basic
 
Beiträge: 8
Registriert: Do Dez 15, 2011 14:25

Re: Achtung!! kein toller Katamaranausflug ins Paradies

Beitragvon EvaBeumers » Mo Jan 02, 2012 22:15

Hallo Herby,

nach Deiner Beschreibung vermute ich mal, dass Du einen Ausflug zur Ilo Gabriel gemacht hast. Ich werde Deinen Eindruck von Mauritius mit Sicherheit nicht mehr ändern können, aber würde gerne allen anderen ein realistischers Bild vermitteln.

Ich kenne die Ilo Gabriel und das Gegenüber die Ile Plate wirklich gut, und ich habe noch NIE 5o Boote dort gesehen - klar ist es in der Hauptsaison dort nicht Menschenleer, aber so wie Du es beschreibst, ist es mit Sicherheit übertrieben.

Zum Essen und zum Benehmen der Crew kann ich so nichts sagen, aber es gibt überall auf der Welt gute und schlechte Anbieter, so wie Du es beschreibst war es wohl ein schlechter. Ich kenne genug Touristen und auch Einheimische, für die eine Tour zu den nördlichen Inseln das absolute Highlight des Urlaubs darstellt.

Nicht alle Katamarane haben die Erlaubnis auf der Gabriel zu landen, daher die Kosten für Liegen und Getränke. Dagegen hilft sich vorher zu erkundigen, dafür sind Foren wie dieses da - damit hat sich schon so mancher eine unliebsame Überraschung erspart.

Dass die Crew mit Caracho ohne Rücksicht auf Verluste über die Einfahrt in der Lagune brettert, halte ich für ein Gerücht. Die Einfahrt zur Gabriel und zur Plate ist recht niedrig und ziemlich schmal und die Skipper brauchen viel Erfahrung und wissen sehr genau, wie sie da durch müssen. Ein touchieren des Riffs schadet dem Boot, kann den Motor kosten oder größere Schäden anrichten und das macht keiner freiwillig aus Jux, sonst ist er seinen Job schneller los als er gucken kann.

Gäste mit Magenproblemen sind im Norden nicht ganz selten. Das liegt am Wellengang, an zuviel Sonne und häufig an zu viel Akohol - in den seltesten Fällen am Essen. Ich empfehle Reisetabletten, viel im Schatten aufhalten und wenig Alkolhol - das hilft im den meisten Fällen.

Schwimmwesten in ausreichender Menge sind übrigens Pflicht und werden von der Coast Guarde regelmäßig kontrolliert-

Viele Grüße von der sonnigen Insel
Eva beumers
Katamaran
www.dreamcatcher-mauritius.com
Benutzeravatar
EvaBeumers
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 534
Registriert: Di Okt 14, 2008 11:58
Wohnort: Flic en Flac, Mauritius

Re: Achtung!! kein toller Katamaranausflug ins Paradies

Beitragvon Alvanmarcel » Mo Jan 02, 2012 22:21

Hallo,

kann man hier vielleicht Bilder der Crew oder die Namen der Unternehmen nennen bei denen man aufpassen soll! Das scheint ja der Meganepp zu sein.
Alvanmarcel
encor Basic
encor Basic
 
Beiträge: 9
Registriert: Di Dez 20, 2011 14:52

Re: Achtung!! kein toller Katamaranausflug ins Paradies

Beitragvon saily » Di Jan 03, 2012 3:06

Ich habe den Ausflug zur Ilot Gabriel im März 2011 gemacht.
Er hat mich nicht vom Hocker gehauen - aber es war ein durchaus angenehmer Tag.

Ein Bekannter den ich auf der Insel habe, hatte mir den Ausflug zum "Mauri-Preis" von 25 Euro gebucht. Der Katamaran war
sauber und vom Standard her absolut ok. Allerdings war es ziemlich voll. Gleich am Anfang als wir von Grand Baie wegfuhren
tranken einige Leute Alkohol - und bei den ersten Wellen jauchzten sie auch noch alle vor Freude - die Inseln im Norden sind
aber vom Seegang eher rau - und so lehnten bald einige über der Reling oder nutzten die Müllbeutel die die Crew verteilte.

Zwischen den beiden Inseln angekommen ankerten in der Tat einige Boote. Es waren vielleicht 15 oder so. Es war ein Sonntag. Das
weiß ich, weil wir den Tag extra wählten um gut durch Port Louis zu kommen ohne Stau zu haben.... dort angekommen wird geankert
und man kann vom Kat aus zum Strand schnorcheln oder mit dem Dinghi übersezten. Dort muß man in der Tat für Liegen oder Getränke
zahlen. Ich hab mir vom Boot Wasser mitgenommen. Wenn man zum Boot zurückschwamm/fuhr was andauernd möglich war konnte man
dort auch wieder trinken... aber die Insel gehört eben nicht zum Boot dazu - und man muß die Preise der Anbieter vor Ort zahlen.
Diese sind überteuert - aber man befindet sich auch auf einer kleinen Insel mitten im Ozean.... hier muß alles per Schiff angeliefert werden.

Nach dem Schnorcheln/Sonnen gabs leckeres Grillgut. Es war wirklich gut. Hähnchenteile (durch und sehr gut - suche noch immer nach dieser
Marinade - kennt sie jemand?) , versch. Fisch, Salate, Brot, usw. - danach Grillbananen. Es gab auch Cocktails. Eher einfacher Art. Cuba Libre,
Gin Tonic oder sowas. Die Crew spielte noch Gitarrenmusik und es wurde Stimmung gemacht an Bord. Danach gings zurück.

Für 25 Euro incl. allen Getränken und dem Grillen war das für mich ein gelungener Tag. Wenn auch ein Touriausflug wie ihn viele jeden Tag erleben.
Mir gefallen die Touren ab Black River hinterm Riff besser um nen Tag zu relaxen. Die hohe See hab ich beim Fischen genug.

Schöne Grüße

saily
Wir leben alle unter einem Himmel, doch wir haben nicht alle den gleichen Horizont!
Benutzeravatar
saily
aide boucou
aide boucou
 
Beiträge: 237
Registriert: Do Nov 13, 2008 2:49
Wohnort: Bavaria

Re: Achtung!! kein toller Katamaranausflug ins Paradies

Beitragvon teddamitzu » Di Jan 03, 2012 10:00

Hallo

Ich war erst vor einer Woche und zum bestimmt 10 Mal mit dem Kat auf Ilo Gabriel. Diesmal mit Essen auf der Insel, wo wie auch ständig Getränke holen konnten. Der Preis 1200 war absolut ok, Kinder bis 11 die Hälfte.

Der Kat, wie viele, hatte schon paar Jahre auf dem Buckel, war aber echt ok.

Crew war nett und aufmerksam (wollen ja Trinkgeld am Ende), Essen durchaus lecker und reichhaltig. über Cocktails kann ich nichts sagen, aber Wasser, Fanta, Coca Cola waren gekühlt und ausreichend vorhanden.

Beim Schorcheln haben ich viele schöne Fische nicht in Bootsnähe gesehen.

Der Pass ist, wie Eva sagt, sehr eng und niemand brettert da durch, weil 1. sehr flach und übung und Augenschein benötigt. Beschädigen die Skipper das Boot, könnte dies ihr Arbeitsplatz kosten.

Vor der Insel lagen höchtens 20-25 Boote und das in der Hauptsaison. Klar ist es voll auf der Insel, wenn 25 à 30 volle Boote à ca. 30 Touris gegen 11 anlegen. Deswegen fahren viele mit eigenem Boot erst um 15 h hin, dann sind alle Boote auf dem Rückweg.

Ein Tag von 9-16h mit Essen und trinken für 25-40 E ist meines Erachtens kein zu hoher Preis.

Schwimmwesten sind Pflicht auf den Booten und werden sehr oft von der Küstenwache kontrolliert. Fehlen diese wird die Lizens entzogen bzw hohe Strafe erteilt. Das kann sich kein Boot leisten.

Dass die Schnorchelausrüstung abgenutzt ist stimmt oftmals, aber stört im Salzwasser eher wenig.

Es gibt solche und solche Boote. Kleine und grössere. Sicher ist es ratsam, vor dem Ausflug sich das Boot anzusehen.

Ich werde sicher noch einige Ausflüge auf die Inseln machen, denn es ist immer ein schöner Tag und mit etwas Glück sieht man sogar Delphine oder im Sep Wahle.

Stefanie
teddamitzu
aide boucou
aide boucou
 
Beiträge: 187
Registriert: Do Nov 11, 2010 11:31
Wohnort: Mauritius/Perybere

Re: Achtung!! kein toller Katamaranausflug ins Paradies

Beitragvon Paradiesvogel » Di Jan 03, 2012 18:11

Wenn ich das hier so lese frage ich mich immer wieder: Was wollt ihr eigentlich?
Ihr alle sucht das perfekte Paradies. Aber wie sieht das aus?

Der Strom kommt aus der Steckdose. Das er überwiegend auf dieser Insel mit Diesel gewonnen wird interessiert euch nicht. Ihr benutzt die Klimaanlage weiterhin hemmungslos.

Das Wasser kommt aus dem Wasserhahn. Das es auf dieser Insel nun schon im 2. Jahr zu wenig regnet und die Bewohner oft kein Wasser haben interessiert euch nicht nicht. Ihr duscht weiterhin min. 2 x am Tag.

Ihr werft euren Müll in die Tonne. Wo er danach landet interessiert euch nicht. Ihr mokiert euch nur wenn ihr welchen seht.

Ihr wollt traumhafte Katamaranausflüge. Das jeder von euch min. 1 x die Toilette dabei benutzt und Hunderte und Tausende von Menschen auf der gleichen Stelle ihre Hinterlassenschaft zurück lassen interessiert euch dabei nicht. Den Korallen und Fischen soll es egal sein.

Ihr wollt täglich Sonnenschein und eine immergrüne Natur, nur regnen soll es nicht in eurem Urlaub.
Die Menschen sollen euch immer freundlich entgegenkommen, auch wenn ihr mit langen Gesichtern über die Insel geht, weil sie nicht das Paradies darstellt das ihr euch vorstellt.

Ich könnte so weitermachen, mir viele noch so vieles ein.

Feinen Puderstrand, glasklares Wasser, blauer Himmel und einsame Strände – wer das findet, soll uns Bescheid geben – wir kommen!
Paradiesvogel
nouvo
nouvo
 
Beiträge: 3
Registriert: Do Dez 29, 2011 12:02

Re: Achtung!! kein toller Katamaranausflug ins Paradies

Beitragvon Staun » Di Jan 03, 2012 18:27

Haste Langeweile???? Als Resident 2x angemeldet??? [biggrin]
Staun
aide boucou
aide boucou
 
Beiträge: 215
Registriert: Fr Mai 13, 2011 12:11

Re: Achtung!! kein toller Katamaranausflug ins Paradies

Beitragvon exmaurifan » Di Jan 03, 2012 18:50

Hallo Herby,
nach einem überstandenen Mauriurlaub kann ich nur sagen: Du beschreibst den lachhaften Nepp der "überaus liebenswürdigen und einmalig hilfsbereiten Bevölkerung" wie Paradies- und andere Vögel es in diesem Forum immer wieder herunterbeten absolut realistisch. Laß Dich nur hier nicht von den "üblichen Verdächtigen" niedermachen (ich wurde auch schon beleidigt, das ist wohl hier mangels Argumenten so üblich)! Touroperater sind grundsätzlich schlechtgelaunt. Auf die Frage einer Tour vom Westen ausgehend, ob es auf Mauri Abwasserkläranlagen gäbe verifizierte der Typ kurz, daß wir ja vom Westen kommen, also "Nur im Westen ja, im Osten nicht." Am nächsten Tag ging die Tour vom Osten aus, 3 x darfst Du raten , was er auf dieselbe Frage antwortete.
Auf die Frage"Was wollt Ihr eigentlich"? Wir wollen weder bei der Vorbereitung auf einen Mauriurlaub hier im Forum noch beim Lesen von blümeranten Vorworten in adrenalinsteigernden Reiseführern getäuscht werden. Wenn einer ein Problem mit Strom/Wasser/Müll hat, dann ist es der Staat Mauritius und alle, die gut daran verdienen und sich so aktiv am ausbluten der Insel beteidigen. Überall wird man angebettelt (zB beim Ausblick von der Kapelle in Cap Malheureux gelingt es erst beim 4. Anlauf, die nervende Schmuckverkäuferin abzuwimmeln). In Restaurants ist rohes, lauwarmes Hähnchenfleisch keine Seltenheit (z.B. Resto Coin de Mire, unfreundliche Bedienung, 20 Min Wartezeit im leeren Restaurant, bis mißmutig das Getränk kommt.) Hier im Forum hochgelobte Restaurants (z. B. Lambic in PL) servieren einem als Steak ein kaugummiartiges fades Etwas, immer ein Grinsen auf den Lippen. Die Einwohner halten uns für blöde, das merkt man an jeder Ecke.
Feinen Pulversand, glasklares Wasser, blauer Himmel und einsame Strände - ja das gibt es - und ich fahre dieses Jahr wieder reumütig dahin zurück, da weiß ich auch, was echte Freundlichkeit der Einwohner ist, weder mit rosaroter noch mit grauer Brille. Ich sage aber keinem, wo das ist. Maurifans können sich da auf keinen Fal wohlfühlen.
In diesem Sinne ki manieere!
exmaurifan
encor Basic
encor Basic
 
Beiträge: 8
Registriert: Di Dez 27, 2011 20:05

Info Mauritius Annonce
 
Nächste

Zurück zu Mauritius Berichte-Erfahrungen-Geschichten



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast